Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×
FXF Admin

Fujifilm X-T3 offiziell vorgestellt - neue Sensorgeneration, neuer Prozessor

Empfohlene Beiträge

Am 23.11.2018 um 19:54 schrieb christian ahrens:

"...so scheint sich der Batteriegriff bei der X-T3 von selbst zu lockern, das kenne ich von der T2 nicht. ..."

Viele Grüße, Christian 

Tropfen Gewindesicherung ("Loctite" o.ä.) an's Gewinde - erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber man will das doch nicht dauerhaft verbinden. Ich würde mir niemals Kleber in irgendeine Schraubenverbindung meiner Kamera tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Stativgewinde hat eine grobe Steigung, die dazu führt, dass sich die Verbindung leichter lösen kann. Wie leicht das passiert, hängt neben dem Anzugsmoment von der Präzision der "Partner" ab. Bei meiner XPro-2 habe ich vor 2 Jahren den Handgriff angeschraubt und seitdem hält das. Täte es das nicht, käme ein Tropfen Loctite blau (mittelfest, die Flasche ist rot) drauf. Im Maschinenbau ist das normal. Generell gilt: Besser Loctite als fester anknallen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 23.11.2018 um 19:54 schrieb christian ahrens:

Es gibt aber auch ein paar Kleinigkeiten: so scheint sich der Batteriegriff bei der X-T3 von selbst zu lockern

Das kann ich bei meinem so nicht nachvollziehen. Einmal angezogen löst sich da nix. Allerdings könnte das ganze Konstrukt deutlich stabiler sein. Die Kamera hat im BG etwas zu viel Spiel und bewegt sich z.B. beim Zoom Drive minimal mit. Das reicht aber um im Video sichtbar zu werden, wenn die Kamera eigentlich fest auf dem Stativ sein soll.. Es fühlt sich ein bisschen an wie ein 3rd Party Griff der nicht zu 100% passt. Da hätte ich jetzt vom Original Hersteller mehr erwartet. Mir ist noch nicht ganz klar wie ich das lösen werde. Ohne BG wird mir die Kamera einfach zu heiß und ist zu schneller leer. Ich möchte sie auch nicht andauernd umbauen.

bearbeitet von Winkelsucher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Winkelsucher:

Das kann ich bei meinem so nicht nachvollziehen. 

Ich kann das bei meinem BG auch nicht feststellen. Bei meiner Nikon D800 löst sich auch von Zeit zur Zeit der BG und muss nachgezogen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.11.2018 um 09:57 schrieb rednosepit:

 

Also, was nun die Leistung bei Low Light angeht, das werde ich Anfang Dezember zum ersten Male einem Härtetest unterziehen, endlich!

Bei der "Nacht der Pferde". Das ist in der Tat bisher für jede Kamera Schwerstarbeit, so wenig Licht ist da, so krasse Beleuchtung und mega schnelle Akteure.

Man sieht da bei den Kollegen regelmäßig  wenig einwandfreie Fotos in der Veröffentlichung. Sehr viel verrauscht oder halt Extremitäten verwischt, durch längere Verschlusszeiten.

Da scheidet sich die Spreu vom Weizen und da bin ich extrem  gespannt, was die XT3 mir anbietet.

Hallo,

der Dezember ist vorbei und ich hoffe du hast ein paar Fotos machen können. Würdest du etwas darüber berichten können, wie deine Ausbeute war ?

Gruß

Thomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×