Jump to content

Empfohlene Beiträge

So, nun gibt es zwei GFX Modelle mit fast gleicher Technik und bald ein weiteres Modell mit 100MP und IBIS.ūüėĀ

Das hei√üt es gibt nun/bald drei Modelle zur Auswahl.¬†Perfekt ist, wie immer, keine der drei.ūüė™

Die GFX m√∂chte ich gerne f√ľr Landschaft und Stilleben einsetzen und auch Models, wenn ich ¬†das Thema mal ernsthaft angehe.

Meine momentane √úberlegung ist folgende: ¬†Die 50s hat f√ľr mich keinen wirklichen Vorteil gegen√ľber der 50r, der den Mehrpreis rechtfertigt. Im Gegenteil, das kompaktere und leichtere Geh√§use im Pro Stil spricht mich mehr an. F√ľr Aktion und Sport habe ich die APS-C Reihe, deshalb ist ein langsamer AF nicht das Problem. Maximale BQ steht im Vordergrund. Bei einer Investition von rund 10.000‚ā¨ mit drei Objektiven, kann man sich auch √ľberlegen ob man alternativ eine KB mit 50 MP anschafft, nur warum dann noch die X-Serie?¬†Also muss die BQ besser sein. Dazu studiere ich im Moment die RAW Files der GFX 50s und der D850 von DPReview.

Die 100s ist nat√ľrlich bez√ľglich Daten der Knaller, vor allem der PDAF und IBIS. Aber brauche ich gleich 100 MP? Klar, ohne Nachteile nehme ich die auch, aber neben den Preis w√§re¬†da¬†z.b. die¬†Dynamik. Mit einer Pixelgr√∂√üe, die vergleichbar mit einer¬†XT-2 ist, sind doch die Dynamikvorteile dahin, oder? Nur f√ľr h√∂here Aufl√∂sung w√ľrde ich nicht investieren wollen, ¬†der Dynamikvorteil von 2-3 Blenden gegen√ľber APS-C muss f√ľr mich weitestgehend bestehen bleiben. Da wird man noch leider warten m√ľssen bis es Vergleichsbilder mit der 100s gibt.

Tendenziell sehe ich mit mit einer 50r und dem GF45 und einem leeren Bankkonto zum Start, weiß aber nicht ob man besser warten sollte um die 100s im Vergleich zu sehen. Eilig habe ich es eigentlich nicht, will nur bei den Preisen keine Fehlentscheidung treffen.

Wie seht ihr das? ¬†(Nur bitte keine Antworten nach den Motto: "Damit machst du auch keine besseren Bilder", "du sch√∂pfst doch deine X-H1 gar nicht aus", usw. ).¬†Ich geh da mal nach dem Motto, je schlechter man in einer Sache ist, ¬†desto besser muss die Ausr√ľstung zur Kompensation¬†sein¬†ūüėā.

 

Peter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb MightyBo:

.... Bei einer Investition von rund 10.000‚ā¨ mit drei Objektiven, kann man sich auch √ľberlegen ob man alternativ eine KB mit 50 MP anschafft, nur warum dann noch die X-Serie?¬†

Exakt diese Frage stelle ich mir auch seit den letzten Tagen¬†ūü§Į

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube ich w√ľrde mir f√ľr Landschaft aktuell eine 50R mit 23mm und 45mm holen. Diese Objektive scheinen ja (wie auch das 110mm und andere GFX Objektive) fast eine eigene Liga der optischen Qualit√§t darzustellen. Aber man ist damit eben fast im 5 stelligen Bereich, etwas, dass man eben vor sich selber (oder Freund/Frau etc.) rechtfertigen muss. Sind einem diese letzten 15% √ľber Kleinbild dann eben den sp√ľrbaren Aufpreis Wert?¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 100 er spielt f√ľr mich in einer anderen Liga, sowohl preislich als auch von der Aufl√∂sung. Hier sehe ich den Wettbewerb bei Hasselblad, Leica S3 und

ev. der Phase One. 

