Jump to content
hooky69

Erfahrungsberichte zur neuen X-T3 (jekami)

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 17 Stunden schrieb G_Albrecht:

Filmprofil kontrolliert? Weißabgleich kontrolliert? Natürliche Livebildansicht  auf AUS? Im RAW wird das ja alles nicht angewendet.

...ja, alles schön und gut, aber das ganze tritt ja NUR beim manuellen fokussieren mit der Fokuslupe auf, übrigens gestern noch ausprobiert: mit allen Objektiven, also damit hat es nichts zu tun...
 

 

vor 21 Stunden schrieb Allradflokati:

Vielleicht hilft der "sanfte" Reset von Nick Schräger: Akku raus - Display/Back-Taste drücken - Akkus wieder rein und vor dem Einschalten wieder die Display/Back-Taste gedrückt halten - und im Firmware-Update-Menü dann wieder nur Ausschalten ;) ...

O.K., ausprobiert... keine Änderung im Verhalten.

Um jetzt noch einmal völlig für Verwirrung zu sorgen: also das Display zeigt dieses Verhalten jetzt nicht mehr, nur noch der EVF, möglicherweise nimmt man das am Display bei der derzeitigen Sonnenstrahlung aber auch nicht richtig wahr. Und zur absoluten Verwirrung folgende Szene: Orange-gelbe Blüten im Vordergrund, sattes grün und kleine gelbe Blüten im Hintergrund - Effekt tritt auf. Leicht verschwenkt zu einer Seite: Orange-gelbe Blüten immer noch im Vordergrund, dunkles Erdreich im Hintergrund - Effekt tritt nicht auf...
Kann mir das einer erklären?  Ganz nebenbei: die auf der Speicherkarte gelandeten Bilder sind "normal", aber das liegt ja wohl am Raw, muss das nochmal mit JPEG ausprobieren.

Trotzdem schon mal Danke an alle...
Gruß Manfred

Edited by HerrP
Rechtschreibfehler

Share this post


Link to post
Share on other sites

...keiner ´ne Idee? Und ich dachte "hier werden Sie geholfen"... 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb HerrP:

...keiner ´ne Idee? Und ich dachte "hier werden Sie geholfen"... 😉

Naja, wenn Du als Einziger oder Erster diesen Fehler hast, kann es ja noch kein Lösungsrezept geben.

Außerdem klingt es ziemlich verwirrend: mal ist es da, mal nicht, mal auch im Display, mal nicht. Klingt alles sehr individuell und zufällig. Vielleicht solltest Du tatsächlich erstmal prüfen mit einer RAW+JPEG Aufnahme, ob der Fehler aus dem EVF auch im JPEG zu sehen ist oder nicht. Wenn ja, bitte ein Beispielbild für das Forum - damit es sich andere besser vorstellen können, was da auffällig ist.

Edited by EchoKilo

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb EchoKilo:

Naja, wenn Du als Einziger oder Erster diesen Fehler hast, kann es ja noch kein Lösungsrezept geben.

Ich hatte vorgestern mit meiner H1 auch komische Farben auf dem LCD, während ich im Gasometer die Matterhorn-Insatllation ablichten wollte.
Ich habe das allerdings auf die sehr spezielle Beleuchtung geschoben, da die JPGs alle in Ordnung waren.
Daher könnte bei dir ein Fehler der Signalaufbereitung für den Sucher/LCD die Ursache sein.
Wenn du das eindeutig nachstellen kannst, solltest du dies mal deinem Händler vorführen.
Vielleicht kann er sich darauf einen Reim machen ;) ...

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Habe mir mal die entsprechenden Aufnahmen noch einmal angeschaut:

Die Bilder sind alle mit dem 10-24er bei 10mm und Blende 4 entstanden.
Dabei wurde das erste 1/2 Sekunde bei 200 ISOs belichtet und die beiden anderen bei 1/70 und 1/100 bei 12800 ISOs.
Zeitlich liegen etwa 30 Sekunden zwischen den einzelnen Aufnahmen, wobei ich meinte, bei der mittleren Aufnahme den violetten Stich im originalen Blick nicht auf dem realen Objekt, sondern nur auf dem LCD bemerkt habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo, ich muss doch einmal kurz berichten, wie megacool man mit de E - Shutter bei 20 fps Sport fotografieren kann. Ich war da bisher zu skeptisch / altmodisch und riskierte nicht, bei wichtigen Jobs diesen zu nutzen. War nun, mehr oder weniger nur zum Spaß, auf einem Turnier und nachdem ich das probiert hatte, wollte ich nicht mehr in den konventionellen Modus zurück. Also mechanischer Verschluss, 11 fps.

Ein wichtiger Grund war, dass ich nicht mag, wenn das so klackert. Manche Fotografen finden das Geratter ja wohl noch immer geil, ich finde es eher peinlich. Dressurprüfung. Feierliche Stille und dann knattert das. Ich fand es sehr angenehm, die Leute haben sich bestimmt gewundert, warum ich die Kamera nur vor dem Gesicht halte und nicht fotografiere,

Ein weiterer Punkt ist das völlig sanfte, erschütterungsfreie und lückenlose Auslösen. Ich habe immer wieder mal den mechanischen Shutter genommen, das erschien mir plötzlich hart und ruppelig. So schnell gewöhnt man sich an etwas. Und auch an die 20 fps kann man sich beim Springreiten gewöhnen, macht Spaß. Bildfehler, wie man öfter liest, konnte ich nicht feststellen. Tadellose Bildqualität. Ich werde das weiter beobachten. Hätte nicht gedacht, dass ich den "neumodischen Kram" mal derart toll finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Probier auch mal Pre-Shot aus. Dabei macht die Kamera durchgehend Fotos, aber erst wenn du abdrückst, wird die letzte Sekunde gespeichert. Du kannst also in die Vergangenheit schauen und verpasst sicherlich nie einen Moment. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig nach dem Moment statt davor oder genau im Moment abzudrücken, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, ist es ein echt praktisches Feature (dass man aber besser gezielt einsetzt, da 20 Bilder pro Abdrücken doch ziemliche Bildermengen generieren)
Eine Einschränkung des Pre-Shot ist, dass die Bildwiederholungsfrequenz auf 40hz reduziert wird, es also ein wenig ruckeliger wirkt. Aber immerhin gibt es weiterhin Liveview. 

Zu den Bildfehlern muss man sagen, dass der elektronische Verschluss deutlich flotter ist als jener der X-T2, bei Bewegung es in vielen Fällen nicht wirklich auffällt. Nur bestimmte künstliche Belichtungsarten sind (gerade mit sehr kurzen Verschlusszeiten) weiterhin problematisch


Was das fehlende Auslösegeräusch angeht so habe auch ich öfters erlebt, dass Leute überrascht reagieren. Bei der letzten Hochzeit vorgestern meinte die Standesbeamtin, dass das Brautpaar sich doch bitte noch einen Kuss geben solle (für den Fotografen), sie hatte gedacht, ich hätte kein Foto gemacht, weil sie nichts gehört hat 😅

Edited by wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites

Den Bericht mit den 20fps finde ich sehr interessant. Wie sieht es denn aus mit Rolling shutter, also den Verzerrungen, die durch das Bewegen ser Kamera während der Serienaufnhame entstehen? Hat mich bisher immer davon abgehalten, it el.Shutter zu fotografieren.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb wildlife:

Was das fehlende Auslösegeräusch angeht so habe auch ich öfters erlebt, dass Leute überrascht reagieren. Bei der letzten Hochzeit vorgestern meinte die Standesbeamtin, dass das Brautpaar sich doch bitte noch einen Kuss geben solle (für den Fotografen), sie hatte gedacht, ich hätte kein Foto gemacht, weil sie nichts gehört hat 😅

Da wird es dann bald wie bei Autoblinkern. Man lässt sich wahlweise bei elektronischem Verschluss künstlich ein Auslösegeräusch erzeugen, damit Standesbeamte und Co. nicht irritiert werden... 😀

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb MEPE:

... künstlich ein Auslesegeräusch erzeugen ...

Na das kann man ja sowieso an der Kamera einstellen, Art und Lautstärke nach Wahl...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb Gvadf:

Den Bericht mit den 20fps finde ich sehr interessant. Wie sieht es denn aus mit Rolling shutter, also den Verzerrungen, die durch das Bewegen ser Kamera während der Serienaufnhame entstehen? Hat mich bisher immer davon abgehalten, it el.Shutter zu fotografieren.

Bei 200km/h sieht es so aus. Wie stark der Effekt sichtbar ist, hängt ja von der Bewegungsrichtung und der Vergrößerung ab. Und jeder Mensch hat unterschiedliche Hemmschwellen (so wie auch beim Rauschen oder der Schärfe).
Für mich, als jemand der eigentlich keinen Motorsport fotografiert, war der blackoutfreie Sucher mit Liveview aber auf alle Fälle wichtiger, als weniger Rolling Shutter Artefakte. Lieber ein "schiefes" Bild, als gar keines. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb wildlife:

Wie stark der Effekt sichtbar ist, hängt ja von der Bewegungsrichtung und der Vergrößerung ab.

Ja, danke für´s Zeigen. Ich mach ja viel Fussball, das probier ich bei Gelegenheit mal aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb MEPE:

Da wird es dann bald wie bei Autoblinkern. Man lässt sich wahlweise bei elektronischem Verschluss künstlich ein Auslösegeräusch erzeugen, damit Standesbeamte und Co. nicht irritiert werden... 😀

Nach der aktuellen EU Verordnung (oder ist es nur Österreich) müssen Elektrofahrzeuge ab heute (Neuzulassungen) ein Geräusch von sich geben (Dass dazu noch an ein Verbrennungsmotorfahrzeug erinnern soll). 
Ich bilde mir auch ein, dass in gewissen Ländern Smartphones (oder Kameras generell?) ein Auslösegeräusch erzeugen müssen, um heimliche Aufnahmen von anderen zu unterbinden. 

Bei Pressekonferenzen wird dann bald das DSLR Klacken durch Lautsprecher Sounds nachgemacht. In der Kamera vorhanden sind sie ja bereits, ich bilde mir ein Sound #2 in den Fujis ist an alte Hasselblads angelehnt. Oder zumindest glaube ich, dass @mjh mal etwas in diese Richtung erzählt hat. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb Gvadf:

Ja, danke für´s Zeigen. Ich mach ja viel Fussball, das probier ich bei Gelegenheit mal aus.

Rico hat zur Vorstellung der X-T3 einen Fußballer fotografiert wo der Ball beim Kopfball schön zum Ei wurde. Ich gehe fast davon aus, dass sich die Bilder (die eben genau den Rolling Shutter demonstrieren sollen) in seiner Flickr Galerie zu finden sind. Ansonsten die Google bemühen, das findet man sicher.

Generell würde ich vorschlagen, einfach selber ein paar Bilder mit den e-Verschluss zu machen, denn wie gesagt hängt es stark vom Einsatzszenario ab 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb wildlife:

Generell würde ich vorschlagen, einfach selber ein paar Bilder mit den e-Verschluss zu machen, denn wie gesagt hängt es stark vom Einsatzszenario ab 

Ja, jetzt ist ja Sommerpause. Mal sehen ob ich irgendwo ein Trainingsmatch erwische. Ich geb danach mal Feedback!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das würde mich auch interessieren. Deswegen hatte ich mich bisher nicht getraut, den E - Shutter bei wichtigen Terminen zu nutzen.

Aber nun haben Pferde ja auch keine Räder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bei Tageslicht kann man es sicher mal riskieren. Bei Hallenlicht gibt's die Gefahr von Streifen und uneinheitlicher Belichtung, die Flimmerreduktion ist dann schließlich nicht verfügbar.

Der Rolling Shutter Effekt hängt ja nicht direkt von der Geschwindigkeit des Motivs ab, sondern vielmehr davon, wieviel Prozent des horizontalen Bildwinkels (bzw. der vertikalen Bildwinkels bei Hochkantaufnahmen) das sich bewegende Objekt während der rollenden Belichtung des Sensors (also ca. 1/20s)  durchquert.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb rednosepit:

Das würde mich auch interessieren. Deswegen hatte ich mich bisher nicht getraut, den E - Shutter bei wichtigen Terminen zu nutzen.

Aber nun haben Pferde ja auch keine Räder.

Es kann aber sein, dass Pferdebeine in schneller Bewegung unnatürlich verbogen aussehen. Ich hatte einen vergleichbaren Effekt mal bei einer Geigerin, deren Bogen auf dem Bild andersrum gekrümmt war, als es eigentlich normal ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ach, das wäre natürlich fatal....

Dann ist ja gut, dass ich das nicht für wichtige Aufträge genutzt habe. Wobei ich mich schnell an das geile Gefühl gewöhnt habe. Völlig geräuschlos und erschütterungsfrei zu fotografieren. Das Geratter nervt doch nur, wobei die Fujis ja vergleichsweise dezent sind, die großen Profi DSLR finde ich inzwischen geradezu vulgär. So kann sich das ändern. Früher fand ich das total cool und kam mir richtig "wichtig" vor. Ich kenne auch Leute, die das heute noch mega finden. Einmal hat ein Pferd wegen meiner 1DMIV damals gescheut - das war wirklich unangenehm. Wie schön ist das geräuschlose Auslösen in der feierlichen Stille einer Dressurprüfung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb rednosepit:

Dann ist ja gut, dass ich das nicht für wichtige Aufträge genutzt habe. Wobei ich mich schnell an das geile Gefühl gewöhnt habe. Völlig geräuschlos und erschütterungsfrei zu fotografieren. Das Geratter nervt doch nur, wobei die Fujis ja vergleichsweise dezent sind, die großen Profi DSLR finde ich inzwischen geradezu vulgär. So kann sich das ändern.

Die X-T3 ist wirklich vergleichsweise leise, ganz im Gegensatz zu den meisten Sonys.  Lautloses Fotografieren mit dem elektronischen Verschluss ohne Sorgen gibt es aktuell leider nur bei der Alpha 9.  Da hatte ich weder bei Kunstlicht noch bei Sportaufnahmen jeweils Probleme in den letzten eineinhalb Jahren. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mein kleiner Erfahrungsbericht nach den ersten zwei Tagen: Super!😁

Die Handhabung Top, obwohl ich recht große Hände habe Bedienung sehr gut, der Umstieg von der EOS 80D auf die XT3 ist problemlos abgelaufen. Finde mich wunderbar zurecht mit dem Menü, alle Konfigurationen abgeschlossen.

Für ein etwas sichereres Handling unterwegs habe ich mir eine Handschlaufe und den Meike Handgriff dazu bestellt. Damit bringe ich auch alle vier Finger beim greifen unter und der kleine Finger steht nicht über.

Nach den ersten 100 Bildern, die ich heute bereits bearbeitet habe, kann ich sagen Bildqualität ist genau das was ich mir erhofft habe. HighISO Fähigkeiten sehr gut, super Bildschärfe, die Farben sind prächtig. IBIS vermisse ich für meinen Anwendungsbereich überhaupt nicht.

Der EVF ist sehr schön in der Darstellung und die Vergrößerung ist hervorragend. (Brillenträger)

Die Bearbeitung mit Capture One 12 Express Fuji deckt all meine Bedürfnisse ab und läuft auch problemlos.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 36 Minuten schrieb Fabro:

Damit bringe ich auch alle vier Finger beim greifen unter und der kleine Finger steht nicht über.

Guck, so sind die Menschen unterschiedlich. Ich lege den Pinkie unter den Kameraboden und bilde mir dann ein, dasses das IBIS ersetzt 😁.

Ich fand beim Umstieg von Canon die Menueführung übrigens auch ok. Da gibt es Schlimmeres/ Verschachtelteres. Manchmal noch die Übersetzungen ... naja.

Share this post


Link to post
Share on other sites

So nach fast 14 Tagen mit der XT3 bin ich mir sicher dass dies der richtige Schritt(für mich) war.

Ich finde die Fotos sowie auch die Bedienung super! Ich muss mich noch ein bisschen umgewöhnen in Sachen Bearbeitung und mit welchen Einstellungen ich fotografiere damit dann am Ende das passende rauskommt.

Die Haptik von Body und Objektiven ist genial, meine Frau dachte schon als sie nur den Body in der Hand hatte dass die Fuji schwerer als die EOS 80D ist weil "Sie" sich einfach so wertig anfühlt.

Den ersten Bergausflug hat sie auch bravourös überstanden genau wie ich es mir vorgestellt habe, ohne Zusatzgriff mit 18 - 55 montiert griffbereit in der Hüfttasche, das 35 f2 auch in der Hüfttasche und das 55 - 200 im Wanderrucksack.

Eine Umstellung ist ganz klar die Akkulaufzeit im Vergleich zur DSLR, war mir aber dessen bewusst, für mich vollkommen ausreichend der zweite Ersatzakku ist immer mit dabei.

Knapp 500 Bilder in zwölf Tagen gemacht muss ja schließlich alles testen. 

Ich werde euch natürlich regelmässig ein paar Bilder zeigen.😇

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gute Morgen X-T3 Benutzer (und alle anderen...),

ich hab da mal eine spezielle Frage: Wie schafft ihr es, das hintere Einstellrad zu drehen ohne zu drücken? Ich habe gestern ein bißchen mit meinem neuen Nisi-ND-Filter ausprobiert, und brauchte eine lange Belichtungszeit, also oben am Rad auf "T", am hinteren Einstellrad die Zeit einstellen...ich bin fast verzweifelt, ständig hatte ich die Einstellung für Fokuslupe/Schnittbildindikator usw. verstellt, aber nicht die Zeit...wie schafft man das, oder muss ich mir speziell bei meiner X-T3 Gedanken machen sie zum Service zu schicken? Der Druckpunkt des Rades ist sehr weich...

Gruß Manfred
(der ansonsten sehr zufrieden ist mit der X-T3!)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy