Jump to content
Sign in to follow this  
DeeZy

Bildfragmente bei F-Log Aufnahmen.

Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

Hallo,

 

wenn ich mit meiner X-T30 ein Video in F-Log aufnehme, kommt es bei der Color Correction schnell zu Bildfragmenten.(Anhang)

Wie kann ich das vermeiden?

 

Gruß

Lukas 

 

Edited by DeeZy

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ja, die 8-Bit sind ein Problem, ganz besonders wenn man mit Log arbeitet. Meiner Meinung nach sind die ganzen Log Profile erst mit 10-bit richtig gut einsetzbar (und intern zeichen das nur die X-T3 und diverse Panasonics auf). Sobald man selektive Änderungen vornimmt, gibts Probleme. 
tonwertabrisse sollen auch durch die Vignettierungs-Korrektur auftreten können. Falls diese aktiv ist, hilft ggf. das deaktivieren. Ansonsten hast du leider nicht viele Optionen. Nur die Belichtung dahingehend zu ändern, dass in der Nachbearbeitung weniger Korrekturen notwendig sind.

Persönlich würde ich bei 8-bit vermutlich auf Log verzichten, Eterna + DR400% auch einen großen Dynamikumfang

Wenn es darum geht, Aufnahmen "zu retten", dann würde es etwas Rauschen hinzufügen, das verdeckt Artefakte wie Banding gut

Edited by wildlife

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hey, danke für die ausführliche Antwort. Du hat mir sehr weitergeholfen. Inzwischen glaube ich, das die X-T30 leider nicht mehr gut genug zum Filmen für meine Ansprüche ist. Vielleicht sollte ich mir nochmal eine separate Kamera zum filmen beschaffen.

Edited by DeeZy

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie gesagt, ich halte 8-bit und LOG für problembehaftet. Sonys S-Log3 ist ja auch dafür bekannt, zu Banding zu neigen. Es ist mehr ein Feature fürs Datenblatt. 
Wirklich Sinn macht es ab 10-bit. Das kann bei Fuji die X-T3 und dazu einige Panasonics. Aber natürlich ist auch 10-bit nicht perfekt und es kann zu Problemen kommen (wenn auch sehr viel seltener zu Tonwertabrissen).

Nochmals eine Stufe höher könnte man auf Kameras setzen, die ProRes oder sogar RAW aufnehmen. Dazu zählen beispielsweise die Blackmagic Kameras. Wichtig ist aber selbst bei Videokameras darauf zu achten, welche Codecs zu Verfügung stehen. Wenn neben RAW wieder nur ein 8-bit Profil vorhanden ist (*hust* Canon C *hust*), dann könnte man wieder Probleme bekommen, denn RAW will man wirklich nicht immer aufnehmen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

"Es ist mehr ein Feature fürs Datenblatt."

"Meiner Meinung nach sind die ganzen Log Profile erst mit 10-bit richtig gut einsetzbar"

Wenn ich hier im mager frequentierten Film Forum immer mehr User sehe, die verzweifelt nach der best practice Einstellung suchen, so scheint mir, dass es mehr Features als funktioinierende Anwendungen gibt. Vieleicht sollten die Hersteller einfach nur die Features (video codecs, log Profile, Kompressionen und Aufzeichnungsformate) anbieten die unbeschwert funktionieren.

Oder man nehme gleich eine Videokamera oder das Handy zu filmen her.

Edited by klausentreiben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy