Jump to content
bileo

Sind die Preise der X-H1 im freien Fall? Bei Amazon wird das Gehäuse jetzt schon für 1299.- € angeboten ...

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ja, die einen hier kaufen Grauimporte, weil alles zu teuer ist, die anderen regen sich über Cashbacks auf, weil Dinge günstiger werden. Man merkt, allen kann man es nicht recht machen. Ich muss wirklich mal in anderen Foren vorbeischauen, ob dort ähnlich viel gejammert und geschimpft wird. (wie ich an anderer Stelle erwähnt habe, hab ich in Sony Hochzeitsfotografengruppen mitbekommen, dass eher eine große Freude über den Preisverfall der A9 da war, als Ärger. Mag vielleicht aber auch daran liegen, dass die eher aus dem englischsprachigen Raum kommen) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ärgern bringt doch nichts. Gestern war ich in einem D Fachgeschäft. Bekam eine neue (Originalverpackte X-T1) für Euro 350.-

Mal schauen, ob man damit noch fotografieren kann 😁.

Gleich einmal optimiert. ISO Entriegelung und Drive Einstellrad mit Sekundenkleber fixiert. Auf Auslösetaste kleine Erhöhung angebracht.

XC 16-50mm ran, fertig.

Die bleibt jetzt im Auto.

Edited by renarou

Share this post


Link to post
Share on other sites

Teuer ist halt relativ und auch der Bedarf ist bei Jedem anders.

Und in der Wertebetrachtung sind halt Kaufpreis, Gebrauchswert und Verkaufswert völlig verschiedene Sachen.

Jemand für den Plus/minus 1000€ kein kaufentscheidender Faktor sind, wirkt halt schnell überheblich bei denen, die aufs Budget schauen müssen.

Regionale Preisgestaltung je nach Kaufkraft ist allgemein kritikwürdig und wird deshalb auch zunehmend in der EU reglementiert.  Genauso kritikwürdig ist der Steuer/Zoll-Trick bei Grauimporten.

Verständlich ist der Zwang zur Wirtschaftlichkeit und das Streben nach Gewinn der Unternehmen.  Schwächen in den Gesetzen und deren Durchsetzung auszunutzen ist für Kunden nicht weniger legitim als für Hersteller und Händler.

Edited by Crischi74

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe die H1 mit BG und drei Originalakkus schon recht kurz (1/4 Jahr?) nach Erscheinen gebraucht erworben. Schon mit gutem Rabatt aber teurer als jetzt die niegelnagelneuen verkauft werden. Ärgere ich mich jetzt? Nein! Das war damals eine sehr bewusste Entscheidung für diese Kamera und den Mehrwert, den sie mir im Vergleich zu meiner damaligen T1 gebracht hat. Allerdings hätte ich nie den damaligen Originalpreis gezahlt, das wäre auch für mich too much, da ich nur gebraucht kaufe, auch die Linsen. 1/3 des Neupreises zu sparen bei Produkten, die in der Regel jahrelang halten, warum neu kaufen? 

Die H1 hatte auch Auswirkungen  auf meinen Objektivpark. Ich habe nun eine schnelle Kamera mit IBIS, d.h. ich kann jetzt sowohl meine Tochter beim Volleyball mit einem 50-140 perfekt einfangen als auch ohne Stativ mit dem 35 1.4 fast jede Lowlight-Situation meistern. 

Und ich werde diese Kamera eben nicht verkaufen, wenn eine H2 mit den Innereien einer T3 oder besser plus allen Vorteilen der H-Reihe kommt. Weil der Mehrwert für mich nicht passt, ebenso wie der Mehrwert einer T2 gegenüber der T1 nicht ausgereicht hat zu kaufen. 

Es wird mit Sicherheit Entwicklungen geben, die den nächsten Sprung attraktiv machen werden, vielleicht dann bei einer H3 oder einer X-E5. Aber bis dahin ist meine H1 abgeschrieben und wird mir dennoch noch gute Dienste leisten. Ob ich sie dann zur Finanzierung einsetze für dann vielleicht 500-600€... mal schauen, eigentlich eine Kamera für ein Jahrzehnt oder mehr, so wie die gebaut ist und was sie leistet.

Also: no regrets und viel Spaß all denen, die jetzt zuschlagen, mehr Leistung für das Geld ist aktuell kaum zu bekommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Tommy43:

Also: no regrets und viel Spaß all denen, die jetzt zuschlagen, mehr Leistung für das Geld ist aktuell kaum zu bekommen. 

Ich habe im Dezember auch für eine fast neue (laut Bilderzähler knapp 400 Bilder)  H1 incl. Batteriegriff 1400 € bezahlt, aber incl. Versand und PayPal-Gebühren.
Jetzt bekäme ich sie komplett neu für den gleichen Preis - hätte aber die Bilder im Dezember dann nicht machen können :) ...

Eine zweite bräuchte ich nun wirklich nicht, denn dafür fehlte mir das 50-140 dazu, damit ich behangen wie ein Fuji-Christbaum nicht mehr wechseln muss ;) ...

Aber Preis/Leistung ist bei diesen Preisen sehr interessant 👍!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb Tommy43:

Ich habe die H1 mit BG und drei Originalakkus schon recht kurz (1/4 Jahr?) nach Erscheinen gebraucht erworben. Schon mit gutem Rabatt aber teurer als jetzt die niegelnagelneuen verkauft werden. Ärgere ich mich jetzt? Nein! Das war damals eine sehr bewusste Entscheidung für diese Kamera und den Mehrwert, den sie mir im Vergleich zu meiner damaligen T1 gebracht hat. Allerdings hätte ich nie den damaligen Originalpreis gezahlt, das wäre auch für mich too much, da ich nur gebraucht kaufe, auch die Linsen. 1/3 des Neupreises zu sparen bei Produkten, die in der Regel jahrelang halten, warum neu kaufen? 

...genau so habe ich es auch gehalten. So fährt man recht gut. Ich bin ja von Sony FF -> Fuji -> Sony FF -> Fuji. Das geht nur mit Gebrauchtschnäppchen. 

Der zunehmende Wertverfall trifft halt die besonders hart, die ihre Ausrüstung regelmäßig auf dem neuesten Stand halten wollen. Technik-Freaks wie mich. Da ich aber mit der H1 sehr zufrieden bin und mir die aktuellen Produktzyklen zu schnell und das Wechsel-Prozedere langsam zu anstrengend ist, trifft es mich auch immer weniger (hoffe ich zumindest!).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da diese Grauimporte nicht legal sind, finde ich es nicht gut, lautstark mit solchen "Schnäppchen" in Foren herumzuprahlen (was dt. Käufer ja gern machen). Im Prinzip soll die neue Gesetzeslage die Umgehung der Einfuhrsteuer (drum ist es ja so billig) unterbinden, man schadet klar dem dt. Einzelhandel, der da unmöglich mithalten kann und sollte das wenn, dann besser still und verschämt tun.

Davon abgesehen: Wer nur dann kauft, wenn er Neues wirklich sinnvoll verwenden kann und nicht nur aus GAS, kauft deutlich weniger und braucht nicht den Fiskus beschummeln und kann entspannt deutsche Ware kaufen.

Edited by alba63

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb alba63:

Da diese Grauimporte nicht legal sind, finde ich es nicht gut, lautstark mit solchen "Schnäppchen" in Foren herumzuprahlen

wieso ist das nicht legal?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Weil es nicht legal ist, die Einfuhrsteuer zu umgehen? Stand immer wieder in den Zeitungen. Waren müssen normalerweise ordentlich verzollt und versteuert werden. Da Hongkong zollfrei nach GB exportieren kann und GB EU ist, war das eine Art Schlupfloch.

Ebay und Amazon sollen seit diesem Jahr in die Haftung für China- Händler genommen werden, die Gesetzeslage wurde angepasst. Es stand auch immer wieder in der Zeitung. Ansetzen wird man wohl erst bei den Händlern, und kaum bei den Käufern. Bei einer Kamera würde ich da eh die Finger von lassen, da die 1- jährige Garantie durch den Händler eine recht wackelige Sache sein dürfte.

Edited by alba63

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb alba63:

Weil es nicht legal ist, die Einfuhrsteuer zu umgehen? Stand immer wieder in den Zeitungen. Waren müssen normalerweise ordentlich verzollt und versteuert werden. Da Hongkong zollfrei nach GB exportieren kann und GB EU ist, war das eine Art Schlupfloch.

Grundlage ist ein altes Freihandelsabkommen zwischen GB und seiner früheren Kronkolonie Hongkong. Wenn diese (Hongkong-)Waren dann aus GB in andere EU-Länder verkauft werden, fallen weder Zoll noch Einfuhrumsatzsteuer an. Das ist nicht illegal, und anderslautende Behauptungen sind einfach Unsinn. Wobei sich die Sache wegen Brexit in ein paar Wochen von selbst erledigt...

Die Merkwürdigkeiten mit den Chinahändlern auf Amazon und Ebay stehen auf einem anderen Blatt. Dem Endverbraucher wird aber sicherlich kein Zoll- oder Steuervergehen zur Last gelegt werden, wenn er z.B. einen Godox Blitz vom chinesischen Anbieter bei Amazon kauft. Er muss sich darauf verlassen können, dass sich diese großen Verkaufsplattformen an geltendes Recht halten.

Edited by uli-P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Noch was zu Thema Amazon: Wenn ich dort, wie öfter geschehen, z.B. Godox Produkte bestelle - die über Amazon Deutschland versendet werden! - erwarte ich eine steuerkonforme Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer, denn nur so kann ich diese als Vorsteuer geltend machen. Das passiert leider nicht, man bekommt irgendeine Phantasierechnung vom (chinesischen?) Anbieter, die gerade für die Katz ist. Das darf doch nicht sein? Ich habe mich darüber schon mit Amazon gestritten, letztendlich aber keine Lösung erreicht.

Edited by uli-P

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich werde sicher keine Neuerscheinung von Fuji mehr kaufen, sondern nach ca. einem Jahr mal prüfen, wie sich der Preis entwickelt hat. Außerdem für marginale Verbesserungen viel Geld verbrennen, macht keinen Sinn für mich. Die H1 hat IBIS und wird mir noch lange gute Dienste leisten. Die „Planwirtschaft“ einiger Hersteller, mit der wir Verbraucher gezwungen werden, für bestimmte Produkte bestimmte Händler wählen zu müssen, blockiert meine Bereitschaft zusätzlicher Investitionen. Bei Amazon kaufe ich maximal Zubehör (zuletzt XQD-Karten und -Leser), aber ganz sicher keine Cams oder Objektive, denn ich halte es für unseriös, wenn ich die erst angebotene kostenlose Lieferung so auf der Rechnung nicht finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb HS-Photo:

Ich werde sicher keine Neuerscheinung von Fuji mehr kaufen.............

Mit einer neuen Z6 in der Tasche würde ich für die nächsten Jahre keinen Druck verspüren, eine andere Kamera zu kaufen, egal von welchem Hersteller und zu welchen Preis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die habe ich gestern Abend ca. 22:00 Uhr mit dem AF-S 50 f 4 auf der Raststätte Gräfenhausen eingesetzt und bin begeistert davon, wie sauber die Ergebnisse bei wenig Licht sind. Der Z-Adapter war eine kluge Entscheidung von Nikon, allerdings werde ich ganz sicher den vermutlich ebenfalls gewürfelten Preisen von z.B. ca. 800,- € für ein Z50 f 1.8 (mein AF-S 50 f 1.4 lag mal bei ca. 300 €!!!) nicht folgen, egal wie oft in YT Videos die Schärfe dieser Linse gelobt wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das mit den Preisen verstehe ich schon, aber dieser direkte Vergleich zwischen alten und neuen 50mm-Objektiven den man immer wieder sieht ist in meinen Augen auch etwas zu vereinfachend. Die moderneren 50mm Objektive haben doch meistens schon einen etwas aufwändigeren Aufbau, sie haben mehr und komplexere Linsen, Gruppen usw als die ältere Generation. Aber wenn das Sigma 50mm 1.4 Art etwa 800-900 kosten soll, ist der Preis des Nikon 1.8 sicher nicht niedrig angesetzt.. Der Preis des XF33 wird bestimmt auch nicht niedrig angesetzt, da könnte sich abwarten schon lohnen

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Stunden schrieb wildlife:

..., hab ich in Sony Hochzeitsfotografengruppen mitbekommen, dass eher eine große Freude über den Preisverfall der A9 da war, als Ärger. Mag vielleicht aber auch daran liegen, dass die eher aus dem englischsprachigen Raum kommen) 

Nein, das lag daran, dass keiner von denen die A9 zum ursprünglichen Preis gekauft hatte. Die war nämlich preislich zu ambitioniert, was Sony auch nach nur wenigen Wochen gemerkt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb FxF.jad:

Mit einer neuen Z6 in der Tasche würde ich für die nächsten Jahre keinen Druck verspüren, eine andere Kamera zu kaufen, egal von welchem Hersteller und zu welchen Preis.

??? Warum bist du dann noch im Fuji Forum? Kauf dir doch einfach die Nikon und glaube dran, dass du keinen Kaufwunsch mehr haben wirst. Die Industrie lebt von dieser ersten großen Illusion: "Wenn ich erst Produkt xyz habe, wird alles gut". Natürlich wird das nicht so sein, aber das magst du jetzt nicht glauben.

Ansonsten glaube ich kaum, dass du auf deinen fertigen Bildern erwähnenswerte Unterschiede zwischen einer X-H1/ T2/ T3 und einer Z6 sehen wirst - außer vielleicht, dass die Farben auf der Nikon irgendwie nicht so gut sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb alba63:

Die Industrie lebt von dieser ersten großen Illusion: "Wenn ich erst Produkt xyz habe, wird alles gut". Natürlich wird das nicht so sein, aber das magst du jetzt nicht glauben.

D.h. Du bist eigentlich auch unzufrieden mit Deinen Fujis oder wie muss man die Bemerkung verstehen...? 😛

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb HS-Photo:

Ich werde sicher keine Neuerscheinung von Fuji mehr kaufen, ...

 

vor 2 Stunden schrieb FxF.jad:

Mit einer neuen Z6 in der Tasche würde ich für die nächsten Jahre keinen Druck verspüren, eine andere Kamera zu kaufen, egal von welchem Hersteller und zu welchen Preis.

 

vor 53 Minuten schrieb alba63:

??? Warum bist du dann noch im Fuji Forum? ...

Ich vermute mal, FxF.jad bezog sich auf HS-Photos ständig wiederholte Einwände, daß die Preispolitik von Fuji verfehlt sei und seine neu erworbenen Schätze das Gelbe vom Ei seien...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 54 Minuten schrieb alba63:

??? Warum bist du dann noch im Fuji Forum?

Da hast Du wohl gründlich etwas missverstanden. Ich bin zufrieden mit meiner Fujifilm und mache mir wenig Gedanken ob jetzt eine Neue irgendwann günstiger zu bekommen ist. Wie gesagt, kein Kaufdruck.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solange wir Verbraucher nicht lernen, auf überhöhte Preise der Hersteller durch überhöhtes Abwarten und Teetrinken zu reagieren, solange können die ihre Würfelspielchen fortsetzen. Dass modernere Linsen mehr kosten können, ist ja ok. Aber gleich den vierfachen Preis? Seit wann ist Sigma das Maß der Dinge? Wie die Beispiele A9 und H1 ja beweisen, lohnt sich für uns Verbraucher Geduld! Aber das darf ja jeder gerne selbst entscheiden, er hat ja auch dafür gearbeitet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb HS-Photo:

Aber das darf ja jeder gerne selbst entscheiden, er hat ja auch dafür gearbeitet.

Eben, das ist doch das Schöne. Die Muster wiederholen sich ja schließlich immer wieder und wieder. Wer eine Kamera gern zeitig möchte, kauft sie. Andere lassen sich Zeit und sparen später (viel) Geld. Es gibt da kein Besser oder Schlechter.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ein Preis innerhalb von 12 Monaten um fast die Hälfte fällt, könnte man schon     zornig auf den Hersteller werden und sein Verhalten für die Zukunft korrigieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...