Jump to content
chrisjar

Lightroom Import von Fuji RAWs - Verbesserungsmöglichkeiten

Empfohlene Beiträge

Hi

 

Ich mache mit meiner X-T2 alle Fotos in RAW und JPG, wobei die Fotos auf der Kamera alle teilweise sehr gut sind und eine gute Lichtstimmung haben. Leider ist doch immer ein wenig nachzubearbeiten und dadurch brauche ich natürlich die RAWs. Nach dem Fotografieren importiere ich daher die RAWs in Lightroom. Dabei wird das RAW "neutral" (oder wie auch immer es ohne Einstellungen heißt) übernommen. Dann muss man ja gezwungenermaßen das Bild wieder komplett von vorne bis hinten einstellen.

 

Jetzt die Frage: gibt es irgendeine Möglichkeit dass man das RAW importiert aber irgendwie bei den Importeinstellungen die "Fuji-Logik für die JPG-Entwicklung als Default einstellt? 
Also dass ich im Optimalfall zwar das RAW habe, aber es halbwegs so aussieht wie das JPG aus der Kamera? Dann müsste ich nur mehr Nuancen nachbessern.

 

Ich befürchte dass das so nicht geht aber ich wollte mal nachfragen (Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt).

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ein Plugin für Lightroom, welches die eingestellte Filmsimulation aus den EXIF ausließt und zu jeder Filmsimulation ein Entwicklungspreset zuordnen kannst, welches dann automatisch angewendet wird.  Du musst dir dann halt noch Presets für „Classic Chrome“, „Velvia“ usw. machen.

 

http://lightroomsolutions.com/jb-xlr/

Ansonsten wenn du halt eh eine Serie in einer Filmsimulation aufgenommen hast, kannst du ja beim Importdialog ein Preset auswählen, welches gleich beim Import angewendet werden soll.

Mach Dir also selber deine groben Standard-Einstellungen und sichere diese als Preset.  Dann reicht ein Klick.

Ansonsten: Ja, RAW Archivierung und RAW Entwicklung am PC macht Sinn.

RAW-Entwicklung, dass es dann ganz genauso ausschaut wie das Kamera-JPG eher nicht, und ist auch 100% Deckungsgleich nicht möglich. Da im X-Processor andere Algorithmen werkeln wie im Adobe Camera RAW.

bearbeitet von Crischi74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Crischi74:

Es gibt ein Plugin für Lightroom, welches die eingestellte Filmsimulation aus den EXIF ausließt und zu jeder Filmsimulation ein Entwicklungspreset zuordnen kannst, welches dann automatisch angewendet wird.  Du musst dir dann halt noch Presets für „Classic Chrome“, „Velvia“ usw. machen.

das hört sich ja mal gut an, danke. 

vielleicht finde ich ja auch noch passende presets irgendwo um mir die aufgabe zu erleichtern. werd mir das mal in ruhe ansehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Presets braucht man eigentlich nur einen, und den kann man selbst machen. Dann noch das passende Farbprofil zuordnen und fertig.

Die Schärfe-Einstellungen aus den Presets sind hier erklärt: (und passen auch nicht immer, aber der Preset ist ja erst ein Beginn).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das wäre ja wirklich ein wahnsinn wenn die kombination aus dem plugin und den presets (um in summe 25 euro) mein ziel zu 80% erreicht wäre ich schon glücklich. ist jedenfalls einen versuch wert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst das Plugin auch erstmal kostenlos probieren.  Es ist meines Wissens nur bei der Stapelverarbeitung limitiert. Ansonsten bin ich schneller wenn ich schnell selbst das passende Preset anklicke oder beim Import auswähle. 

bearbeitet von Crischi74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt ja verschiedene Videos zum Thema Presets erstellen uunter einbindung der Fuji Filmsimulationen. Nick erklärt es auch wenn ich das Video richtig in erinnerung habe, Kevin Mullins hat ein Video und Thomas Fitzgerald hat mein ich auch eins. Letztgenannter hat auch seine Empfehlungen fürs Schärfen im Netz zum nachlesen. Bei mir läuft umbenennen inkl. Filmsimulation sowie Basis-Schärfen direkt beim Import. Besser als die Adobe / Bayer Voreinstellungen beim Import ist es allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×