Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×
Atomicman

Welche Nachbau Akkus werden normal erkannt?

Empfohlene Beiträge

Hat jemand vielleicht Nachbau Akkus welche nicht als Fremde erkannt werden?

Hatte bei der X-T2 die roten Baxxter akkus welche ich von der Kapazität den originalen ebenbürtig empfand. leider kommt hier die Warnmeldung. (Ja, OK es ist nicht sehr dramatisch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was noch wichtiger wäre: Welche erfüllen auch die Spezifikation von Fujis Originalakkus mit dem „S“? Denn um als S-Akku akzeptiert zu werden, braucht es nur einen vierten Kontakt und einen Widerstand, aber der Akku wäre immer noch derselbe. Beim dritten Kontakt (T) wird schließlich auch regelmäßig gemogelt und ein einfacher Widerstand statt eines NTC eingebaut.

bearbeitet von mjh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie kann man das denn testen? Der Hähnel hat etwas weniger Kapazität, als der Originale - und er war bei beiden Lockups meiner Cam drin 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Chorge:

Also mein „blauer“ Patona hat vier Kontakte - aber es erscheint leider dennoch die Meldung

Dann fehlt ihm der Widerstand. Nur ein Kontakt ohne eine Verbindung zu irgendetwas reicht nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nö, nicht gemerkt, weil ich weder bisher Behrenstargh Akkus habe noch einen Bären.

Ach übrigens: Willkommen im Forum!

bearbeitet von Kaze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

🤦‍♂️ Es ging ja auch um die Bezeichnung, aber vielleicht bin ich einfach nicht Kaubeu genug, als dass mich so ein neologistischer Dünnpfiff anspricht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das funktioniert letztlich immer gleich.

Man denkt sich einen Markennamen aus.

Sucht sich die passenden Produkte, in dem Fall Kameraakkus und Ladegeräte bei Alibaba aus. Ordert dort eine entsprechende Stückzahl, mit der Wunschfarbe und optional schon mit deinem lustigen Namen drauf, wie eben Behrendings.

Macht eine Bestellplattform aus dem Baukasten, schlägt seine Marge drauf und vertickt die Sachen wieder.  

Ein reines Kaufmanns-Spiel ohne dass man Ahnung von den Produkten haben oder gar die Produkte selbst entwickeln muss.

Entwickelt wird hier nur die Marketingstrategie.

bearbeitet von Crischi74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Chris_MS:

Wofür sind denn Kontakte 3 und 4 gut? Meine X-E2 hat nur 2 Kontakte in der Kamera.

Kontakt T erlaubt dem Ladegerät, über einen NTC im Akku dessen Temperatur zu messen, und ein Widerstand zwischen S und Masse erlaubt der Kamera und dem Ladegerät, zu erkennen, ob es sich um einen neuen S-Akku oder einen alten ohne S handelt. Jedenfalls ist das bei den Originalakkus so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich warte ja darauf, dass mal wieder jemand schaut, wie es um NTCs steht und Entladekurve steht. 
Das sind zwei Punkte, die meines Erachtens deutlich relevanter sind, als ob da eine Warnung kommt oder nicht. (aber Menschen haben bekanntlich unterschiedliche Präferenzen) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, ja die Nachricht "nervt" eben und wenn der Akku leer ist, wird er gewechselt und geladen. Aber du hast schon recht, interessant wäre es zu wissen, welcher Akku wie gut durchhält.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Thema Entladekurve: ich habe vor Kurzem mal wieder meine (alten) Akkus von Drittanbietern herausgesucht. ExPro (weiß) und Patona (grün) waren das. Und die X-H1 hat sich bei 33% bzw. 48%!!!! ausgeschalten. Da war mir wieder klar, wieso ich solche Akkus nicht einsetze, wenn es um was geht. 

Wenn die Kamera ausschaltet, obwohl sie noch fast 50% anzeigt, kann ich damit nicht arbeiten, weil ich mich nicht auf den Akku verlassen kann. Dann müsste ich ja beginnen, bei 60% Akku zu wechseln. Das ist natürlich absolut nicht für jeden relevant. Mich würde es aber vermutlich fast genauso stören, wenn die Langzeitbelichtung in Skandinavien mit einmaligem Himmel abbricht, weil der Akku eben nicht mehr hält (gerade wenn es kühler ist), wie wenn die Kamera genau beim Kuss des Brautpaares sich ausschaltet, weil 50% eben nicht 50% sind. 

Genau dieses Verhalten habe ich bei der X-Pro2 festgestellt und damals beschlossen, dass Akkus von Drittanbieter für mich nicht mehr zu benutzen sind. Bzw. würde ich mehr Akkus brauchen was im Endeffekt vermutlich fast die gleichen Kosten wie NP-W126S verursacht. YMMV!!!

Ich habe mich aber seither nicht mehr mit neuen Akkus beschäftigt, deshalb die Frage nach NTCs und Entladekurve. 

bearbeitet von wildlife

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure zahlreichen Antworten.

Ich verstehe die Argumente mit lieber einem original Akku kaufen auf den man sich verlassen kann, anstatt 2 vielleicht miese Nachbauten.

Auch scheint es bei den Akkus Änderungen zu geben dass manchmal der Fehler kommt und manchmal nicht.

Ich hab nun die Patona Platinum bestellt und werde berichten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die aktuell bei Amazon erhältlichen Patona Platinum No Limit NP-W126S mit Aufdruck 1279 (vl hat das was zu bedeuten) funktionieren problemlos ohne Fehlermeldung.

Zur Kapazität kann ich natürlich noch nichts sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   1 Benutzer

×