Jump to content

Empfohlene Beiträge

Moin!

So, heute morgen war strahlendes Sonnenwetter und meine Gassirunde am Strand von Köln-Rodenkirchen stand auf dem Zettel.

Ich konnte es nicht mehr abwarten und musste endlich den ersten sportlichen AF-C Test auf den Sensor der T3 brennen. Bewaffnet mit einer Ballschleuder, unserem Border Collie Sam, sowie der X-T3 samt Batteriegriff und natürlich dem sportlichen Paradeobjektiv XF 50-140 F2.8 ging es los.

Die Morgenrunde mache ich immer alleine, daher war die Aufgabenstellung nicht allzu kompliziert. Ball mit Hilfe der Ballschleuder 30-50 Meter am Strand entlang ins Wasser geschleudert, Schleuder fallen lassen, X-T3 greifen und warten das Sam den Ball zurück bringt. Sam ist ein Ball-Junkie und kommt mit dem erbeuteten Ball immer im sehr schnellen Spurt zurück. Also perfekt für den ersten AF-C Test der T3.

Die T3 habe ich wie folgt eingestellt: Auslösepriorität natürlich auf Fokus, Stabi ausgeschaltet, Verschluss MS, zweitkleinste Einzel-Fokuspunkt-Größe (keine Verfolgung), AF-C Einstellung gewechselt zwischen Punkt 1 und 2 (kein Unterschied), 8 fps, mittenbetonte Lichtmessung, Auto-ISO bis 1600 (was völlig unerheblich war, die Zeiten bewegten sich von 1/1700 bis 1/2700 bei ISO 160, ich hätte also durchaus noch schnellere Zeiten erreichen können, vielleicht sogar müssen, mit ISO 200-400) 

Die Aufgabe war wie gesagt relativ leicht. Sam kommt ziemlich gradlinig, allerdings mit hohem Tempo, auf mich zu gerannt.

Der AF packt sofort ohne irgendein Pumpen. Der AF-Punkt bleibt auf dauergün, Die Blackoutzeit ist fast nicht wahrzunehmen, ich sehe also immer was ich gerade mache und das beim mechanischen Verschluss (MS) !!! Hier schon mal ein dickes DANKESCHÖN an Fuji, das habt ihr sehr gut hinbekommen. Einen anderen Verschluss habe ich gar nicht erst ausprobiert - kommt aber die nächsten Tage mal. Warum nur 8fps? Ganz einfach, weil ich nicht so viele gleiche Foto haben möchte. Eigentlich nehme ich in letzter Zeit nur noch 4-5fps, das reicht mir dicke. Doch es sollte ja ein AF-C Test sein.

Der erste Eindruck während der Aufnahmen war also schon extrem positiv und ich hatte erstmal ein sehr gutes Gefühl. Doch dieses Gefühl hatte ich bei meinen ersten Tests mit der H1 vor einem halben Jahr auch und war hinterher sehr enttäuscht. Daher war ich jetzt erstmal etwas zurückhaltender in meiner Euphorie. Zuerst musste ich die Bilder am PC sehen.

Eben habe ich dann 290 Foto gesichtet und im q&d Verfahren entwickelt. Heißt die Schieber-Einstellungen in C1 einmal angepasst und einfach auf das nächste Foto übertragen. Danach nur noch was geschnitten - fertig.

Fazit nach dem ersten Test (ich mach's kurz): meeeeegaaaageil! 🤸‍♂️ 🤾‍♀️ ❤️🤗 🤸‍♂️

Die T3 rockt diese Aufgabe unter den genannten Bedingungen einfach meisterlich. Die beste AF-C Leistung die ich bis jetzt an einer Fuji testen konnte. Vielen vielen Dank an Fuji !!!!

Von 290 Fotos waren in etwa 10 Fotos nicht zu gebrauchen. Teilweise habe ich Serien von bis zu 17 Fotos geschossen und ALLE habe getroffen. Erst wenn Sam schon sehr nah an mich heran kam, gab es den ersten leichten Fehlfokus - damit kann ich ja so was von leben.........

Aber okay, ich muss mich jetzt etwas beruhigen, es war ja erst der erste Test, unter besten Bedingungen und einer relativ einfachen Aufgabe. Daher habe ich auch einen extra Thread aufgemacht, ich möchte in diesem Thread meine weiteren Erfahrungen zum AF-C teilen. Heißt, bei schlechterem Licht, bei anderen sportlichen Situationen, bei anderen Einstellungen der Kamera.

Ich werde viele Serien-Fotos zeigen, mit fortlaufenden Nummern, damit man sehen kann wie gut der Fokus oder vielleicht auch nicht so gut funktioniert hat.

Hier die erste Serie:

18-09-25 FXT31075 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31076 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31077 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31078 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31079 by Heiko Loehrer, auf Flickr

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

18-09-25 FXT31080 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31081 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31082 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31083 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31084 by Heiko Loehrer, auf Flickr

18-09-25 FXT31085 by Heiko Loehrer, auf Flickr

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht ganz okay aus in der Forumsauflösung. Ähnliche Ergebnisse hatten ich hier mit dem Roller Girl beim letzten Workshop mit einem 50-140mm. Allerdings mit 5,7 fps und EFCS. Der AF-C scheint insgesamt eine gute Leistung zu bringen. Hast du auch mal eine kleine Zone (3x3) probiert?

bearbeitet von flysurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb hooky69:

Fazit nach dem ersten Test (ich mach's kurz): meeeeegaaaageil! 🤸‍♂️ 🤾‍♀️ ❤️🤗 🤸‍♂️

Die T3 rockt diese Aufgabe unter den genannten Bedingungen einfach meisterlich. Die beste AF-C Leistung die ich bis jetzt an einer Fuji testen konnte. Vielen vielen Dank an Fuji !!!!

Von 290 Fotos waren in etwa 10 Fotos nicht zu gebrauchen. 18-09-25 FXT31075 by Heiko Loehrer, auf Flickr

Wow! Danke! 🤞

Dann werde ich demnächst BiF auch mal versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb flysurfer:

Sieht ganz okay aus in der Forumsauflösung. Ähnliche Ergebnisse hatten ich hier mit dem Roller Girl beim letzten Workshop mit einem 50-140mm. Allerdings mit 5,7 fps und EFCS. Der AF-C scheint insgesamt eine gute Leistung zu bringen. Hast du auch mal eine kleine Zone (3x3) probiert?

Nein, andere Einstellungen habe ich noch nicht ausprobiert, meine Zeit morgens ist immer etwas knapp. Werde ich aber noch machen.

Was mir noch auf gefallen ist. Ich habe während einer Serie, hin und wieder kurze Auslösepausen eingelegt, also der AF musste wieder neu beginnen und das tat er auch und zwar so als hätte ich gar nicht unterbrochen. Der AF ist echt zackig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb hooky69:

Der AF ist echt zackig.

Ja das ist er, wobei zahlreiche "Experten" hier ja emsig das Gegenteil behauptet haben und keine Verbesserung gegenüber der T2/H1 festgestellt haben wollen, ohne die neue Kamera selbst wirklich in solchen Situationen getestet zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr spannend!!! Wobei ich mit dem 50-140 an der T2 und sogar an der T1 kaum Ausschuss hatte, wenn ICH das Objekt im AF Bereich halten konnte... hier wird es interessant, was Zone nun leistet! 

Und VIEL spannender für mich (weil ich das 50-140 aufgrund seiner Größe nicht mehr besitze) was die T3 mir nem 18-135 leisten kann....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das deckt sich mit meinen, kurzen, ersten Erfahrungen.

Wobei ich ganz mutig mit den 20 fps und elektronischem Verschluss begonnen habe.

Da hatte ich die größten Bedenken. Bisher konnte ich keine Bildfehler mit dem ES feststellen.

Allerdings muss man das erst üben, ich löse ja völlig geräusch und erschütterungsfrei aus.

Bedeutet, ich wusste zunächst gar nicht, dass ich fotografiere und hatte dann unzählige Bilder auf der Karte.

Nun kann man natürlich sagen, dass diese fast identischen Bilder keiner braucht.

Aber, es kann in wichtigen Momenten schon mal das entscheidend bessere Bild liefern.

Aber in der Regel werde ich mit den 11 fps und dem MS schon mehr als glücklich sein.

Kein Blackout mehr spürbar und enorme, krasse Treffsicherheit. 

Ich finde auch, ein enormer Sprung nach vorne und ich warte nun auf die richtigen Aufgaben bei wenig Licht in dunklen Hallen und schnelle Pferde.

Bisher mussten auch nur meine Hunde zum Testen herhalten.

Grüße und Danke

Ana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum wurde kein AF Verfolgung gewählt? Ist das kritischer bei einem eher schnellen AF des Objektive.

Welchen Anteil hat das objektiv an der guten af leistung der XT3? Hast du auch Erfahrungen mit einem Objektiv mit weniger schnellem AF motor! ZB. dem 18-55mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb snooopy:

Werden bei Tieren auch die Augen erkannt von der X-T3 mit der Augenerkennung? 

Das habe ich noch nicht ausprobiert. 

vor 2 Stunden schrieb klausentreiben:

Warum wurde kein AF Verfolgung gewählt? Ist das kritischer bei einem eher schnellen AF des Objektive.

Welchen Anteil hat das objektiv an der guten af leistung der XT3? Hast du auch Erfahrungen mit einem Objektiv mit weniger schnellem AF motor! ZB. dem 18-55mm.

Mit der Verfolgung hatte ich bei bisherigen Fujis eher sehr schlechte Ergebnisse erzielt. Aber natürlich werde ich es demnächst mit der T3 nochmal probieren. Das 50-140er zähle ich zu den leistungsfähigsten Objektiven für diese Disziplin. Ein 200er habe ich leider nicht, welches sicherlich dem 50-140 ebenbürtig ist. Auch das 18-55mm besitze ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
16 hours ago, snooopy said:

Werden bei Tieren auch die Augen erkannt von der X-T3 mit der Augenerkennung? 

Nein (jedenfalls nicht bei Katzen). Die Gesichtserkennung funktioniert nur bei Menschen und zu grosse Brillen koennen auch stoeren (klar, wenn das Auge verdeckt ist…).

(Moin, bin neu hier 👋- neuerdings Besitzer einer X-T3)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde grundsätzlich mit Einzelpunkt arbeiten.

Zone geht auch noch, etwa bei Vögeln am sonst leeren Himmel.

Zone mag auch noch eher gehen, wenn ich soweit abblenden kann, dass der Schärfebereich eine gewisse Toleranz bietet.

Verfolgung geht aus meiner persönlichen Sicht gar nicht.

Und - das jetzt unabhängig davon, welche Kamera und welches System.

Die Begründung ist doch logisch: die Kamera kann doch nicht wissen, was mir wichtig ist.

Sie würde die Schärfe dann schon mal auf die Nasenspitze oder Schulter legen, ich möchte aber möglichst das Auge scharf haben.

Ok, beim Boxer geht das noch eher, als bei Langnasen.

Aber, wenn man, wie bei den kurzen Verschlusszeiten notwendig,  meistens mit großer Blende arbeiten muss, ist Zone bereits nicht wirklich optimal.

Da hilft nur zu versuchen, mit Einzelfeld und Joystick selbst nachzuverfolgen.

Ich bin ziemlich sicher, dass die Verfolgung über das gesamte Bild, immer nur ein Kompromiss sein kann, egal wie gut die Technik ist.

Aus dem gleichen Grund traue ich der Gesichtserkennung auch nicht, egal wie gut die inzwischen sein mag.

Ich sehe das Auge und möchte das entscheiden, wo die Schärfe sitzt.

 

 

bearbeitet von rednosepit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Rechenleistung weiter steigt, wird es sicher auch möglich sein, genau ein bestimmtes Auge zuverlässig zu verfolgen, selbst wenn zwischendurch ein anderes Auge dazwischen kommt. 

In der Zwischenzeit würde es reichen, das Auge des Fotografens zu verfolgen und den Focuspunkt entsprechend zu verfolgen. Hatte ich ja schon mal vorgeschlagen☺️.

Aber schön zu lesen, dass bisher jeder, der hier berichtet, mit dem AF der T3 zufrieden ist.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier ein paar Testaufnahmen, die ich gestern mit AF-C und Gesichtserkennung / Zonen-AF am Fuji-Stand gemacht habe:

XT3A1462 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

XT3A1484 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

XT3A1427 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

XT3A1330 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

XT3A0954 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

XT3A1156 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

XT3A1290 by Rico Pfirstinger, auf Flickr

Wie immer Draufklicken für die volle Größe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zonen AF-C XT3 90f2 JPEG unbearbeitet über LR

Bin begeistert 🙂 das 55-200 war  net so tolle. Hab nur 3 Bilder aus den Serien genommen, Anfang-Mitte-Ende,

f2.8 1/2000 ISO160

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...