Jump to content

Empfohlene Beiträge

Bei einem Fotospaziergang mit meiner neuen X100F habe ich, ohne es zu merken, die ISO hochgesetzt. Dadurch sind viele Bilder überbelichtet. Ich habe aber im elektronischen Sucher keine Überbelichtung gesehen. Jetzt habe ich festgestellt, dass ich die Belichtungsvorschau zwar aktiviert habe, diese aber nicht geht. Könnte jemand von euch das mit seiner X100F und Firmware 2.10 überprüfen? Vielleicht mache ich einen Fehler. Bei den Display-Einstellungen habe ich unter Bel.-Vorschau/Weissabgleich man. die Einstellung BEL./WA. Trotzdem bleibt das Display- oder Sucherbild gleich hell, auch wenn ich krass über- oder unterbelichte. Dadurch habe ich das beim Fotografieren nicht gemerkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe jetzt keine X100F, aber kann man da Natural Live View einstellen? Der überschreibt dann die Vorschau Belichtung und FilmSim wenn auf „an“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das weiss ich nicht, will ich aber natürlich auch nicht. Ich will die Filmsimulation im Sucher und im Liveview sehen. Wie machst du denn das bei deiner X-H1? Das ist doch dieselbe Einstellung: Belichtungsvorschau einschalten, nur WB-Vorschau einschalten (fürs Blitzen im Studio) oder beides zusammen ausschalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Danke, ich hatte sowohl Vorschau Bildeffekt als auch die Belichtungsvorschau an. Und jetzt kann ich auch mit Einstellungen von ISO, Verschlusszeit und Blende erzwingen, dass die Vorschau dunkel oder hell wird. Allerdings ist es so, dass ich gestern mit ISO-Automatik fotografiert habe. Und dort hatte ich aus Versehen statt ISO 3200 bei der Standardempfindlichkeit statt bei der maximalen Empfindlichkeit eingestellt. Fotografiert man im Auto-ISO-Modus, dann sieht das Liveviewbild in Sucher und Display immer mittelhell aus. Mache ich hier etwas falsch oder ist das ein klarer Fehler in der Firmware. Ich will doch, auch wenn ich mit Auto-ISO fotografiere, sehen, was ich nachher kriege. Das ist ja der Vorteil des elektronischen Suchers. Meine X-E3 kann das! Ich habe die Kameras exakt gleich eingestellt bei den Display-Einstellungen.

bearbeitet von Sucherfinder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auto-ISO bewirkt doch, dass das Bild richtig belichtet wird. Die ISO passt sich an, Zeit und Blende bleiben fix. Dann sollte es ja gerade immer mittelhell bleiben!? Es sei denn, Du drehst an der Belichtungskorrektur. Dann sollte bei Auto-ISO im LCD die entsprechende Veränderung sichtbar sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist mir schon klar. Aber du kannst auch Auto-ISO überfordern, sodass nachher eine Ueber- oder Unterbelichtung herauskommt, z. B. wenn du eben einen ungeeigneten Basis-Wert eingestellt hast. Es bleibt dabei: Fehlbelichtung wird mir bei Auto-ISO nicht angezeigt. Meine X-E3 kann das. Könnte das bitte mal jemand mit seiner X100F und Firmware 2.10 überprüfen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte bitte jemand, der die X100F mit der Firmware 2.10 hat, überprüfen, ob die Belichtungsvorschau bei Auto-ISO wirklich funktioniert? Gebt zum Beispiel als Höchst-ISO-Wert nur 1600 oder tiefer vor und geht dann an in eine dunkle Ecke. Wenn ihr dann manuell belichtet, müsste das Display oder das Sucherbild bei schnellen Verschlusszeiten und kleinen Blenden dunkel werden. Bei mir wird es das nicht, obwohl ich die Belichtungsvorschau aktiviert habe. Das Sucherbild bleibt immer gleich hell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe an der 100F

Auto-ISO 200_800_1/60
Belichtungsvorschau/Weisabgleich: AN
Vorschau Bildeffekt: AN
Firmware: 2.10

die Belichtungskorrektur © am vorderen Steuerrad von -5 bis +5 verstellt. Dabei wurde das Bild im LCD und EVF ständig angepaßt.
Dabei entstanden über- und unterbelichtete und natürlich auch korrekte Vorschaubilder.

Es ist mir nach dem Wechsel von der T zur F in der Einstellung C öfter passiert, daß ich mit dem rechten Zeigefinger das vordere Einstellrad ungewollt betätigt habe. Mal ist es mir gleich aufgefallen, mal erst später. Hing vom Umgebungslicht und von meiner Konzentration ab. Ich habe mich, obwohl ich mich über ein Jahr intensiv mit der T beschäftigt habe, doch ein bißchen umgewöhnen müssen und dabei wie auch bei der T aus Nervosität und Aufregung häufig mal auf die eine oder andere Taste gedrückt und die Kamera verstellt. Als ich dann Abends mehrere überbelichtete Bilder fand, wurde ich bei späteren Aufnahmen bedachter und aufmerksamer - dabei half auch die LifeView. 

Vielleicht hilft ein Reset der Aufnahmeeinstellungen.

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast! Seltsamerweise funktioniert es jetzt wieder. Ich habe eigentlich nichts anderes gemacht als einen Akku-Wechsel. Derjenige, der drin war, war noch zu einem Drittel voll. Ich schliesse einen Fehler meinerseits nicht aus. Vielleicht habe ich echt etwas übersehen. Bewusst habe ich jedoch keine Einstellungen verändert. Vielleicht dasselbe Wunder, wie dass meine Nationalmannschaft ein Unentschieden gegen Brasilien kickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×