Jump to content
flysurfer

Kleinbild als drittes Fujifilm X-System?

Empfohlene Beiträge

Für mich persönlich ist "Fuji" nicht "das System", welches ich auch als alleiniges System habe. Da ich gerne mit KB unterwegs bin, schaue ich notgdedrungen auch
auf andere Systeme und auch diese machen ihre Arbeit gut. Ich bin froh, nicht NUR mit Fuji X Kameras durch die Lande zu ziehen, sondern mich auch mit dem ein-
oder anderen System zu beschäftigen.

Die Verbissenheit und die Aussagen mancher hier, dass u.a. andere Hersteller für denjenigen den "Absturz" bedeuten, ist absolut lächerlich und lässt bei mir
immer eingroßes Stirnrunzeln zurück.......aber manchmal treibts mir auch nut die Lachtränen in die Augen.

Habe auch manchmal das Gefühl, dass man hier immer mehr einer "Gehirnwäsche" unterzogen wird.......🤣

bearbeitet von pilfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb EchoKilo:

Bitte nicht lang schnacken, sondern auf das bessere System wechseln... dann hat die liebe Seele Ruhe!

Nun, ich schrieb ja, ich werde die beiden für meine Bedürfnisse ausgiebig vergleichen, nicht blind kaufen. Ich dachte es könnte hier von Interesse sein, bin aber auch inzwischen zu einer anderen Erkenntnis gekommen.

Erstaunlich finde ich dagegen wieviele vermeintlich blinde Vorbestellungen und Käufe hier kundgetan werden, sprich Geld ausgegeben wird, — ohne offensichtlich vorher zu testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb JürgenJ:

Doch kann ich! Und ich sehe da auch, das KB ebenfalls ordentlich mehr Fläche als APS-C hat. 

Nun stellt sich halt die Frage, in welchen Größenordnungen von "ordentlich mehr Fläche" man denkt (und wo man den Sweetspot ansetzt). Unter Faktor 2 sollten es für einen sinnvollen Aufstieg meines Erachtens nicht sein. 

vor 1 Stunde schrieb JürgenJ:

@tabbycat

Das mit dem Teilhaben meines persönlichen, sehr individuellen Vergleiches zweier Systeme(!) — nicht Sensoren oder CPUs —, abseits vom Datenblatt, wird sich einfach erübrigt haben. Denn die Demontage des Ergebnis wurde ja oben bereits vorbereitet und das Fazit verkündet: — Es lohnt nicht. Des weiteren glaube ich, speziell Du würdest danach den großen Technikgeier spielen und den Vergleich technisch demontieren und somit Dein Wunsch an einem subjektiven Bericht nicht tatsächlich von Interesse war.

Ohne Unterstellungen bekommst du deine "Argumentation" scheinbar nicht sauber über die Bühne, wa? Ich hätte an dem Vergleich (gleiche Bruttoauflösung sowie äquivalente Optiken) tatsächlich ein Interesse - aber natürlich basierend auf meinen eigenen Erwartungen. Mich interessiert einfach, ob ich da richtig liege. Theorie und Praxis halt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb JürgenJ:

Nun, ich schrieb ja, ich werde die beiden für meine Bedürfnisse ausgiebig vergleichen, nicht blind kaufen. Ich dachte es könnte hier von Interesse sein, bin aber auch inzwischen zu einer anderen Erkenntnis gekommen.
...

Naja, was erwartest Du? Ergebnisse von Vergleichen sind interessant, nicht die endlose Wiederholung der Ankündigung der Absicht, Tests durchführen zu wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb JürgenJ:

 

Erstaunlich finde ich dagegen wieviele vermeintlich blinde Vorbestellungen und Käufe hier kundgetan werden, sprich Geld ausgegeben wird, — ohne offensichtlich vorher zu testen.

Fuji richtet das mit FW-Updates........nach ca. drei bis vier Monaten und zwei bis drei Firmware  Updates gibt es dann ne ziemlich fertige und ausgereifte T3 😆

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich freuen über Fuji VF aber ich glaub nicht das Fuji so ein System ordentlich aufbaue könnt neben den anderen Baustellen. Wenn ich mir dann solche Bilder anschaue klick... welche das neue Canon 50mm f1.2 abliefert , einfach nur Geil! Klar jetzt kommt nur da ist nur das Auge scharf und nicht mal die Lippen usw... ja genau das ist einfach der Hammer und so etwas macht den Unterschied man sieht es auch. Diese Plastizität, Freistellung geht halt nur mit extrem lichtstarken Objektiven und darum wird es Leute geben die VF lieben und auch kaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt habe ich mir eine Woche Forumspause gegönnt und gehofft, hier würde wieder einiges besser werden. Dann kommt man zurück und ließt von @JürgenJ und anderen das gleiche. 

 

Vielleicht sollte ich die Pause verlängern? (wenn ich ehrlich bin sollten aber vermutlich andere Nutzer auf befristete Zeit aus dem Forum beurlaubt werden, würde hier gut tun)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.9.2018 um 13:58 schrieb JürgenJ:

...Erstaunlich finde ich dagegen wieviele vermeintlich blinde Vorbestellungen und Käufe hier kundgetan werden, sprich Geld ausgegeben wird, — ohne offensichtlich vorher zu testen.

Das ist in Nikon-Foren seit der Z6/7, Sony-Foren bei der A7III (ja, schon länger als 3 Tage her, kann man vergessen), Canon-Foren mit der EOS R oder sogar MFT-Foren mit der Panasonic G9 und demnächst Olympus E-M1III natürlich nie vorgekommen. Dort wird immer erst einmal gefragt, welches System man nicht statt der Neuheit seines Herstellers dringend mal ausprobieren sollte.

Nur Fuji-Nutzer sind so doof und wechseln nicht mal eben das System, schon klar. Überhaupt ist Markenbindung eines aufgeklärten Benutzers offensichtlich völlig unwürdig, bedingungslose Sensorgrößenunterwürfigkeit ist aber total wichtig.

 

 

Betreffs der hier formulierten Fragestellung würde ich in Bezug zu den anderen Herstellern weiterhin dafür plädieren, sich das Gerangel mal anzusehen, auch in Anbetracht der letzten Entwicklungen. Sigma an Leica-Bodies? Nu ja, kann man machen, ist dann halt... wir werden es sehen. Hektisch eine Fuji-Variante ohne USP nachschieben? Lieber nicht.

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2 Dinge:

Erstens: JürgenJ war die 35. (in Worten fünfunddreißigste) Reinkarnation eines gesperrten Users, der immerhin 10 Tage unerkannt sein Unwesen getrieben hat.

Zweitens: Bei allem berechtigten Ärger, springt bitte nicht über jedes dieser Stöckchen, das euch solche Provokateure hinhaltet und vergreift euch bitte nicht im Ton. Gebt mir stattdessen den einen oder anderen Hinweis, dann bekomme ich das schneller in den Griff. 

Gruß
Andreas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die eigentliche Frage war ja, wie der USP eines KB-Systems von Fujifilm aussehen könnte oder müsste, um sich von den Angeboten von Canon, Nikon, Sony, Panasonic, Leica und evtl. Zeiss positiv abzugrenzen und den Kunden einen echten Mehrwert zu geben, den sie bei den anderen nicht finden. Ich hätte da schon ein paar Ideen, sehe in Japan und bei Fujifilm derzeit jedoch nicht das unternehmenskulturelle Umfeld, dass so etwas verwirklicht wird. Stattdessen werden die japanischen Kamerahersteller wohl einen Weg einschlagen, auf dem Kodak im Digitalgeschäft und Nokia im Smartphonegeschäft seinerzeit  vom Marktführer zum Nobody mutierten. Die Kamera der Zukunft kommt wohl eher von Huawei, DJI oder sogar Google. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb flysurfer:

Die eigentliche Frage war ja, wie der USP eines KB-Systems von Fujifilm aussehen könnte ...

Als bekennender KB-Fan aber auch langjähriger Fujifreund und -User verstehe ich mittlerweile Fuji's Entscheidung einen anderen Weg zu gehen.
Das paßt auch für mich mittlerweile gut, (obwohl ich lane auf eine KB-X gehofft hatte), denn Fuji hatte immer tolle Produkte, die aber nur selten für die Massen geeignet waren.

Und heute: Da ist Fuji der letzte übrig gebliebene reine APS-C Anbieter mit sehr hochwertigen Produkten geblieben.
Was soll sich Fuji mit den Großen um den Mainstream kloppen - Das war ja nie ihre Welt.

Insofern ... ;)

 

bearbeitet von D700

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache gerade den bewussten Schritt von Canon KB (5DIII) auf Fuji (X-H1). Warum? Weil die KB Vorteile der 5DIII (Freistellung/Bildlook) in Abwägung gegen die Nachteile (Front-/Backfokus, kein IBIS, kein "Live View Sucher (=EVF), kein Eye Tracking AF) vernachlässigbar sind, wenn ich die guten Fuji Linsen in die Betrachtung hineinziehe.
Ich fotografiere sehr viel People, meist ohne kommerzielle Gedanken und hatte immer mehr mit Fehl-AF bei der 5DIII zu  kämpfen. Ich habe genügend Vorlauf mit der Fuji X-Trans 2 Generation (X-E1; X-E2; X-T1), um sagen zu können, dass die RAW bearbeitenden Ergebnisse der Fuji 16MP Sensoren am 4K Fernseher sowas von Crisp und stark ausshen, dass es nicht von KB unterscheidbar ist (ich könnte es nicht). Die Schärfe meines XF 18-55 2.8-4 kommt der einer Festbrennweite im Canon System sehr nahe und ist damit absolut zufriedenstellend für mich. Die Modelle würden niemals einen Unterschied sehen.
Ich freue mich auf das 56 1.2 und das eventuell mal kommende 33 1.0.  Was brauchts mehr für geniale Portraits?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb flysurfer:

Die eigentliche Frage war ja, wie der USP eines KB-Systems von Fujifilm aussehen könnte oder müsste, um sich von den Angeboten von Canon, Nikon, Sony, Panasonic, Leica und evtl. Zeiss positiv abzugrenzen und den Kunden einen echten Mehrwert zu geben, den sie bei den anderen nicht finden. Ich hätte da schon ein paar Ideen, sehe in Japan und bei Fujifilm derzeit jedoch nicht das unternehmenskulturelle Umfeld, dass so etwas verwirklicht wird. Stattdessen werden die japanischen Kamerahersteller wohl einen Weg einschlagen, auf dem Kodak im Digitalgeschäft und Nokia im Smartphonegeschäft seinerzeit  vom Marktführer zum Nobody mutierten. Die Kamera der Zukunft kommt wohl eher von Huawei, DJI oder sogar Google. 

Eine wie auch immer geartete Kleinbildkamera und etwas völlig neues zu verbinden, halte ich für sehr gewagt. Wie schon vorher geschrieben, sehe ich die Chancen einer Kleinbild Fuji eher als hochwertige und durchdachte, aber eben doch irgendwie als Nostalgiekamera.

Wenn Fuji, für Kamerahersteller, neue Wege gehen will, wäre die E oder die A/M Reihe geeigneter. Vernetzung mit Social Media und Clouddiensten, mehr Prozessorleistung für bessere/gefälligere Bilder unter Anwendung von KI usw. dürfte eher jüngere Leute ansprechen. Da dürfte allein der Preis von ca. 3.000€, soviel kostet zumindest die vergleichbare Sony, eine erhebliche Hürde darstellen. Die alten Säcke, wie ich, werden bei Social Media, Cloud und KI abwinken und sagen, brauche ich nicht, habe ich in der Dunkelkammer auch nicht gehabt,  mach ich nicht, ich muss die Chemie riechen und will keine KI. Ok, das letzte war wieder übertrieben,  aber ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Jürgen Heger:

Die alten Säcke, wie ich, werden bei Social Media, Cloud und KI abwinken und sagen, brauche ich nicht, habe ich in der Dunkelkammer auch nicht gehabt,  mach ich nicht, ich muss die Chemie riechen und will keine KI. Ok, das letzte war wieder übertrieben,  aber ich hoffe, Du verstehst, was ich meine.

Hm, werden die alten Säcke wie wir nicht eher sagen: "Brauche ich nicht, habe ich schon?"

:-)

Viele Grüße, Christian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb uli-P:

Zu lang...😀

Haha.

Bei uns in Franken haben die Motive ausreichend große Nasen so daß wir auf den Einsatz des Weitwinkel verzichten können . 😝

Auch mag der Franke es nicht wen man in zu sehr bedrängt und in nicht den Raum gibt seine Persönlichkeit zu entfalten .

😁

Gruß

Oli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×