Jump to content
Sign in to follow this  
oldhusky

ARCA-SWISS Stativkopf

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wer hat Erfahrung mit ARCA-Stativköpfen? Ich frage, weil ich mir einen zuverlässigen, perfekten, Stativkopf kaufen möchte. Diverse Kugelköpfe sind vorhanden von Gitzo bis Rollei. Meine Gedanken gehen in Richtung D4. Bitte schreibt nur, wenn Ihr selber einen ARCA-Stativkopf verwendet. Vermutungen und Kopien aus Tests interessieren mich nicht.

Ich freu´ mich auf Eure Erfahrungen. Bitte, wirklich nur ARCA und nicht Manfrotto oder ähnlich.

Lieben Gruß von Manfred

Edited by oldhusky

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was genau willst Du denn wissen?

Ich hatte mal einen. Ist für mich jetzt nichts anderes als Manfrotto oder vor Jahrzehnten Cullmann.
Es ist vielleicht verbreiteter als andere, aber sonst ein System von vielen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe seit ca. einem Jahr einen P0 Hybrid. Für mich und meinen fotografischen Schwerpunkten der beste Kompromiss. Klein, relativ leicht und durch die Kombination eine sehr schnelle Einrichtung.

Am Anfang noch mit 5D3, da machte sich manchmal der doch sehr hohe Aufbau des Kopfes und die daraus resultierenden Schwingungsempfindlichkeit negativ bemerkbar. Seit dem Umstieg auf Fuji vor einem halben Jahr hat sich das allerdings erledigt (ok, beim 100-400 ist das Problem immer noch da), und ich habe gerade einen Madeira Urlaub mit teils sehr stürmischen Wetter hinter mir.

Ich habe den mit Classic-Drehverschluss,  das würde ich heute nicht mehr machen. Die Knöpfe haben alle die gleiche Größe und ich habe es fast geschafft meine Kamera in den Tod zu stürzen, da ich den falschen Knopf gedreht habe 😕. Also heute würde ich den FlipLock Verschluss nehmen.

Ich werde meinen auf jeden Fall nicht mehr hergeben.

Viele Grüße

Frank

Edited by fossie

Share this post


Link to post
Share on other sites

ich hab diverse gitzos die sind schon ganz gut aber mit arca swiss nicht vergleichbar. wenns ums handling und präzision geht nutze ich eigentlich nur noch arca swiss. ich hab einen monoball nutze ich am schweren stativ wenn ich mit dem auto unterwegs bin. ansonsten neu den p0 am reisestativ, ans handling muss ich mich noch gewöhnen geht aber in die richtung das er den monoball ablösen könnte auch wenn ich dann immer wechseln muss.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb fossie:

Ich habe seit ca. einem Jahr einen P0 Hybrid. Für mich und meinen fotografischen Schwerpunkten der beste Kompromiss. Klein, relativ leicht und durch die Kombination eine sehr schnelle Einrichtung.

Am Anfang noch mit 5D3, da machte sich manchmal der doch sehr hohe Aufbau des Kopfes und die daraus resultierenden Schwingungsempfindlichkeit negativ bemerkbar. Seit dem Umstieg auf Fuji vor einem halben Jahr hat sich das allerdings erledigt (ok, beim 100-400 ist das Problem immer noch da), und ich habe gerade einen Madeira Urlaub mit teils sehr stürmischen Wetter hinter mir.

Ich habe den mit Classic-Drehverschluss,  das würde ich heute nicht mehr machen. Die Knöpfe haben alle die gleiche Größe und ich habe es fast geschafft meine Kamera in den Tod zu stürzen, da ich den falschen Knopf gedreht habe 😕. Also heute würde ich den FlipLock Verschluss nehmen.

Ich werde meinen auf jeden Fall nicht mehr hergeben.

Viele Grüße

Frank

Vielen Dank Frank,  an Flip-Lock hatte ich nicht gedacht, da gebe ich Dir absolut recht, ein guter Hinweis. Die Filme für den P0 und den D4 habe ich mir nochmals angesehen. Gute Kugelköpfe habe ich, ein zentraler Gitzo ist da echt gut und ich bin auch damit zufrieden. Was mir fehlt ist einfach die letzte genaue Einstellung, da ich bereits bei der Aufnahme ein möglichst gutes Ergebnis erzielen möchte. Der P0 Hybrid Flip-Lock wäre es, auch der Preis ist gut, aber ich bin da zu dicht am Kugelkopf. Der D4 mit Flip-Lock ist irgendwie die eierlegende Wollmilchsau für meine Zwecke vermute ich. Kugelkopf und Getriebeneiger in einem macht für mich Sinn, zumal da nicht nur leichte Fuji-Kameras draufkommen.

Vielen Dank für die Beschreibung Deiner Probleme, das hat geholfen.

@MarcWo Dir auch danke für Deine Meinung, aber Manfrotto ist qualitativ nicht interessant für mich (bitte, ich spreche nur für mich). Ein ehemaliger 410 RC4 wurde erst 2x umgetauscht und dann zurückgenommen, weil die Getriebefunktion nicht dauerhaft funktionierte.

@wolf Du hast es gut und richtig beschrieben. Wir "klagen auf hohem Niveau". Irgendwann kommt eben der Moment, wo man wo man ein ultimatives Produkt möchte. Danke für Deine Meinung dazu, passt gut in meine Gedanken.

 

Danke und lieben Gruß von Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo,

Ich habe auch den P0 und kann die guten Erfahrung bestätigen.

Mit dem Fliplock wäre ich vorsichtig, dann sollten alle L-Winkel und Stativplatten vom selben Hersteller sein, sonst kann es schnell um ein paar Zehntel in der Breite gehen die zwischen "hält (noch)" oder "Fliplock muss nachgestellt werden" entscheiden.

Ich habe meinen P0 von Fliplock auf Schraubverschluß umgerüstet da es mit meinen Platten immer wieder Probleme gab.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Die Berichte über die mangelnde Klemmung haben mich damals auch zu der Classic Variante greifen lassen. Das Problem mit den Verwechseln der Knöpfe besteht ja auch nur beim Hybrid. Beim D4 sind die Knöpfe ja klar unterschiedlich. Meine Entscheidung zwischen D4 und P0 Hybrid ist auf Grund des Gewichtes und der Größe gefallen. Mit dem dicken DSLR System bestimmt nicht die richtige, mit der Fuji-Ausrüstung bin ich aber jetzt da wo ich hinwollte.

Viele Grüße

Frank

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich nutze jetzt seit mehreren Jahren einen P0 und bin extrem zufrieden. Der Kopf begleitet mich auf all meinen Touren und hat schon viele Tausend Bilder unterstützt, also auch über die Langlebigkeit und Robustheit kann ich bisher nur Gutes berichten. Ich habe einmal den Monoball Fix und einmal die Opus-Ede-Klemme, die komptatibel zum Classic-Standard von Arca-Swiss ist. Beide eignen sich aus meiner Sicht gleich gut, es gab nie Probleme mit der Klemmung.

Der einzige Nachteil, den ich überhaupt bei diesem Kopf sehe, sind Hochformataufnahmen, weil man neben dem Lösen der Klemmung immer auch die Orientierung des Kopfes einstellen muss, um entsprechend in den Ausschnitt hineinschwenken zu können. Dieser Nachteil liegt einfach im Umkehrprinzip der Konstruktion begründet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 27.1.2020 um 15:47 schrieb MEPE:

Der einzige Nachteil, den ich überhaupt bei diesem Kopf sehe, sind Hochformataufnahmen, weil man neben dem Lösen der Klemmung immer auch die Orientierung des Kopfes einstellen muss, um entsprechend in den Ausschnitt hineinschwenken zu können.

Bei Stativen mit Mittelsäulen ist das Schwenken einfach über den losen Mittelauszug und die Panoramaeinrichtung machbar, nur bei Systematic-Stativen wird's etwas schwieriger.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy