Jump to content
danielsanx

Tethered Shooting mit X-T3 - Stromversorgung

Empfohlene Beiträge

Die Fuji X-T3 lässt sich über USB-C ja bekanntlich mit einer Powerbank laden. Für Tethered-Shooting benötige ich aber den USB-C-Anschluss für die Verbindung mit dem Macbook Pro. Auf den FAQs ist nichts angeführt. Der Akku wird geladen sobald ich die Kamera ausschalte (das grüne LED an der Kamera leuchtet), geht aber aus wenn ich die Kamera einschalte.

Wird der interne Akku jetzt geladen während die Kamera im Tethered-Shooting Modus ist, oder soll ich 8 Akkus für den nächsten Auftrag einpacken?

Hier die FAQs für die Powerbank:

http://digital-cameras.support.fujifilm.com/app/answers/detail/a_id/20151/p/8454

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über den USB Anschluss kannst Du nur laden, wenn die Kamera ausgeschaltet ist. (Handbuch Seite 33) Netzbetrieb ist damit nicht vorgesehen. 

Für den Netzbetrieb ist der DC-Koppler DC-W126 da.

Ansonsten wäre der Batteriegriff eine Option. Damit kannst Du laden oder die Kamera betreiben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info. Also wenn ich das richtig verstehe, kann ich beim Batteriegriff während eingeschaltener Kamera und 3 integrierten Akkus Tethered-Shooting durchführen und die Akkus werden nicht leer?

 

Danke, Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn das Netzteil am BG angeschlossen ist "verschwindet" die Akkuanzeige und die Kamera läuft auf Netzstrom. Fällt der Netzstrom aus, läuft die Kamera unterbrechungsfrei auf Akku weiter. Bei ausgeschalteter Kamera lädt der BG die beiden Akkus im Griff, nicht den Akku in der Kamera

Ich habe in der Regel keinen Akku in der Kamera, wenn ich den BG dran habe. Für Filmen habe ich die Kamera in der Rig eingebaut, da kommt man schlecht bis gar nicht an die Akkus. Da ist das Laden per Netzteil im BG Gold wert. Das war, neben der doppelten Kapazität, mein Hauptgrund für den Kauf des BG. :) Zum Fotografieren lasse ich den BG in der Rig, nehme die Kamera ab und stecke einen Akku rein. Fertig :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit wäre ich grundsätzlich vorsichtig. Ich habe das anfangs auch mal mit der X-T2 probiert und die hat komische Sachen gemacht, wenn ich sie mit angeschlossener USB Stromversorgung eingeschaltet habe. Mag sein, dass es abhängig von der FW ist, aber laut Handbuch wird es nicht unterstützt. Außerdem "verschwindet", im Gegensatz zum Betrieb mit dem BG, das Akku Symbol nicht. Der Zustand ist dann als eher "undefiniert". Wie z.B. verhält sich das Abschalten wenn der Akku leer ist? Beim Fotografieren vielleicht nicht ganz so tragischen, aber beim Filmen hat die Kamera mit dem Akku normalerweise immer genug Saft um die Datei sauber zu schließen. Klappt das auch mit einem "halben" Ladestrom? Wenn schon seitenweise über theoretische Katastrophenszenarien mit 3rd Party Akkus diskutiert wird, sollte man vielleicht auch mal darüber nachdenken was passieren kann, wenn ich die Ladeelektronik anders benutze als vorgesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Winkelsucher:

Damit wäre ich grundsätzlich vorsichtig.

Wieso denn das? USB Stromversorgung *während* dem Betrieb der Kamera ist offiziell unterstützt bei vielen Modellen: http://digital-cameras.support.fujifilm.com/app/answers/detail/a_id/20151/p/8453

Das ist ein offizielles Fujifilm Support Dokument.

Die Kamera holt sich soviel Strom wie möglich vom USB Port, und den Rest aus der Batterie. Damit wird die Laufzeit der Batterie stark verlängert. Wenn der USB Strom wegfällt übernimmt die Batterie einfach wieder komplett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann sollte Fuji das auch mal ins Handbuch schreiben. Da steht es nach wie vor anders drin. Insbesondere den Punkt "In case of cameras with the tether shooting function, set the PC CONNECTION MODE to USB CARD READER. Otherwise, a camera may not work correctly." wäre mehr als Hilfreich. Das wird vermutlich der Grund sein, warum meine X-T2 immer so komische Sachen gemacht hat, wenn ich das versucht habe. Ich benutzte die Kamera quasi nie im Card Reader Modus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×