Jump to content
FXF Admin

Fuji X100V – Fünfte Auflage des Klassikers

Recommended Posts

vor 16 Stunden schrieb TauCeti:

Sehr richtig! Dann schauen wir mal, was Ricoh/Pentax (wie immer im Gegensatz zur schnarchigen Fuji-Firmware) für pfiffige Ideen hat:

Nehmen wir mal... z.B die häßliche GR III

# Live-Raw-Entwicklung in der Kamera (man sieht immer in der Vorschau, was man tut)
# Snap-Focus (gerne auch mit Taste+Rädchen veränderbar)
# Full-Press-Snap (normale AF-Funktion, aber beim "Durchdrücken" Wechsel zum Snap-AF, also einer fest eingestellten Entfernung)
# User-presets die alles speichern was gerade eingestellt ist
# für jede ISO individuell einstellbare Rauschunterdrückung
# anhaltende Speicherung (auch nach dem Ausschalten) der Digital-Zoom-Einstellung (mit automatischen Beschnitt in C1)
# automatisch(!) zuschaltender ND-Filter (=genial!!!)
# Umstellung der Programm-Line auf "eher Offenblende"
# automatische Horizont-Korrektur

und das ist nur das, was mir gerade einfällt. Da ist noch mehr.

Da kann ich nur sagen: Fuji, schau auch mal über DEINEN Tellerrand.

Aber die V finde ich trotzdem klasse! Ist ja keine Frage!

...schade das sie nicht auch selbstständig Motive findet und auslöst, dann könnte ich mich in ein Cafe setzen den Rest erledigt die Kamera😉

Für mich sind diese ganzen technischen Hilfsmittel der overkill😫

Ein guter Sensor, ein guter Sucher, einen Blendenring am Objektiv und ein schönes Gehäuse, mehr braucht die X100V nicht zu liefern! Den Rest kriege ich schon selber hin und einen Blick für das Motiv kann dir keine Automatik ersetzen! 

VG

Thomas 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist für mich gerade das schöne an den Fuji-Kameras: man kann zwar super viele Funktionen individuell konfigurieren, wenn man das möchte – muss man aber nicht. Der eine fummelt gerne vor jeder Aufnahme an den Feineinstellungen seiner Filmsimulation herum. Der andere stellt das notwendigste einmal ein und öffnet das Menü dann möglichst gar nicht mehr. Und zu dieser zweiten Gruppe zähl ich mich auch. Wie du schreibst, Thomas: Sensor und Sucher der X100V sind gut, für Blende, Zeit, Iso (und notfalls auch noch Belichtungskorrektur) gibt es Einstellrädchen. Und dann ist so eine Fuji in der Bedienung gar nicht mal mehr sooo weit weg von der für ihre Reduzierung gefeierten Leica.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Fotogreenhorn:

...schade das sie nicht auch selbstständig Motive findet und auslöst, dann könnte ich mich in ein Cafe setzen den Rest erledigt die Kamera😉

Dieses Niveau muss man nicht kommentieren, oder? Sind wir uns ja einig.

vor 3 Stunden schrieb Fotogreenhorn:

Für mich sind diese ganzen technischen Hilfsmittel der overkill😫

Das magst Du gerne so sehen, das sehe ich teilweise genauso. Aber man muss es ja nicht nutzen. Kann es aber.
An der GR  ist nichts aber auch wirklich nichts kompliziert. Die Kleine ist mehr Point-and-Shoot als die V. Es ist geradezu eine Befreiung, mit der GR zu fotografieren. Macht einfach Spaß!

Mir ging es aber insbesondere darum, die "inneren Werte" der Kleinen (angeblich hässlichen) mal darzustellen. Fuji liefert firmwaremäßig dagegen lediglich gute Normalkost (von den exzessiven AF-Einstellungen abgesehen, die aber auch für die meisten hier Overkill sind)

Und ernsthaft: ein automatischer ND-Filter ist sicher kein Overkill, den nämlich bei der Fuji immer manuell an- und auszustellen (und darauf zu achten) ist technischer "Underkill" und behindert das mein Fotografieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Petersbest2018:

Genau - die GR lll ist hässlich und ein Motivationskiller für mich...

Der Aspekt ist dann auf einer weiteren Ebene in diesem Hobby anzusiedeln - gut, dass Du das "für mich" angehangen hast - aber den Faden nehme ich mal auf - wertfrei :)

 

Mal generell dazu:

Man darf dann durchaus denjenigen, die primär das Motiv in den Vordergrund der Fotografie stellen, also im Prinzip ein Motiv sehen und ein Ergebnis dazu im Kopf haben, nachsehen, wenn denen die Kamera und deren Aussehen scheixxegal ist. Das ist nicht schlimm und diese Menschen leben ihr Hobby halt anders - Zumindest geht es mir so - Motiv & Wuschergebnis über Werkzeug & Workflow zum Ergebnis und letztendlich zum Ausgabemedium - das ist essentiell in der Fotografie, wie die Kamera dabei aussieht ist primär völlig wurscht.

Wenn man dann diejenigen, die sehr auf eine gewisse Optik & einen gewissen Style der Kamera wert legen, also eine andere Sicht dieses Hobbys haben und diejenigen damit auch vollständig akzeptiert, dann hat man alles richtig gemacht.

Sowas kenne ich aus Kochforen, da gibt es ebenso völlig überflüssige und eigentlich auch ziemlich dämliche Diskussionen über Kochtöpfe - egal wie lecker das Ergebnis... und wenn ich dort dann erzähle, dass ich 90 % mit einem Santoku-Messer schneide - au weia, das geht dann online ab, kann nicht schmecken schon bevor ich das Gericht zubereitet habe.

Amüsant ist es schon - kaum zu glauben, dass es tatsächlich Typen gibt, die sowohl mit einer X100? als auch einer GR? richtig geniale Fotos machen... tzt...tzt... ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 54 Minuten schrieb TauCeti:
vor 4 Stunden schrieb Fotogreenhorn:

...schade das sie nicht auch selbstständig Motive findet und auslöst, dann könnte ich mich in ein Cafe setzen den Rest erledigt die Kamera😉

Dieses Niveau muss man nicht kommentieren, oder? Sind wir uns ja einig.

Mir Niveaulosigkeit zu attestieren ist ein starkes Stück, dir fehlt wohl etwas der Humor?!

Die Technik-Fraktion verliert meiner Meinung nach das entscheidende aus den Augen und wird niemals zufrieden sein, immer mehr Features fordern und trotzdem alte analoge Fotografien bestaunen! Nur merken tun sie das nicht!

Natürlich ist es völlig egal wie eine Kamera aussieht, die X100... macht wegen ihrem Design keine besseren Bilder als die GR III . Das ist wohl jedem hier klar, aber wer etwas länger  im Fuji Forum unterwegs ist, wird bemerken das die Fuji-Freunde ein Faible für Design haben, auch wenn das bedeuten sollte, das es Kamerahersteller gibt die technisch etwas innovativer sind.

Also cool bleiben...

 

VG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nun, ich habe einige nette Eigenheiten der kleinen Kamera beschrieben, um darzustellen, was andere Hersteller so alles auf der Pfanne haben. Damit wollte ich niemandem zu nahe treten.
Dein "Motivklingel-Argument" ist einfach unpassend. Niemand von uns Fotografen wünscht sich eine Motivklingel. Wie kommst Du darauf?
"Unpassend", darauf kann ich mich gerne mit Dir einigen. "Niveaulos" streiche ich gerne.

ImÜbrigen habe auch ich ein faible für Design und habe mit der GR, was das betrifft, kein Problem.
Sie ist für meine Hände ein Handschmeichler und man kann sie einhändig bedienen, mit der der anderen Hand in der Hosentasche.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Tau Ceti,

ich merke so ganz kann ich mich nicht verständlich machen. Das ist aber auch nicht wirklich schlimm und deswegen würde ich vorschlagen, lassen wir das gegenseitige Offtopic geschreibe und finden zum eigentlichen Thema, der X100V zurück. 
Ich zumindest höre jetzt auf damit. 
 

VG

Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Nachdem ich jetzt schon ein paar Jahre eine X100? im Hinterkopf habe, hat die X100v das Habenwollen doch sehr verstärkt.

Da ich jedoch mit einer Lesebrille (+2,75) gesegnet bin und diese nicht jedes mal beim Blick durch den optischen Sucher aufsetzen möchte: Lässt sich dieser ( und der elektronische ) dahingehend einstellen, dass die Brille nicht benötigt wird?

Das Display ist kein Problem, knappe Armlänge entfernt reicht.

Edited by skask

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb skask:

....
Lange Frage kurz zusammengefasst: Gibt es eine Dioptrien-Korrektur?

Kurze Antwort: Ja
siehe: Bedienungsanleitung S3./S.8 "Das Sucherbild scharf stellen" ... Dioptrieneinstellrad neben dem Sucher ("Dioptrienanpassung: -4 bis +2 m-1")

Edited by EchoKilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hab meine bekommen. Erster Eindruck. Sehr wertig gebaut, wird recht schnell warm, aber noch okay, crazy scharfes Objektiv ab Offenblende bis in die Ecken, sehr guter AF mit gut funktionierender Gesichts- und Augenerkennung, toller optischer und elektronischer Sucher, Spitzen-JPGs aus der Kamera (Fine, Film-Simulation Std Provia, Schärfe +1, NR -3), alle Bedienelemente am richtigen Ort und schön verbessert. Uff, bin fast schockiert – ein Leica-Killer! Ich habe die Q2. Die darf jetzt mal ein wenig ausruhen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem doch einige ausgehend von den Beispielbildern mit Classic Negative fotografieren: gibt es Erfahrungswerte bzgl. der Feineinstellungen?

Bin da gerade noch immer ein wenig am rumprobieren. Die grundsätzliche Farbverschiebung gefällt mir gut, ebenso der angehobene Kontrast und damit insgesamt dieser »analoge« Look, ohne gleich zu sehr gewollt nach einem übertriebenen Lightroom-Preset auszusehen.

Hatte bisher die Schatten noch auf +1, bei eh schon sehr kontrastreichen Motiven wird das dann aber mit Classic Negative schnell zu viel und die Tiefen saufen ab, wie mir jetzt dann doch ein paar Mal aufgefallen ist. Highlights habe ich auf -1, das rettet die Lichter gelegentlich so ein bisschen und passt zu dem analogen Gesamtbild. 

Color Chrome Effect auf weak gefällt mir soweit gut, gibt den Farben etwas mehr Leben, ohne gleich zu bunt zu wirken und dem Effekt von Classic Negative entgegen zu wirken. FX Blue hab ich aus. Am Weißabgleich habe ich keine Verschiebung vorgenommen. Hatte mit R1 B-1 und R2 B-2 herumprobiert, sehe da aber eher das Potential, mir damit manche Aufnahme zu versauen statt aufzuwerten. 

Color habe ich aktuell auf 0, manchmal wird es dadurch aber schon etwas leblos und 1 wäre vielleicht besser. Da bin ich mir noch unsicher.

Sharpness habe ich auf +1, das reicht mir mit dem neuen Obhektiv. Hatte ich anfangs auf +2, bei Motiven mit viel Kontrast und feinen Strukturen sah das dann aber schnell etwas überzeichnet aus. Rauschreduzierung habe ich auf -2. Wäre hier sogar die -4 sinnvoll? Clarity habe ich auf 0, mir wirkt der der Effekt (zum Glück…) schnell zu künstlich und die zusätzliche Bearbeitungszeit beim abspeichern würde mich stören.

Mein Ziel ist einfach, am Ende ein möglichst »fertiges« JPG aus der Kamera zu bekommen, gleichzeitig aber auch eine so universelle Einstellung zu finden, dass ich nicht vor jeder Aufnahme an den Feineinstellungen herumfummeln muss. RAWs speichere ich sowieso mit und lege sie in meinem Archiv ab, um im Zweifelsfall mal eine versemmelte Belichtung doch noch retten zu können. An sich möchte ich aber mit der X100V möglichst wenig Zeit in den Menüs der Kamera verbringen und ebenso nicht in der Nachbearbeitung jedes Foto nochmal anpacken müssen, wie ich das mit anderen Kameras doch meistens gemacht habe/mache. Das ist für mich gerade Teil des Charmes der sehr unkomplizierten Handhabung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Sucherfinder:

Ich habe die Q2. Die darf jetzt mal ein wenig ausruhen. 

dann mach mal direkte Vergleichsfotos, dann legst Du die Kleine Wieder weg. Oder verkaufst Du die Q2 ?

Viele Grüße
Jens

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Futschi20:

dann mach mal direkte Vergleichsfotos, dann legst Du die Kleine Wieder weg. Oder verkaufst Du die Q2 ?

Viele Grüße
Jens

Nichts davon werde ich tun.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Ben:

Mein Ziel ist einfach, am Ende ein möglichst »fertiges« JPG aus der Kamera zu bekommen, gleichzeitig aber auch eine so universelle Einstellung zu finden, dass ich nicht vor jeder Aufnahme an den Feineinstellungen herumfummeln muss. RAWs speichere ich sowieso mit und lege sie in meinem Archiv ab, um im Zweifelsfall mal eine versemmelte Belichtung doch noch retten zu können. An sich möchte ich aber mit der X100V möglichst wenig Zeit in den Menüs der Kamera verbringen und ebenso nicht in der Nachbearbeitung jedes Foto nochmal anpacken müssen, wie ich das mit anderen Kameras doch meistens gemacht habe/mache. Das ist für mich gerade Teil des Charmes der sehr unkomplizierten Handhabung.

Klingt für mich alles ganz vernünftig. Ich habe Sharpness auf +1 und NR auf -3. NR auf 0 bügelt mir die Details zu sehr weg. Bei hohen ISOs kann ich im Nachhinein immer noch etwas entrauschen. Aber weichgespülte Ergebnisse bleiben weich. Ich verwende jetzt erst mal eine Weile lang Standard Provia. Es gelingen ganz einfach natürliche Bilder damit. Ich habe sowohl in Lightroom als auch in Capture One versucht, die Detailzeichnung aus dem RAW so hinzubekommen wie beim JPG und bin kläglich gescheitert. Ich nehme seit längerem keine RAWs mehr auf mit Fujikameras. Bei Leica geht es nicht ohne, bei Fuji finde ich es verzichtbar und finde grad das besonders cool. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 55 Minuten schrieb Sucherfinder:

Bei Leica geht es nicht ohne, bei Fuji finde ich es verzichtbar und finde grad das besonders cool. 

Nichts davon werde ich tun.

Bei meiner alten X-Vario bin ich mit den ausgegebenen .JPG voll zufrieden. Ich nehme zwar auch RAW (DNG) mit auf, aber ich schaffe es selten, die in die Ansicht des OOC .JPG zu bringen. Das ist aber bei meiner Fuji X-E3, Nikon Z7 und Df, Oly 10 genau so. Evtl. fehlt mir das Können RAW Daten gut zu bearbeiten.

das mit den Bildvergleichen Q und Fuji solltest D nicht für das Forum, sondern für Dich machen 🙂

Edited by Futschi20

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Futschi20:

das mit den Bildvergleichen Q und Fuji solltest D nicht für das Forum, sondern für Dich machen 🙂

Ich wüsste nicht, warum ich das tun sollte. Ich mag beide Kameras. Die Q2 habe ich schon länger. Ich weiss, was sie leistet.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.3.2020 um 18:42 schrieb Sucherfinder:

Ich wüsste nicht, warum ich das tun sollte. Ich mag beide Kameras. Die Q2 habe ich schon länger. Ich weiss, was sie leistet.

Völlig unpolemische Anfrage. Bin auch im Besitz einer Q2. Hatte kurzzeitig überlegt mir zusätzlich die X100V zu kaufen. Sieht absolut toll aus, optischer Sucher, EVF, super Bedienungskonzept (kenne ich von der X100F) neues Objektiv - alles bestens. Habe das aber verworfen, da ich dann doch nicht die Vorteile (als Ergänzung) gegenüber (zur) der Q2 gesehen habe. Was hat Dich dazu bewogen beide zu kaufen? Wie ergänzt sich das?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was hat mich dazu bewogen? Spieltrieb! Wie ergänzt sich das? Kann ich noch nicht sagen. Zur Zeit packe ich sie gerne für eine morgendliche Bewegungsrunde auf dem Rad oder für einen Spaziergang in die Jackentasche. Da passt sie besser rein als die Q2. Die Brennweite finde ich recht cool auch für Alltagsaufnahmen. Es funktionieren im Unterschied zur Q2 auch das Tracking beim AF und die Gesichtserkennung sehr gut. Ich verwende das gern bei meinen Kindern oder generell bei Menschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb MightyBo:

Mich würde nach einiger Zeit ein Resümee von dir dazu interessieren. Schon mal danke dafür.


Peter

Hallo,

ich habe auch die V und die Q2.

 Beides sind hervorragend und ergänzen sich wunderbar.

An der V gefällt mir besonders gut das Klappdisplay und der wesentlich bessere Autofokus. Deshalb ist sie für mich die perfekte Streetkamera.

Die Q2 hat zweifelsfrei die bessere Bildqualität und ist meine Fine-Art Kamera. Die Fotos haben einen extremen Detailreichtum und auch hohen Kontraste können durch Bearbeitung der Lichter und Schatten gut dargestellt werden.

Beste Grüße aus Köln

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy