Jump to content
hooky69

Erfahrungsberichte zur neuen X-T3 (jekami)

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich fange mal an:

Natürlich kann ich nach den ersten 100 Fotos noch nicht wirklich viel sagen. Es sind mehr so gefühlte Wahrnehmungen. Ich liste einfach mal auf wie es mir in den Sinn kommt.

1. Trotz Produktion in China, lässt sich von außen kein Qualitätsmanko feststellen. Alles wirkt wertig wie gewohnt. Knöpfchen und Rädchen drücken und laufen etwas strammer/knackiger als noch bei der T2. Kennt man schon von der H1, dort ist es auch so. Mir gefällt das.

2. Ich mochte schon immer das kernige Auslösegeräuch der T2 - es ist geblieben, es ist lauter als bei der H1. Auch der EF ist lauter als bei der H1. In leiser Umgebungen ist die H1 da natürlich besser geeignet.

3. Neuer Sensor, neue Farben (das war meine Befürchtung) - zum Glück nicht. Alles sieht grundsätzlich nach Fujifarben aus. Prima! 

4. Den AF-C habe ich noch nicht angehabt - vielleicht heute - doch schon der AF-S fühlt sich sehr sehr schnell an, schneller als bei der H1 und T2 und ist extrem Treffsicher. Ich war ja mittlerweile soweit, dass ich nur noch manuell Fokussiert habe (außer beim Sport), doch jetzt glaube ich, kann ich mir das vielleicht schenken. Klar brauch es hier noch etwas mehr Praxiserfahrung.

5. Die Gesichtserkennung!!! Super! Selbst bei den schon sehr mitgenommenen Statuen auf dem Friedhof, erkannte die T3 sofort ein Gesicht und fand auch sehr häufig das Auge. Wohlgemerkt bei einer Statue. Bei lebenden Gesichtern/Menschen mit mehr Kontrasten im Gesicht wird das wohl noch besser funktionieren.

6. Zur Bedienung muss man nicht viel sagen. Ist wie bei der T2. Die Finger finden ganz automatisch den richtigen Weg. Natürlich sind ein paar Funktionen dazugekommen und natürlich durch das Touch-Display auch noch vier FN Tasten - da will ich mich nicht beschweren.  

7. Der EVF ist wie in der H1 ein Traum. Besser wäre nur größer.

8. Jetzt wird es leider eher neutral. Die Bildqualität hat sich bei niedrigen ISO-Werten bis 800, wenn überhaupt, nur im homöopathischen Bereich verändert. Hier kann ich noch nicht einmal sagen ob besser oder schlechter. Ich würde es als gleich betiteln. Allerdings habe ich den Eindruck, dass es ab ISO 800 beherzter rauscht. Ab ISO 6400 wird es meiner Meinung langsam kritisch und je nach Einsatzzweck und persönlicher Einstellung unbrauchbar. Ist natürlich alles eine Frage der Abzugsgröße. Ich bin sehr gespannt wie andere T3 User das empfinden. Man könnte natürlich noch sagen, dass die RAW-Konverter C1 und LR die T3 noch gar nicht unterstützen und eine Aussage über die Bildqualität völliger Blödsinn ist - wenn da nicht das JPG wäre, welches mein Empfinden bekräftigt. Doch ich bin, wie gesagt, gespannt auf andere Erfahrungen.

9. Gariz Lederhalbschale der T2 passt ohne Probleme, alle Klappen lassen sich öffnen und Knöppe bedienen. Fremdakkus werden wie bei der H1 bemeckert. (Ist mir schnuppe)

So, das waren meine ersten spontanen Eindrücke. Für mich persönlich wichtig wird der erste AF-C Test mit sportlichen Zeiten.

Was sich aber für mich persönlich gestern noch ganz klar bestätigt hat, ist das ich wirklich sehr froh bin noch eine H1 neben der T3 zu haben. Denn der IBIS ist einfach Gold wert. Besonders, wenn die Kamera doch nicht ganz so rauschfrei ist, wie gehofft. Für sportlich Aufnahmen - und dafür war die T3 für mich gedacht - ist die T3 sehr wahrscheinlich absolut top!

LG, Heiko

 

Edited by hooky69

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Ein guter Kurzbericht, Heiko -Danke. Du gehörst zu den Leuten, denen ich (fast) alles glaube 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

...wenn die T3 tatsächlich stärker rauscht als die Vorgängerin, wird sie nicht meine.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@uli-P - Wenn man einen Großteil seiner Bilder mit iso 12.800 macht, ist das nachvollziehbar. Ich warte lieber einmal ab, was sonst noch an Erkenntnissen zusammen kommt.

@hooky69 - Es freut mich, dass mit Deinem Thread etwas Struktur in den Austausch kommt. Die Diskussionen in den letzten Tagen waren ja verständlicherweise recht aufgeregt. Ich mag ruhiges Fahrwasser.

Edited by FxF.jad

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb FxF.jad:

Wenn man einen Großteil seiner Bilder mit iso 12.800 macht, ist das nachvollziehbar. Ich warte lieber einmal ab, was sonst noch an Erkenntnissen zusammen kommt.

Das ist auf jeden Fall zu empfehlen! Meine Äußerungen sind ein persönliches empfinden. Vielleicht habe ich gestern in der Aufregung (neue Kamera) ja auch Belichtungsfehler gemacht. Weitere Aussagen hierzu sind auf jeden Fall begrüssenswert und wichtig.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

So hohe ISO-Werte nutzt man ja selten - aber wenn man Schatten hochzieht leider oftmals doch... hmmmm spannend später wenn man mal erste Aussagen mit den RAWs machen kann!

Hierzu wären konkrete Erfahrungen SEHR wertvoll! 

Edited by Chorge

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich habe vorab noch eine ganz große Bitte. Dies ist ein JEKAMI über die Erfahrungen mit der X-T3.

Vergleiche mit anderen Kameramarken und Sensorgrößen teilt bitte in anderen Threads. Dafür gibt es wirklich bessere Gelegenheiten!

Vergleiche sollten hier- wenn überhaupt - nur mit Fujikameras herangezogen werden.

Vielen DANK!

Edited by hooky69

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab meine gestern auch geholt. Schön finde ich den neuen elektronischen Verschluss auf ersten Vorhang, habe ich direkt in der Automatik so eingestellt - EF/MS/ES.

Habe auch das AF-Feld verschieben per Touchscreen ausprobiert, wenn man durch den Sucher guckt - ging an der Eos M5 super und besser als jeder Joystick. Hier träge, reaktionsarm und indirekt. Gleich wieder deaktiviert, bleibt beim Joystick. 

Ich hatte an meiner X-T2 einen billigen L-Winkel aus China, Arca kompatibel - der passt auch noch an der X-T3. Zu finden beim Fluss unter Anwenk X-T2. Nicht von den zwei Bewertungen irritieren lassen - der eine bemängelt, dass die Klappe nicht offen bleiben kann, der andere dass man die Ösen nicht mehr nutzen kann. Was Quatsch ist, die liegen frei, habe meine Peak Design-Anker dran. 

Edited by fbx

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 1 Stunde schrieb FxF.jad:

@uli-P - Wenn man einen Großteil seiner Bilder mit iso 12.800 macht, ist das nachvollziehbar. Ich warte lieber einmal ab, was sonst noch an Erkenntnissen zusammen kommt.

Ich muss vermutlich mehr Bilder bei High-Iso machen, als die meisten hier. 12.800 sind nie von Nöten, aber es geht über 3.200 hinaus.. Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, werde ich mir eine T3 aus Kleve schicken lassen und sie ausgiebig testen. Ich schätze die Meinung kompetenter Dritter, aber letztendlich prüfe ich neue Modelle immer selbst, bevor ich sie kaufe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich in dunklen Hallen arbeite, was im Herbst und Winter den Hauptteil meiner Arbeit ausmacht, dann bin ich locker bei 12.800 ISO.

Auch wenn ich es gerne vermeiden würde. Ich bin aber auf sehr kurze Verschlusszeiten angewiesen. Die Kollegen, deren Kameras das angeblich können, sind dann bereits bei 25.600. davon lasse ich die Finger. Ich würde behaupten, bis 8000 ISO kann ich die Bilder mit gutem Gewissen für unser Magazin nutzen. Ich bin jetzt ehrlich gespannt, wie mir die T3 da noch entgegenkommt. Außerdem soll ja der AF im Dunkeln noch mal verbessert sein.

Wobei ich seit der XPro2 da schon mehr als zufrieden war.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb hooky69:

Ich habe vorab noch eine ganz große Bitte. Dies ist ein JEKAMI über die Erfahrungen mit der X-T3.

Wie heißt es so schön: 'Dein Wort in Gottes Ohr!'

@rednosepit - 'Wobei ich seit der XPro2 da schon mehr als zufrieden war.'

Gut auch einmal eine andere Erfahrung zu hören.  Sonst sind überwiegend die Stimmen lautstark, die den AF zum Vergessen finden.

 
Edited by FxF.jad

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest
vor 2 Minuten schrieb rednosepit:

Ich würde behaupten, bis 8000 ISO kann ich die Bilder mit gutem Gewissen für unser Magazin nutzen. Ich bin jetzt ehrlich gespannt, wie mir die T3 da noch entgegenkommt. Außerdem soll ja der AF im Dunkeln noch mal verbessert sein.

Wobei ich seit der XPro2 da schon mehr als zufrieden war.

Dann bin ich mal neugierig auf Deine Erfahrungen, Ana. Dass der AF bei schlechtem Licht deutlich verbessert wurde, scheint wohl unstrittig zu sein. Wäre auch für mich ein Argument. Die ganze Sache steht und fällt für mich mit dem Rauschverhalten. Ich hoffe, dass mir Fuji kurzfristig eine T3 zum Test zur Verfügung stellen kann. Wenn das Ding für mich nichts taugt, kaufe ich noch ne Pro2 "Graphite Edition" 😀 Der Kollege Martin Hülle nutzt, soweit ich gelesen habe, seit jüngster Zeit nur noch zwei Pro2 für seine Expeditionen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Rauschverhalten hat sich im Grunde gar nicht geändert. Aber mal ganz ehrlich, das war schon bei der X-T2 verdammt gut. Bildqualitativ würde ich die beiden auf gleichem, sehr hohen Niveau sehen. 

MMn. liegen die Hauptunterschiede im neuen Verschluss, Touch wer's braucht, und AF. Letzteren hab ich jetzt noch nicht uberschweifend viel getestet. Ich spiel dann aber mal eine Weile dran rum. Besserer low-light AF wäre ja wünschenswert und eigentlich auch gegeben, wenn jetzt eine höhere Empfindlichkeit als -1 vorherrscht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb ManfredE:

Werden bemeckert, funktionieren aber?

Danke für deine Eindrücke.

Ja. Es kommt nur eine Meldung, dass mit diesem Akku die Laufzeit nicht so gut sein kann. Muss man nicht mal wegklicken, verschwindet von selbst. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Meldung erscheint auch nur ganz kurz.

Zum Rauschverhalten bei High Iso hatte ich ja gestern schon etwas geschrieben. Für mein Dafürhalten rauscht das JPG aus der Kamera etwas weniger als das der T2, dafür sind aber auch mehr Details weg. Ich lade mir jetzt mal den X-Transformer herunter und teste damit und C1. Dann sehen wir weiter.

Ich schätze aber, dass wir uns auf keine besonders positiven wie negativen Erfahrungen bzgl. Bildqualität einrichten müssen, hier geht es wohl eher um minimale Unterschiede bei 100%-Ansicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb MEPE:

Die Meldung erscheint auch nur ganz kurz.

Zum Rauschverhalten bei High Iso hatte ich ja gestern schon etwas geschrieben. Für mein Dafürhalten rauscht das JPG aus der Kamera etwas weniger als das der T2, dafür sind aber auch mehr Details weg. Ich lade mir jetzt mal den X-Transformer herunter und teste damit und C1. Dann sehen wir weiter.

Ich schätze aber, dass wir uns auf keine besonders positiven wie negativen Erfahrungen bzgl. Bildqualität einrichten müssen, hier geht es wohl eher um minimale Unterschiede bei 100%-Ansicht.

C1 unterstützt die X-T3 schon?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb fbx:

C1 unterstützt die X-T3 schon?

Nein, daher ja der gerade getestete Umweg über den Transformer.

Es hat aber nicht auf Anhieb funktioniert, C1 hat keine Schärfung des aus dem Transformer konvertierten DNG's vorgenommen. Es gab keine Reaktion auf Parameteränderungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Erste Erfahrung meinerseits: Ich brauche neue Speicherkarten habe meinen 4 Jahre alten Sandisk karten benutzt und die Kamera hat sich aufgehängt :D

 

Welche Karten sind denn zu empfehlen und welche geschwindigkeit sollten diese haben (ich Filme nie)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb hooky69:

Ich fange mal an:

Natürlich kann ich nach den ersten 100 Fotos noch nicht wirklich viel sagen. Es sind mehr so gefühlte Wahrnehmungen. Ich liste einfach mal auf wie es mir in den Sinn kommt.

1. Trotz Produktion in China, lässt sich von außen kein Qualitätsmanko feststellen. Alles wirkt wertig wie gewohnt. Knöpfchen und Rädchen drücken und laufen etwas strammer/knackiger als noch bei der T2. Kennt man schon von der H1, dort ist es auch so. Mir gefällt das.

2. Ich mochte schon immer das kernige Auslösegeräuch der T2 - es ist geblieben, es ist lauter als bei der H1. Auch der EF ist lauter als bei der H1. In leiser Umgebungen ist die H1 da natürlich besser geeignet.

3. Neuer Sensor, neue Farben (das war meine Befürchtung) - zum Glück nicht. Alles sieht grundsätzlich nach Fujifarben aus. Prima! 

4. Den AF-C habe ich noch nicht angehabt - vielleicht heute - doch schon der AF-S fühlt sich sehr sehr schnell an, schneller als bei der H1 und T2 und ist extrem Treffsicher. Ich war ja mittlerweile soweit, dass ich nur noch manuell Fokussiert habe (außer beim Sport), doch jetzt glaube ich, kann ich mir das vielleicht schenken. Klar brauch es hier noch etwas mehr Praxiserfahrung.

5. Die Gesichtserkennung!!! Super! Selbst bei den schon sehr mitgenommenen Statuen auf dem Friedhof, erkannte die T3 sofort ein Gesicht und fand auch sehr häufig das Auge. Wohlgemerkt bei einer Statue. Bei lebenden Gesichtern/Menschen mit mehr Kontrasten im Gesicht wird das wohl noch besser funktionieren.

6. Zur Bedienung muss man nicht viel sagen. Ist wie bei der T2. Die Finger finden ganz automatisch den richtigen Weg. Natürlich sind ein paar Funktionen dazugekommen und natürlich durch das Touch-Display auch noch vier FN Tasten - da will ich mich nicht beschweren.  

7. Der EVF ist wie in der H1 ein Traum. Besser wäre nur größer.

8. Jetzt wird es leider eher neutral. Die Bildqualität hat sich bei niedrigen ISO-Werten bis 800, wenn überhaupt, nur im homöopathischen Bereich verändert. Hier kann ich noch nicht einmal sagen ob besser oder schlechter. Ich würde es als gleich betiteln. Allerdings habe ich den Eindruck, dass es ab ISO 800 beherzter rauscht. Ab ISO 6400 wird es meiner Meinung langsam kritisch und je nach Einsatzzweck und persönlicher Einstellung unbrauchbar. Ist natürlich alles eine Frage der Abzugsgröße. Ich bin sehr gespannt wie andere T3 User das empfinden. Man könnte natürlich noch sagen, dass die RAW-Konverter C1 und LR die T3 noch gar nicht unterstützen und eine Aussage über die Bildqualität völliger Blödsinn ist - wenn da nicht das JPG wäre, welches mein Empfinden bekräftigt. Doch ich bin, wie gesagt, gespannt auf andere Erfahrungen.

9. Gariz Lederhalbschale der T2 passt ohne Probleme, alle Klappen lassen sich öffnen und Knöppe bedienen. Fremdakkus werden wie bei der H1 bemeckert. (Ist mir schnuppe)

So, das waren meine ersten spontanen Eindrücke. Für mich persönlich wichtig wird der erste AF-C Test mit sportlichen Zeiten.

Was sich aber für mich persönlich gestern noch ganz klar bestätigt hat, ist das ich wirklich sehr froh bin noch eine H1 neben der T3 zu haben. Denn der IBIS ist einfach Gold wert. Besonders, wenn die Kamera doch nicht ganz so rauschfrei ist, wie gehofft. Für sportlich Aufnahmen - und dafür war die T3 für mich gedacht - ist die T3 sehr wahrscheinlich absolut top!

LG, Heiko

 

Hört sich gut an. Wenn die Gesichtserkennung annähernd so gut ist, wie an meiner Sony, werde ich meine dicke Sony wohl abgeben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Fuji-Gesichterkennung soll mit SONY noch nicht mithalten können ( bei YouTube gibs dazu Videos - da soll sich jeder selbst ein Bild machen ).

Muß aber jeder selbst mit sich ausmachen, die Grenze zu Finden, ab wann sich ein Wechsel lohnt 😉 ( wenn überhaupt )

Share this post


Link to post
Share on other sites

Herrlich ruhig hier. Alle sind Kamera auf Wetterfestigkeit testen, Fotos machen, Bilder hin und her konvertieren und entwickeln. Ich bin echt gespannt, was ich morgen früh hier vorfinde. Danke schon mal!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest

Vielleicht sind sie beim Testen bei dem Wind jamit dem Stativ umgeflogen. Dann könnte man gucken, wie das Inenleben so bestückt ist. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe heute meine XT-3 abgeholt. Soweit sieht alles ganz ordentlich aus. Von der Bedinung gibt es keine Problem. Was ich aber noch nicht geschafft habe, ist den Touchscreen zu aktivieren. Kann mir da bitte jemand weiterhelfen? Ich hoffe die Folie die ich auf dem Display habe ist nicht das Problem.

Vielen Dank schonmal.

LG,

Eberhard

 

  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie stelle ich die custom settings bei Video ein?

Möchte z.B. zwischen 4k24 und 1080p120 hin und her wechseln ohne großartig im Menü diese Dinge anwählen zu müssen. Wie mache ich das am besten?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...