Jump to content
gracekelly

52 Photo-Projekte <> Fuji XT2 (gracekelly) vs. Canon 6D (Hans-Lee)

Empfohlene Beiträge

Geschrieben (bearbeitet)

Hans-Lee und ich haben diese Woche unser "Projekt 52" gestartet - ein Jahr mit 52 Photo-Projekten zu bestimmten Themen oder bestimmten Facetten des Photographierens.
Ziel dabei ist es, nicht nur unsere Kameras technisch immer besser kennenzulernen, sondern auch aus alten Fahrwassern herauszukommen. Wer kennt das nicht, dass man doch immer wieder auf die gleiche Art photographiert? Wöchentliche Projekte bringen auf neue Ideen, wecken die Kreativität und lassen einen neue Perspektiven einnehmen.

 

Wir hatten diese Woche schon viel Spaß, uns gegenseitig zu inspirieren und anzuspornen! Da es ein gemeinsames Projekt ist und es auch darum geht, unsere Bilder zu vergleichen (Technik, Komposition, Motiv usw.), hoffe ich, dass es in Ordnung ist, in diesem Faden Hans-Lees Canon Bilder neben meine Fuji-Bilder zu stellen (natürlich immer als solche gekennzeichnet).

 

Wir freuen uns über jede Kritik und jeden Kommentar! Welches Bild findet ihr besser - Perspektive, Technik, Komposition, Aussage, Motivwahl, Farben......... ?

 

JEKAMI - Wer möchte. ist herzlich eingeladen bei unserem Projekt mitzumachen!

 

Neuer Eintrag vom 14.5. - danke für eure Anregungen dazu!:

„Projekt 52“ hat zum Ziel, etwas Neues zu lernen, sich konkret Gedanken über die Gestaltung des eigenen Photos zu machen und sich von anderen inspirieren zu lassen,  was sie in dem Photo sehen und welche Überlegungen sie wiederum ihren Photos vorangestellt haben.

 

Damit „Projekt 52“ Substanz bekommt, fasse ich hier die „Spielregeln“ noch einmal zusammen:

  1. Zeitrahmen: Bekanntgabe des neuen Themas ist immer sonntags. Zu diesem Thema kann dann jeder ein Bild bis zum darauf folgenden Sonntag einstellen.
  2. Photos: Wer sich richtig herausfordern möchte, überlegt / plant / gestaltet sein Photo zum Thema innerhalb der 7 Tage! Challenge is an opportunity for progress…… 
    Aber natürlich kann auch gern ein Photo aus dem Archiv genommen werden.
  3. Technik: Das Photo kann sowohl OOC als auch nachbearbeitet sein, sollte jedoch nicht völlig verfremdet sein.
  4. Bildkritik / Kommentar: Wer ein Bild einstellt, sollte dazu  ein paar kurze Sätze schreiben, sowie zu mind. 1 anderen Bild (z.B. wie michmarq in #13)! Nur Mut - es brauchen keine rhetorisch geschliffenen Romane zu sein
    Wem nix einfällt - hier ein paar mögliche Stichpunkte:

    - Motivwahl
    - Vordergrund / Hintergrund

    - Farben / Farbwahl
    - Komposition der verschiedenen Elemente

    - Wahl der Schärfentiefe
    - Blickführung

    - Bildebenen
    - Perspektivwahl

    - Warum gefällt einem das Bild selber besonders gut? Welche Aussage hat es für einen selber?
    - ……… learning by doing is effective  

 

Unser Projekt 1: Linien

 

gracekelly:  Elbbrücke bei Dömitz (Fuji XT2 + XF 18-55mm, 20mm, F3,2, 1/8000, ISO 250, Filmsimulation Velvia)

 

Ich habe versucht, in meinem Bild das Thema „Linien“ auf verschiedene Weise darzustellen.

Zum einen ist es ganz offensichtlich die Linie der Brücke, die sich diagonal durchs Bild zieht und durch die streckenweise parallel laufende Linie des Sees betont wird.

Zum anderen ist es die BahnLinie (die Brücke ist eine ehemalige Eisenbahnbrücke) – denn eine Linie kann ja auch ein öffentliches Verkehrsmittel sein.

Und nicht zu guter Letzt ist eine Linie ein Strich, der zwei Punkte miteinander verbindet – ebenso wie eine Brücke!

 

Die Farben des Bildes sind bewusst sehr kräftig, weil sie – wie ich finde – das Geradlinige der Brücke unterstreichen. (Abgesehen davon liebe ich kräftige Farben – danke Velvia  

   ).

Um den Vordergrund zu gestalten und um nochmal einen farblichen Kontrast zu den dominierenden Grün- und Blautönen reinzubringen, habe ich die gelblichen Schilfgräser des Teiches mit ins Bild genommen.

bearbeitet von gracekelly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gefällt das Bild von GK eindeutig besser. Der engere Bildschnitt kommt der Absicht (Linien) besser entgegen. Mir gefallen die leuchtenden Farben (Velvia) . Beim Bild von HL stören mich die perspektivischen Verzerungen, hier wäre ein anderer Zuschnitt deutlich besser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Hans-Lee und ich haben diese Woche unser "Projekt 52" gestartet - ein Jahr mit 52 Photo-Projekten zu bestimmten Themen oder bestimmten Facetten des Photographierens.

Ziel dabei ist es, nicht nur unsere Kameras technisch immer besser kennenzulernen, sondern auch aus alten Fahrwassern herauszukommen. Wer kennt das nicht, dass man doch immer wieder auf die gleiche Art photographiert? Wöchentliche Projekte bringen auf neue Ideen, wecken die Kreativität und lassen einen neue Perspektiven einnehmen.

 

Wir hatten diese Woche schon viel Spaß, uns gegenseitig zu inspirieren und anzuspornen! Da es ein gemeinsames Projekt ist und es auch darum geht, unsere Bilder zu vergleichen (Technik, Komposition, Motiv usw.), hoffe ich, dass es in Ordnung ist, in diesem Faden Hans-Lees Canon Bilder neben meine Fuji-Bilder zu stellen (natürlich immer als solche gekennzeichnet).

 

Wir freuen uns über jede Kritik und jeden Kommentar! Welches Bild findet ihr besser - Perspektive, Technik, Komposition, Aussage, Motivwahl, Farben......... ?

 

Wer möchte. ist auch herzlich eingeladen bei unserem Projekt mitzumachen! Das neue Wochen-Thema gebe ich immer sonntags bekannt und im Laufe der folgenden Woche kann jeder ein Bild zu diesem Thema einstellen.

 

Unser Projekt 1: Linien

 

gracekelly:  Elbbrücke bei Dömitz (Fuji XT2 + XF 18-55mm, 20mm, F3,2, 1/8000, ISO 250, Filmsimulation Velvia)

Hallo Gracekelly,

ein schönes Projekt, da mache ich gerne mit!

 

Sind eure Bilder OOC Jpegs? Wenn ja, ist das eine Bedingung?

bearbeitet von Robert°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gracekelly,

eine schönes Projekt, da mache ich gerne mit!

 

Sind eure Bilder OOC Jpegs? Wenn ja, ist das eine Bedingung?

 

OOC kann ja manchmal recht unterschiedlich definiert werden

- deshalb ist es keine Bedingung.

Das Bild kann ruhig nachbearbeitet sein, ich selber z.B. habe in meinem Bild nachträglich Brightness und Exposure noch ein wenig angehoben. Auch meine Velvia Filmsimulation ist ja streng genommen schon ein Filter, den Hans-Lee nicht drin hatte.

Das Bild sollte nur nicht völlig verfremdet werden!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ehe jetzt jemand kommt und sagt, dass Hans-Lee seine Bilder im Fremdbilderthread zeigen soll....

. Auf keinen Fall! Ein sozusagen „ökumenischer“ Thread, eine tolle Idee und danke, dass es ein JEKAMI ist, wenn ich das richtig verstanden habe.

 

Tolle Sache!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ehe jetzt jemand kommt und sagt, dass Hans-Lee seine Bilder im Fremdbilderthread zeigen soll....

. Auf keinen Fall! Ein sozusagen „ökumenischer“ Thread, eine tolle Idee und danke, dass es ein JEKAMI ist, wenn ich das richtig verstanden habe.

 

Tolle Sache!

 

Ein "ökumenischer" thread - das hast du schön gesagt

Und ja - sehr gerne JeKaMi!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Danke, gracekelly, für die schöne Idee und für die Möglichkeit zum Teilnehmen, die ich im Folgenden schon einmal nutze.

 

Herzliche Grüße

 

Güterzug

Minnesota - 2015

 

 

 

Edit wegen Eingangstext in #1 und Kritik in #9 (Der Einwand war berechtigt):

 

Wegen des Themas (Linien) klares Votum für #1 (GK): klare Linie, auch wenn mir die Velvia-Farben in diesem Kontext etwas übertrieben erscheinen mögen...

 

Auch wegen des Themas (Linien) @ HBL: ganz schönes Bild, aber stürzende Linien (sic!) beim Turm/Tor am linken Bildrand.

 

Und jetzt könnt Ihr auch ungehemmt über mein Bild herfallen...;.))

bearbeitet von uyuni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@ Grace @ Hans

 

Meine Gedanken zu Euren Bildern.

Gestalterisch gefällt mir das von Grace mehr, wobei ich die Velvia Farben, für die Naturaufnahme etwas zu "poppig / kitschig " finde. Aber das ist Geschmackssache , wie bekannt.

Beim Bild von Hans, fällt mir eine gewisse Unaufgeräumtheit als Erstes ein, welche durch den Weidezaun hervor gerufen wird, Die Verzerrung und Bildaufteilung ( mir wäre es persönlich zu viel Himmel)   tun der Aufnahme nicht gut. Die Farben in Hans's Bild wiederum, sagen mir sehr zu.

 

Noch ein Gedanke zu Eurer Aktion, JEKAMI Aktion,  Da es ja ein Bildkritik-Thread ist, find ich es eigentlich schade, das JEKAMI-Bildersteller , nicht wenigstens eine paar Sätze, Gedanken zu Euren Bildern niederschreiben, bevor man eigene Bilder einstellt.

Ich hab halt die Befürchtung, das es sonst nur ein weiterer Bilderthread hier wird.

 

Aber das liegt in Eurem Ermessen :-)

bearbeitet von RK1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Toller Thread....ich Klinke mich mal ein und vote zu eurer ersten Wochenaufgabe:

 

1:0 für GK

Begründung: der Bildschnitt ist harmonischer und verdeutlicht besser die Bildidee. Wie schon zuvor gesagt, fehlt bei Hans die Perpsektiventzerrung sowie die Kernaussage. Geht es um den Turm oder den Zaun oder die Brücke, das wird bei ihm nicht klar.

 

Klugsch....Modus : Euer Thema war Linien. Streng genommen, haben Eure beiden Bilder aber nur eine signifikante Line, wobei bei GK noch beim See eine halbwegs zweite Linie vorhanden ist. Ich hätte klarere Linien erwartet, die entweder eine Bilddominanz haben oder das Bild durch optische Linien in mehrere Bereiche teilt.

 

Wie immer, wenn ich so etwas schreibe, keine Kritik an Euren Bildern im herkömmlichen Sinne, sondern eine subjektive Meinung.

 

LG

Markus

 

P.S. Gebe RK1 Recht, es wäre schade, wenn Eure tolle Idee sich zu einem weiteren Bilderthread mit wenig konstruktiver Auseinandersetzung entwickeln würde. Bookmark gesetzt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank RK - das ist eine gute Idee, noch ein paar Sätze zum jeweiligen Bild dazuzuschreiben!

 

@Grace,

editiere doch Euren Eingangspost, mit den für diesen / Euren Thread gültigen Vorgaben, wenn Ihr möchtet.

 

Die wichtigen Vorgaben am besten farbig und Fettgedruckt. 

( zB.     Bei Jekami ist eine Bildkritik erforderlich ...so in etwa )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Ihr Beiden!

Eine schöne Idee, und auch Aufgabe! Ich werde mich da mal auch einklinken!

Zuerst meine "Bildkritik(en)", Ich sehe das ähnlich wie Markus (#11), Linien sind für mich perspektivische Begrenzungen/Zuführungen, aber auch Unterteilungen im Bild. Das Bild aus #1 gefällt mir soweit gut, aber (auch schon genannt, von Ronald) ist mir hier zuviel Velvia, bei dem Bild aus #2 stört mich extrem die stürzende Linie des Bauwerkes (alter Symetriker der ich bin  

    ). Das zieht meinen Blick immer in's linke Eck! Bild aus #8 gefällt mir gut (Als Eisenbahner...........), nur finde ich hier die Landschaft mit der Dramaturgie im Vordergrund, die "Zuglinie" geht fast unter, ev. mit einem lang gesetzten Radialfilter etwas aufhellen, dann hätte der Zug als Trennlinie zwischen Himmel und Land seine Aufgabe perfekt erfüllt!

Aber nur meine Meinung, wie nennt man das doch gleich?- ah, meckern auf hohem Niveau!  

