Jump to content
fotoLux

Focus Bracketing

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Falls von Fuji hier jemand mitliest:

 

Es wäre toll, wenn die automatisierte Focus Bracketing-Funktion erlauben würde, nicht nur einen Nah-, sondern auch einen Fernpunkt zu setzen.

 

Mir fällt auf, dass es beim Einsatz der Focus Bracketing-Funktion vereinzelt zu Fehlbelichtungen kommt. Konkret: Eine der Aufnahmen aus einer Serie viel zu kurz belichtet (z.B. mit 1/16‘000 statt 1/125). Am Body und/oder am Objektiven liegt es nicht. Zu dieser Störung kommt es bei beiden meiner Kameras und mit verschiedenen Objektiven.

 

Um die Funktionen von Focus Bracketing bei der GFX-50s noch besser verstehen zu können, wäre es prima, mehr Informationen zu erhalten. Z.B. über das Zusammenwirken von Blende, Anzahl der Auslösungen und den „Schritten“, in welchen der Fokus verschoben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Hoddl

Servus,

 

liegt vielleicht am Kabel??? Oder am Adapter wenn Du mit einem Aktuellen MacBook Pro Arbeitest. 

 

Bei uns habe ich diesen Fehler noch nicht gehabt.

 

Ach ja beim  Focus Bracketing setzt man doch immer einen anfangs- und einen end -punkt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

So zumindest war es mal bei Canon.

 

Zwar kein Bracketing, dort gab es aber mal die Funktion mit dem Nah- und Fernpunkt festlegen und die Kamera errechnete beim 3. Antippen, entsprechende Blende und Zeit.

Umso schöner wird es, das Bracketing mit dem Intervall-Timer zu kombinieren, damit es zügig erfolgt. Vielleicht wird es ja in der Chefetage gehört, die es dann gerne nach Japan übermitteln können.

 

Es bringt nichts, x-viele "Offizielle/r Fujifotografen auszuweisen, jedoch dann das nötige Rüstzeug nicht entsprechend umzusetzen. Dazu sind Techniker zuständig!

Das gleiche giltet, für eine Stativschelle, an einem neuen Makro. Diese zu vergessen, war Käse! Den Verkaufszahlen jedenfalls tat das nicht gut.

Sorry, wenn ich es jetzt etwas vermischt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Servus,

 

liegt vielleicht am Kabel??? Oder am Adapter wenn Du mit einem Aktuellen MacBook Pro Arbeitest. 

 

Bei uns habe ich diesen Fehler noch nicht gehabt.

 

Ach ja beim  Focus Bracketing setzt man doch immer einen anfangs- und einen end -punkt.

Die Störung zeigt sich bei der Kamera-internen FB-Funktion.

Share this post


Link to post
Share on other sites

... Umso schöner wird es, das Bracketing mit dem Intervall-Timer zu kombinieren, damit es zügig erfolgt...

Die neue FB- Funktion der GFX 50s hat einen Intervall-Timer.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach ja beim  Focus Bracketing setzt man doch immer einen anfangs- und einen end -punkt.

Wenn ich die BA der GFX richtig lese, so funktioniert das FB bei dieser Kamera genau so wie bei der T2:

(Anzahl der) Bilder  - Schritt(weite) - Intervall festlegen,

auf Nahpunkt fokussieren und los!

Da wird kein Fern(End-)punkt definiert, jedenfalls nicht vom Benutzer.

 

vG,

Holger

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das gleiche giltet, für eine Stativschelle, an einem neuen Makro. Diese zu vergessen, war Käse! Den Verkaufszahlen jedenfalls tat das nicht gut.

 

 

Stimme Dir vollumfänglich zu.

Das Makro ohne Schelle - dazu in Kürze noch den grossen Zwischenring - ohne Getriebeneiger ist das (fast) nicht handlebar.

Keine Ahnung, was sich die Techniker dabei gedacht haben...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute zum Ersten mal die Bracketing Funktion mit dem 120er Macro ausprobiert. Zusammengesetzt in HeliconFocus.

Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Ist zwar etwas rumpröbelei, vor allem wenn man nicht weiß wie viele Fotos man benötigt und wie sich der "Schritt" auswirkt, aber macht Spaß.

Hier mal mein erstes Versuchsobjekt. Hat etwas gedauert. Das Objekt ist leider darüber verschieden. :P

 

 

 

Edited by Chiqua
Besseres Foto angefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe die selben Bilddateien jetzt auch mal in Affinity Photo (die Lizenz habe ich schon) zusammengefügt. Das Ergebnis ist nahezu identisch, aber der Vorgang dauert deutlich länger. Trotzdem eine Alternative für den der die App schon hat und nicht allzu oft stackt.

 

Was ich noch nicht verstehe ist die "Schrittweite" beim Foto Bracketing. Wie erfahre ich wie weit die ist? Schätze das ist abhängig von der Brennweite und der Entfernung, aber trotzdem, gibt es da Listen, oder hilft nur "trial and error"?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.8.2018 um 18:02 schrieb Chiqua:

...Was ich noch nicht verstehe ist die "Schrittweite" beim Foto Bracketing. Wie erfahre ich wie weit die ist? Schätze das ist abhängig von der Brennweite und der Entfernung, aber trotzdem, gibt es da Listen, oder hilft nur "trial and error"?

Es gibt leider immer noch keine Infos von Fuji hierzu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 1.8.2018 um 18:02 schrieb Chiqua:

Was ich noch nicht verstehe ist die "Schrittweite" beim Foto Bracketing. Wie erfahre ich wie weit die ist? Schätze das ist abhängig von der Brennweite und der Entfernung, aber trotzdem, gibt es da Listen, oder hilft nur "trial and error"?

Die Schrittweite kann man ja nicht so einfach angeben, da sie bei jedem Schritt eine etwas andere sein muss. Letztendlich gibt man hier an, welche Ansprüche man an die Schärfe stellt, und ebenso wie bei Schärfentiefenberechnungen ist das ein subjektiver Faktor, den man selbst bestimmen muss. Fuji könnte hier eine Skala von Unschärfekreisdurchmessern angeben, aber ich weiß nicht, ob die meisten Fotografen etwas damit anfangen könnten. Ausprobieren ist die beste Strategie.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb mjh:

Die Schrittweite kann man ja nicht so einfach angeben, da sie bei jedem Schritt eine etwas andere sein muss. Letztendlich gibt man hier an, welche Ansprüche man an die Schärfe stellt, und ebenso wie bei Schärfentiefenberechnungen ist das ein subjektiver Faktor, den man selbst bestimmen muss. Fuji könnte hier eine Skala von Unschärfekreisdurchmessern angeben, aber ich weiß nicht, ob die meisten Fotografen etwas damit anfangen könnten. Ausprobieren ist die beste Strategie.

Das leuchtet ein.

Was ich indes verstehen kann, wieso bei den FB-Einstellungen kein Fernpunkt eingestellt werden kann. Via Tethering ist das ja möglich, somit sollte es m.E. doch auch kameraintern möglich sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe eben auch ein bisschen nach näheren Informationen zu diesem Thema gesucht und habe folgendes gefunden, das ich ganz hilfreich finde: https://fujifilmxgfx.com/gfx-techniques/advanced-technique-focus-bracketing-with-fujifilm-cameras/

Dort werden auch ein paar Vorschläge zur Einstellung gemacht, vielleicht hilft es dem einen oder anderen?!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe das mal (teilweise) durch den Google Übersetzer geschickt ...

Wenn Sie die Funktion Focus Bracketing bei FUJIFILM-Kameras verwenden, können Sie den Schrittwert von 1 bis 10 einstellen. Der Schritt wird anhand des Abstandes zwischen dem nahen und dem fernen Grenzwert der Schärfentiefe des ersten aufgenommenen Bildes berechnet. Wenn Sie den Schritt auf 1 setzen, wird der Fokus um etwa 20% dieser Entfernung verschoben. Ein Schritt von 5 verschiebt den Fokus um etwa 100% dieser Entfernung. Wenn beispielsweise die Differenz zwischen der nahen und der fernen Grenze der Schärfentiefe vier Fuß beträgt, würde ein Schritt von 5 den Fokuspunkt für jeden Schuss um vier Fuß verschieben.

Das ist ja (theoretisch) gut und schön ... aber praktisch bleibt es doch bei Versuch und Irrtum.

Wirklich sinnvoll kann es doch (automatisch) nur funktionieren, wenn ich den gewünschten Nah- und Fernpunkt einmessen kann ... und das System 'erledigt' den Rest von alleine.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich wüsste wirklich nicht, wie ich so etwas 'automatisch' angehen sollte ... das hier sind 10 Bilder (bei Blende 8) und Fokus von Hand verstellt. Mit der elektronischen Fofussierhilfe (Farbe je nach Motiv) lässt sich der Verlauf und das 'Wandern' der Schärfe ja halbwegs gut im Display beobachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Klinke:

< Photo von Aststumpf am Baumstamm >

Hmm, tut mir leid. In meinen Augen ein sehr "unansehnliches" Beispiel. Technisch alles schön scharf, aber praktisch geht im Bild jeglicher räumlicher Eindruck verloren.
Aber naja, wahrscheinlich ist das das Wunder des Stackings...

Wenn ich den verlinkten Artikel richtig verstehe, läuft es wohl folgendermassen ab:

Die Serie beginnt im Vordergrund und geht in den Hintergrund (maximal bis Unendlich - weiter als Unendlich geht nicht ;) )
Ausgangspunkt für die Berechnung der Schrittweite ist die Schärfentiefe des ersten Photos. (Bsp. "von 50cm bis 90cm")
Schrittweite ist 1/5 der Schärfentiefe (hier 40 cm)
(Bsp. "Step = 1" entspricht <1>/5 = 40* (1/5)=8cm,
Schrittweite "Step =5" entspricht <5>/5 = 40cm * 1 = 40cm ,
"Step=10" müsste dann wohl <10>/5 = 40 * (10/5) = 80cm entsprechen)
- mit jeder Aufnahme wird dann jedesmal 8, 40 oder 80cm weit der Fokus versetzt - bis entweder die Anzahl der Aufnahmen (Frame) oder "Unendlich" erreicht ist.

Gibt es bestimmt eine App dafür. Nur nicht von Fujifilm... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schrittweite 1 ist bei der GFX ein Wert, der einen Zerstreuungskreis von etwa 40% der Größe des Pixelabstands erzeugt, in diesem Fall ca. 2 µm. Dementsprechend geht es weiter: SW 2 arbeitet mit einem Zerstreuugskreis von 4 µm, SW 7 mit 14 µm usw.

Dementsprechend sollte es dann auch auch bei den anderen Modellen sein, jeweils abgestimmt auf den Pixelabstand des Sensors.

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hmm, wäre interessant zu erfahren, wie sich das in Abstände beim Motiv darstellt. Schritt 1 = 40% des Pixelabstandes ist ja schon sehr fein.

Desgleichen wäre es interessant, (falls meine Zahlen oben und die Interpretion des Artikels richtig sind), ob es sich in der Schrittweite um einen festen Wert handelt: wenn man im Vordergrund mit 8 cm Schritten losrennt, macht es 20m Entfernung ja nicht mehr viel Sinn nur 8cm weiterzuspringen - sprich: wird die Schrittweite der Aufnahmen vielleicht dynamisch angepasst (20% von 40cm Schärfentiefe-Distanz = 8cm sind dann später (im Hintergrund, wenn die Schärfentiefe-Distanz vielleicht 3m beträgt) dann eher 60cm Schrittweite pro Photo (20% von 3m))  ?

PS. Meiner Vermutung "Schrittweite wäre besser dynamisch berecht" widerspricht die Angabe des Artikel: "Schrittweite der Fokus-Veränderung wird anhand der Schärfentiefe des ersten Photos berechnet." Also auch in 20m Entfernung nur 8cm Schritte...

Edited by EchoKilo
PS Anmerkung hinzugefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das wurde ja nun alles längst von Jim getestet und gemessen, daraus ergibt sich schließlich erst die Erkenntnis mit dem Zerstreuungskreis. Logischerweise arbeitet das System also abhängig von der Blende und vom Motivabstand. Brennweite sowieso. Siehe https://blog.kasson.com/gfx-50s/gfx-fw-3-0-focus-bracketing-with-the-120-4-macro/

Fuji hat sich das Ganze wohl von Nikon abgeschaut.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessanter Artikel. Danke! Da die Schärfentiefe ja von Blende, Motivabstand und Brennweite abhängig ist, ist die Bestimmung der Schrittweite anhand der Schärfentiefe ja folgerichtig.
Und die Daumenregel: "Ein 'Step' entspricht 20% der Schärfentiefe des ersten Photos" ist dann auch praktisch benutzbar zur Berechnung der notwendigen Anzahl von Frames.
Idealerweise sollte dies aber die Kamera tun, indem man Start- und Endentfernung angibt - sowie es der Artikel vorschlägt und wohl bei Nikon implementiert ist.

Eine dynamische Anpassung der Step-Weite an die sich im Laufe der Serie verändernde Schärfentiefe würde zwar Frames sparen (und Rechenzeit bei Stacking), aber die manuelle Ermittlung der Anzahl notwendiger Frames schwieriger machen.

Jetzt sollte Fuji Berechnung und Konfiguration so einer Serie noch in ihre App packen und alles wäre gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb EchoKilo:

Hmm, tut mir leid. In meinen Augen ein sehr "unansehnliches" Beispiel. Technisch alles schön scharf, aber praktisch geht im Bild jeglicher räumlicher Eindruck verloren.
Aber naja, wahrscheinlich ist das das Wunder des Stackings...

 

Wobei das Ergebnis hier wirklich furchtbar aussieht. Im Original wirkt es deutlich 'schöner'.

Aber natürlich, dieses Motiv eignet sich kaum für einen räumlichen Eindruck, darum ging es aber auch gar nicht. Mir war / ist nicht klar, wie ich ein solches Motiv automatisch ablaufen lassen könnte. Nach den genannten Angaben (woher soll ich vor Ort die Schärfentiefe des ersten Fokuspunktes wissen?") bleibt das für mich unsinnig. Dann lieber von Hand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Klinke:

... Mir war / ist nicht klar, wie ich ein solches Motiv automatisch ablaufen lassen könnte. Nach den genannten Angaben (woher soll ich vor Ort die Schärfentiefe des ersten Fokuspunktes wissen?") bleibt das für mich unsinnig. Dann lieber von Hand.

Hi, Du kannst Dir (meist) den Schärfentiefebereich im Display in der Entfernungsskale einblenden lassen. Es gibt hier auch die Wahl zwischen Film- und Pixel-Genauigkeiten (größerer oder kleinerer Bereich). Im Zweifelsfalle wohl die Pixelgenauigkeit nehmen.

Außerdem gibt es für die Berechnung der Schärfentiefe aus Entfernung, Blende, Brennweite tatsächlich Apps: Suche mal nach "DOF" in den Appstores

Edited by EchoKilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!