Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wir waren gerade 4 Wochen in Peru und haben so einiges erlebt. Dabei hatte ich die GFX50s + GF23F4 + GF110F2 + GF250F4 + TC1.4 und eine X100F.
In den 4 Wochen sind knapp 10.000 Bilder entstanden. Einige möchte ich hier zeigen.

Die Reise führte uns über Arequipa -> Puno -> Cusco -> Palccoyo Mountain -> Salkantay Trek -> Machu Picchu -> Iquitos -> Tapiche Reserve -> Lima -> Yungay -> Lima.
Es war verdammt abwechslungsreich.

Zum Einstieg fange ich einmal mit einem Panorama vom Machu Picchu (10 Bilder) an. Wir hatten das Glück, dass der anfängliche Nebel durch die Sonne vertrieben wurde. Es war ein herrlicher Anblick.

Wer in dieser grauen Zeit etwas schmökern möchte, findet hier die ganze Reise: https://www.inmyeyespictures.de/reiseblog-eddi-on-tour/peru-2018/ Die Bilder sind dort nur minimal angepasst, so dass sie sich von den hier gezeigten unterscheiden werden. 

Machu Picchu by Steven Maess, auf Flickr

#001 - Panorama Machu Picchu - GFX50s + GF23F4

Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

ganz starke Bilder einer Wahnsinns-Reise, die Du auf Deinem Blog zeigst.

Da Du schreibst, die Bilder wären nur wenig angepasst, darf ich fragen mit was für Simulationen und Settings Du gearbeitet hast? Es scheint mir, Du hast das Feintuning schon in der Kamera extrem gut im Griff! Krass gut!

AWESOME!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb kabelhaufen:

ganz starke Bilder einer Wahnsinns-Reise, die Du auf Deinem Blog zeigst.

Da Du schreibst, die Bilder wären nur wenig angepasst, darf ich fragen mit was für Simulationen und Settings Du gearbeitet hast? Es scheint mir, Du hast das Feintuning schon in der Kamera extrem gut im Griff! Krass gut!

AWESOME!

Vielen Dank für die Komplimente. Es war tatsächlich eine tolle Reise, die aber auch anstrengend und herausfordernd war.

Die Kamera war auf Standard eingestellt und ich fotografiere in RAW. Ich nutze keine verändernden Voreinstellungen. Im Photoshop habe ich nur den Beschnitt gewählt und kleine Anpassungen gemacht. Die GFX50s und allgemein die Fuji´s performen halt wirklich gut.

Peru macht es einen aber auch leicht. 🙂

VG
Steven

Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf der Reise in den Urlaub kommt man durch so einige Flughäfen. Madrid hatte mich schon auf der Flug nach Chile beeindruckt. Diesmal hatten wir etwas Zeit, damit ich auch mal die Architektur würdigen konnte. http://

Flughafen Madrid by Steven Maess, auf Flickr
#002 - Flughafen Madrid - X100F

 

Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter machen möchte ich mit einer der fantastischsten Landschaften, die ich in meinem Leben gesehen habe. Das Bild entstand in den Palccoyo Mountain in der Nähe von Cusco. Es handelt sich nicht um die Rainbow Mountain. Diese hatten wir abgewählt. Sie sollen wohl sehr touristisch geworden sein. Außerdem sind sie über 5000 Meter. Die Palccoyo Mountain erreicht man nach ca. 3,5 Stunden und einem 30 Minuten Fußmarsch. Man wandert auf 4800 Meter Höhe und die Anzahl der Mitbesucher war sehr überschaubar. Wir waren begeistert.

Das Panorama besteht aus 16 Bildern und hat 320 Megapixel. Leider lässt sich dass hier nur bedingt darstellen. http://

Palccoyo Mountain by Steven Maess, auf Flickr

#003 - Palccoyo Mountain - GFX50s + GF110F2

Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Jetzt werde ich versuchen, die folgenden Bilder chronologisch zum Urlaub zu posten.
In Lima hatten wir ungewollt Aufenthalt. Dies hatte mit unserem Gepäck zu tun, welches sich zwar auf dem Flughafen befand, von uns aber nicht abgeholt wurde, da uns die Iberia-Angestellte in Frankfurt versicherte, dass es bis Arequipa durchgebucht wird. Sie zeigte auch selbstbewusst auf den Gepäckaufkleber, bei dem tatsächlich Arequipa stand. Leider muss man in Peru das Gepäck einmal in Gewahrsam nehmen und wieder abgeben, wenn man einen internationalen Flug mit einem nationalen verbindet. Ist ja nicht so gewesen, dass wir 3 Stunden auf den nächsten Flug gewartet hätten und somit auch Zeit gehabt hätten, das Gepäck abzuholen. So wurde es uns beim Boarding zum nächsten Flug offenbart. Ergebnis: 10 Stunden Verspätung um nach Arequipa zu gelangen.

Somit hatten wir einige Stunden Zeit und ließen uns nach Miraflores fahren.

Das Bild entstand am Strand von Miraflores zu einem Samstag. Es war gut was los auf dem Meer und in der Luft. http://

Lima Seebrücke by Steven Maess, auf Flickr
#004 - Strand bei Miraflores in Lima - GFX50s + GF23F4 Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weiter geht es mit ein wenig Kontrast im gutbetuchten Stadtteil (Miraflores) von Lima. http://

Miraflores in Lima by Steven Maess, auf Flickr
#005 - Farbkontrast - Miraflores in Lima - GFX50s + GF23F4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 6.12.2018 um 21:16 schrieb sharkcrove:

Auf der Reise in den Urlaub kommt man durch so einige Flughäfen. Madrid hatte mich schon auf der Flug nach Chile beeindruckt. Diesmal hatten wir etwas Zeit, damit ich auch mal die Architektur würdigen konnte. http://

Flughafen Madrid by Steven Maess, auf Flickr
#002 - Flughafen Madrid - X100F

 

Jetzt guck ich auf das Bild und finde nicht heraus, ob es ein oder zwei Uhr da ist. Warum bauen die die Gläser bei der Rollbahn, der angetrieben nicht ein bischen gerader. Und haben die die Decke wirklich nach dem Boden deselben designed? Ja, bestimmt, dabei ist ihnen dann auch aufgefallen, dass die Uhr im Glas verschwimmt und haben die Decke wellenförmig gemacht. Warum hab ich eigentlich bei 23mm den Eindruck, es wären 12mm? Da hat der Fotograf besonderes geleistet. Wieso ist außerdem bei 0.3 sek, das Bild nicht verschwommen, wenn sich das Ding doch eigentlich bewegen sollte? War da gerade Stromausfall, Ne, kann nicht sein. Licht leuchtet ja. Verdammt wenig Menschen außérdem in diesem riseigen Gebäude. Sehr angenehm 🙂, der blöder Smiley läßt sich gerade nicht wieder löschen. Ist das normal? Alter Peruaner noch einmal!

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 10.12.2018 um 01:02 schrieb Rica:

Jetzt guck ich auf das Bild und finde nicht heraus, ob es ein oder zwei Uhr da ist. Warum bauen die die Gläser bei der Rollbahn, der angetrieben nicht ein bischen gerader. Und haben die die Decke wirklich nach dem Boden deselben designed? Ja, bestimmt, dabei ist ihnen dann auch aufgefallen, dass die Uhr im Glas verschwimmt und haben die Decke wellenförmig gemacht. Warum hab ich eigentlich bei 23mm den Eindruck, es wären 12mm? Da hat der Fotograf besonderes geleistet. Wieso ist außerdem bei 0.3 sek, das Bild nicht verschwommen, wenn sich das Ding doch eigentlich bewegen sollte? War da gerade Stromausfall, Ne, kann nicht sein. Licht leuchtet ja. Verdammt wenig Menschen außérdem in diesem riseigen Gebäude. Sehr angenehm 🙂, der blöder Smiley läßt sich gerade nicht wieder löschen. Ist das normal? Alter Peruaner noch einmal!

 

Ohhh mein Gott... 🙂
So viele berechtigte Fragen. Ob ich die beantworten sollte... ???
Das mit der Uhr recherchiere ich anhand der anderen Bilder noch einmal und werde Beweise für links oder rechts vorlegen (hoffe ich jdf.).
Es war so leer, da im Nebenterminal um die Uhrzeit (23.00 oder 1.00 Uhr) einfach nicht mehr so viel los war.
Ich hatte die Kamera auf dem Anfang des Rollbandes abgelegt. Das Band sieht mit kürzerer Belichtungszeit auch strukturierter aus.
Die Bildwirkung kommt von der niedrigen Position. Ich finde die Deckenarchitektur einfach spektakulär und suchte noch einen passenden Weg dahin. Da war das Rollband perfekt.

Danke für deinen Beitrag. Ich war gleichzeitig am Grübeln und Schmunzeln.
VG Steven

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb sharkcrove:

Ohhh mein Gott... 🙂
So viele berechtigte Fragen. Ob ich die beantworten sollte... ???

Ich hatte gar nicht unbedingt eine Antwort erwartet, sondern kann ganz gut ohne Antwort darauf, ein Bild spannend finden und mich darüber freuen. Eigentlich wollte ich nur mitteilen, dass ich es sehr gut finde. Dankeschön 😊

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach dem ungeplanten Ausflug nach Miraflores kamen wir dann Mitten in der Nacht doch noch in Arequipa an. Viel konnte man im Dunkeln natürlich noch nicht von der Stadt erkennen. Unsere Unterkunft lag sehr zentrumsnah und wir hatten es in die tolle Altstadt nicht weit. 

Das Bild vom Hauptplatz entstand am darauffolgenden Tag. Arequipa empfanden wir als sehr angenehm und sehenswert. Einige Bilder kommen noch zur Stadt.
Die großen Plätze machen es einem beim Fotografieren nicht so einfach. Sie sind alle recht überladen und es ist schwierig einen geordneten Bildaufbau hinzubekommen. Dann hat es mich auch wahnsinnig gemacht, dass der Brunnen nicht mittig zum Hauptgebäude (Kathedrale) ist.

Die GFX50s und das GF23F4 sind kein Traumpaar in Bezug auf Langzeitbelichtung und diffusen Lichtquellen. Es entstehen keine Blendensterne. Dafür hat man viele Lichtflecken im Bild. Das hat das Fotografieren an solchen Plätzen nicht gerade einfacher gemacht, da die Beleuchtung doch sehr aggressiv war. http://

Brunnen in Arequipa by Steven Maess, auf Flickr
#006 - Arequipa Plaza de Armas - GFX50s + GF23F4

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 19.12.2018 um 12:57 schrieb ger100:

Klasse Bilder - da kommen gleich Erinnerungen an die eigene Reise hoch 🙂

Das freut mich. Ich hoffe natürlich nur positive...? 😉

Ich fand es sehr erstaunlich, dass man in Peru noch sehr viel Frauen mit Tracht sehen konnte. Egal was sie machen, sie sind immer ordentlich eingehüllt. Vor allem auf dem Feld bei knallender Sonne finde ich das sehr bemerkenswert. Die Tracht besteht ja auch aus einigen Lagen Stoff. Leicht und luftig ist diese sicherlich nicht. http://

An der Bushaltestelle by Steven Maess, auf Flickr
#007 - Frau in Tracht in Arequipa - GFX50s + GF110F2 Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 21.12.2018 um 10:15 schrieb sharkcrove:

Das freut mich. Ich hoffe natürlich nur positive...? 😉

Klar, deswegen bin ich ja neugierig geworden 😉

Bei Deinem Blog musste ich öfters schmunzeln...hätte es nicht viel anders beschrieben 🙂

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zur Weihnachtszeit mal noch das Machu Picchu Bild in Farbe. Viele können da mit schwarz weiß nix anfangen... http://

Machu Picchu by Steven Maess, auf Flickr
#008 - Machu Picchu - Panorama - GFX50s + GF23F4

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb sharkcrove:

Zur Weihnachtszeit mal noch das Machu Picchu Bild in Farbe. Viele können da mit schwarz weiß nix anfangen...

Gefällt mir in Farbe schon etwas besser, jedoch ist das Hauptmotiv für meinen Geschmack zu klein abgebildet mit zu viel drumrum, das nur ablenkt und die Bildwirkung abschwächt.

Hast du evtl. noch ein Foto gemacht, für das du ein paar Schritte nach vorne gegangen bist, so dass der Vordergrund nicht mehr mit drauf erscheint? Ich halte den Vordergrund ebenso wie den gesamten linken Teil des Fotos trotz der recht hübschen Wolken für verzichtbar.

Jedoch nur meine Meinung...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 49 Minuten schrieb (s)printen:

Gefällt mir in Farbe schon etwas besser, jedoch ist das Hauptmotiv für meinen Geschmack zu klein abgebildet mit zu viel drumrum, das nur ablenkt und die Bildwirkung abschwächt.

Hast du evtl. noch ein Foto gemacht, für das du ein paar Schritte nach vorne gegangen bist, so dass der Vordergrund nicht mehr mit drauf erscheint? Ich halte den Vordergrund ebenso wie den gesamten linken Teil des Fotos trotz der recht hübschen Wolken für verzichtbar.

Jedoch nur meine Meinung...

Wenn man das Bild nur bezogen auf die Anlage betrachtet, hast du sicherlich recht. Ich sehe es aber etwas größer. Machu Picchu lebt sehr von seiner Umgebung. Der Flusslauf um die Anlage herum und die Berge dahinter und daneben empfand ich als sehr spektakulär. Für mich ist das dort ein Gesamtkunstwerk aus Natur und Mensch. Somit habe ich mich auch für das Panorama entschieden, um auch die Umgebung ausreichend zu würdigen.

Detailbilder von der Anlage gibt es aber auch noch. 
VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe Machu Picchu auch ohne zu viel Umgebung fotografiert. Kommt dann später nochmal.
Jetzt zeige ich erstmal noch eins aus Arequipa, welches aber stellvertretend für ganz Peru steht. VW Käfer sind dort sehr beliebt und sind auch häufig auf den Straßen zu sehen. http://

Alter VW Käfer by Steven Maess, auf Flickr
#009 - VW Käfer - X100F

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer Zeit in Arequipa verbringt muss sich unbedingt die Klosteranlage Santa Catalina in der Altstadt anschauen. Ein riesiges Areal in dem man problemlos einige Stunden verbringen kann. Es ist sehr farbenfroh, verwinkelt und mit schöner Aussicht über die Stadt. Man findet auch immer wieder ein ruhige Plätzchen zum Entspannen. http://

Ruhe im Kloster by Steven Maess, auf Flickr
#010 - Santa Catalina - Arequipa - X100F

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Da wir gerade so schön in Arequipa sind, kommt gleich noch ein Bild vom Plaza de Armas.
http://

Arequipa Plaza de Armas by Steven Maess, auf Flickr
#011 - Plaza de Armas - Arequipa - GFX50s + GF23F4 Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 26.12.2018 um 14:45 schrieb sharkcrove:

Zur Weihnachtszeit mal noch das Machu Picchu Bild in Farbe. Viele können da mit schwarz weiß nix anfangen...Machu Picchu by Steven Maess, auf Flickr
#008 - Machu Picchu - Panorama - GFX50s + GF23F4

Schöne Morgenstimmung, ich bin aber auch schon auf das Detailbild er eigentlichen Anlage gespannt.

Hast du eigentlich ein Stativ mit in die Anlage genommen bzw. nehmen dürfen? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass man für allzu professionelles Equipment eine Genehmigung benötigt.

Gruß
Guido

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 36 Minuten schrieb gscholz:

Schöne Morgenstimmung, ich bin aber auch schon auf das Detailbild er eigentlichen Anlage gespannt.

Hast du eigentlich ein Stativ mit in die Anlage genommen bzw. nehmen dürfen? Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass man für allzu professionelles Equipment eine Genehmigung benötigt.

Gruß
Guido

Stativ war verboten. Ich hatte schon Mühe meinen Rucksack mit meinem 2. Objektiv mit reinzubekommen. Die waren da schon recht streng.
Neue Bilder von Machu Picchu dauern noch etwas, da wir erst ca. zur Mitte der Reise da waren. Grüße Steven

P.S. Da waren auch einige, die es nicht wussten und dann ordentlich frustriert waren. Ob man eine Genehmigung beantragen kann, weiß ich gar nicht. Ich habe es nicht vermisst. Zur Not hätte man auch einen Stein gefunden, um die Kamera abzulegen. Da wir aber ne Führung hatten, war eh nicht soviel Zeit für Langzeitbelichtungen.

Edited by sharkcrove

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy