Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Leute,

ich bin stolzer Besitzer einer XE-2.

Über die Kamera bin ich zur Astrofotografie gelangt (ich weiß falscher Weg 🙈)

Nun, ich habe die Kamera und auch schon sehr schöne Aufnahmen gemacht. Auch mein Equipment ist nicht das schlechteste. Nun aber zu meiner Frage: Ist es möglich, die XE-2 zu modifizieren für Astro-Aufnahmen? Also den Bandpassfilter entfernen zu lassen?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die E2 ist doch eigentlich der perfekte Einstieg. Klein, leicht und klasse Sensor.👍

Möglich ist so ein Umbau schon, nur leider nicht ganz billig. Bei IRreCams kostet das zum Beispiel 260 Euro.

Selber machen geht natürlich auch aber das ist wohl bei Fuji ein ziemlicher Aufwand, bis man an den Sensor kommt und ein noch größerer Aufwand, die Kamera hinterher wieder zusammen zu bauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich habe selbst schon 2 E1 zerlegt und den IR-Filter entfernt, wenn man ihn nicht durch eine neue Glasscheibe ersetzt passt der Fokus nicht mehr. Wenn man sich merkt wo welche Schraube hin gehört und die feinen Flachbandkabel sorgsam behandelt ist es eigentlich nicht so schwer. Das größte Problem dürfte es sein alles Staubfrei zu halten.

Bist du sicher, dass du den Umbau benötigst? Mich hat der IR-Filter bei der Astrofotografie bisher noch nicht wirklich gestört. Lohnen dürfte es sich nur bei schwachen Nebeln oder wenn man H-Alpha Aufnahmen machen will wobei hier die Digitalkamera eh ungeeignet ist. Das Bild wurde mit einer unmodifizierten E3 gemacht.

Gruß

Stefan

Edited by StefanTi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Benutzername:

Die E2 ist doch eigentlich der perfekte Einstieg. Klein, leicht und klasse Sensor.👍

Möglich ist so ein Umbau schon, nur leider nicht ganz billig. Bei IRreCams kostet das zum Beispiel 260 Euro.

Selber machen geht natürlich auch aber das ist wohl bei Fuji ein ziemlicher Aufwand, bis man an den Sensor kommt und ein noch größerer Aufwand, die Kamera hinterher wieder zusammen zu bauen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

260€ ist schon mal eine Hausnummer!

Das Geld wäre schon gut investiert, da ich zur Zeit am überlegen bin mir die Sony A7s zu zulegen.

Allerdings bringt Nikon in den nächsten Wochen eine Spiegelfreie Vollformat auf den Markt, also werde ich wohl noch bis nach Weihnachten warten.

kannst du mir mal die Adresse geben, wo ich den Umbau machen lassen kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb StefanTi:

Hallo,

ich habe selbst schon 2 E1 zerlegt und den IR-Filter entfernt, wenn man ihn nicht durch eine neue Glasscheibe ersetzt passt der Fokus nicht mehr. Wenn man sich merkt wo welche Schraube hin gehört und die feinen Flachbandkabel sorgsam behandelt ist es eigentlich nicht so schwer. Das größte Problem dürfte es sein alles Staubfrei zu halten.

Bist du sicher, dass du den Umbau benötigst? Mich hat der IR-Filter bei der Astrofotografie bisher noch nicht wirklich gestört. Lohnen dürfte es sich nur bei schwachen Nebeln oder wenn man H-Alpha Aufnahmen machen will wobei hier die Digitalkamera eh ungeeignet ist. Das Bild wurde mit einer unmodifizierten E3 gemacht.

Gruß

Stefan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb StefanTi:

Hallo,

das Bild bestet aus 95 Bildern à 120sec bei ISO500 und Blende 4. Die gute Abbildungsleistung ist dem Apo Sonnar 135mm zu verdanken

da benötigst du aber auch noch eine gute Nachführung. Kannst du da auch noch was dazu sagen?

Danke Markus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich arbeite mit einer Skywarcher EQ6, eingescheinert auf 25min. Minimaler backslash-Fehler.

Hauptteleskop ist ein Celestron C8 und zur Nachführung nutze ich ein 100/1400 Maksutov Kasegrain. zusammen auf einer Parallelmontage.

ich suche Hauptsächlich Kleinnebel auf

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb bibo:

da benötigst du aber auch noch eine gute Nachführung. Kannst du da auch noch was dazu sagen?

Danke Markus

Hallo Markus,

Ich benutze auch eine EQ6 und teilweise mit Guiding(Nachführkorrektur per M-Gen o.ä.), für Aufnahmen mit dem 135er bis 2min genügt aber auch etwas kleineres wie ein Star Adventurer ohne viel Luxus.

@Ducky_42
Zeig doch mal ein paar Bilder die du gemacht hast, hast du es schon mal mit einem IDAS Filter versucht? Er blockiert einige Wellenlängen und gerade rote Bereiche kommen deutlich besser zur Geltung wobei er auch nicht viel billiger als ein Umbau wäre. Dafür kann man die Kamera weiterhin tagsüber verwenden.

Gruß
Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb StefanTi:

Hallo Markus,

Ich benutze auch eine EQ6 und teilweise mit Guiding(Nachführkorrektur per M-Gen o.ä.), für Aufnahmen mit dem 135er bis 2min genügt aber auch etwas kleineres wie ein Star Adventurer ohne viel Luxus.

@Ducky_42
Zeig doch mal ein paar Bilder die du gemacht hast, hast du es schon mal mit einem IDAS Filter versucht? Er blockiert einige Wellenlängen und gerade rote Bereiche kommen deutlich besser zur Geltung wobei er auch nicht viel billiger als ein Umbau wäre. Dafür kann man die Kamera weiterhin tagsüber verwenden.

Gruß
Stefan

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich würde mal interessieren, was ihr so für die Nachbearbeitung nutzt. Gerade die üblichen Verdächtigen wie DeepSkyStacker, PixInsight, Siril und andere Programme haben ja so ihre Problemchen mit X-Trans und/oder komprimierten Dateien weil dcraw schon länger nicht mehr weiter entwickelt wird.

Als Linuxer hoffe ich im Moment ein wenig auf PixInsight aber die kommen bei der Unterstützung von X-Trans im Moment auch nicht so richtig in die Hufe.

Edited by Benutzername

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.7.2018 um 18:30 schrieb Benutzername:

Mich würde mal interessieren, was ihr so für die Nachbearbeitung nutzt. Gerade die üblichen Verdächtigen wie DeepSkyStacker, PixInsight, Siril und andere Programme haben ja so ihre Problemchen mit X-Trans und/oder komprimierten Dateien weil dcraw schon länger nicht mehr weiter entwickelt wird.

Als Linuxer hoffe ich im Moment ein wenig auf PixInsight aber die kommen bei der Unterstützung von X-Trans im Moment auch nicht so richtig in die Hufe.

Vielleicht hilft da der Iridient X-Transformer weiter. Das Programm wandelt RAF Files zu DNGs um. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das löst leider nicht wirklich das Problem.

Die ganze Kalibrierung mit Dark Frames, Light Frames usw muss ja mit den nackten Sensordaten erfolgen. Dann kommt das Demosaicing und danach geht die Bearbeitung in RGB weiter.

Die meisten Programme scheitern schon beim Öffnen von (komprimierten) Fuji-Dateien. PixInsight schafft immerhin die gesamte Kalibrierung. Beim Demosaicing ist auch hier aber Endstation. X-Trans wird hier echt zum Problem.

Im Moment nehme ich Darktable um das Demosaicing vorzunehmen und bearbeite dann die entstandenen RGB-TIFFs zB in Siril. Danach geht das in Darktable und Gimp weiter. Also quasi der gleiche Weg wie mit X-Transformer. Das funktioniert aber nur mit Light Frames, die anderen bleiben unbenutzt.

 

Edited by Benutzername

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

ich wandel die Raws immer in Lightroom zu DNGs und stacke sie dann in DSS, mit Lights und Flats funktioniert das einwandfrei. Darks spare ich mir meistens. Danach gehts in Fitswork, Lightroom und Photoshop weiter.

Gruß
Stefan

Share this post


Link to post
Share on other sites

Moin,

Geht DeepSkyStacker (4.1.1) nicht mit den RAF Files der X-E2?

Symptom:

-Vorschaubilder sind komplett schwarz

-Es werden Null Sterne erkannt

Die Kamera wird in der Doku als "unterstützt" aufgeführt......

In der Spalte "Infos" steht: RAW (Fujifilm X-E2)

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das weiß ich nicht, Dateigröße ist immer so ca. 32 MB.

Die Dateien beginnen mit "FUJIFILMCCD-RAW 0201FF119502X-E2".

 

Edited by Chris_MS

Share this post


Link to post
Share on other sites

Über den Umweg Tiff (RFC -> Tiff16bit) scheint es zu gehen, auch wenn es etwas umständlich ist.

 

Zitat

Darks spare ich mir meistens

Ja, soviele Hotpixel produziert der X-Trans Sensor ja nicht.

Die Flats scheinen weit wichtiger zu sein für ein gleichmäßiges Bild.

 

Edited by Chris_MS

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 24.7.2018 um 19:27 schrieb StefanTi:

ich habe selbst schon 2 E1 zerlegt und den IR-Filter entfernt, wenn man ihn nicht durch eine neue Glasscheibe ersetzt passt der Fokus nicht mehr.

Kann man an einer gebraucht gekauften Kamera irgendwie testen, ob der IR Filter entfernt wurde?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...