 

So jetzt mein Beitrag:

Die Dachlinie und die Linie die das rechte Geländer der Ponton- Begrenzung bilden führen auf den Fluchtpunkt, den Auflauf- Poller/Rammschutz ( der "Schornstein" mit gelber Binde), und dem Sandbehälter mit rotem Deckel hin! Damit wird der Blick zum Horizont geführt, an dem man das Fernheizwerk sieht. Die Lichtmasten mit den sich ergebenen rechtwinkligen Schatten unterteilen das Bild in einzelne Segmente, in denen sich die Personengruppen finden, und unterstützen die Dreidimensionalität. Man kann das Bild also von "vorn nach hinten" durchgucken, oder von "Abschnitt zu Abschnitt". Puh, das war anstrengend, lange nicht mehr so ausführlich ein (und dann auch noch Meines) Bild besprochen!   

  Aber hat Spaß gemacht!

 

 

X100F - f/8 - 1/340 - iSO 200

 

So jetzt seid Ihr drann! Kritik bitte!

Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ganz lieben Dank für eure tollen Anregungen!!! Projekt 52 entwickelt sich   

      So macht das Spaß!

 

@ all: Ich habe meinen Eingangspost um ein paar "Spielregeln" ergänzt und meinem Bild eine Beschreibung hinzugefügt.

bearbeitet von gracekelly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

 

Mir gefällt GKs Bilder auch besser, trotz der für meinen Geschmack zu stark gesättigten Farben. Bei H-Ls Bild stört mich vor allem die fehlende Perspektivkorrektur und die Vielzahl von Bildelementen ohne direkten Bezug zu den "Linien" im Bild. Es wirkt auf mich daher eher unüberlegt.

 

Hier nun mein Beitrag zum Thema. Mich reizt an diesem Bild, dass trotz der Vielzahl von Linien und Strukturen eine perspektivische Wirkung erkennbar wird:

 

 

Grüße

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim Bild von HL stören mich die perspektivischen Verzerungen, hier wäre ein anderer Zuschnitt deutlich besser.

 

Das ist der schlagende Beweis: Mit Canon kann man einfach nicht fotografieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

@ gracekelly (#18)
Habe ich das tatsächlich überlesen oder sind diese Regeln Teil deiner, später eingefügten, Ergänzung? Ich habe den Eingangspost nämlich schon heute früh gelesen, gleich nachdem du den Thread eröffnet hattest. Wie dem auch sei, den angemahnten Pflichten komme ich hiermit gerne nach.
 
Ich finde Bild #8 ganz bemerkenswert, weil der scheinbar endlose Zug die Weite unterstreicht ohne dabei das Bild zu verlassen und die Waggons dem Horizont eine Struktur geben.
 
Da mein eigenens Bild nicht speziell für dieses Projekt fotografiert wurde, habe ich mich auch erst später entschlossen, es einzustellen.
Passend zum vorgegebenen Thema finde ich es deshalb, weil die diagonalen Linien das Gitter durchdringen und den Fluchtpunkt bilden, zu dem Ort, zu dem mir das Gitter den Zugang verweigert.
bearbeitet von DeLuX

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist der schlagende Beweis: Mit Canon kann man einfach nicht fotografieren. 

 

Das (#17) ist der schlagende Beweis: man kann eine der vier Regeln tatsächlich überlesen

 

>>> #1: Bildkritik / Kommentar: Wer ein Bild einstellt, sollte dazu  ein paar kurze Sätze schreiben, sowie zu mind. 1 anderen Bild (z.B. wie michmarq in #13)! Nur Mut - es brauchen keine rhetorisch geschliffenen Romane zu sein......

 

Nix für ungut

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Da es ja ein Bildkritik-Thread ist, find ich es eigentlich schade, das JEKAMI-Bildersteller , nicht wenigstens eine paar Sätze, Gedanken zu Euren Bildern niederschreiben, bevor man eigene Bilder einstellt.

 

 

Moin RK1,

 

da hast Du nicht ganz unrecht. Ich hatte das ehrlich gesagt einfach (und unbedacht) überlesen.

Dein Einwand in #9 ist insofern berechtigt. Mein Posting (#8) habe ich mittlerweile entsprechend überarbeitet/editiert.

 

Mich hättest Du - da zu diesem Zeitpunkt einziger Antworter mit eigenem Bild - hingegen nicht unbedingt in dem etwas süffisant anmutenden Plural bezeichnen müssen. Eine direkte Ansprache hätte genügt.

Auch der Fettdruck war vermeidbar und letztlich unnötig.

 

Viele Grüße

 

Bernd

bearbeitet von uyuni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin RK1,

 

da hast Du nicht ganz unrecht. Ich hatte das ehrlich gesagt einfach (und unbedacht) überlesen.

Dein Einwand in #9 ist insofern berechtigt. Mein Posting (#8) habe ich mittlerweile entsprechend überarbeitet/editiert.

 

Mich hättest Du - da zu diesem Zeitpunkt einziger Antworter mit eigenem Bild - hingegen nicht unbedingt in dem etwas süffisant anmutenden Plural bezeichnen müssen. Eine direkte Ansprache hätte genügt.

Auch der Fettdruck war vermeidbar und letztlich unnötig.

 

Viele Grüße

 

Bernd

 

eigentlich hab ich Dich nicht persönlich ansprechen wollen oder gar mit dem Beitrag gemeint. Ich hatte gehofft das mein Like für Dein cooles Bild, ausreicht zum verstehen wie Ichs gemeint hab. nämlich allgemein. Bitte entschuldige das ich nicht explizit Dich und Dein Posting ausgeschlossen hab. Ich wollte die Diskussion nicht abdriften lassen in Randgespräche. 

 

Also sei gewiss, Du warst Nicht persönlich gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die konstruktiven Kommentare, das freut mich, dass so viel Interesse an unserem Projekt besteht. Leider kann ich meinen Beitrag (#2) nicht mehr verändern, deshalb schreibe ich meine Gedanken zu meinem Bild jetzt in diesem separaten Eintrag:

 

Mein Hauptantrieb für das Bild war mein neues Weitwinkelobjektiv, welches ich natürlich auch voll (17 mm Brennweite) ausfahren wollte. Ich konnte selbst auf dem Display schon sehen, dass es verzerrt ist habe daraus aber in dem Moment keine Schlüsse gezogen

 

Weiterhin fand ich den Turm so schön, er sollte als Teil der Brücke erkennbar sein und die Brücke damit noch länger machen. Außerdem sollte der Turm groß im Vordergrund sein und dem Bild Tiefe verleihen. Macht er aber nicht ...

 

Über weitere gestalterische Aspekte habe ich mir wenig Gedanken gemacht, weil es ohnehin nur genau eine Position gab, um diesen Ausschnitt einigermaßen hinzubekommen.

 

Mein Fazit: Für ein gutes und durchdachtes Foto muß ich u.U meine Anfangsidee anpassen, statt jede Menge Kompromisse einzugehen. Ich finde das Bild von gracekelly übrigens auch (deutlich) besser 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Fazit: Für ein gutes und durchdachtes Foto muß ich u.U meine Anfangsidee anpassen, statt jede Menge Kompromisse einzugehen.

 

 

Neue Woche, neue Chance!

Ich freue mich schon auf Euer nächstes Projekt in diesem interessanten Faden.

 

Herzliche Grüße

 

Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Außerdem sollte der Turm groß im Vordergrund sein und dem Bild Tiefe verleihen. Macht er aber nicht ...

 

 

 

Hallo Hans, 

Tiefe hat Dein Bild dennoch! Und die Wolken fetzen so schön drüber hin.

Grüße und Salut

Gert und Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Raps + Grün

X-T1 mit XF16-55mm f2.8 @f5,6, 1/750, 45,5 mm, für's Forum verkleinert

 

Bei der Aufnahme habe ich noch nicht an Euer Projekt gedacht. Augenmerk war auf dem gelben Raps, dem vielen frischen Grün und dem Desenberg im Hintergrund sowie den roten Rädern des Treckers. Ich habe abgewartet, bis er ziemlich genau unterhalb vom Desenberg vorbeifuhr. Mir gefallen die Fujifilm Standard - Provia Farben, weil sie die in der Realität vorgefundenen Farben gut wiedergeben.

 

Die Linien begrenzen die Felder, bzw. markieren Fahrrillen, die durch eine braune "Verfremdung" = Erde unterbrochen werden. Die Linie des Feldrandes, an dem der Trecker entlangfährt, begrenzt an einer Seite ein gegenläufiges schmaleres braunes Dreieck, ein kürzlich erst bestelltes Feld. Weitere unterbrochene Linien zum Horizont hin markieren ebenfalls Felder. Die waagerechte Lnie am Horizont erhält durch den Basaltkegel des Desenberges eine buckelförmige Ausbuchtung. Dazu verläuft eine kurze durch Hecken markierte Linie  schräg von unten nach oben.

 

Euer Projekt regt an, sich mit bestimmten Kriterien der eigenen Bilder näher zu befassen! Danke dafür.

 

 

Grüße Gert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

 

 

Güterzug

Minnesota - 2015

 

 

DSCF1305 (1).jpg

 

 

 

Und jetzt könnt Ihr auch ungehemmt über mein Bild herfallen...;.))

 

Die Bildaussage ist jetzt gesteigert!

 

Grüße und Salut

Gert und Ulrike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×