Jump to content
Merah

Kaufberatung Fujifilm X-T2 / X-H1 / X-Pro2

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo zusammen!
Ich bin ganz neu hier im Forum und habe mich hauptsächlich wegen meiner noch vorhandenen Unsicherheit bezüglich meiner nahenden Neuanschaffung hier angemeldet. Vielleicht werden mir hier zu meinem Anliegen ja die Augen geöffnet :)

Zunächst die kurze Vorgeschichte - Ich habe mir vor ein paar Jahren das Fotografieren auf einer Sony A6000 beigebracht. Erst automatisch, ausschließlich JPEG's, dann manuell, dann RAW mit Lightroom etc. Danach habe ich günstig eine Sony A7 erstanden und ein wenig ambitionierter fotografiert. So richtig gepackt hat es mich letzten Endes dann nachdem ich all meine vorherigen Kameras und Wechselobjektive verkauft habe und auf die Fujifilm X100F umgestiegen bin. ich fotografiere sehr viel seitdem ich diese Kamera mein Eigen nennen darf und habe die letzte Zeit auch die eine oder andere Anfrage erhalten gegen Bezahlung zu fotografieren.

Ich meine die X100F ist für vielerlei Motive hervorragend, allerdings kann das feste 35mm-Äquivalent verständlicherweise nicht alle Motive und Situationen abdecken und somit auch nicht alle "Kundenwünsche" erfüllen. Deshalb habe ich mich dazu entschieden ein neues Kamerasystem anzuschaffen - wahrscheinlich gebraucht zu einem vernünftigen Preis. Nachdem ich mich so in die X100F verliebt habe war klar, dass ich mich für ein System von Fujifilm entscheide. Es sollte flexibel sein, nicht allzu teuer und sperrig und halbwegs professionell nutzbar sein.

Hier stellt sich nun die Frage welches Fujifilm-Modell es nun werden soll. Zur Auswahl stehen momentan die X-T2, die X-H1 und die X-Pro2.
Sensortechnisch scheinen die Kameras alle recht ähnlich zu sein - auch im Vergleich zur X100F, was mir persönlich sehr gut gefällt. Ich bin von der ISO-Fähigkeit und Abbildungsleistung mehr als beeindruckt und könnte nicht behaupten, dass meine alte A7-Vollformat einen besseren Job gemacht hätte.
Was die Optik betrifft, würde ich gern mit dem 16-55mm Objektiv beginnen; dieses scheint wirklich sehr gut zu sein und deckt außerdem viele Einsatzgebiete ab.
Zudem stehe ich total auf die Resistenz gegenüber Spritzwasser und Staub, da ich sehr viel im Freien unterwegs bin.

Nur wie entscheide ich mich nun zwischen den drei Kandidaten? Für die X-T2 spricht für mich der Preis und die Optik der Kamera, für die X-H1 ganz klar der Stabilisator und für die X-Pro2 ebenfalls das coole Aussehen und die Kompaktheit. Welche der drei Kameras würdet Ihr als Kenner für semiprofessionellen Gebrauch am ehesten empfehlen? Vielleicht sogar ein ganz anderes Modell?
Ich bin für jegliche Hilfestellung sehr dankbar.

Beste Grüße!

-ML

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen @Merah!

vor 13 Minuten schrieb Merah:

Für die X-T2 spricht für mich der Preis und die Optik der Kamera, für die X-H1 ganz klar der Stabilisator und für die X-Pro2 ebenfalls das coole Aussehen und die Kompaktheit.

Du hast es doch schon erkannt. Rein technisch bietet imo die H1 aktuell das beste P/L-Verhältnis. Besonders in Hinsicht auf das angepeilte Zoom. Wenn du vom Hybridsucher begeistert bist, musst du ggf. die Pro erwägen. Bischen kurz aber imo auf den Punkt gebracht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb snow:

Willkommen @Merah!

Du hast es doch schon erkannt. Rein technisch bietet imo die H1 aktuell das beste P/L-Verhältnis. Besonders in Hinsicht auf das angepeilte Zoom. Wenn du vom Hybridsucher begeistert bist, musst du ggf. die Pro erwägen. Bischen kurz aber imo auf den Punkt gebracht.

Vielen Dank!

Super, dann sind die Modelle sich tatsächlich so ähnlich, wie ich vermutet habe. Den Hybridsucher der X100F benutze ich zwar, allerdings zu selten um ihn als Kaufargument zu werten.
Dann wird die H1 nun zum Favorit erklärt. Ich schlafe am besten mal drüber :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

H1 + 16-55 und dazu die X100F ist eine Traumkombi!

Für die X-H1 dann später noch die ein oder andere Festbrennweite ... ein Zeiss Touit 12 2.8., ein 35 1.4, 56 1.2 oder 90 2.0... 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@snow und @Tommy43 haben es schon auf den Punkt gebracht. Ergänzen will ich, dass die X-H1 die Neueste dieser Sensor/Prozessor Generation ist und deshalb alle Eigenschaften in sich vereint. Bei den beiden anderen, die etwas älter sind, fehlt u.U. das eine oder andere.

https://camerasize.com/compact/#650.448,679.448,772.448,ha,t

Nun bereite ich mich auch mit Datenblättern und Tests auf einen Kamerakauf vor. Aber letztlich entscheidend war immer das Anfassen. Eigentlich eine Standard Empfehlung. In den Laden gehen, in die Hand nehmen und ein Gefühl zur Kamera aufbauen.

 

Edited by FxF.jad

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy