Jump to content
Fuji-Tom62

AF-C in Kombi mit Gesichtserkennung (ohne Auge u. inkl. Auge) bei Kircheneinmarsch!

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

liebe fuji-gemeinde,

ich bin noch nicht solange von der X-T2 zur X-T3 gewechselt und hätte bezüglich
der Kombi AF-C in Kombi mit Gesichtserkennung (ohne oder mit Auge) oder ohne Gesichtserkennung.

Folgendes Scenario: bei einer Trauung maschiert das Brautpaar in die Kirche ein kommt oder Vater führt die Tochter zum Altar.

Welche Kombi würdet Ihr bei diesen Scenario an Eurer X-T3 verwenden und warum?

+ AF-C (Variante 2), Betriebsart (CH oder CL) plus Zone plus Gesichtserkennung ohne Auge

+ AF-C (Variante 2), Betriebsart (CH oder CL) plus Zone plus Gesichtserkennung mit Auge automatisch

+ AF-C (Variante 2), Betriebsart (CH oder CL) plus Zone ohne Gesichtserkennung

Ich würde mich über Euer Feedback sehr freuen.

MfG
Tom

 

 

Edited by Fuji-Tom62

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn es sich um professionelle Auftragsfotografie handelt, würde ich nur die Modi nehmen welche ich kenne und ich Zuverlässigkeit vorher beurteilen kann. Alles andere wäre aus meiner Sicht Harakiri, unabhängig vom Kameramodell.

Peter  

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

die Saison 2019 beginnt spät, zum Einzug in die Kirche kann ich erst im Mai mehr sagen. Aus der Erfahrung mit der X-T3 FW3 in den letzten Wochen würde ich sagen, dass Gesichts/Augenautofokus vor allem deshalb brauchbar wird, weil man zwischen Gesichtern wechseln und im Falle des Falles (dass das falsche Gesicht erkannt und das richtige nicht verfügbar ist) sehr schnell deaktivieren lässt. Auge auf Auto, weil hier die Gesichtserkennung ebenso arbeitet. 
Abseits des Augenautofokus werde ich persönlich meine Herangehensweise aber nicht ändern. AF-C mit Einzelpunkt, der, je nach Größe der Kirche, bestimmt wird. Ansonsten Benutzerdefinierte Einstellungen für maximale Rechenleistung (alternativ ginge sicher auch eine leichte Sperre, bzw. ist eine Braut kein unberechenbarer, schnell bewegter Gegenstand :D )

Edited by wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 18 Minuten schrieb Fuji-Tom62:

Ich würde mich über Euer Feedback sehr freuen.

Das probiert man am besten vorher mit einem (oder besser zwei) Freiwilligen aus. Bei der Gesi sehe ich als Herausforderung, dass die Kamera nicht zwischen Gesichtern hin und her springt, hier sollte man also den neuen Gesichtsauswahlmodus probieren und schauen, dass man damit auch praktisch zurechtkommt.

Es gibt übrigens auch noch eine vierte Option, nämlich AF-C mit Verfolgung. 

Ob AF-C-Preset 2 hier optimal ist, würde ich auch bezweifeln, oder laufen Vater und Braut da schräg durch Bild und werden immer wieder von Gästen und Hindernissen verdeckt? Ich würde da eher an Preset 1 denken 

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb MightyBo:

Wenn es sich um professionelle Auftragsfotografie handelt, würde ich nur die Modi nehmen welche ich kenne und ich Zuverlässigkeit vorher beurteilen kann. Alles andere wäre aus meiner Sicht Harakiri, unabhängig vom Kameramodell.

Peter  

Bis dato bzw. mit der X-T2 habe ich im Zone-Modus ohne die Gesichtserkennung verwendet!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb wildlife:

die Saison 2019 beginnt spät, zum Einzug in die Kirche kann ich erst im Mai mehr sagen. Aus der Erfahrung mit der X-T3 FW3 in den letzten Wochen würde ich sagen, dass Gesichts/Augenautofokus vor allem deshalb brauchbar wird, weil man zwischen Gesichtern wechseln und im Falle des Falles (dass das falsche Gesicht erkannt und das richtige nicht verfügbar ist) sehr schnell deaktivieren lässt. Auge auf Auto, weil hier die Gesichtserkennung ebenso arbeitet. 
Abseits des Augenautofokus werde ich persönlich meine Herangehensweise aber nicht ändern. AF-C mit Einzelpunkt, der, je nach Größe der Kirche, bestimmt wird. Ansonsten Benutzerdefinierte Einstellungen für maximale Rechenleistung (alternativ ginge sicher auch eine leichte Sperre, bzw. ist eine Braut kein unberechenbarer, schnell bewegter Gegenstand :D )

Danke für´s Feedback!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 11 Stunden schrieb flysurfer:

Es gibt übrigens auch noch eine vierte Option, nämlich AF-C mit Verfolgung. 

Ob AF-C-Preset 2 hier optimal ist, würde ich auch bezweifeln, oder laufen Vater und Braut da schräg durch Bild und werden immer wieder von Gästen und Hindernissen verdeckt? Ich würde da eher an Preset 1 denken 

AF-C mit Verfolgung kenne ich ist aber für diese Zweck keine Alternative!

Ebenfalls bin ich der Meinung und war auch in der Vergangenheit mit der X-T2 eine gute Entscheidung hier das AF-C Preset 2 zu verwenden.

Danke aber für´s Feedback!

LG
Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Liebe Fuji-Gemeinde,

mir geht es hauptsächlich darum, in wie weit im AF-C Modus bei "gleichmäßig bewegten Motiven (Paar)" sich die
Gesichtserkennung (mit und ohne Auge) mit einbinden lässt bzw. wie zuverlässig diese hier greift?

Mich würden hier Eure Erfahrungen mit der X-T3 interessieren.
 

LG
Tom

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie schon gesagt wurde, musst du selber ausprobieren, wie die Gesichtserkennung/Augenerkennung deine Zwecke erfüllt und wie du sie am nutzen (aktivieren/deaktivieren) kannst. Dazu findest du im Firmware 3.0 Thread auch ein paar Tipps. 
Und probier es auf jeden Fall aus, so oft es nur geht. Alleine das Aktivieren/Deaktivieren sollte ohne Nachzudenken funktionieren. Und mach dir auch Gedanken, wie die Funktion genau funktionert:
Berücksichtigt sie die Sperre in den AF Einstellungen, sollte jemand vor dein Motiv treten? (Warum das in der Kirche passieren sollte weiß ich nicht und die Antwort auf die gestellte Frage ist meines Erachtens nein, aber wie gesagt, selber Gedanken machen)
Hat die Gesichtsauswahl Präferenzen? (Meiner Meinung nach hat sie das und zwar Mitte is Best und nicht Nearest is Best) 

Zu guter Letzt ist die Frage, wie genau du den Einzug der Braut fotografierst. Wenn du nur den Oberkörper mit einem Tele fotografierst, wirst du die Gesichts/Augenerkennung von Beginn ab aktiviert haben können. Wenn du hingegen im Weitwinkelbereich arbeitest, ist die Braut Anfangs vermutlich zu klein und du gehst das Risiko ein, dass bei aktivierter Ges/Augenerkennung auf eine andere Person scharfgestellt wird. Hier müsstest du die Funktion erst aktivieren, wenn die Braut etwas näher gekommen ist. 

Ansonsten würde ich nichts an der bisherigen Arbeitsweise ändern. Wenn Zone für dich bisher funktioniert hat, wird sie das nun auch tun. 

 

PS. ich habe in diversen Sony Gruppen mitbekommen, wie der Eye AF und 20fps der A9 für "Walking down the aisle" als Non plus ultra bejubelt wurden. Immerhin ein paar der Fotografen haben dort angemerkt, dass eine Braut nun wirklich keine unglaubliche Herausforderung für einen einigermaßen geübten Fotografen sein soll und dass solche Funktionen zwar nice to have, aber sicher keine must haves sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Minuten schrieb wildlife:

"Mitte is Best und nicht Nearest is Best"

"Eye AF"

"Walking down the aisle" "

"nice to have, aber sicher keine must haves sind"

Ich bin beeindruckt. :) "Mitte" noch durch "Centre/Center" ersetzen, dann passt es (bis auf die Groß-/Kleinschreibung).

"Walking down the aisle" musste ich allerdings auch erst nachschlagen, obwohl ich viel Englisch spreche und schreibe, allerdings eher technisches und kein Hochzeitsenglisch.

Warum nicht einfach (mehr) Deutsch in einem deutschen Forum? Vereinzelte Anglizismen sind ja ok und üblich, aber so?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Fuji-Tom62:

AF-C mit Verfolgung kenne ich ist aber für diese Zweck keine Alternative!

 

Zumindest bei kleineren Brennweiten wohl anfangs zuverlässiger oder vergleichbar mit der Gesichtserkennnung, denn dann kann man die Kamera von Anfang an auf ein erkennbares Muster trainieren und man entgeht der Gefahr, dass auf andere Gesichter gesprungen wird. Wildleben hat ja bereits angemerkt, dass die Brennweite für die Entscheidung relevant ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 23 Minuten schrieb MEPE:

Warum nicht einfach (mehr) Deutsch in einem deutschen Forum?

meine Kamera ist, für meine persönliche Verwendung, auf Englisch eingestellt, die meisten Einstellungsnamen kenne ich deutlich besser auf Englisch und verwende auch diese Bezeichnungen. Im Internet fungiert Englisch auch im Fotobereich als übergreifende Sprache, in den Hochzeitsfotogruppen wird fast ausschließlich Englisch gesprochen. Und walking down the aisle drückt meines Erachtens auch besser aus was denn genau geschieht, als Braut Einzug. 

Sollte der TO ein Problem mit meinen englischen Ausdrücken haben, dann kann er mir das sicher selber mitteilen (er bekommt dann das Geschriebene von mir auf Hochdeutsch), für alle anderen kann ich anbieten, dass ich für die Übersetzung bezahlt werde ;)

Edited by wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 53 Minuten schrieb wildlife:

Wie schon gesagt wurde, musst du selber ausprobieren, wie die Gesichtserkennung/Augenerkennung deine Zwecke erfüllt und wie du sie am nutzen (aktivieren/deaktivieren) kannst. Dazu findest du im Firmware 3.0 Thread auch ein paar Tipps. 
Und probier es auf jeden Fall aus, so oft es nur geht. Alleine das Aktivieren/Deaktivieren sollte ohne Nachzudenken funktionieren. Und mach dir auch Gedanken, wie die Funktion genau funktionert:
Berücksichtigt sie die Sperre in den AF Einstellungen, sollte jemand vor dein Motiv treten? (Warum das in der Kirche passieren sollte weiß ich nicht und die Antwort auf die gestellte Frage ist meines Erachtens nein, aber wie gesagt, selber Gedanken machen)
Hat die Gesichtsauswahl Präferenzen? (Meiner Meinung nach hat sie das und zwar Mitte is Best und nicht Nearest is Best) 

Zu guter Letzt ist die Frage, wie genau du den Einzug der Braut fotografierst. Wenn du nur den Oberkörper mit einem Tele fotografierst, wirst du die Gesichts/Augenerkennung von Beginn ab aktiviert haben können. Wenn du hingegen im Weitwinkelbereich arbeitest, ist die Braut Anfangs vermutlich zu klein und du gehst das Risiko ein, dass bei aktivierter Ges/Augenerkennung auf eine andere Person scharfgestellt wird. Hier müsstest du die Funktion erst aktivieren, wenn die Braut etwas näher gekommen ist. 

Ansonsten würde ich nichts an der bisherigen Arbeitsweise ändern. Wenn Zone für dich bisher funktioniert hat, wird sie das nun auch tun. 

 

PS. ich habe in diversen Sony Gruppen mitbekommen, wie der Eye AF und 20fps der A9 für "Walking down the aisle" als Non plus ultra bejubelt wurden. Immerhin ein paar der Fotografen haben dort angemerkt, dass eine Braut nun wirklich keine unglaubliche Herausforderung für einen einigermaßen geübten Fotografen sein soll und dass solche Funktionen zwar nice to have, aber sicher keine must haves sind.

Ich habe bereits auf Firmware 3.0 aktualisiert und die beiden neuen Augenerkennungs-Optionen auf 2 FN-Buttons abgelegt!

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Fuji-Tom62:

und die beiden neuen Augenerkennungs-Optionen auf 2 FN-Buttons abgelegt!

Vermutlich sind Funktionstasten gemeint. 😂

Übrigens kann man, wie an andere Stelle schon besprochen, das Ganze auf eine Taste reduzieren, weil die Gesichtsauswahltaste die Gesichtserkennung (inkl. Augenerkennung) automatisch mit aktiviert und auch wieder deaktiviert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dann schreib' doch einfach Englisch statt Denglisch, das ist dann wenigstens sauber und konsequent, wenn das ohnehin Deine bevorzugte Sprache ist. :)

"Braut Einzug" klingt in der Tat merkwürdig, es heißt "Einzug der Braut", was an diesem Begriff schwer verständlich sein soll, erschließt sich mir nicht, er ist im Deutschen gang und gebe. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 24 Minuten schrieb Fuji-Tom62:

Ich habe bereits auf Firmware 3.0 aktualisiert und die beiden neuen Augenerkennungs-Optionen auf 2 FN-Buttons abgelegt!

würde ich persönlich nicht machen, das ist eine Fn TASTEN zuviel geopftert. Wie im Festwaren Faden bereits erwähnt, triggert schaltet die Funktion GESICHTSAUSWAHL auch die GESICHTSERKENNUNG/AUGENERKENNUNG automatisch mit an- bezeihungsweise aus. Diese musst du also nicht getrennt belegen. Ganz im Gegenteil, wenn die Gesichtserkennung an ist und die Gesichtsauswahl deaktiviert wird, so bleibt die Gesichtserkennung an und musst extra deaktiviert werden. In hektischen Szenarien wie bei einer Hochzeit können genau solche Dinge zu Problemen werden, deshalb empfiehlt es sich, zuvor zu üben. 

Edited by wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb wildlife:

meine Kamera ist, für meine persönliche Verwendung, auf Englisch eingestellt, die meisten Einstellungsnamen kenne ich deutlich besser auf Englisch und verwende auch diese Bezeichnungen. Im Internet fungiert Englisch auch im Fotobereich als übergreifende Sprache, in den Hochzeitsfotogruppen wird fast ausschließlich Englisch gesprochen. Und walking down the aisle drückt meines Erachtens auch besser aus was denn genau geschieht, als Braut Einzug. 

Sollte der TO ein Problem mit meinen englischen Ausdrücken haben, dann kann er mir das sicher selber mitteilen (er bekommt dann das Geschriebene von mir auf Hochdeutsch), für alle anderen kann ich anbieten, dass ich für die Übersetzung bezahlt werde ;)

ich habe kein Problem damit! Ich denke der Inhalt ist wichtiger als ob dies nun in Englisch oder Deutsch/Bayerisch geschrieben.
Das meiste wird doch heute oft in DENGLISCH geschrieben. 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb Fuji-Tom62:

ich habe kein Problem damit! Ich denke der Inhalt ist wichtiger als ob dies nun in Englisch oder Deutsch/Bayerisch geschrieben.
Das meiste wird doch heute oft in DENGLISCH geschrieben. 😉

Danke, kein Problem.

Ich persönlich finde, unsere deutsche Sprache ist zu schön, um sie immer mehr mit unnötigen englischen Ausdrücken zu verwässern. Dass die meisten hier "walking down the aisle" locker ohne Nachschlagen verstehen, wage ich vorsichtig zu bezweifeln.

Wie gesagt, ich spreche und schreibe im Beruf selbst sehr viel Englisch, aber dann eben nur Englisch und ohne eingestreutes Deutsch. Offenbar finden ja viele Nutzer das Menü der Fuji-Kameras in purem Englisch auch verständlicher als in der merkwürdigen Mischung aus Deutsch und Englisch.

Damit soll es jetzt aber auch gut sein. Sorry (äh Entschuldigung:)) für's Abschweifen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MEPE:

Danke, kein Problem.

Ich persönlich finde, unsere deutsche Sprache ist zu schön, um sie immer mehr mit unnötigen englischen Ausdrücken zu verwässern. Dass die meisten hier "walking down the aisle" locker ohne Nachschlagen verstehen, wage ich vorsichtig zu bezweifeln.

Wie gesagt, ich spreche und schreibe im Beruf selbst sehr viel Englisch, aber dann eben nur Englisch und ohne eingestreutes Deutsch. Offenbar finden ja viele Nutzer das Menü der Fuji-Kameras in purem Englisch auch verständlicher als in der merkwürdigen Mischung aus Deutsch und Englisch.

Damit soll es jetzt aber auch gut sein. Sorry (äh Entschuldigung:)) für's Abschweifen.

kein Problem, alles GUT! 👍

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde aus AF-S stellen und mit Joy-Stick das Gesicht der Braut anvisieren. Ggf. kleiner Zonenbereich.

Beim Einzug wird langsam gegangen, ist bei der Autofocusgeschwindigkeit kein Problem, AF-C nicht notwendig.

Immer auf die Braut einstellen. Frauen sind kritischer, Männer sind toleranter.

Gruß

Manfred

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist vielleicht eine dumme Frage. Aber ist die Gesichtserkennung nicht eine Sonderform von AF-C und ein Umstellen deswegen unnötig?

(Sorry for off-topic)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Sunhillow:

Gesichtserkennung gibt es auch bei AF-S

Das war nicht meine Frage. Sondern warum sollte man auf AF-C stellen, wenn die Gesichtserkennung sowie so im C-Modus arbeitet. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb ing:

Ist vielleicht eine dumme Frage. Aber ist die Gesichtserkennung nicht eine Sonderform von AF-C und ein Umstellen deswegen unnötig?

(Sorry for off-topic)

Nein.
Zumindest nicht, wenn sich der Mensch vor der Kamera zusätzlich noch bewegt, wie bei Street-, Sport, oder Kinderfotografie.

Selbst bei einem Model, welches diverse Posen „anbietet“ macht AF-C Sinn.

Edited by Uwe Richter

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Fuji-Tom62 .. ich würde die von dir vorgeschlagene dritte Version bevorzugen.
Bei der Gesichtserkennung weißt du nicht sicher, welches Gesicht sie wirklich erkennt. Bis du das gewählt hast, stehen sie wahrscheinlich am Altar.

Insgesamt würde ich den Af so einstellen, wie es die X-Fotografin Charlene Winfred in folgendem Video für die Streetfotografie vorstellt.
Schon was älter, aber sicher bis heute nicht falsch.
Geschwindigkeit dürfte das Paar in der Kirche nicht sprengen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...