Jump to content
fotodave

Empfehlungen für Porträt Objektiv (135mm KB) unter 150€ ?

Empfohlene Beiträge

Ich möchte mich ein bisschen mit Porträtfotografie, genauer gesagt der 135mm auf KB Brennweite beschäftigen.

Für für den Anfang möcht ich mir aber nicht gleich ein XF90mm zulegen sondern auf Altglas setzen.

ich hab bereits ein SMC Takumar 50/1.4, ein rokkor mc 58/1.4 und ein 50/1,7, hier in dem thread soll es aber eher um die brennweite 85 oder 90mm, eventuell noch 105mm gehen.

Das Problem an der Sache ist ich will nicht zuuu viel Geld ausgeben, jetzt hab ich mir ein Limit von 150€ gesetzt.

Hat jemand ideen  nach welchen Objektiven man mit dem Budget ausschau halten sollte ?

Bisherige Ideen wären:

  • Jupiter-9 85mm f2 - Verarbeitungsqualität soll schwanken
  • Super Takumar 105 f2.8 - vielleicht schon zu lang ?

Nikkore oder Canon FD sind was ich so gesehen habe aller außerhalb des Budget, ebenso die Takumare mit 85mm, Bitte korrigiert mich wenn ich mich irre.

 

bearbeitet von fotodave

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt auch noch das Minolta MD 100 2.5, welches optisch zwar gut ist, aber haptisch lange nicht so toll wie das MC 85 1.7. 

Wenn Du ein Exemplar bekommen kannst, schau es dir vorher gut an. Mein Exemplar hatte selbst an APSc eine leichte tonnenförmige Verzeichnung und der Tubus hatte leichtes Spiel.

Schau doch mal bei "artaphot.ch" nach... 

bearbeitet von banjokazooii
Referenz hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich nehme für Portrais gerne das Minolta M-Rokkor 4/90 mm, ist offen sehr schön einzusetzen - bekommst Du auch als Leica Elmar (Beide Leica M Baronet) ab 150€.

Optisch und haptisch ein Traum, schön klein dazu.

Wenn es besonderen Charakter haben soll, das Takumar 1,9/85mm, liegt aber bei 250€.

Gruß

Klaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Konica AR 85mm f1.8 sollte auch für den Preis zu bekommen sein mit etwas Glück. Mir ist es für Portraits aber etwas zu lang... Sonst ein sehr feines Glas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ulipl:

Tamron 2.5/90mm Macro (+ Softar Weichzeichner  😁)...

dann kannst Du auch Vaseline auf die Frontlinse schmieren (oder auf einen aufgeschraubten Filter) ... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb fotodave:

Nikkore oder Canon FD sind was ich so gesehen habe aller außerhalb des Budget, ebenso die Takumare mit 85mm, Bitte korrigiert mich wenn ich mich irre.

Dafür braucht es schlicht Geduld, aber diese 85er werden immer wieder für weniger oder rund 150 € verkauft:

  • Canon FD85/1.8SSC oder nFD85/1.8
  • Nikon Ai-S85/1.8 oder 85/2
  • Konica Hexanon AR85/1.8

Dass man mit einem Blick in die elektronische Verkaufsbucht sofort sehr viele teurere Angebote findet, ist ein Trend der letzten Jahre. Ob davon viele wirklich zu solchen Preisen verkauft werden, kann man sich leicht mit der Anzeige "verkaufte Artikel" ansehen.

Ich würde raten, das Nikkor Ai-S85/2 zu jagen, das Canon FD habe ich mal testen dürfen und war vom Bokeh nicht beeindruckt.

Ansonsten, vielleicht kommt überraschenderweise doch noch das Viltrox 85/1.8 STM für fuji auf den Markt, gerüchtet unter 400 USD: 

 

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb fotodave:

ich hab bereits ein SMC Takumar 50/1.4, ein rokkor mc 58/1.4 und ein 50/1,7

Angesichts der bereits vorhandenen Objektive wäre sowieso die Frage, ob es für Portraits unbedingt noch was anderes braucht (weil du häufig von weiter weg so was machst). Denn rein von der Eignung für diesen Zweck hast du mit dem MC 58/1.4 bereits ein vielfach gelobtes und empfohlenes Objektiv.

Zudem kommen so manche erschwingliche 85er vom Charkater nicht so gut weg, siehe mein Eindruck vom FD85 oder in einem Nachbarthread dieser Kommentar zum Nikkor 85/2: 

 

 

Von richtig weit weg könnte man wiederum günstig ergänzen, ganz gut zeichnende 135er gibt es ziemlich viele zu moderaten Preisen. Der Preis eines Canon FD135/2.8 ist eigentlich immer zweistellig und Bokeh kann es: https://phillipreeve.net/blog/review-canon-nfd-2-8135/

Zudem kannst du es mit einem Lens Turbo 2 für FD zum 97 mm machen (mit der Freistellwirkung etwa eines 100/2), den Adapter gibt's für 150 € im großen Fluss zu kaufen und wenn dir noch ein weiteres interessantes Canon einfällt (zum Bsp. ein gutes nFD35/2.8), teilt sich diese Investition bereits durch 2.

bearbeitet von outofsightdd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb ulipl:

Tamron 2.5/90mm Macro (+ Softar Weichzeichner  😁)...

Gruß

Uli

 

 

vor 59 Minuten schrieb Enzio:

dann kannst Du auch Vaseline auf die Frontlinse schmieren (oder auf einen aufgeschraubten Filter) ... ;)

Das Tamron hätte ich auch empfohlen (wobei es oft teurer ist), viele andere sicher empfehlenswerte kenne ich aus eigener Anschauung nicht.

Außerdem hast du mit dem Tamron noch (falls nicht vorhanden) ein prima Makroobjektiv.

Sollte das Tamron in Frage kommen, würde ich möglichst ein Angebot mit GeLi bevorzugen. 

Den Softar hätte ich eher als Spaß gesehen. Sollte man auf sowas stehen (ist irgendwie 80er Jahre) ist der Effekt aber sicherlich kontrollierter als bei der von Enzio empfohlenen Vaseline. Der Softar lässt das Kernbild scharf und fügt durch partielle „Fehler“ ein weiches Bild mit Lichtüberstrahlungen dazu. Als Schüler habe ich das mal mit Vaseline ausprobiert (war ein Spartipp), die Sauerei würde ich in der Kameratasche nicht empfehlen und im Bild war es auch zu heftig (soweit ich mich erinnere, war ich durchaus sparsam).  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb AS-X:

Den Softar hätte ich eher als Spaß gesehen. 

und ich die Vaseline ...

außerdem darf man das ganze natürlich nur am Rand auftragen und nicht vollflächig ... ferner benutze man(n) für so etwas (Spielerei) einen alten UV-Filter. Auf die Frontlinse würde ich so etwas natürlich nicht auftragen. Mit den heutigen Möglichkeiten in der EBV würde ich so etwas natürlich auch eher am Rechner machen ;) 

das ganze kann man dann als Jugend forscht einordnen ... Spaß macht es auf jeden Fall.

bearbeitet von Enzio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb AS-X:

Sogar mit GeLi und 1:1 Zwischenring. Klingt nach einem Schnäppchen.

Da würde ich dann aber gleich das 2.8/90mm Tamron bevorzugen, das kann von Haus aus 1:1, ohne Umbaupause (Objektiv runter, Adapter runter, Zwischenring drauf, Adapter drauf, Objektiv drauf, und alles wieder retour...). Ich habe beide.

Gruß

Uli

bearbeitet von ulipl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Enzio:

und ich die Vaseline ...

außerdem darf man das ganze natürlich nur am Rand auftragen und nicht vollflächig ... ferner benutze man(n) für so etwas (Spielerei) einen alten UV-Filter. Auf die Frontlinse würde ich so etwas natürlich nicht auftragen. Mit den heutigen Möglichkeiten in der EBV würde ich so etwas natürlich auch eher am Rechner machen ;) 

das ganze kann man dann als Jugend forscht einordnen ... Spaß macht es auf jeden Fall.

Ich habe/hatte beide. Den Vas.Filter 1.0 erst neulich wieder in der Hand. Aber @AS-X Andreas, so einen Filter trug man doch stets mit verschraubbaren Plastikdeckel umher.. :D

Die haben beide was! Die Softare konntest Du halt abblenden und der Effekt blieb, was bei den Filter mit den eingekratzten Kreisen sich irgendwann verliert, je stärker sie abgeblendet wurden. Mein Edelfilter Vas 1.0 von Heliopan* werde ich im Frühjahr wieder einsetzen, "Blümchen"!

Bei 85mm ist es allerdings nicht einfach scharf zu stellen. Ich hatte mir das 1,8 85 EF am Fringer überlegt, bei mir funktionierte es nicht, dazu chrom Ab. ohne Ende! Wobei es da viele feine Linsen gibt, gerade auch die Makrogläser!

*Kinners nicht mit der Suchmaschine suchen, das sind noch echte, wertvolle Handarbeitsfilter, die gibt es nicht im Netz!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die rege Beteiligung an dem Thema und die vielen Vorschläge !

Da ist ja eine ordentliche Liste zusammengekommen. Wenns geht werd ich den ersten Post editieren und die Liste einfügen.

Habe sogar ein gutes Angebot für ein Voigtländer 105/2,8 direkt über PN bekommen....tolles Forum 😍

 

edit: ok schade, scheinbar darf ich den ersten post nicht mehr editieren, hier die Liste:

 

85-90mm:

Minolta M-Rokkor 90 f4 mm
Konica AR 85mm f1.8
Tamron 90mm f2,5 Macro
Canon FD85 f1,8 SSC
Canon nFD 85 f1,8
Nikon Ai-S 85 f1.8
Nikon 85 f2
Olympus 85mm f 2


100-105mm:

NIKKOR- P Auto 2.5 105 mm
Olympus 100mm 2,8
Minolta MD 100mm 2.5
Pentax SMC Takumar 105mm f2,8
Voigtländer 105mm f2,8 QBM

 

Neu:

Samyang 85mm f1,4

bearbeitet von fotodave

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer ist Online   0 Benutzer

    Keine registrierten Benutzer online.

×
×
  • Neu erstellen...