Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
bileo

Ist der Batteriegriff für die X-H1 bei Hochformat (speziell bei Porträt) ein Komfort-Zugewinn?

Empfohlene Beiträge

Habe mich entschlossen mir eine X-H1 zuzulegen. Schwanke jetzt, ob ich ein günstiges Angebot - gebraucht bis (fast) neu - für ein Gehäuse oder das derzeitige Angebot für X-H1 mit Batteriegriff für rund 1400 € bei vielen Händlern nutzen soll (inclusive 2 Original-Zusatz-Akkus beim Griff). Bei der Hochformat-Fotografie aus der Hand oder vom Stativ könnte das Handling mit Griff etwas besser sein. Kann das jemand so bestätigen? Längere Batterie-Laufzeit käme ja noch dazu, der Stabi soll ja noch mehr Akku-Leistung erfordern...  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du sagst es ja schon selbst. Bei Hochkantaufnahmen ist der BG förderlich, ich glaube, das ist unbestritten. Die beiden Akkus zusätzlich schaden auch nicht.

Angenehm ist das Laden aller drei Akkus zusammen.

Aber für ne Fuji ist die XH1 mit BG schon ein fettes Teil. Ich habe ihn erstmal montiert, abnehmen und ohne weitermachen geht ja jederzeit.

Eigentlich komisch, dass sich die 7DII hinter die Fuji gestellt  verliert.

Ich habe neu gekauft, da stellte sich die Frage bei einem Aufpreis BG und 2 Akkus für 100 E nicht.

Ah so-noch wat: Mit BG hat die Kamera etwas mehr Leistung, ergo im Boostmodus mehr Bilder / Sek......wer es braucht.

bearbeitet von knipsknips
Rächdschräibung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dann neu kaufen. Das Angebot mit BG ist nicht zu toppen.Meine Meinung.

Der Griff einzeln kostet  glaub ich ca. 290 Euronen ohne Akkus. Originale Akkus von Fuji kosten das Stück um 56 Euro.

Ich würde da nicht lange überlegen, wenn das Geld da ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir das Teil eigentlich nur wegen dem Kopfhörerausgang zugelegt, aber am Ende wieder verkauft. Zum Fotografieren ist er mir lästig. Die X-H1 liegt auch so super in der Hand und ich habe mir ja keine kleinere leichtere Kamera zugelegt, um sie am Ende wieder genauso groß und schwer zu machen. Man kann das Geld auch sinnreicher für ein Blitzgerät ausgeben oder für ein halbes Objektiv.

Ich kann auch so problemlos Hochformate aufnehmen und habe nicht das Gefühl irgendetwas zu vermissen, aber das ist Ansichtssache.  Hatte auch bei meinen Nikons nie Batteriegriffe.

Wenn er natürlich fast umsonst ist, dann kann man ihn ja sozusagen mitkaufen. Zwei Ersatzakkus braucht man bei der X-H1 sowieso.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi.

Ich habe zu meinen H1 (ich hatte schon mal eine, dann eine Weile nicht, jetzt wieder... andere Geschichte) einen Griff und würde ihn immer dazu nehmen. Der Bundle-Preis von 400 EUR ist super, wenn die Anschaffung der Akkus mitrechnet. Selbst, wenn Du sie behältst und den Griff doch mal verkaufen solltest, hast Du keinen Verlust gemacht. Aber das ist für mich gar nicht per Punkt.

Die bessere Performance, die der Griff ermöglicht, brauche ich nicht. Bei Hochformataufnahmen, die ich sehr gerne mache, finde die Kamera mit Griff deutlich besser im Handlng, gerade auch mit grösseren Objektiven.

Für mich gibt es noch einen weiteren, wichtigen Vorteil: wenn ich mal ohne weitere Ausrüstung unterwegs sein will, schnappe ich mit die H1 mit Griff und Objektiv und brauche keinen losen Akkus zur Reserve zu transportieren, denn mit 3 Akkus komme immer über den Tag. In den zwei Kartenslots steckt dann je eine 32 GB-Karte, und ich habe in einer Hand alles, um den Tag fotografisch zu bestehen.

Sollte man Platz sparen im Vordergrund stehen, wird er eben abgeschraubt und bleibt zuhause,

Gerade bei einem so guten Angebot würde ich ihn auf jeden Fall dazu nehmen und ausprobieren.

Grüße
Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Mattes:

Gerade bei einem so guten Angebot würde ich ihn auf jeden Fall dazu nehmen und ausprobieren.

Das würde ich dir auch raten, denn alleine die beiden Akkus sind den Aufpreis wert.
Meine H1 habe ich auch mit dem BG zusammen gebraucht für den gleichen Preis erstanden und würde es immer wieder so machen.
Sie liegt dann noch besser in der Hand.
Allerdings würde ich den BG, bzw. die Bedienungsknöpfe für den normalen Betrieb immer abschalten und nur im Hochkannt-Betrieb aktivieren.
Sonst drückst du unfreiwillig auf diesen herum und wunderst dich über so manche eigenartige Reaktion der Kamera ;) ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab' jetzt erst mal die H1 (ohne Batteriegriff) zum Test zu Hause. Günstiges "Praktisch neu"-Angebot mit Rückende-Möglichkeit. Falls ich die H1 gut finde überlege ich mir das derzeitige Angebot inclusive Batterie-Griff ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist es doch völlig egal, ob die Test-H1 neu, alt, teuer oder billig (=günstig) ist, wenn sie doch nur zum Ausprobieren und anschließenden Zurückschicken dient!?

vG, Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...