Jump to content
Upload-Filter / Artikel 13: Es geht um alles Weiterlesen... ×

Empfohlene Beiträge

https://www.lkz.de/überregionales/deutschland_artikel,-freihandelsabkommen-der-eu-staaten-mit-japan-tritt-in-kraft-_arid,520009.html

Ab heute gibt es das Abkommen mit Japan. Damit dürften ev. Direktimporte günstiger werden, da kein Zoll mehr zu zahlen ist. Bei Autos sind das 10 Prozent Ersparnis. Vielleicht werden auch Fotoartikel für EU Bürger günstiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ich bin ja mal gespannt. Nach dieser Tabelle hier wurde auf Digitalkameras ohnehin schon kein Zoll erhoben: https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Ueberschreiten-Reisefreimengen/beispiele_zollsaetze.html?nn=289528&faqCalledDoc=289528

Bei Objektive dürften ja aber immerhin 6,7 % entfallen. Aber: Es fallen jetzt natürlich 6,7 % vom Endpreis, sondern von irgendeinem Importwert. Da würde mich dann mal die Struktur interessieren. Nehmen wir mal ein fiktives Objektiv, das hier glatt 1000 € kostet. Es würde mich in Summe ebenfalls 1000 € kosten, wenn ich es selbst in Japan für 787,56 € kaufe und dann verzolle und versteuere. Aber wie macht Fuji das? Verkaufen sie das Objektiv für sagen wir 500 € an europäische Großhändler, die dann 33,50 € Zoll abdrücken? Oder Verkauft Fuji Japan das Objektiv für 100 € an Fuji Europa und zahlt damit für die Einfuhr nur 6,70 € Zoll?

Aber wie auch immer, die Ersparnis für den Verbraucher wird dünn bis nicht-existent ausfallen. Am ehesten profitiert man wohl noch, wenn man mal (Alt-)Glas aus Japan selbst importiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

6,7% Zoll von 1000€ runtergerechnet sind 63€. Das wäre für mich kein Grund, dem Händler um die Ecke untreu zu werden. 

Der weitaus größere Posten ist die Einfuhrumsatzsteuer i. H. v. 19%, und die fällt nicht weg. Und sie wird auch auf Versandkosten draufgeschlagen. Ihr zahlt also hier Umsatzsteuer für den Japaner, der Euer Paket einwickelt und zur Post bringt sowie für die japanische Fluggesellschaft. Klingt komisch, ist aber so. 

bearbeitet von exContax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb exContax:

6,7% Zoll von 1000€ runtergerechnet sind 63€. Das wäre für mich kein Grund, dem Händler um die Ecke untreu zu werden. 

Der weitaus größere Posten ist die Einfuhrumsatzsteuer i. H. v. 19%, und die fällt nicht weg. Und sie wird auch auf Versandkosten draufgeschlagen. Ihr zahlt also hier Umsatzsteuer für den Japaner, der Euer Paket einwickelt und zur Post bringt sowie für die japanische Fluggesellschaft. Klingt komisch, ist aber so. 

Du gehst von einem gleichen Grundpreis aus.

Das ist aber falsch.  UVP sind dem regionalem Marktumfeld angepasst. 

Meines Wissens ist Fototechnik (asiatische Marken) in Japan ca. 20-30% günstiger als Mitteleuropa.  Sprich für deine 1000€ bekommst du mehr Kamera.  

Sinnvoll wird die Rechnerei nicht an einer fiktiven Summe, sondern nur an einem konkreten Beispiel, also einem Warenkorb.

Ich lasse mich gern verbessern von Leuten die oft in Japan sind und die aktuelle Situation kennen.

bearbeitet von Crischi74

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Konkretes Beispiel: Objektiv auf eBay kaufen, Preis 400 Euro.

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Internetbestellungen/internetbestellungen_node.html

Ist scheinbar noch nicht aktualisiert: 

Zitat

Bei Einfuhren beispielsweise aus den USA, Australien, Neuseeland, Japan, Taiwan und Hongkong werden Zollpräferenzen nicht gewährt.

Auf der Folgeseite mit Präferenzen aber schon.

Einfuhrumsatzsteuer fällt dann aber trotzdem noch an, oder...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Frank Köhntopp:

Konkretes Beispiel: Objektiv auf eBay kaufen, Preis 400 Euro.

https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Zoll-und-Steuern/Internetbestellungen/internetbestellungen_node.html

Ist scheinbar noch nicht aktualisiert: 

Auf der Folgeseite mit Präferenzen aber schon.

Einfuhrumsatzsteuer fällt dann aber trotzdem noch an, oder...?t

Ja!

bearbeitet von forensurfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Frank Köhntopp:

Einfuhrumsatzsteuer fällt dann aber trotzdem noch an, oder...?

Umsatzsteuer fällt an, bei Einfuhren ebenso wie bei Käufen im Inland. Die Einfuhrumsatzsteuer ist ja nur die spezielle Form der Umsatzsteuer, die bei der Einfuhr erhoben wird, und hat nichts mit Freihandel zu tun. Wenn ich im Ausland etwas zu betrieblichen Zwecken bestelle und gleich beim Kauf meine Umsatzsteuernummer angebe, zahle ich dagegen keine Umsatzsteuer (die mir vom Finanzamt ja sowieso erstattet würde) – wiederum unabhängig davon, ob es ein Freihandelsabkommen gibt.

bearbeitet von mjh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×