Wenn der¬†BQ der 50 S und 50 R gleich sein sollte, w√§re f√ľr mich die Entscheidung, der Haptik ausschlaggebend. Die Anordnung einiger Bedienelemente,

die Gr√∂√üe des Geh√§uses mit dem Griff an der 50 S und das Gewicht, sprechen f√ľr mich mehr f√ľr die 50S. Verwacklungssicherheit erh√∂ht sich mit der Haptik

und dem Gewicht. Ein nicht unerheblicher Punkt ist die fehlende Möglichkeit eines Batteriegriffes an der R. 

Das zeigt sich zum Beispiel an der A7 Serie von Sony, wo ohne Griff oftmals der kleine Finger "rum baumelt".

Wenn hingegen ausschlie√ülich oder √ľberwiegend mit Stativ gearbeitet wird w√§ren die letzten Argumente f√ľr die 50S hinf√§llig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Peter, ich¬†stelle mir die Frage was machst Du mit Deinem Bildmaterial, l√§sst Du es drucken¬†auf bestes Papier Moab / Hahnem√ľhle etc. druckst Du selber min. A1? Oder erstellst Du evtl. AV-Shows z.b mit m.objects und Du machst das auch alles richtig gerne, dann kauf Dir die 50R !

Zeigst Du Deine Fotos nur in diversen Foren und siehts sie selbst nur am PC, dann lass es.

 

bearbeitet von Franky68

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass die GFX 100 einen PDAF mit fast 100% der Sensorfläche haben wird?

Zudem ist der IBIS wohl auch als Grundlage f√ľr Multishot (Demosaicing-freie Aufl√∂sungen jenseits von 200 MP) und mehrstufige¬†Tiefpassfilter-Simulation geeignet. Fuji best√§tigt das nat√ľrlich nicht vor der offiziellen Ank√ľndigung, aber das sind Features, mit denen man aus meiner Sicht durchaus rechnen darf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb flysurfer:

Die 100 wird sicherlich Maßstäbe setzen. Die 50R ist mit dem neuen Pancake eine digitale Texas-Leica mit Systemkamera-Bonus. Die 50S kennt man ja schon.

Ich bin von den Abmessungen der 100er √ľberrascht, sie ist deutlich gr√∂√üer als die GFX50s. Sicher, IBIS etc ben√∂tigt vermutlich zus√§ztlichen Platz. Ob¬† eine 100R¬† nach dem erscheinen der 100S¬† lange auf sich warten l√§sst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Peter, wie du √ľberlege ich, ob nach der Ank√ľndigung der GFX-R, die R mein Einstieg in das MF Format sein kann.¬†

Die S war schon seit dem Erscheinen f√ľr mich vom Preis her eine oder mehrere Nummern zu gro√ü. Das √ľbersteigt einfach mein Empfinden, was ich mir als Hobbyknipser leisten sollte. Auch die Rechtfertigung gegen√ľber der Familie soviel Geld f√ľr die Erstellung von ein paar Fotos auszugeben (aus der Sicht meiner Frau gesprochen)

Die R kommt nun in eine preisliche Region, welche mit zwei fest zu gekniffenden Augen - wo muss ich unterschreiben - erreichbar w√§re. Nat√ľrlich fehlen dann noch die passenden Objektive, obwohl mir hier Mattes mit dem Adaptieren von KB-Objektiven einen Floh ins Ohr gesetzt hat. Ich habe das dann, nach Tipps von Mattes, im Internet angesehen und fand diese Idee h√∂chst interessant - es w√§re zumindest ein Einstieg. KB-Objektive habe ich mit M-Anschluss. Hierf√ľr gibt es auch einen Adapter f√ľr die GFX. Dieses w√§re also mein pers√∂nlicher Einstieg ins MF. Sp√§ter kann ja dann immer noch etwas an MF Objektiven dazu kommen.

Die 100MP GFX f√§llt f√ľr mich schon aus den vorgenannten Gr√ľnden komplett raus. Die R macht mich auch schon √§u√üerlich¬†einfach mehr an. Der dicke Kasten hinten an¬†der S fand ich noch nie besonders Ansprechend, dachte aber das der sein muss. Wie man sieht geht es mit der R auch anders.

Im √ľbrigen interessiert mich das Mehr der MP √ľberhaupt nicht. Mir geht es allein um das Format und die Wirkung von MF. Auch welcher AF - PDAF oder Kontrast - w√§re mir schnuppe. Mit der R w√ľrde ich sowieso nur manuell Fokussieren.

Vielleicht helfen meine Gedanken Dir ja etwas.

LG, Heiko

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb hooky69:

Hallo Peter, wie du √ľberlege ich, ob nach der Ank√ľndigung der GFX-R, die R mein Einstieg in das MF Format sein kann.¬†

....

Im √ľbrigen interessiert mich das Mehr der MP √ľberhaupt nicht. Mir geht es allein um das Format und die Wirkung von MF. Auch welcher AF - PDAF oder Kontrast - w√§re mir schnuppe. Mit der R w√ľrde ich sowieso nur manuell Fokussieren.

Vielleicht helfen meine Gedanken Dir ja etwas.

LG, Heiko

Hallo Heiko, hallo Peter

der Unterschied zwischen FF und MF ist in in digitalen Zeiten  - sieht man von den großen 55 mmx44 mm Sensor wie bei Phase One etc mal ab - stark geschrumpft. Selbst wenn man sehr groß druckt ( größer als A2) sieht man den Unterschied zwischen  einer Sony mit etwa 40 Mpixel und der GFX 50s nur im direkten Vergleich.   Bilder in A3+ mit aufgenommen mit der kleinen Leica Q mit 24 Mpixeln und der GFX50 s kann man sehr gut zusammen präsentieren, der Unterschied fällt nicht auf.

 

Thomas

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal verstehe ich schon, das Mann da ins Träumen kommt. Die Faszination der Technik hat schon was.

Bei Peter stelle ich mir vor, wann und wie die Kamera zum Einsatz kommen kann. Wenn ich an Deinen Steppen-Reiter von der Mongolei Tour denke, w√§re der mir einer GFX besser geworden? Etwas mehr Details, etwas mehr Dynamik, aber als Druck an der Wand? - Darf so eine Kamera √ľberhaupt mitkommen, auf solch eine Ochsentour? Muss man st√§ndig darauf aufpassen¬†und sie in Watte packen?

Wenn Sie denn bei Dir einziehen darf gibt es vielleicht auch noch Mittelwege. Vielleicht f√ľr ein paar Termine mieten und so die Zeit bis zur GFX 100 √ľberbr√ľcken. Aber zugegeben keine Ahnung, wie sich das r√§umlich und finanziell bewerkstelligen l√§sst.

Fr√ľher, also ganz fr√ľher, dachte ich, manche Anschaffungen sind f√ľrs Leben. Heute sehe ich, in 3 - 5 Jahren kommt etwas Neues, Faszinierendes und Verlockendes.¬†

Das ist jetzt nicht gerade hilfreich. Ich w√ľrde lieber sagen, wenn die famili√§re Wunschliste abgearbeitet ist, Deine Frau das s√ľ√üe rote Beetle Caprio bekommen hat, Deine Kinder ihr Pferd im Stall und sonst gerade nichts gr√∂√üeres in Haus und Garten ansteht und Dein Motorrad die n√§chste M√§nner-Tour noch klaglos wegsteckt, dann mach es!

bearbeitet von FxF.jad

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heiko danke und an Dank f√ľr die anderen Kommentare!

Ich habe mir mehrere¬†RAWŇõ der GFX und der D850 (Stellvertretend f√ľr eine Z7)¬†vom Testchart bei DPReview¬†heruntergeladen und in LR entsprechend entwickelt (Erstmal ohne etwas, auch ohne Sch√§rfe, dann minimalst entwickelt, Zuschnitt abgeglichen und¬†Aufl√∂sung angeglichen als jpeg exportiert)¬†¬†und verglichen. (Nachteilig ist, dass DPReview die Belichtung an der GFX zu knapp gemacht hat, so da√ü der Dynamikvorteil nicht ausgenutzt wurde, so dass das Rauschen bei der¬†GFX¬†niedriger sein k√∂nnte).¬†Am deutlichsten¬†sieht man, dass die GFX eine¬†¬†h√∂here Dynamik hat. Dann ist noch deutlich, dass das Schriftfeld vom Testbild bei¬†der GFX l√§nger lesbar bleibt (1Zeile), der Siemensstern zeigt eine h√∂here Aufl√∂sung an¬†und das der Haarzopf klarer ist. Beim Rest des Bildes ¬†herrscht Gleichstand oder mal minimalsten Vorteil f√ľr die D850 oder umgekehrt. Beim Rauschen ist kein Unterschied, nur dann klar im Vorteil f√ľr die GFX wenn der Nikon Sensor isolos benutzt wird.¬†

Zusammendfassend nur aus dem Testchart herraus,¬†lohnt bez√ľglich der BQ der Aufpreis nicht. Wie so oft sind die letzten 15% teuer bezahlt. Nat√ľrlich kann man die Kosten durch adaptieren von KB Objektiven deutlich mildern, f√ľr den Einsatzbereich allerdings auch gut machbar.

Allerdings ist ein Einstieg f√ľr mich eine langfristige Strategie. Da stelle ich mir die Frage,¬†ob nicht zuk√ľnftige Kameras mit neueren Sensoren den theoretischen Vorteil von MF zu KB wieder herstellen. Das muss eigentlich so sein. Bei der 100 bin ich mir nicht so sicher, weil die Pixelgr√∂√üe nicht gr√∂√üer ist als bei APS-C. Bringt die Aufl√∂sung, auch wenn man das Endergebnis runterrechnet, den Vorteil? Es scheint ja so zu sein, dass Fuji die GFX Serie sehr ernst nimmt, so dass noch weitere Geh√§use und¬†Objektive erscheinen werden. Bei den Preisen jedoch, werde ich mir nicht so dynamisch neue Geh√§use kaufen k√∂nnen wie in der APS-C Linieūüė™.

Brauche ich unbedingt die h√∂here BQ gegen√ľber APS-C, sicherlich nein. Die meisten Bilder bleiben auf dem PC. Ich lasse aber schon¬†mal Bilder auf 1 bis 1,5m Kantenl√§nge hochwertig drucken und da w√§re der Aufl√∂sungsvorteil sichtbar. Mein Haus ist ja recht gro√ü. Aber da ich Fotografie¬†als Hobby betreibe,¬†muss ich keine Kosten-Nutzen Rechnung anstellen. Ich habe an MF so gute Erinnerungen, mit meiner Kiev war Fotografie wie Yoga.¬†

Deshalb tendiere ich zu 50r als Einstieg in die Welt, obwohl ich wei√ü, dass das Kosten/Nutzen Verh√§ltnis nicht optimal ist, was ich eigentlich immer anstrebe. Die 100 wird sicherlich spanned und zu gern w√ľrde ich Bidler davon sehen wollen, um zu sehen wohin die MF Reise geht. Ich werde wohl aber nicht so einfach 10.000‚ā¨ f√ľr eine 100 ausgeben. Aber ich denke ja langfristig....

Peter

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Neil62:

Wahnsinn wie hier Technik diskutiert wird, schon irre, jeder wie er mag. Ich diskutiere lieber √ľber Fotografie.

Du weißt aber schon das du in einem herstellerbezogenen Fotoforum bist und in den Unterkategorien zu Kameras stöberst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Neil62:

Klar ist mir das bewu√üt, man kann sich doch trotzdem dar√ľber wundern.

Dar√ľber das der Inhalt zum Titel passt?

Na ja, zugegeben, dass ist nicht immer so ūüėČ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass das letzte Quentchen Qualität teuer bezahlt wird, liegt daran, dass der Aufwand exponentiell steigt.

Das ist √ľberall so. Wenn ich etwas reinige, schreibe, konstruiere ... der Feinschliff dauert genauso lang und fast immer sogar noch l√§nger, als der Rohvorgang. Deshalb gibt es die 80%-Regel. Das hei√üt man soll sich mit 80% zufriedengeben, der Rest ist Zeitverschwendung.

Wenn ein Hersteller aber diesen Aufwand treibt und man ihn haben will, muss man ihn auch bezahlen.

bearbeitet von Tagträumer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Neil62:

Wahnsinn wie hier Technik diskutiert wird, schon irre, jeder wie er mag. Ich diskutiere lieber √ľber Fotografie.

Lieber Neil, ich habe im Eingangspost extra darauf hingewiesen, dass ich solche Antworten nicht h√∂ren wollte. Wenn du nicht √ľber Technik disktuieren willst¬†ist das gut, aber das musst du nicht hier kundtun, es interessiert nicht. Mach mir¬†bitte das Thema nicht kaputt!

Peter

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb MightyBo:

Die GFX m√∂chte ich gerne f√ľr Landschaft und Stilleben einsetzen und auch Models, wenn ich ¬†das Thema mal ernsthaft angehe.

 

Als "Mainstream"-Modell bietet sich naturgem√§√ü die R-Variante an. Die passt in praktisch jede Fototasche, und mit dem Pancake hat man im Fr√ľhjahr ein passendes "Immerdrauf" zur Verf√ľgung, das genauso vielseitig ist wie das 27mmF2.8 am X-Mount. Mit dem kannst du Portr√§ts machen, Landschaft, Makro (mit Zwischenring), Weitwinkelpanoramen (Hochkantschwenk). Mit F3.5 Offenblende bekommt man grunds√§tzlich¬†den Sch√§rfebereich eines XF27mmF1.8, der in der Praxis auf Pixelbasis wegen der h√∂heren Aufl√∂sung bei der GFX jedoch nochmal deutlich kleiner ausf√§llt. Preislich d√ľrfte das Pancake wohl¬†auch recht¬†interessant werden. Dank LM √ľbrigens auch flott bei der Fokussierung, etwa im Vergleich zum GF63mm.

bearbeitet von flysurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb FxF.jad:

Erst mal verstehe ich schon, das Mann da ins Träumen kommt. Die Faszination der Technik hat schon was.

Bei Peter stelle ich mir vor, wann und wie die Kamera zum Einsatz kommen kann. Wenn ich an Deinen Steppen-Reiter von der Mongolei Tour denke, w√§re der mir einer GFX besser geworden? Etwas mehr Details, etwas mehr Dynamik, aber als Druck an der Wand? - Darf so eine Kamera √ľberhaupt mitkommen, auf solch eine Ochsentour? Muss man st√§ndig darauf aufpassen¬†und sie in Watte packen?

Wenn Sie denn bei Dir einziehen darf gibt es vielleicht auch noch Mittelwege. Vielleicht f√ľr ein paar Termine mieten und so die Zeit bis zur GFX 100 √ľberbr√ľcken. Aber zugegeben keine Ahnung, wie sich das r√§umlich und finanziell bewerkstelligen l√§sst.

Fr√ľher, also ganz fr√ľher, dachte ich, manche Anschaffungen sind f√ľrs Leben. Heute sehe ich, in 3 - 5 Jahren kommt etwas Neues, Faszinierendes und Verlockendes.¬†

Das ist jetzt nicht gerade hilfreich. Ich w√ľrde lieber sagen, wenn die famili√§re Wunschliste abgearbeitet ist, Deine Frau das s√ľ√üe rote Beetle Caprio bekommen hat, Deine Kinder ihr Pferd im Stall und sonst gerade nichts gr√∂√üeres in Haus und Garten ansteht und Dein Motorrad die n√§chste M√§nner-Tour noch klaglos wegsteckt, dann mach es!

Vielen Dank f√ľr deine Worte,¬†Joachim.

ich w√ľrde die 50r in den Tankrucksack packen ūüėä, bei der 100 noch etwas Schaumstoff dazu ūüėĀ. F√ľr mich sind Kameras Arbeitsger√§te¬†und keine Vitrenst√ľcke.

Klar, der Steppenreiter ist eine einmalige Aufnahme, das w√§re die GFX sicherlich ideal gewesen. Das Bild h√§ngt ja mit 1,5m L√§nge im B√ľro und w√ľrde durchaus von einer h√∂heren Aufl√∂sung profitieren. Kind hat Pferd, Frau auch und AutoūüėĀ. Die TT schafft noch¬†eineTour (bereits geplant, aber erst in 22). Mal sehen....

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

F√ľr den Einstieg in digitales MF ist schon ordentlich Holz aufzubringen, daran √§ndert letztlich auch die 50r nur sehr bedingt etwas. Die Kamera die man (im Falle einer 50r) erh√§lt ist keine eierlegende Wollmilchsau und in manchen Dingen¬†auch g√ľnstigeren KB L√∂sungen unterlegen.¬†

Gleichwohl ein faszinierendes St√ľck Technik, das es erm√∂glichen wird in den von dir beschriebenen Bereichen technisch¬†erstklassige Bilder zu erstellen. Man k√∂nnte nat√ľrlich auch auf die ‚Äěbessere‚Äú 100 warten. Oder dann auf deren Nachfolger usw.¬†

Letztlich finde ich bei HighEnd Geräten immer auch, dass mich persönlich  die Technik anmachen muss, dann habe ich auch Lust damit zu arbeiten. Andere sehen das pragmatischer, so tickt jeder anders. 

Ich w√ľrde an deiner Stelle zur 50r greifen, selbst kaufen w√ľrde ich sie aber nicht, weil es mir pers√∂nlich immer noch zu viel Geld w√§re eine digitale ¬†MF Ausr√ľstung aufzubauen.¬†

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja die GFX100S stellt auch nochmal ein h√∂heres Preissegment dar. 4500$ f√ľr die GFX50R und etwas √ľber 10.000$ f√ľr die GFX100S ist schon ein Unterschied.

Da muss man dann auch die 100MP und die 4K-F√§higkeiten ben√∂tigen, dass es Sinn macht. ¬†Ob jemand f√ľr IBIS alleine in der Gr√∂√üenordnung bereit ist das Doppelte zu bezahlen, stelle ich mal in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute wie wir, die sich eine Fuji-APS-C-Ausr√ľstung leisten (k√∂nnen), sind bereits privilegiert. Eigentlich schon Luxus. Alles dar√ľber ist kompletter Luxus. Ich verdiene ganz gut, bin aber nicht in der freien Wirtschaft, wo ggf. noch mehr geht. F√ľr mich ist das Ende der Fahnenstange bei APS-C auch finanziell erreicht, solange ich Vernunft walten lasse. Ich kaufe auch keinen Porsche oder Ferrari, sondern den MX-5. Maximaler Spa√ü bei angemessenem Einsatz von Geld. Deswegen auch Fuji-X und nicht Sony KB oder Fuji GFX. Wenn ich tr√§ume, dann von Objektiven, die mir ggf. noch fehlen, als da w√§ren 12er Touit, ¬†80er Makro oder 100-400. Und selbst die sind Luxus, wenn ich mir anschaue, was ich schon habe.¬†

Wer es sich leisten kann, von GFX zu träumen, soll das tun. Ich hege da keinen Neid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto f√ľr unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

√ó