Jump to content
parkplatzmann

Höhere Preise fürs Adobe Foto-Abo?!

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb EveryDayISeeMyDream:

Bitte den Beitrag auch komplett lesen. 🙂

Ich habe mindestens ebenso komplett gelesen wie Du 😉

Bestellst Du das Abo ab ist Schluss mit der Nutzung der Software. Das ist mit der Kaufversion nicht so. Darauf habe ich hingewiesen, wenn man Kosten vergleicht. 

Es geht weder um neue Versionen der Software, noch um neue Kameras. Es geht einfach um den Status Quo, den man nach einem Kauf beibehalten kann, bei einem Abo aber mit der Kündigung verliert.

Ich verstehe nicht, warum man bei einem Abomodell nicht nach einer bestimmten Abo-Zeit einen Status erreichen kann, der einem die Nutzung dann auf diesem Stand auch ohne Abo ermöglicht.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb EmHa:

Ich verstehe nicht, warum man bei einem Abomodell nicht nach einer bestimmten Abo-Zeit einen Status erreichen kann, der einem die Nutzung dann auf diesem Stand auch ohne Abo ermöglicht.

[Ironie an] Ich gehe davon aus, dass man das als Kunde bei Vertragsabschluss individuell mit Adobe vereinbaren kann (Leasing-Modell mit anschließender Kaufoption). [Ironie aus]

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb flysurfer:

Ich fand es auf der US-Website billiger und weil ich es gern günstiger habe, habe ich mein Abo dort gemacht – so wie viele Tausend andere auch.

Damals stand der Dollar zudem noch viel günstiger (schwächer) zum Euro, für mich also ein No-Brainer. 

Riecht ein wenig wie Grauimport..

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nach europäischen Verständnis erwirbt man beim Kauf eines Softwareproduktes die Eigentumsrechte daran, nach amerikanischer Auffassung aber lediglich das Nutzungsrecht. US Firmen haben immer wieder versucht, ihr Modell in Europa durchzusetzen. Die Abos zeigen, dass sie die Marktmacht dazu haben. M.E. entspricht das auch eher dem Charakter  dieser Produkte, unabhängig davon, ob ich das gut oder schlecht finde.

Seit ich die Abo-Version habe, hat Adobe so viele substanzielle Verbesserungen gebracht, dass es sich bisher für mich gelohnt hat. Ob Adobe das Vertrauen rechtfertigt, wird man sehen. DxO hat mich schon mal hängen lassen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Taikido:

Nach so einer Aktion von Adobe würde ich persönlich sofort das Abo kündigen und mich anderweitig umsehen.

Warum? Ich weiß nicht, was Du erlebt hast, aber mir hat Adobe nichts getan. Ich habe einen Vertrag mit denen – ich zahle, Adobe liefert Software. Dabei gab es in jüngster Zeit keinerlei Probleme, die mich veranlassen könnten, mein Abo zu kündigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb ing:

Nach europäischen Verständnis erwirbt man beim Kauf eines Softwareproduktes die Eigentumsrechte daran, nach amerikanischer Auffassung aber lediglich das Nutzungsrecht.

Überall auf der Welt erwirbst Du mit einem Softwarekauf lediglich eine Lizenz zur Nutzung der Software, die Dir genau benannte Rechte einräumt. Dein Eigentum ist nur der physische Datenträger, sofern die Software auf einem solchen geliefert wurde, was heutzutage ja die Ausnahme ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Der Kern ist doch, dass alle die Software von Adobe klasse finden, aber unterschiedlich gut mit dem Gefühl des Ausgeliefertseins in diesem asymmetrischen Kräftemessen  umgehen können 😉

Edited by Hafer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb RK1:

😏😅😥 das is das klassische Jammern eines Verbrauers .  Es steht doch jeder Firma frei seine Preise zu gestalten.  

Schau, die klugen Köpfe die dirt arbeiten , werden auch entsprechend bezahlt werden.  ( und auch bezahlt werden wollen) 

Aber steht Dir ja frei selbstl was zu programmieren ☺️, wie jedem dem an irgendeiner Software Firma was nicht passt. 

Gebt doch mal Euer Anspruchdenken auf und betrachtet die Sache von beiden Seiten 

Naja, es gibt einen Unterschied zwischen "klassisch herumjammern" und sich über 100% Preissteigerung (darum gehts hier doch gerade?) zu echauffieren. Würden sie von 12 Euro auf 14-15 Euro gehen, könnte man noch von einer akzeptablen Steigerung reden, Verdoppelung ist hingegen dreist, umsomehr als dass die Umstellung auf das Abo- Modell der Firma Adobe höhere Einkünfte beschert hat davor. Kehrt Ihnen die Hälfte der Kundschaft den Rücken (ich rechne eher mit 1/4 bis 1/3), haben sie immer noch so viel Gewinn wie vorher. Mein Abo läuft noch länger als 1 Jahr, und ich habe es sehr günstig bekommen, wenn es ausläuft, denke ich neu darüber nach, was ich mache. Ich kann mir aber nicht vorstellen, für LR über 20 Euro zu zahlen - ich bin Foto- Amateur. PS nutze ich ohnehin so gut wie Null.

Vielleicht könnte eine Abwanderung vieler Kunden sie dazu bringen, LR Classic allein zum alten Preis anzubieten. Würde ich sofort mitmachen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb mjh:

Warum? Ich weiß nicht, was Du erlebt hast, aber mir hat Adobe nichts getan. Ich habe einen Vertrag mit denen – ich zahle, Adobe liefert Software. Dabei gab es in jüngster Zeit keinerlei Probleme, die mich veranlassen könnten, mein Abo zu kündigen.

Hier ist aber ja nicht die Rede von "jüngster Zeit"; sondern von einer u.U. kommenden Preiserhöhung um 100%, und das ist durchaus eine fragwürdige Preispolitik. Erhöht die Post das Briefporto um 20%, schreit ganz De auf. Würde der Benzinpreis von 1,40 auf 2,80 Euro steigen, gäbe es u.U. Straßenschlachten und Anschläge auf Tankstellen. Oder wie wäre es mit 1kg Brot von 3 auf 6 Euro?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb alba63:

Naja, es gibt einen Unterschied zwischen "klassisch herumjammern" und sich über 100% Preissteigerung (darum gehts hier doch gerade?) zu echauffieren.

Jetzt hab ich den Thread nicht verstanden und gerade zu ersten mal den "Confused" Button benutzt.

Ich dachte, es gibt das selbe Angebot zum selben Preis wie bisher: https://www.adobe.com/de/creativecloud/plans.html?red=a

Darüberhinaus gibt es noch zwei neue Optionen mit zusätzlich einem TB.

Worin liegt mein Denkfehler?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb Don Pino:

Worin liegt mein Denkfehler?

Nirgends. Der angebliche "Test ist ja dank Öffentlichmachung vorzeitig beendet worden.

Pech haben nur die paar hundert oder tausend Nutzer, die auf den "Test" mit der 100%-Steigerung 'reingefallen sind und nun auf einem doppelt so teuren Abo sitzen wie diejenigen, die vor und nach dem "Test" abgeschlossen haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, wenns nur ein "Testballon" war, ohne spätere Umsetzung, ist das Gejammere natürlich überflüssig. Und wer mal eben das doppelt so teure abgeschlossen hat, ist halt selbst schuld.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb mjh:

Warum? Ich weiß nicht, was Du erlebt hast, aber mir hat Adobe nichts getan. Ich habe einen Vertrag mit denen – ich zahle, Adobe liefert Software. Dabei gab es in jüngster Zeit keinerlei Probleme, die mich veranlassen könnten, mein Abo zu kündigen.

Beispiel, was zum Glück nicht auf mich zutrifft:

Ganze einfach: Ich schließe am Montag das Abo für 20 € ab. Am Mittwoch erfahre ich auf einer anderen Webseite, dass Adobe nur deshalb 20€ verlangt, weil sie einen Test durchführen wollen um zu sehen wer bereit ist, 20€ für die Programme zu zahlen. Die bisherige 10€ Option haben sie nicht abgeschafft, sondern lediglich absichtlich versteckt, damit die Kunden nicht auf die Idee kommen, doch den 10€ Plan zu wählen weil sie den Speicherplatz vllt. gar nicht benötigen/wollen was darüber hinaus eine bessere Statistik ergäbe. Nein, hier gings um die Kohle und das ist ne Frechheit. Weil wär das ne Aktion gewesen um zu sagen: Leute, wir bieten ab sofort nur noch 20TB oder so an, dafür entfällt leider das 10€ Modell, ok, passt, dann ist es offiziell. Aber so nicht.

Das ist Neukunden-Verarsche und auch Verarsche an wiederkehrenden Kunden, die gewohnt sind, mit Adobe zu arbeiten. Es ist ja nicht so, dass Adobe nach ihrem Testzeitraum auf einmal ankommt und allen, die bis dahin den Test mitgemacht haben sagen: Leute der Testzeitraum ist vorüber, wir erlassen euch 10€, danke dass ihr mitgemacht habt. Um den zusätzlichen Speicherplatz geht es hier doch gar nicht. Für 5,99 $ im Monat bekomme ich unendlich viel Speicherplatz wenn ich das will, nur nicht bei Adobe.

Hier gehts um die Aktion ansich, wie das abgelaufen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites

" Ich schließe am Montag das Abo für 20 € ab. "

Naja, jeder halbwegs intelligenzbegabte Nutzer wird merken, dass hier plötzlich fast doppelt so viel verlangt wird und erst mal abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Wer sofort abschließt, den kann das Geld wohl nicht so kümmern...

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb mjh:

Warum? Ich weiß nicht, was Du erlebt hast, aber mir hat Adobe nichts getan. Ich habe einen Vertrag mit denen – ich zahle, Adobe liefert Software.

vs.

vor 13 Minuten schrieb Taikido:

Hier gehts um die Aktion ansich, wie das abgelaufen ist.

Ich kaufe nichts bzw. nichts mehr bei Firmen, deren Politik mir nicht zusagt oder von denen ich weiß, dass sie krumme Sachen machen, egal, ob ich selbst betroffen bin. Ein Beispiel ist VW, ich käme nicht auf die Idee, mir einen VW zu kaufen, weil ich Firmen, die unlauter agieren oder aus meiner Sicht Kundenveralberung betreiben, nicht unterstützen möchte.

Viele bestellen nicht mehr bei Amazon, obwohl sie selbst nie schlechte Erfahrungen gemacht haben, weil sie meinen, dass die Mitarbeiter nicht gut genug entlohnt werden usw.

Man kann das natürlich so sehen wie mjh und nur entsprechend reagieren, wenn es einen selbst trifft, das kann ja jeder frei für sich selbst entscheiden.

Edited by MEPE

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb alba63:

Naja, jeder halbwegs intelligenzbegabte Nutzer wird merken, dass hier plötzlich fast doppelt so viel verlangt wird und erst mal abwarten, wie sich die Sache entwickelt. Wer sofort abschließt, den kann das Geld wohl nicht so kümmern...

Es gibt bestimmt Leute die von dem 10€-Modell nichts wussten weil sie bisher kein Adobe genutzt haben.

 

vor 22 Minuten schrieb MEPE:

Ein Beispiel ist VW, ich käme nicht auf die Idee, mir einen VW zu kaufen, weil ich Firmen, die unlauter agieren oder aus meiner Sicht Kundenveralberung betreiben, nicht unterstützen möchte

Eben deswegen kaufe ich gar keine deutschen Autos mehr. Nicht weil ohne Ausnahme alle betrügen sondern weil hier in Deutschland zu viel experimentiert wird, was der Kunde bezahlen darf.

Sry für OT.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich finde den Testballon von Adobe auch grenzwertig und der shitstorm bewahrt mich hoffentlich davor, in Zukunft nur noch ein für mich ungünstigeres Angebot angeboten zu bekommen. Trotzdem: So ein Test ist nicht zu vergleichen mit dem offensichtlichen Betrug bei bestimmten Dieselautos. Die kaufe ich tatsächlich nicht mehr.  

Andererseits zahle ich auch nicht die 11,89€/Monat für LR und damit ca. 142€/Jahr, sondern <100€/Jahr. Ich habe mich nach Alternativen umgesehen, auch C1 ausführlich getestet. Ergebnis: LR passt am besten zu meinen Anforderungen, etwas Vergleichbares habe ich leider noch nicht gefunden. Von daher bleibe ich bei LR und zahle alle drei Jahre den Gegenwert eines gebrauchten 18-55.... 

Edited by Tommy43

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja klar, jeder muss für sich abwägen, ob ein Verzicht oder Wechsel sinnvoll machbar ist. Ich kann gut nachvollziehen, dass man LR nicht so einfach "wegwirft". Aber genau das weiß natürlich auch Adobe. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb alba63:

Naja, es gibt einen Unterschied zwischen "klassisch herumjammern" und sich über 100% Preissteigerung (darum gehts hier doch gerade?) zu echauffieren.

Nein, es ging ursprünglich um ein Gerücht – darüber, dass statt des aktuellen Foto-Abos mit 20 GB nur noch eines mit 1 TB Cloud-Speicher angeboten würde, zu einem entsprechend höheren Preis. Dieses Gerücht stellte sich schnell als falsch heraus. Tatsächlich laufen die bereits abgeschlossenen Foto-Abos nach bisherigem Zuschnitt weiter, und man kann auch weiterhin ein solches Abo zu den bisherigen Konditionen abschließen.

Damit könnte man erleichtert sein, wenn einem das größere Abo nicht zusagte, aber manche kommen aus dem Echauffier-Modus irgendwie nicht wieder ’raus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Antwort auf #168: Tja, und andersrum wissen die Konkurrenten, was LR kostet und kann. Könnte man ja kopieren und knapp billiger anbieten. Macht aber bisher leider niemand. Z.B. die kombinierte Bearbeitung IPad - Notebook..., oder die Bibliotheksfunktionen, oder die Funktion von Plugins, wie z.B. Excire.... .  Da bei Adobe mit den Updates auch regelmäßig meist sinnvolle Funktionserweiterungen/-Verbesserungen dabei sind und die mobile Version auch systematisch aufgebohrt wird, gibts bisher regelmäßig auch mehr Leistung fürs gleiche Geld.

Edited by Tommy43

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb MEPE:

Man kann das natürlich so sehen wie mjh und nur entsprechend reagieren, wenn es einen selbst trifft, das kann ja jeder frei für sich selbst entscheiden.

Niemanden hat irgendetwas getroffen. Niemand ist zu Schaden gekommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das LR-Fotoabo gab es in Deutschland zuletzt für 85 EUR pro Jahr (inkl. MwSt.). Dieses Angebot wurde in den Medien und auch hier im Forum ausführlich kommuniziert, und man konnte offenbar gleich mehrere Jahre im voraus kaufen und aufstocken und sich diesen Preis somit sehr langfristig sichern.

Insofern ist jeder bestens versorgt, der Lightroom tatsächlich verwendet und benötigt. Der Rest suhlt sich im Shirtstorm und droht pompös mit der sofortigen Kündigung eines Abos, das sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht besitzen. Hauptsache mal wieder richtig aufgeregt. 🤣

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
Am 6.5.2019 um 14:40 schrieb flysurfer:

Da ruft mich nun demnächst das "Zurückgewinnungsteam" an (so nennen die das wirklich), denn mein bisheriger Gesprächspartner meinte, dass da noch mehr geht (wir waren bei ca. 60% des Preises unserer bisherigen Verträgen stehengeblieben, bei etwas mehr Leistungsumfang als bisher).

Der erwartete Anruf kam vorhin, und ich habe die monatliche Belastung für unsere Telekom-Verträge nun von monatlich ca. 170 EUR auf 50 EUR (bzw. 30-40 EUR, wenn wir das garantierte Volumen nicht verbrauchen) bei ansonsten gleicher Leistung reduziert. Individuelles Verhandeln rechnet sich.

Edited by flysurfer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich verstehe die ganze Debatte nicht. Wer schlau ist, nutzt bereits Alternativen zu den Adobe Produkten. Wer Adobe Produkte weiter nutzt, sollte sich nicht aufregen, sondern zahlen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...