Jump to content
Dorian Cele

Fujinon XF 16-80/4 und XF 16/2.8 - ERSTE BILDER

Recommended Posts

Scheint ein ganz schön großes Objektiv zu werden das Zoom, und mit 72mm Filterdurchmesser. Mal abwarten was es wirklich wird, Mokups wurden auch schon verändert in der Vergangenheit...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aber das 16-80er hat einen gravierten Blendenring - im Gegensatz zum 10-24er mit auch F-4,0 durchgehend ;).

Der Filterdurchmesser des 18-135er ist auch bei 67 mm - also alles im grünen Bereich. Wir haben ja hier mehr Weitwinkel :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Also das 16er f2.8 gefällt mir richtig gut und würde zu meinem 35er f2 super passen. Da hat mein 18er f2 dann wohl Sendepause!?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Objektiv darf auf keinen Fall wesentlich größer und teurer sein, als dieses Sony/Zeiss, welches bekannter maßen recht gut ist. 72mm Filterdurchmesser und die irgendwo aufgerufenen  2000 Euro halte ich für weit überzogen. 67mm Filter und ein Preis um 800-1000 Euro halte ich für legitim. Leider werde ich da wohl kaum gefragt.

Gruß Wolfgang

Edited by Altländer
link eingefügt

Share this post


Link to post
Share on other sites

2000€ werden sicher nicht aufgerufen.

Das verlinkte Objektiv hat am langen Ende f/4.5. Das mag nur eine drittel Blende weniger sein, aber ändert die Größe der Eintrittspupille von 20mm auf 17,8mm. 

 

Einfach ansehen, was ein solches Objektiv bei der Konkurrenz kostet und welche Größe/Gewicht notwendig sind, in einem sehr ähnlichen Bereich dürfte dann auch das Fuji Objektiv liegen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb wildlife:

 

Das verlinkte Objektiv hat am langen Ende f/4.5. Das mag nur eine drittel Blende weniger sein, aber ändert die Größe der Eintrittspupille von 20mm auf 17,8mm. 

 

Einfach ansehen, was ein solches Objektiv bei der Konkurrenz kostet und welche Größe/Gewicht notwendig sind, in einem sehr ähnlichen Bereich dürfte dann auch das Fuji Objektiv liegen

Ich denke, dafür fängt es mit Blende 3.5 an, was das insgesamt wieder ausgleicht. Mir persönlich wäre ein 2.8 bis 4 lieber, das dürfte dann auch ruhig das Doppelte von dem kosten, was ich hier verlinkt habe. Auch ein Filter mit 72mm wäre dann ok. Sonst gebe ich dir recht, abwarten wie es wird und was es kostet.

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 52 Minuten schrieb Altländer:

Ich denke, dafür fängt es mit Blende 3.5 an, was das insgesamt wieder ausgleicht. Mir persönlich wäre ein 2.8 bis 4 lieber, das dürfte dann auch ruhig das Doppelte von dem kosten, was ich hier verlinkt habe. Auch ein Filter mit 72mm wäre dann ok. Sonst gebe ich dir recht, abwarten wie es wird und was es kostet.

Gruß Wolfgang

Das ist ein Objektiv von 2009, damals von Lenstip als recht gut bewertet, aber wenn man sich die Charts anschaut relativiert sich das doch deutlich im Vergleich zu modernen Fuji-Linsen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Tommy43:

Das ist ein Objektiv von 2009, damals von Lenstip als recht gut bewertet, aber wenn man sich die Charts anschaut relativiert sich das doch deutlich im Vergleich zu modernen Fuji-Linsen.

Die Kamera (Sony Alpha 100 Reflex) an der diese Linse getestet wurde hatte auch nur 10,2MP ;) !

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Tommy43:

Das ist ein Objektiv von 2009, damals von Lenstip als recht gut bewertet, aber wenn man sich die Charts anschaut relativiert sich das doch deutlich im Vergleich zu modernen Fuji-Linsen.

Was aber nicht bedeutet, dass Fuji eine ähnliche Optik, nur besser heute auch bauen könnte, bzw. dass eine bessere Optik heute nicht zwingend größer sein muss.

vor 2 Minuten schrieb Allradflokati:

Die Kamera (Sony Alpha 100 Reflex) an der diese Linse getestet wurde hatte auch nur 10,2MP ;) !

Ich kenne genügend Leute, die dieses Objektiv an einer A77 mit 24 MP nutzen und auch dort liefert es tolle Ergebnisse. Ich hatte es an der A700 und auch das 16-105. Beide lieferten dort sehr gute Ergebnisse ab. Vergleichbar eines 18-55 an einer Fuji Pro 1. Denke ich an die heutigen, technischen Möglichkeiten, daran, dass das Objektiv von Fuji durchgehend Blende 4 liefert und sicherlich  zwischen 800 und 1000 Euro kosten wird, müssten die Ergebnisse schon recht gut ausfallen. Dennoch finde ich es , was man bisher so sieht, doch heftig groß.

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Altländer:

Dennoch finde ich es , was man bisher so sieht, doch heftig groß.

Hoffentlich hat Fuji mehr auf der optischen Seite korrigiert, was Vignetierung und Verzeichnung angeht. Dann relativiert sich die Größe und der Preis wieder, weil nicht so viel von der ursprünglichen BQ durch die Korrekturrechnungen flöten geht.

Ich finde persönlich beide (16/1:2,8 und das 16-80/1:4,0) interessant - G.A.S lässt grüssen ;) ...

An meiner 50D hatte ich das Sigma 17-70 ohne HSM immer gerne genommen - eigendlich lieber als das 18-125er.

Jetzt an meinen Fujis ist das 18-135 recht häufig dabei und reicht mir meist schon für unterwegs aus. Klar sind die FBs und das 18-55er besser, aber gerade bei letzterem muss ich häufiger auf das 55-200er wechseln, weil es am "langen" Ende zu kurz ist. Da könnte das 16-80 schon gut punkten :) .

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

 

Sicher ist 16-80 eine interessante Brennweite, die ich mir, so sie gut und nicht zu teuer ist, sicher auch kaufen werde. Dazu ein 12mm Touit (weil ich das habe, dürfte auch ein Samyang sein) und vielleicht ein 135mm Tele in die Tasche mehr braucht es eigentlich nicht, evtl noch ein Zwischenring für Makro, das war es dann aber wirklich.

Gruß Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Altländer:

Sicher ist 16-80 eine interessante Brennweite, die ich mir, so sie gut und nicht zu teuer ist, sicher auch kaufen werde. Dazu ein 12mm Touit (weil ich das habe, dürfte auch ein Samyang sein) und vielleicht ein 135mm Tele in die Tasche mehr braucht es eigentlich nicht, evtl noch ein Zwischenring für Makro, das war es dann aber wirklich.

Gruß Wolfgang

Aber ohne dem Freistellunsgpotential eines XF35 1.4 z.B. Gehe ich ungern aus dem Haus.

Peter

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Altländer:

Ich denke, dafür fängt es mit Blende 3.5 an, was das insgesamt wieder ausgleicht. Mir persönlich wäre ein 2.8 bis 4 lieber, das dürfte dann auch ruhig das Doppelte von dem kosten, was ich hier verlinkt habe. Auch ein Filter mit 72mm wäre dann ok. Sonst gebe ich dir recht, abwarten wie es wird und was es kostet.

Naja, die Eintrittspupille ist im Weitwinkel nicht wirklich relevant, da sie im Tele sowieso deutlich größer ist.

Seit ich deutlich mehr filme kann mir etwas wie ein f/2.8-4.0 gestohlen bleiben, wenn schon ein Zoom dann eines, dass eine konstante Blende aufweist 

Und da Fuji bereits ein 18-55mm f/2.8-4.0 sowie ein 16-55mm f/2.8 hat, wäre doch ein 16-80mm f/4.0 eine konsequente Fortsetzung, sodass auch wirklich jeder sich etwas findet

Share this post


Link to post
Share on other sites

16-80 mm....Endlich! - Aber was ist das? f/4.0?

Ich hätte wirklich 2.8-4.0 erwartet. Für ein Immer-drauf-Objektiv welches man sowieso meist eher weitwinklig benutzt ist f/4.0 eigentlich zu dunkel.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 23 Minuten schrieb hna:

Wieso? Nikon kann's doch auch!

Was man so „können“ nennt, ich zitiere Lenstip:

This test shows clearly the changes Nikon have undergone during the last ten years or so. At the beginning of the digital era they backed the DX format and treated it seriously enough. As a result such lenses as the Nikkor AF-S DX 17–55 mm f/2.8G IF-ED were launched – solid, metal constructions made in Japan with very good optical properties.

Today, for almost identical amount of money, you get a physically light instrument mostly made of plastics and produced in Thailand which offers you very good image quality in the frame centre and efficient stabilization but fares very poorly in other categories...

After testing that lens, however, I know I won’t buy it, anyway not until its price decreases by 40-50%. I haven’t seen such an overvalued piece of equipment in the amateur segment for a very long time…

Da bin ich froh, dass Fujifilm das nicht „kann“.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was unsere f/2.8-4.0 Fans vergessen: dann hat man wieder nur diesen nervigen, unbeschrifteten Blendenring vom 18-135, 18-55, 55-200 und 10-24. Mit f/4 durchgehend gibts wenigstens einen beschrifteten Blendenring mit hard stops. War für mich der größte Grund die Linsen wieder abzustoßen. Gibt nichts nervigeres als diesen frei drehenden, unbeschrifteten Blendenring.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy