Jump to content
WST

Bajonet (X-mount) lockert sich - Rotationsspiel erheblich

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo,

bei meiner knapp über 2 Jahre alten X-T2 bemerke zunehmend, dass sich bei Verwendnung des 100-400mm die Verbindung zum X-T2 Body recht locker (geworden) ist, speziell erhebliches Spiel bei Drehung. Bei den kleiner Objektiven wie z. B. 16-50 ist dieses ebenso zu bemerken.
Daher liegt der Verdacht auf kameraseitiges Ausleieren des X-Mount und nicht objektivseitig.

Bemerke nun auch Aussetzer der elektrischen Verbindung Body-Obejktiv. Z. B. irsinnige Auto-Blenden und/oder Auto-ISOAnzeigen.

Bin ich damit alleine?

Wenn nein: was haben Betroffenen unternommen?

Danke für hilfreiche Rückmeldungen!

Gruß Wolfgang

Edited by WST
Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich gehe mal davon aus, dass das ein Fall für Kleve (Service) ist. Vielleicht erstmal schauen, was es kostet (Kostenvoranschlag) und ob was über Kulanz geht, falls Garantie nicht mehr besteht.

Sollte eigentlich nicht sein. Wenn Du regelmäßig das 100-400 benutzt, würde ich mir Gedanken machen, auf die H1 umzusteigen, die ist robuster.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Hallo,
hat denn NIEMAND außer mir KONKRETE Beispiele mit nicht mehr fixem Bajonett und damit Kontaktprobleme zu demn Objektiven?
Wäre hilfreich, wenn ich damit demnächst auf Kleve zugehe ....
 
Danke für die Unterstützung im Voraus!
 
Gruß
Wolfgang

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb WST:
Hallo,
hat denn NIEMAND außer mir KONKRETE Beispiele mit nicht mehr fixem Bajonett und damit Kontaktprobleme zu demn Objektiven?

 

Ist da wirklich das Bajonett locker oder ist nur der Arretierungsstift ausgeleiert?

Gruß

Uli

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

um die Sache mal einzugrenzen: Du unterstützt das (doch recht schwere) Objektiv aber immer, wenn Du freihand arbeitest bzw. nutzt auf dem Stativ die Stativklemme des Objektivs?

Du könntest auch mal die Kontakte des Bajonetts vorsichtig mit etwas Alkohol und einem weichen Lappen reinigen, um Kontaktprobleme durch Belag auszuschließen.

Die Kamera sollte dabei ausgeschaltet sein...

Gruß Ingo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Wolfgang,

wenn dein Bajonettring an der Kamera locker ist, würde ich einfach mal die Schrauben vorsichtig nachziehen ;) ...

Ich hatte das mal bei meinem alten Sigma 80-400 - aber objektivseitig.
Danach war Ruhe :) ...

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 13.12.2019 um 17:36 schrieb Tommy43:

Gedanken machen, auf die H1 umzusteigen, die ist robuster.

X-T2, X-T3 sowie X-H1 zeigen, dass das Bajonett mit je 6 Schrauben am (Magnesium-) Body pappt.
Von daher scheint mir die H1 nicht robuster in Sachen des vorliegenden Problems zu sein.

Das Bajonett des 100-400'ers ist dagegen mit nur 4 Schrauben, welche zudem deutlich kleiner dimensioniert sind, versehen.
Gleiches gilt auch für's XC16-50 und andere X-Objektive meines Bestandes. Die Objektivseite scheint mir infolgedessen die wahrscheinlichere Ursache des Gewackels und der Kontaktfehler zu sein.

Noch eins: Meine X-T2 habe ich mit aufgepflanztem 10-24'er mal inkl. Stativ umgeworfen. Schaden: Abriss von 1-2 Schräubchen am Objektivbajonett. Wäre es stärker als das kameraseitige Bajonett, hätte jedoch dieses an den Schrauben Schaden nehmen müssen. Ich weiss, alles keine absolute Diagnose für den Fall hier, aber auch nicht unlogisch.

Darf noch drei Tipps für 'WST' dransetzen:
a) Arretierungsstift prüfen - siehe Beitrag 'Ulipl', b) Objektive bei Fotofreund (oder im Laden) an andere X-T bzw. X-H1 setzen und Sitz checken, c) 'Kleve', d.h. Fuji Deutschland. Bei c) am besten Kamera & Objektiv (nach vorheriger Abstimmung) einsenden.

BTW: Neuer Bajonettring f. 10-24'er hat 140€ in 2018 gekostet. Ich war happy, das Teil wieder heil und wie neu zurückzubekommen!

Viel Glück 'WST' - und bitte gerne mal hier im Thread später die Lösung mitteilen, danke vorab!

 

Edited by X-FEILE
alle --> alles

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb X-FEILE:

X-T2, X-T3 sowie X-H1 zeigen, dass das Bajonett mit je 6 Schrauben am (Magnesium-) Body pappt.
Von daher scheint mir die H1 nicht robuster in Sachen des vorliegenden Problems zu sein.

 

Doch, der Body ist verstärkt und damit haben die Schrauben - zumindest theoretisch - mehr Halt. Die H1 ist da verbessert worden, um die schwereren Linsen zu tragen. Relativ zeitgleich kam ja auch das 200 f2 raus. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy