Jump to content
Bressi

Schwierige Objektivwahl für GFX 50s

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen!

Da ich von meiner XF-Ausrüstung so begeistert bin und nun auch in meinen Augen ab und zu ganz nette Bilder zustande bringe, möchte ich nun eine Schippe drauflegen und habe mir eine GFX 50s bestellt (gebraucht). Nun stehe ich naturgemäß vor der Qual der Wahl, welche Objektive ich mir dazu holen soll.

Einsatzzweck ist hobbymäßig  Landschaft und Natur. Wie schon bisher nutze ich weiterhin fast immer ein Stativ. Offenblende, OIS sind mir( eigentlich) weniger wichtig.

Folgende Linsen sind gesetzt: das 23er und der 100-200 Zoom. Die eigentlich naheliegendste Lösung wäre wohl das 32-64er Zoom für den gemässigten WW und "Normal"-Bereich. So richtig begeistert bin ich aber nicht davon, da ich schon recht gerne mit FB fotografiere. Daher kam mir der Gedanke, das 45 er stattdessen zu nehmen, Ich hätte eine FB (leicht bessere Qualität, leichter, kleiner, cooler, ja und auch lichtstärker). Schon bisher hatte ich oft nur 35 mm KB dabei und war glücklich. Dann gäbe es ja noch das für  2020 angekündigte 45-100. Das wäre neu und vielleicht daher noch besser als das "kleine Zoom", hätte OIS (was mir ja eigentlich nicht so wichtig ist). Allerdings fehlt der WW ...  Warum ich die Zooms überhaupt in Betracht ziehe ist eben der Comfort und die Flexibilität. Die Abdeckung der Brennweiten wäre deutlich besser. Andererseits stelle ich mir (als MF-Neuling) vor, dass man ja die 45 er und die 23 er Bilder auch etwas croppen könnte ...

ich komme entscheidungsmäßig nicht weiter. Was meint Ihr?

Beste Grüße,

Michael

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachtrag: Sorry, einen Aspekt hatte ich noch vergessen: Muss man beim  "kleinen Zoom" irgendwelche wesentlichen Qualitätsabstriche machen gegenüber z. B. dem 45 er oder sind diese nur marginal? Und/oder gibt es irgendwelche Macken, die das Teil wegen Serienstreuung haben kann?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich würde mich daran orientieren, was du bisher bevorzugt hast.

 

Das 45-100er interessiert mich auch, alternativ gibt es auch die Möglichkeit, über Adapter andere 645er Objektive anzuschließen... Mamiya, Pentax und Contax sogar mit AF.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da du mit den 35er schon immer zufrieden warst, probiere das 45er aus. Es ist klasse! Sonst lieber mal nacheinander ausleihen, ausprobieren und dann entscheiden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bin kompletter Neueinsteiger ins Fuji GFX System und komme von Canon.

 Ich hatte sieben Festbrennweiten und drei Zooms (die ich nicht wirklich oft verwendet hab)

Bei der Wahl zur GFX 100 war das GF 110 auf jeden Fall gesetzt! Auch das GF 63, da ich hauptsächlich Portraits mache.

doch irgendwie kam mir das 63er etwas "popelig" vor für den Preis. 

Ich hab mich letztlich für das GF 32-64 entscheiden und muss sagen, das ich sehr angetan bin!

Sehr viele Portraits mache ich inzwischen damit und war auch letzt draußen in Sachen Architektur unterwegs damit.

Aber auch das 110 macht bei Architektur eine gute Figur!

im Moment kann ich sagen, das ich mit (nur) zwei Objektiven nichts vermisse.

demnächst werde ich mir einen Adapter anschaffen um das 17er TS/e zu adaptieren und auch mal meine verbleibenden Canon FBs zu testen. (135 f2 , 100 L Makro und 50er Sigma Art)

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch ich bin mit der GFX 50 zumeist in der Landschaft unterwegs. Mit der Qualität des 32-64 bin ich äußerst zufrieden. Seit einigen Monaten packe ich zusätzlich noch das 100-200 und den GF 1,4 X TR in den Rucksack. Für mich ist das die ideale Grundausstattung für Landschaft und Natur. Das 120er Makro nehme ich nur selten mit. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hi,

wenn Du das 23 und das 100-200 hast, dann würde ich das 32-64 dazu nehmen. Das kurze Zoom ist optisch sehr gut und man ist damit sehr flexibel. Aber wenn Du nur Hobbymäßig fotografierst, dann musst Du dich ja nicht an irgendwelche Gegebenheiten anpassen und kannst einfach mit den Objektiven fotografieren die Du schon hast. Ein Freund von mir hat für seine Bilder früher immer nur die Hasselblad SWC mit einem festen Superweitwinkel genommen. Der Look ist dann zu seinem Markenzeichen geworden und er hat seine Sichtweise perfekt an die technischen Möglichkeiten der Optik angepasst. Gerade als Hobbyist muss man doch nicht alles abdecken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Michael,

benutzt Du bisher Lightroom? Dann analysiere doch mal, wie viele Deiner Fotos im Bereich zwischen 25-50mm (VF-Äquivalent) entstanden sind. Kannst Du mit Lightroom selber oder auch online mit dem Dashboard ganz einfach machen.

Da die Anschaffung einer neuen Linse für die GFX ja für viele kein Pappenstiel ist, würde ich erstmal testen, ob die Brennweite überhaupt gebraucht wird.

Ich persönlich mag Festbrennweiten lieber, zumal bei der GFX. Gründe sind das Gewicht und die sehr gute optische Leistung. Da ich mit der GFX nur Landschaftsfotos mache und Landschaft für mich momentan nur Ultra-WW oder Normalbrennweite bedeutet, bin ich mit dem 23er und dem 32-64er unterwegs. Müsste ich auf ein Objektiv verzichten, würde ich ohne zu zögern das 32-64er weggeben.

Grüße

Thomas

 

Edited by tm-foto

Share this post


Link to post
Share on other sites

Vielen Dank Euch allen für die interessanten Beiträge! Ich werde mir heute Abend mal eingehend Gedanken darüber machen und dann gerne mein Fazit hier (so es denn dann schon eines gibt) hier posten.

Nochmals vielen Dank! Sehr wertvoll!

Beste Grüße,

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb tm-foto:

 bin ich mit dem 23er und dem 32-64er unterwegs. Müsste ich auf ein Objektiv verzichten, würde ich ohne zu zögern das 32-64er weggeben.
 

 

Hallo Thomas,

alles mit Ultra-WW? Das ist dann aber schon sehr speziell! 🙂 Warum würdest Du das 32-64er so eindeutig wieder hergeben? Es wiegt ja nur 30g mehr als das 23er. Ist es nur die Brennweite oder siehst Du auch Qualitätsschwächen?

Grüße, Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Reinhard M.:

Auch ich bin mit der GFX 50 zumeist in der Landschaft unterwegs. Mit der Qualität des 32-64 bin ich äußerst zufrieden. Seit einigen Monaten packe ich zusätzlich noch das 100-200 und den GF 1,4 X TR in den Rucksack. Für mich ist das die ideale Grundausstattung für Landschaft und Natur. Das 120er Makro nehme ich nur selten mit. 

Das 23er vermisst Du nicht? Den TK würde ich mir auch noch dazu holen ...

Edited by Bressi

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Bressi:

Hallo Thomas,

alles mit Ultra-WW? Das ist dann aber schon sehr speziell! 🙂 Warum würdest Du das 32-64er so eindeutig wieder hergeben? Es wiegt ja nur 30g mehr als das 23er. Ist es nur die Brennweite oder siehst Du auch Qualitätsschwächen?

Grüße, Michael

Hallo Michael,

Qualitätsschwächen hat das 32-64er aus meiner Sicht nicht, sowohl das 23er als auch das Zoom sind von der Abbildungsleistung her über alle Zweifel erhaben. Es hat wohl eher was mit meiner persönlichen Art zu fotografieren zu tun. Ich liebe einfach diese UWW Shots, bei denen ich einen interessanten Vordergrund mit einbinden kann, um dem Bild Tiefe zu geben.

Edited by tm-foto

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb tm-foto:

Hallo Michael,

Qualitätsschwächen hat das 32-64er aus meiner Sicht nicht, sowohl das 23er als auch das Zoom sind von der Abbildungsleistung her über alle Zweifel erhaben. Es hat wohl eher was mit meiner persönlichen Art zu fotografieren zu tun. Ich liebe einfach diese UWW Shots, bei denen ich einen interessanten Vordergrund mit einbinden kann, um dem Bild Tiefe zu geben.

Verstehe ich sehr gut. Ich freue mich auch am meisten auf das 23er, das ja eh "gesetzt" war. Momentan tendiere ich - nachdem hier keine Qualitätsklagen über das 32-64er kommen - eher zu diesem statt dem 45er. Damit ist schon viel abgedeckt und wenns nicht reicht habe ich dann das 23er und das 100-200er. Das eine Pfündchen mehr muss ich dann halt auch noch schleppen.

Ich behalte ja auch meine XF-Sachen (erstmal). Wenns leicht und easy sein soll, kann ich darauf zurückgreifen. Und wenn ich mich von der jetzt anstehenden Geldausgabe erholt habe und ich *unbedingt* will, kommt das 45er als kleine Ergänzung noch dazu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb tm-foto:

Hallo Michael,

benutzt Du bisher Lightroom? Dann analysiere doch mal, wie viele Deiner Fotos im Bereich zwischen 25-50mm (VF-Äquivalent) entstanden sind. Kannst Du mit Lightroom selber oder auch online mit dem Dashboard ganz einfach machen.

...

Guter Hinweis, das habe ich gemacht und siehe da: in dem Bereich tummelt sich überraschend viel. 35mm (KB-Äquivalent) ist natürlich schon allein deswegen überwiegend, weil ich so gerne mit der FB losgezogen bin. Aber drumrum tut sich auch Einiges. Ich neige nun zum 32-64er, auch wenn vieles für das 45er spricht ...

Share this post


Link to post
Share on other sites

@ all

Zum Abschluss zunächst Danke für die hilfreichen Hinweise. Heute habe ich mir eine größere Weihnachtsbescherung gegönnt! 🙂

War heute in dem nahegelegenen Fotoladen und habe die Grundversorgung mit GFX-Linsen sichergestellt. 23er, 100-200er mit TK und dann kam die schwere Entscheidung 32-64 oder 45er ...

Hin bin ich ja mit dem Plan, das Zoom zu holen. Habe dann aber mal im Zoom die 45 eingestellt (die ich ja alternativ als FB hätte und dann "gezoomt" 😉 Mir war schon klar, dass das kein Mega-Zoom ist, glücklicherweise, denn dann wäre ja die Qualität nicht da. Aber in beide Richtungen fand ich die Änderung des Bildausschnitts real erlebt dann doch sehr gering. Mein spontaner Gedanke war: Dafür brauche ich kein Zoom! Also habe ich mir dann doch das 45er geholt und bin mir relativ sicher, dass ich damit gut leben können werde.

Heute schon mal kurz vor der Dunkelheit ein paar Balkonfotos gemacht. Was soll ich sagen? Besser nix. Kinnladen am Boden. Morgen gehts raus in die Natur! Freue mich gigantisch!

Beste Grüße und Danke!

Michael

Share this post


Link to post
Share on other sites

Glückwunsch zur neuen Ausrüstung!

Es gibt nichts Besseres auf dem Markt.

Auch deine Objektivzusammenstellung ist sicher hervorragend. Die Entscheidung für die 45er Festbrennweite ist sicher richtig. Es gibt einen Qualitätsunterschied zwischen den Zooms und den Festbrennweiten , das wirst du ja jetzt selber feststellen. Ich finde,  dass diese Kamera nur mit den besten Linsen betrieben werden sollte, da die Qualität dann atemberaubend ist.

 

 

Edited by Lanthanide

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy