Jump to content
Tommy43

Verkauft Euer 56 1.2 ...

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Da kommen die bei lenstip.com auf andere Ergebnisse:

Das 56/1,2:

Und beide wurden "nur" an der X-E1 ausgemessen ...

Das 50/2,0

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und an den Kurven kannst Du schon sehr schön feststellen, welches das Porträtobjektiv ist und welches auf einen breiteren Anwendungsbreich getrimmt ist. Dazu dann mal das Bokeh vergleichen etc. . Und damit da kein Missverständnis aufkommt: Das 50 2.0 ist hervorragend, das 56 1.2 aber auch, aber eher eine Speziallinse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die professionellen Pixelzähler-und-MTF-Kurvendiskussionen-Fotografen ist so ein 56/1.2er Objektiv natürlich verständlicherweise Schrott.

Ich bin jedoch ein absolut unprofessioneller, nur schöne Bilder-machen-wollen-Hobby-Fotograf, der sich regelrecht wundert was diese Linse (und meine anderen Fuji-Objektive) schon bei Offenblende auf den Sensor bringt. Aber, wie gesagt, ich bin ja sooo dermaßen unprofessionell, dass mir die Unschärfen am Bildrand und Vignettierung oft noch nicht mal reicht und ich das noch extra verstärke. 🤢

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine Güte. Die einen interessieren sich für die technischen Details, die anderen nicht. Da muss man sich doch nicht immer gegenseitig mit der Schaufel auf die Sandburg hauen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Naja, selbst wenn ich "Pixelpeepe", als Schrott würde ich das nicht bezeichnen. :D
Klar, auf F2 abgeblendet geht die Schärfe noch mal rasant nach oben, aber auch offen kann ich wirklich nicht meckern. 

Über das Video braucht man nicht allzu viele Worte verlieren. Eigenartige Belege der negativen Meinung. Aber ein Allrounder ist es nicht, aber wer erwartet das auch :confused:

 

Edited by marccrockett

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe mir das Video mal angeschaut (teilweise überflogen).

Man sollte die Bewertung von Porträtobjektiven doch Porträtfotografen überlassen. Die gezeigten Bilder waren durchweg schwach. Unnatürlicher Gesichtsausdruck der Models in fast allen Bildern, nachgemachte Bildideen ohne eigene Kreativität. So wie wenn ein Hobbyfotograf nach seinem ersten Fotokurs zum ersten Mal ein Model für Bilder engagiert. Dabei besteht die Kunst der Porträtfotografie doch darin, auf die porträtierte Person einzugehen, um den Menschen so zu zeigen, wie er wirklich ist. Wenn das nicht das Ziel ist, muss das Bild aus anderen Gründen den Betrachter neugierig machen.

Was an dem Video stört, ist nicht, dass er das 56/1,2 schlecht macht. Man muss nicht alles gut finden. Was stört, ist, dass er mit seinen schlechten Bildern tut, als sei er der allwissende Fotograf.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 14 Minuten schrieb Anthracite:

Ich habe mir das Video mal angeschaut (teilweise überflogen).

Man sollte die Bewertung von Porträtobjektiven doch Porträtfotografen überlassen. Die gezeigten Bilder waren durchweg schwach. Unnatürlicher Gesichtsausdruck der Models in fast allen Bildern, nachgemachte Bildideen ohne eigene Kreativität. So wie wenn ein Hobbyfotograf nach seinem ersten Fotokurs zum ersten Mal ein Model für Bilder engagiert. Dabei besteht die Kunst der Porträtfotografie doch darin, auf die porträtierte Person einzugehen, um den Menschen so zu zeigen, wie er wirklich ist. Wenn das nicht das Ziel ist, muss das Bild aus anderen Gründen den Betrachter neugierig machen.

Was an dem Video stört, ist nicht, dass er das 56/1,2 schlecht macht. Man muss nicht alles gut finden. Was stört, ist, dass er mit seinen schlechten Bildern tut, als sei er der allwissende Fotograf.

 

Was hat das jetzt alles mit dem 56er zu tun? 🤪

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb Anthracite:

Es geht hier doch um das Video aus dem Eingangsbeitrag, nicht um das 56er

Hast du noch mal geschaut, was auf dem Video des Eingangsbeitrages plakativ steht? Natürlich geht es um das 56er, aber du hast natürlich nicht unrecht, was die Bilder betrifft. Anderseits redet dieser nennen wir ihn mal "Tester" von "bitteren Erfahrungen" und da machen nur schlechte Bilder wirklich Sinn. Mit guten könnte man das ja nicht untermauern.

Ich finde dieses Objektiv genial und bin sehr froh, dass ich es habe.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer sich ein Objektiv mit einer Anfangsöffnung von 1,2 kauft und es dann mit Blenden > 2,8 benutzt weil es ja bei offener Blende so unscharf ist hat den Sinn und die Möglichkeiten die mit so einem hochlichtstarken Objektiv verbunden sind nicht verstanden. Jede weitere größere Öffnung bei der Konstruktion des Objektivs stellt den Entwickler vor neuen Herausforderungen die teuer sind und letztendlich auch ein Kompromiss bei der Abbildungsqualität ist. Das ist übrigens nicht nur bei Fuji so. Wer sich so ein Objektiv kauft muss genau wissen was man damit will und wie man die Schwächen des Objektivs aktiv in der Bildkomposition einsetzten kann. Der Tester im genannten Video kann es definitiv nicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb UweHB:

Wer sich ein Objektiv mit einer Anfangsöffnung von 1,2 kauft und es dann mit Blenden > 2,8 benutzt weil es ja bei offener Blende so unscharf ist hat den Sinn und die Möglichkeiten die mit so einem hochlichtstarken Objektiv verbunden sind nicht verstanden. Jede weitere größere Öffnung bei der Konstruktion des Objektivs stellt den Entwickler vor neuen Herausforderungen die teuer sind und letztendlich auch ein Kompromiss bei der Abbildungsqualität ist. Das ist übrigens nicht nur bei Fuji so. Wer sich so ein Objektiv kauft muss genau wissen was man damit will und wie man die Schwächen des Objektivs aktiv in der Bildkomposition einsetzten kann. Der Tester im genannten Video kann es definitiv nicht.

 

Da gebe ich dir Recht was andere Hersteller betrifft ... bei Fuji hat man aber keine Wahl :)

So ein 2,0 / 56 wäre doch mal was für die Roadmap. Und nein 50 ist nicht das selbe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wer gerne mal mit wenig Geld mit der Blende 1,1 spielen möchte und dann auf den Geschmack kommt empfehle ich das 7Artisans 50mm Objektiv zusammen mit einem Leica M Adapter. Ich benutze es zwar vorwiegend an der Leica M (das Noctilux ist mir zu teuer), aber auch an der Fuji ermöglicht es sehr schöne freigestellte Bilder. Fokussieren mit dem Focus-peaking ist problemlos.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy