Jump to content

Das Forum in Zeiten von Corona


FXF Admin

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Heute aus dem Berufsleben habe ich 3 verschiedene Erlebnisse gehabt:

Eine Firma mit einem größeren Ausbruch und Quarantäne im letzten Jahr, besteht bei Mitarbeitern und Besuchern auf 2G + Vorort durch abgestelltes Personal durchgeführten Schnelltest

Eine zweite Firma setzt 3G vorbildlich um mit Kontrolle der Zertifikate durch einen Sicherheitsdienst und einer Kontroll- und Teststation am Personaleingang

Ein dritte Firma mit einem 3G Hinweis an der Tür aber ohne Interesse eine Kontrolle durchzuführen. Die Miarbeiter haben sich aber an die Maskenpflicht und Abstände gehalten.

Spielt sich sicher noch ein. 

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb Leicanik:

Vielleicht spielt dort nun auch mit eine Rolle, dass  viele von denen, die sich im August angesteckt hatten, jetzt erstmal eine gewisse Immunität entwickelt haben.

Das kann natürlich auch sein. Im Endeffekt zeigt es nur, wie vorsichtig man mit solchen Aussagen bei einem Ländervergleich sein muss.

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb - Geo -:

Das kann natürlich auch sein. Im Endeffekt zeigt es nur, wie vorsichtig man mit solchen Aussagen bei einem Ländervergleich sein muss.

Vereinfacht gesagt: Man kann alle Länder der Erde vergleichen und Korrelationen ableiten; dabei können dann einzelne Länder auch neben dem allgemeinen Trend liegen. Und auch dann wäre es noch zu überlegen, ob man die Nord- und Südhalbkugel (und vielleicht noch die äquatoriale Zone) nicht getrennt betrachten sollte. Oder man vergleicht zwei Länder, muss dann aber sorgfältig alle relevanten Faktoren einzeln herauspräparieren, wenn man zu gültigen Aussagen kommen will.

Link to post
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb mjh:

muss dann aber sorgfältig alle relevanten Faktoren einzeln herauspräparieren, wenn man zu gültigen Aussagen kommen will.

die Problematik der Vergleichbarkeit und deren Komplexität zeigt sich ja schon wenn wir versuchen unsere Bundesländer miteinander zu vergleichen. Wenn wir das schon kaum darstellen können wie soll das weltweit gelingen. 

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb MightyBo:

oder noch mal anders:

Ist meine Hauselektrik kaputt, muss ich mich fragen ob ich die Expertise besitze daran selber rumzuschrauben und muss wissen das ich nicht den Klempner damit beauftrage, wenn ich erkannt habe das ich davon zu wenig verstehe. Eigentlich nicht so schwer🙈

Peter

Hehe. Ich würde mich hier nach meiner Expertise als Techniker fragen ob ich mir die Arbeit und deren Anstrengung selber antue oder lieber gegen Bezahlung einem anderen Experten überlasse. 🙈🙈

Gerade aktuell  und der Grund warum ich die letzte Zeit nicht zum Fotografieren komme. 

Edited by Crischi74
Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Crischi74:

Gerade aktuell  und er Grund warum ich die letzte Zeit nicht zum Fotografieren komme:

Vorher:

Nachher:

🙈  Nicht nur das Bad sondern eine ganze Wohnung.

Die Links funktionieren nicht, aber ich ahne, was Du meinst. Ich habe gerade selbst mal wieder an der Hauselektrik gewerkelt; jetzt sieht es viel besser aus.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 34 Minuten schrieb mjh:

Vereinfacht gesagt ...

Genau ... damit kommst du bei Schwurblern weiter 🤣 

Bin da ja 100% bei dir, wollte an einem relativ einfachen Beispiel zeigen, wie sich solche Aussagen einordnen lassen bzw. schnell falsche Bilder erzeugt werden können. 

vor 15 Minuten schrieb bibo:

Wenn wir das schon kaum darstellen können wie soll das weltweit gelingen. 

Ich glaube schon, dass das mit COVID gelingt, nur muss man da schon genau hingucken ✌️

Link to post
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb mjh:

Die Links funktionieren nicht, aber ich ahne, was Du meinst. Ich habe gerade selbst mal wieder an der Hauselektrik gewerkelt; jetzt sieht es viel besser aus.

Hab die Bilder wieder entfernt. Weil doch zu weit am Thema entfernt.  Gerade dabei ne 120qm einzugsfertig zu machen.  Bad, Küche, Elektrik usw.

Link to post
Share on other sites

Es ist vollbracht: habemus ampullam! ;)

Nun bin ich mal gespannt, wie und in welche Richtung es von Berlin aus weitergeht ... und mit welchen Konsequenzen.

Edited by snow
Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb - Geo -:

Kommt wohl drauf welche Länder man miteinander vergleicht, da kann das schon auf den ersten Blick hinhauen.

Costa Rica zum Beispiel, besitzt aktuell eine Impfquote von 58.9% (Zweitimpfung) und eine Inzidenz von 25.1 mit fallender Tendenz. Im Vergleich dazu besitzt die BRD eine Impfquote von 68.02% (Zweitimpfung) und eine Inzidenz von 399.8 mit steigender Inzidenz (offizielle Zahlen des JHK Institut).

Da könnte man jetzt sagen, bei niedrigerer Impfquote steht Costa Rica besser da als die BRD. 

Im August diesen Jahres hatte Costa Rica noch eine Inzidenz von 409.7 ... zum gleichen Zeitpunkt hatten wir in der BRD eine Quote von 58.5% Zweitimpfung und eine Inzidenz von 48.8. Diese Werte sind vergleichbar mit denen von Costa Rica zum heutigen Zeitpunkt.Wenn man berücksichtigt, dass die Impfquote für die Erstimpfung im August in der BRD nur 63.8% und in Costa Rica aktuell 74.3% beträgt könnte das mit der Grund sein, warum die Inzidenz in der BRD mit 48.8 etwas schlechter im August stand als Costa Rica zum jetzigen Zeitpunkt.

Natürlich spielt das Klima/Wetter eine grosse Rolle bei dem Vergleich. In Deutschland haben wir aktuell Winter und in Costa Rica ist das Ende der Regenzeit nah. Und im August befand sich die BRD am Ende der Sommerzeit und in Costa Rica mitten in der Regenzeit.

Wenn man also das Wetter/Klima mit berücksichtigt würde ich sagen haben wir wieder vergleichbare Werte. Wenn nicht  kommt man wohl zu einem anderen Schluss.

Der Unterschied zwischen Costa Rica und der BRD ist, auf diese guten Werte ruht sich Costa Rica nicht aus. Ab Dezember dieses Jahres gilt in Costa  landesweit 1G für alle nicht lebensnotwendige Einrichtungen.

 

Ein klarer Fall von Scheinlogik.

Vor allem sollte man mal die Bevölkerungsdichte mit in die Waagschale werfen.

Ich nehme mal an, dass in einem Einkaufszentrum in Berlin oder Köln schon an einem Samstag mehr Menschen aufeinander treffen, als in Costa Rica leben.

Gerade bei den Zusammenkünften von Menschen liegt aber das Problem. Säße hier jeder in seinen 4 Wänden, waären die Zahlen halt auch anders.

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb snow:

Es ist vollbracht: habemus ampullam! ;)

Nun bin ich mal gespannt, wie und in welche Richtung es von Berlin aus weitergeht ... und mit welchen Konsequenzen.

Spannender wäre zu wissen, wann es bei jedem Einzelnen mal „Klick“ macht und sich alle der Situation angemessen verhalten.
Mich schützt kein neuer Kanzler oder Minister, sondern jeder einzelne, der mir begegnet.

Und ich mich selber natürlich. Durch Impfung und möglichst wenigen Begegnungen insgesamt.

Link to post
Share on other sites

Mal einen andere Frage in die Runde, ich habe aus aktuellem Anlass vergeblich versucht was zu den aufgetretenen Fällen von Fussballern mit Herzproblemen zu finden.

Also so etwas wie vergleichbare Statistiken zu den Jahren zuvor oder Aussagen von Gesundheitsexperten, wie diese die Fälle einordnen. 

Bisher finde ich nur Posts die über den Fall berichten, mit massig Kommentaren die der Impfung die Schuld dafür geben.

Im Fall von Aguerro ist bekannt, dass er zuvor schon an COVID erkrankt ist, was einige als Grund für die entstandenen Herzprobleme anführen.

Kann mir jemand mehr dazu sagen bzw. weiterführende Links dazu einstellen?

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb - Geo -:

Mal einen andere Frage in die Runde, ich habe aus aktuellem Anlass vergeblich versucht was zu den aufgetretenen Fällen von Fussballern mit Herzproblemen zu finden.

Also so etwas wie vergleichbare Statistiken zu den Jahren zuvor oder Aussagen von Gesundheitsexperten, wie diese die Fälle einordnen. 

Bisher finde ich nur Posts die über den Fall berichten, mit massig Kommentaren die der Impfung die Schuld dafür geben.

Im Fall von Aguerro ist bekannt, dass er zuvor schon an COVID erkrankt ist, was einige als Grund für die entstandenen Herzprobleme anführen.

Kann mir jemand mehr dazu sagen bzw. weiterführende Links dazu einstellen?

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/124255/COVID-19-Kardio-MRT-findet-Myokarditis-bei-asymptomatischen-Sportlern

https://www.herzstiftung.de/ihre-herzgesundheit/coronavirus/corona-impfung-myokarditis

weitere Seiten mit sportler covid herzen bei Tante Google erfragen.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Uwe Richter:

Spannender wäre zu wissen, wann es bei jedem Einzelnen mal „Klick“ macht und sich alle der Situation angemessen verhalten.
Mich schützt kein neuer Kanzler oder Minister, sondern jeder einzelne, der mir begegnet.

In einem anderen historischen Zusammenhang heisst es im Lied ... es rettet uns kein höh’res Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun ...

Hirn wird nicht vom Himmel geworfen, Despoten in anderen Ländern haben auch versagt. Und die Weltrevolution ist auch nicht gekommen ;)

Ich wünsche mir (und wohl den meisten hier) eine Regierung auf Bundesebene, die im Sinne der großen Mehrheit der Menschen handelt. Und derselben ein glückliches Händchen im Umgang mit den Bundesländern. Auch wenn mir selbst evt. nicht alles gefallen wird.

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb - Geo -:

Mal einen andere Frage in die Runde, ich habe aus aktuellem Anlass vergeblich versucht was zu den aufgetretenen Fällen von Fussballern mit Herzproblemen zu finden.

Also so etwas wie vergleichbare Statistiken zu den Jahren zuvor oder Aussagen von Gesundheitsexperten, wie diese die Fälle einordnen. 

Bisher finde ich nur Posts die über den Fall berichten, mit massig Kommentaren die der Impfung die Schuld dafür geben.

Im Fall von Aguerro ist bekannt, dass er zuvor schon an COVID erkrankt ist, was einige als Grund für die entstandenen Herzprobleme anführen.

Kann mir jemand mehr dazu sagen bzw. weiterführende Links dazu einstellen?

Du  meinst speziell im Zusammenhang mit Corona?

Ansonsten ist das ja kein neues Phänomen, sondern als plötzlicher Herztod (PHT) bei Spitzensportlern schon ewig bekannt.

z.B. https://www.wz.de/sport/der-ploetzliche-herztod-im-fussball-warum-passiert-das-immer-wieder_aid-25713221

 

Link to post
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb MightyBo:

Schlimm wird es, wenn man meint man besitzt das nötige geistige Handwerkszeug, oder wenn einem die Fähigkeit fehlt, den wahren Experten vom Dilettanten zu unterscheiden. 

Ich glaube ganz so einfach ist das nicht und auch ein sehr intelligenter Mensch kann bei einem Thema, wo ihm komplett das Wissen fehlt dem falschen "Experten"  glauben, wenn der nur dazu in der Lage ist, dass überzeugend darzulegen. Das muss jetzt nichts mit Corona zu tun haben. Wie oft kommt es vor, dass man sich einen Profi holt und der nächste, der ihm folgt sagt einen dann wie falsch das alles gewesen ist. Das währt genau bis zum Übernächsten 😉

Bei Handwerkern und Autowerkstätten ist das nicht selten und jedes Mal denkt man selbst, dass man jetzt den fähigsten der Begabten gefunden hat.

Ich glaube, dass einem der gesunde Menschenverstand schon sagen sollte, dass man diese Pandemie nicht als "Grippe zum Quadrat" abtun kann, schon wenn man sieht, was um uns herum passiert. Da müsste auch der einfachste Mensch sehen, dass wir es mit etwas schlimmen zu tun haben.

Was dann dieses Zahlenwirrwarr betrifft, wo jeder kleine Widerspruch oder jede neue Erkenntnis aus dem Zusammenhang gerissen in anderer und oft auch dilettantischer Form wieder das Licht der Welt erblickt, da wird es schon komplizierter.  Da werden Studien gemacht, wonach AFD Wähler sich öfter infizieren als die Wähler anderer Parteien. (gestern im Radio gehört) Diese Studie braucht man doch nicht, weil dass einem ja der gesunde Menschenverstand schon darlegen müsste, das es gar nicht anders sein kann. Wenn man sieht, welchen Inhalten die folgen, dann ist es auch nur logisch, dass sie sich mehr infizieren. Diesen Experten, die damit ihre Zeit verschwenden, hätte ich lieber ein paar Stunden frische Luft empfohlen, anstatt sich vor dem PC zu setzen, um etwas auszuwerten, was schon vorher klar ist.

Wie gesagt ein gewisses Maß an Unsicherheit muss man in dieser Zeit wohl vielen zugestehen, weil es auch alles nicht so sonnenklar ist, wie es für manche scheinen mag. Das sind aber dann die, die wir wenigstens dazu bewegen können, sich noch impfen zu lassen, auch ihrer selbst Willen.

Bei Dingen, wo man keine Ahnung hat, kann man eigentlich nur den Experten vertrauen, die man selbst für Experten hält und das müssen nicht immer die richtigen sein. Ich würde mir das auch nie anmaßen, dass ich das 100%ig beurteilen kann.

Am Ende sind es alles nur Menschen, die sich auch irren können und Fehler machen, wie wir auch. Vielleicht sollten die wahren Koryphäen dass einfach auch mal so kommunizieren, denn für die ist ja auch vieles Neuland und es würde wohl auch die Akzeptanz noch erhöhen, wenn sie sich mal revidieren müssen, weil es neue Erkenntnisse gibt. Kam ja schon des Öfteren vor und spielt diesen sogenannte "Dilettanten" gut in die Karten.

Auf mich wirkten die Informationen immer sehr gesichert und unumstößlich, bis dann ein Jahr später alles wieder anders war. Wie gesagt finde ich das unter diesen Umständen normal, aber viele andere eben nicht und wieder andere nutzen das für noch mehr Verunsicherung.

Im Endeffekt kann man da fachsimpeln wie man möchte, am Ende können wir nur der Wissenschaft und den Ärzten vertrauen, denn die haben als Einzige wirklich Ahnung. Wir müssen vernünftig sein, die Erkenntnisse umsetzen, zusammenhalten, Rücksicht aufeinander nehmen und hoffen, dass diese Sache irgendwann ein gutes Ende nimmt.

 

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb DRS:

Auf mich wirkten die Informationen immer sehr gesichert und unumstößlich, bis dann ein Jahr später alles wieder anders war.

Immer und Alles? Naja ... mein "gesunder Menschenverstand" in Kombination mit ein wenig naturwissenschaftlichem Hintergrund hat mir recht früh im vorletzten Frühling gesagt, dass Aerosole mit potentiell hoher Viruslast am allergefährlichsten sind und Handwasch- und Desinfektionszwangshandlungen eher dem trügerischen Sicherheitsgefühl nützen (Sars-Covid ist ja kein Noro-Virus und Klopapier keine Lösung ;) ). Dass Immunisierung, egal ob durch Injektion oder Infektion, nicht vollkommen ist ... da hätte ich mir natürlich mehr erhofft. Allerdings nicht zwingend mehr erwartet. Siehe Influenza oder auch Tetanus etc.

Edited by snow
Link to post
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Uwe Richter:

Es gibt durchaus ein paar Wissenschaftler, die das auch kommunizieren. Muss man halt nur hinschauen und -hören.

Das ist schön und du hast natürlich auch damit Recht. Danke für den Hinweis und das Video, dass ich mit Sicherheit nicht selbst gefunden hätte, weil ich in der Regel meine Zeit nicht vor dem Computer verbringe, wenn ich nicht muss. Ich lese das hier ab und an im Forum, weil es ja hier sehr interessierte Menschen gibt, die sich intensivst damit beschäftigen und auch sehr viele nützliche Infos vermitteln. Ansonsten bin ich in meiner Freizeit lieber draußen im Garten und höre Nachrichten, keine Podcasts und sehe auch in der Regel keine YT Videos. Ich verfolge das auf meine Art schon und habe auch auch nicht das Gefühl, dass mir sonderlich viele Infos fehlen würden. Durch meine Kunden und Mitmenschen bekomme ich auch im Job noch sehr viele Infos, die täglich auf mich einprasseln wie ein Regen, sodass ich abends noch ein Menge Tropfen zu sortieren habe, um mir eine Meinung zu bilden.

Ja, solche Menschen gibt es auch. ich hoffe mal, das war nicht als Vorwurf gemeint, sondern eher als Hinweis. Man kann von niemanden erwarten, dass er das tut und das ganze Web nach Infos durchforstet, über welches Thema auch immer. Das hätte auch einigen außer mir entgehen können, wie man ja an vielen Meinungen sieht. Deswegen ist ja auch dieser Austausch keine schlechte Idee, denn so profitiert jeder davon, auch wenn er gerade seine Hortensien mit Reisig bedeckt hat, wie ich.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb snow:

Immer und Alles? Naja

Sorry, ich hätte das wohl anders formulieren müssen, aber so ist das eben mal passiert. "Immer und alles" sollte man aus seinem Sprachgebrauch wohl streichen.

Link to post
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb DRS:

Das ist schön und du hast natürlich auch damit Recht. Danke für den Hinweis und das Video, dass ich mit Sicherheit nicht selbst gefunden hätte, weil ich in der Regel meine Zeit nicht vor dem Computer verbringe, wenn ich nicht muss. Ich lese das hier ab und an im Forum, weil es ja hier sehr interessierte Menschen gibt, die sich intensivst damit beschäftigen und auch sehr viele nützliche Infos vermitteln. Ansonsten bin ich in meiner Freizeit lieber draußen im Garten und höre Nachrichten, keine Podcasts und sehe auch in der Regel keine YT Videos. Ich verfolge das auf meine Art schon und habe auch auch nicht das Gefühl, dass mir sonderlich viele Infos fehlen würden. Durch meine Kunden und Mitmenschen bekomme ich auch im Job noch sehr viele Infos, die täglich auf mich einprasseln wie ein Regen, sodass ich abends noch ein Menge Tropfen zu sortieren habe, um mir eine Meinung zu bilden.

Ja, solche Menschen gibt es auch. ich hoffe mal, das war nicht als Vorwurf gemeint, sondern eher als Hinweis. Man kann von niemanden erwarten, dass er das tut und das ganze Web nach Infos durchforstet, über welches Thema auch immer. Das hätte auch einigen außer mir entgehen können, wie man ja an vielen Meinungen sieht. Deswegen ist ja auch dieser Austausch keine schlechte Idee, denn so profitiert jeder davon, auch wenn er gerade seine Hortensien mit Reisig bedeckt hat, wie ich.

Tatsächlich geht es mir da ähnlich und ich kenne Mai Thi und andere Wissenschaftler eher  aus dem Fernsehen.
Wissenschaftssendungen, Nachrichten … Ja und da ist sie eben auch dabei. Mittlerweile auch eigene Sendung. Vorher bei Quarks.

Es ist nur viel einfacher, ein YT Video zu verlinken, als in den unzähligen Mediatheken zu suchen ;)

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Uwe Richter:

ch kenne Mai Thi und andere Wissenschaftler eher  aus dem Fernsehen.

Fernsehen schaue ich leider in der Regel auch nicht, aber das ist natürlich ein Defizit, dass die meisten nicht haben. Trotzdem danke für den Beitrag, den ich so sicherlich nicht gefunden hätte. Vielleicht sollte ich doch mal wieder Fernsehen.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...