Jump to content
Schruth15

Kreative Naturfotografie - der Weg zum eigenen Stil JEKAMI

Recommended Posts

Posted (edited)
vor 17 Stunden schrieb michmarq:

Meine Bilder sollen möglichst "technisch" perfekt sein

 

... das Berufsleben prägt jeden von uns, Micha :) und wenn wie bei Dir Menschenleben u.a. vom technischen Wissen abhängt, dann wird hier in diesem Thread wohl die größte Herausforderung darin liegen, die Technik bewusst außer Acht zu lassen :) Freue mich, dass Du dabei bist.

vor 16 Stunden schrieb fujimoritz:

Aber ich bin bereit, daran zu arbeiten.

Das ist doch schon mal die allerbeste Voraussetzung, Manfred :) Empfinde diese Aufgeschlossenheit als sehr positiv.

vor 17 Stunden schrieb (s)printen:

Ich bin von den Socken!

Peter, dann geht es Dir mal wie mir, wenn ich Deine Bilder von den Faröer Inseln anschaue 👍 

vor 15 Stunden schrieb risottodirk:

Ich suche immer wieder interessante Strukturen in der Natur, die ich dann in c1 oder in PS farblich nachbearbeite.

Die Umsetzung finde ich sehr gelungen, Dirk! 

vor 15 Stunden schrieb rema2311:

 liebe es aber, mit dem Werkzeug Schwarz-Weiss zu experimentieren

Reiner, dann bist Du hier richtig :) . Ich bin mir aber sicher, dass wir andersherum auch Anregungen durch Deine Bilder finden werden 👍

vor 15 Stunden schrieb WNausKbeiS:

Danke für den interessanten Thread.

Gerne, Wolfgang :) Ich weiß, dass Du u.a. gerne mit Altglas fotografierst und freue mich auf Deine Bilder!

Edited by Schruth15
Fehler in der Namenszuordnung

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Allradflokati:

Mich reizen auch schon mal die Farben der Natur - abseits von Blümchen:

Deshalb "Naturfotografie" , Holger ;) 

 

vor 9 Stunden schrieb stmst2011:

Gustav

Vor Kurzem sagte ich im Gespräch bei einem Fuji-Treffen: "Dem Gustav kannst  Du jedes (Alt)-Glas in die Hand geben und jedes simple Motiv vorlegen - er macht ein herausragendes Bild daraus". Ich sehe mich bestätigt :) Das Foto mit dem goldenen Licht auf der Blütendolde gefällt mir ganz Besonders, Gustav 👍

vor einer Stunde schrieb RK1:

Klasse Bilder was die Mitforenten einstellen. 

So schaut es aus, Ronald :) 

vor einer Stunde schrieb RK1:

Hoffe auch wieder mal ein vorzeigbares Bild hinzubekommen

Da bin ich mir sicher! Dein 2. Hobby (der Rosengarten) wird Dir Motive im Überfluss bieten :) Man sieht sich, Ronald ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Thema ist wirklich interessant!

Das reicht von "normaler" Naturfotorafie bis hin zu wirklichen kreativen Ausbrüchen :D

 

Ich habe mich an eine Situation von vor ein paar Jahren erinnert und das (halbgewalkte) Ergebnis seht ihr hier:

 

Unterholz by PC-Heini, auf Flickr

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein spannendes Thema. Ich mache mich gerne mit auf den Weg zu mehr Kreativität bei der Naturfotografie.
Abseits vom Technikgerede und Wunschlistenerstellungen für neue Kameras, scheint es hier wirklich um kreative Fotografie zu gehen.
Auf geht's ... erste Anregungen sind ja hier schon zu finden. Hut ab.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Schruth15:

 

... das Berufsleben prägt jeden von uns, Micha :) und wenn wie bei Dir Menschenleben u.a. vom technischen Wissen abhängt, dann wird hier in diesem Thread wohl die größte Herausforderung darin liegen, die Technik bewusst außer Acht zu lassen :) Freue mich, dass Du dabei bist.

Das ist doch schon mal die allerbeste Voraussetzung, Moritz :) Empfinde diese Aufgeschlossenheit als sehr positiv.

Peter, dann geht es Dir mal wie mir, wenn ich Deine Bilder von den Faröer Inseln anschaue 👍 

Die Umsetzung finde ich sehr gelungen, Dirk! 

Reiner, dann bist Du hier richtig :) . Ich bin mir aber sicher, dass wir andersherum auch Anregungen durch Deine Bilder finden werden 👍

Gerne, Klaus :) Ich weiß, dass Du gerne mit Altglas fotografierst und freue mich auf Deine Bilder!

Schön gesagt Ruth!
Als ich gestern die ersten absolut kreative Bilder von Dir sah, dachte ich wau, ein schönes Thema!
Dann trudelten die ersten Bilder ein und bei einem dachte ich ne, das passt zum Text des Bildes überhaupt nicht, ich empfand es als nur geknipst und dann noch durch eine Bearbeitungsmühle. Entschuldigung wenn ich das jetzt sagen (muss): Ich selbst dachte: Thema verfehlt. Danach überlegte ich, soll ich das nun tatsächlich noch (liebevoll!) bestücken? Aber gut, es ist ja ein Lernprozess und viel Kamera macht noch kein gutes Naturbild, ebenso das quälen durch irgend ein Prozess.

Die Natur bietet so viele Formen, Farben, Überraschungen... Gleichfalls schenkt sie uns Ruhe, Gelassenheit, Ausgleich. Sie zeigt und offenbart sich - oder eben nicht.
Nehme ich als Beispiel, den Mittsommertag (-nacht), als es diese einmalig schönen NLCs neulich gab (Leuchtende Nachtwolken). Klar kannste die (fast!) nur bildrichtig "knipsen". Für einen, der dieses noch niemals sah und dann gleich in dieser Pracht - einmalig. Das lässt sich so schnell nicht wiederholen.

Auch ein beeindruckender Sternenhimmel kann kreativ sein. Vielleicht nicht in unseren lichtverseuchten Städten, mit den unzähligen Blinkies und generellen Beleuchtungswahnsinn. Und ich habe den leisen Verdacht, es geht noch immer mehr, nachts mal das ganze LED illuminiert, ein Graus wenn ich nur daran denke! Dankeschön BLANCO das Du auf Bitten Dein neues Verwaltungsgebäude in Bruchsal nur noch stundenweise beleuchtest. Über 40Km weit, war dieser blaue Lichtstrahl nachts zu sehen und versaute damit jedes Bild, das in der Nacht entstehen sollte.

Wie schön offenbart sich dann ein lauer Sommertag (oder Nacht!) mit seinen vielen Pflanzen. So etwas lebt doch nur, durch seine Farben! Ausser es sind einmalige Strukturen, die ich dann aber auch bitteschön heraus gearbeitet sehen möchte.

In einer nächsten Antwort (mit Bild!) schreibe ich dann gerne, meine Sichtweise dazu! Zuviel Text ist wie zu viele Blinkies!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Fetzenberger:

Schön gesagt Ruth!
Als ich gestern die ersten absolut kreative Bilder von Dir sah, dachte ich wau, ein schönes Thema!
Dann trudelten die ersten Bilder ein und bei einem dachte ich ne, das passt zum Text des Bildes überhaupt nicht, ich empfand es als nur geknipst und dann noch durch eine Bearbeitungsmühle. Entschuldigung wenn ich das jetzt sagen (muss): Ich selbst dachte: Thema verfehlt. Danach überlegte ich, soll ich das nun tatsächlich noch (liebevoll!) bestücken? Aber gut, es ist ja ein Lernprozess und viel Kamera macht noch kein gutes Naturbild, ebenso das quälen durch irgend ein Prozess.

Die Natur bietet so viele Formen, Farben, Überraschungen... Gleichfalls schenkt sie uns Ruhe, Gelassenheit, Ausgleich. Sie zeigt und offenbart sich - oder eben nicht.
Nehme ich als Beispiel, den Mittsommertag (-nacht), als es diese einmalig schönen NLCs neulich gab (Leuchtende Nachtwolken). Klar kannste die (fast!) nur bildrichtig "knipsen". Für einen, der dieses noch niemals sah und dann gleich in dieser Pracht - einmalig. Das lässt sich so schnell nicht wiederholen.

Auch ein beeindruckender Sternenhimmel kann kreativ sein. Vielleicht nicht in unseren lichtverseuchten Städten, mit den unzähligen Blinkies und generellen Beleuchtungswahnsinn. Und ich habe den leisen Verdacht, es geht noch immer mehr, nachts mal das ganze LED illuminiert, ein Graus wenn ich nur daran denke! Dankeschön BLANCO das Du auf Bitten Dein neues Verwaltungsgebäude in Bruchsal nur noch stundenweise beleuchtest. Über 40Km weit, war dieser blaue Lichtstrahl nachts zu sehen und versaute damit jedes Bild, das in der Nacht entstehen sollte.

Wie schön offenbart sich dann ein lauer Sommertag (oder Nacht!) mit seinen vielen Pflanzen. So etwas lebt doch nur, durch seine Farben! Ausser es sind einmalige Strukturen, die ich dann aber auch bitteschön heraus gearbeitet sehen möchte.

In einer nächsten Antwort (mit Bild!) schreibe ich dann gerne, meine Sichtweise dazu! Zuviel Text ist wie zu viele Blinkies!

Lieber Dieter,
ich kann verstehen, dass dir als naturverbundenem Menschen, manches was hier gezeigt wird zu weit geht und nicht deinen Vorstellungen von gelungener Naturfotografie entspricht. Sicher auch das extreme Bild von mir. Dass die Natur unermesslich viel zu bieten hat ist, ist sicher fast allen, die sich etwas ernsthafter mit Fotografie beschäftigen klar. Natürlich respektiere ich deine Meinung, aber dennoch hier lautet das Thema „Kreative Naturfotografie - der Weg zum eigenen Stil“ und das interpretiere ich schon so, dass eine gehörige Portion an Eigenem hineinfliessen darf, und ich finde es auch legitim sich in der Natur zu bedienen, Anregungen und Material zu holen um damit etwas neues zu schaffen. Und dafür bietet dieser Faden die Gelegenheit. Letztlich fängt der Eingriff doch schon beim Fotografieren an. Die Frage ist dann, wieviel Eingriff ist erlaubt oder gewünscht. Ich nehme mir die Freiheit und greife manchmal massiv ein, dass nicht mehr erkennbar was das Ausgangsmaterial war. Wo man jetzt die Grenzen ziehen will, ist individuell sehr verschieden.

Noch eine Analogie: Der französische Komponist https://de.wikipedia.org/wiki/Olivier_Messiaen hat sich z.B. vom Gesang der Vögel inspirieren lassen. Hätte er das besser bleiben lassen sollen? Finde ich jedenfalls nicht. Heute habe ich erst wieder den Amseln und den Grasmücken bei ihrem Gesang zugehört und den auch genossen – ja, ich finde das ist Musik und zwar gute! Aber das ist für mich kein Grund auf menschengemachte Musik zu verzichten. 

liebe grüße mit Vorfreude auf deine Sichtweise mit Bild

dirk

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein tolles Thema, Ruth! Und gleich mit super schönen Fotos eröffnet ...

Mir geht es auch eher so, dass die Fotos technisch gut sein sollen und trotzdem gefallen mir die künstlerisch Verfremdeten viel besser. "Kreativ" wird es bei mir hauptsächlich, wenn ich das Domiplan anflansche ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb Sunhillow:

 "Kreativ" wird es bei mir hauptsächlich, wenn ich das Domiplan anflansche ;)

Dann komm, zeig´ her, Hans-Georg :) !  Wir befinden uns hier alle auf dem Weg und in der Entwicklung und es wird - insbesondere jetzt am Anfang des Threads-  kein Meisterwerk erwartet !!! ;) 

Grüßle von Ruth

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich weiß dass „meine Farben“‘ polarisieren. 
Vielen ist es wohl zu surreal.

Das Ganze zieht sich aber durch meine Fotografie.

Thema ist ja Natur und nicht nur Pflanzen-Makro.

Hier mal ein Bild aus 2016.  

X-T10, 1.4/35mm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Schruth15:

@Captcha Das "Unterholz" kommt auf flickr wesentlich besser raus als hier im Forum 👍 , Alexander.  Trotzdem ein anregender Beitrag. Danke.

Grüße von Ruth

Schön, dass du dir das "Original" angesehen hast.

Schon beim Fotografieren hatte ich den Plan, ein highkey (?) daraus zu machen bzw es als solches zu fotografieren.

Die Strukturen sollten vordergründig sein und nicht ein Foto eines Holzhaufens.

 

Mal sehen, wohin mich dein Thema führt 😎

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb Crischi74:

Ich weiß dass „meine Farben“‘ polarisieren. 
Vielen ist es wohl zu surreal.

Das Ganze zieht sich aber durch meine Fotografie.

Thema ist ja Natur und nicht nur Pflanzen-Makro.

Hier mal ein Bild aus 2016.  

X-T10, 1.4/35mm

Mir gefällt es ausgesprochen gut

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy