Jump to content

Recommended Posts

  • Replies 627
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Notiz an mich: Kein Gebrauchtkauf bei Swisshead. 

<shrug> Wir haben gerade einen Haufen Probleme mit einer Pandemie, mit der globalen Erwärmung etc., und da werden wirklich schlimme Fehler gemacht. Dass Besitzer einer X-H1 und des 70–300ers nun darauf warten müssen, dass Fuji einen Bugfix für ihre Kamera herausbringt, ist zwar blöd und wäre sicher vermeidbar gewesen, aber ich schaffe es gerade nicht, darüber so richtig in Rage zu geraten.

Äh, nein. Man kann natürlich jeden Begriff verwässern. Unter einem Reise-Zoom versteht man ein Zoom für eine schlichte Urlaubsreise, nicht ein Zoom für eine Expedition durch Neu-Guinea, um dort seltene Vögel zu fotografieren, obwohl das auch eine Reise sein mag.

Posted Images

Warten wir mal die Specs ab.

So richtig hat mir mit dem 55-200 und dem 100-400 noch nichts im Sortiment gefehlt.

Um für mich interessant zu werden müsste es entweder so kompakt wie das 55-200 werden, um eben dieses zu ersetzen, oder eine durchgängige Blende haben. Und dann geht's auch noch um den Preis ;)

 

 

Link to post
Share on other sites

Äh, nein. Man kann natürlich jeden Begriff verwässern. Unter einem Reise-Zoom versteht man ein Zoom für eine schlichte Urlaubsreise, nicht ein Zoom für eine Expedition durch Neu-Guinea, um dort seltene Vögel zu fotografieren, obwohl das auch eine Reise sein mag.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 29 Minuten schrieb Captcha:

Ich finde den Brennweitenbereich total spannend, weil es das XC 50-230 "upgraden" könnte...

Also ein FX sein kann.

Allerdings wird dann das Gewicht steigen und der Preis... logisch.

Also bleibt das XC als leichte Kavallerie in der Tasche 😄

Dito.
Das XC 50-230mm ist schön leicht und Pol- sowie 1000er Graufilter vom 18-55er passen, da ist das 55-200mm keine rechte Alternative.
Wenn das 70-300er dann auch noch 72er Filter hätte wie das 16-80, wäre diese beiden mein "X-H1 Objektive", meine beiden X-Es mit 2-3 Fujicrons und dem Laowa 9mm die leichte Alternative.

nimix

Link to post
Share on other sites

Wenn das Gerücht stimmt, kann ich nur sagen: Danke Fuji

Bei mir würde das 70-300er Objektiv die qualitativ sehr guten 55-200 und 100-400 ersetzen. Aus diesem Grund wäre ich auch gerne bereit, zugunsten der Bildqualität  ein paar Euro mehr zu investieren und ein höheres Gewicht zu akzeptieren.

Edited by Don Pino
Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Nimix:

Wenn das 70-300er dann auch noch 72er Filter hätte wie das 16-80...

Was hätte es denn dann für eine theoretische Lichtstärke mit so einem Durchmesser (mit 72 ist der Durchmesser in mm gemeint, oder)?

Edited by EchoKilo
Link to post
Share on other sites

Das 70-300 wäre auch für mich interessant.
Früher an der EOS-50D hatte ich auch eines mit USM und IS drin.
Das war eine sehr praktische Brennweite für unterwegs in der Landschaft.
Heute Abend war mir das 55-200 etwas zu kurz und obwohl ich mit den Rehen gerechnet habe, lies ich das dicke 150-600 zuhause.
Ich hatte ja die Hunde an der Leine dabei.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb EchoKilo:

Was hätte es denn dann für eine theoretische Lichtstärke mit so einem Durchmesser (mit 72 ist der Durchmesser in mm gemeint, oder)?

Das Vollformat Nikkor 4.5-5.6/70-300mm AFS-VR Nikkor hat 67mm. 

Das Sigma APO 4/100-300mm hatte 82mm.

Von Fuji würde ich mir ersteres in Top Qualität mit 72mm Filtergewinde wünschen. Letzteres wäre mir zu groß, da könnte ich gleich das 100-400mm nehmen.

nimix

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Nimix:

... 
Wenn das 70-300er dann auch noch 72er Filter hätte wie das 16-80, ...

Na ich hoffe keinesfalls das es so ein Trümmer wird. Ich kenne für Kleinbild kein einziges 70-300 welches einen 72mm Filter benötigt. Canon ist mit dem 70-300 L schon bei 67, (fast) alle anderen kommen mit 58mm aus. 
Daher gehe ich auch bei Fuji und der wahrscheinlichen Lichtstärke von 4(,5)-5,6 von 58 oder 62mm aus (vor allem am kleineren Cropsensor).

Ein 4,0 / 70-300 gibts am Markt gar nicht vergleichbar und das wäre auch mächtig groß. 

Edited by T. B.
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb T. B.:

...Ein 4,0 / 70-300 gibts am Markt gar nicht vergleichbar und das wäre auch mächtig groß. 

Ein 4/100-300mm gab es bis vor ein paar Jahren von Sigma.
Das würde ich auch nicht wollen, siehe mein Post zuvor.
Ich kenne Fuji von Anfang der X-Serie an. Da gabe es 3 Objektive und einen Sack voll "Mockups" der da noch nicht verfügbaren 1.4er Optiken. Die meisten Mockups hatten das gleiche Filtergewinde. Ich finde Schade, dass das nicht umgesetzt wurde.


Zu Nikon AI Zeiten hatte z.B. das 3.5/20mm, 2/24mm, 2.8/24mm, 2/28mm, 2.8/28mm, 3.5/28mm, 1.4/35mm, 2/35mm, 2.8/35mm, 1.2/50mm, 1.4/50mm, 1.8/50mm, 2/50mm, 2.8/55mm Micro, 3.5/55mm Micro, 1.8/85mm, 2/85mm, 2.5/105mm, 2.8/105mm Micro, 4/105mm Micro, 2.8/135mm, 3.5/135mm, 4/200mm, 4/200mm Micro alle 52mm Filterdurchmesser.

Ein Polfilter, ein Graufilter, für SW ein Gelb-, Orange- und Rotfilter - passte überall.

 nimix

Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb T. B.:

gehe ich auch bei Fuji und der wahrscheinlichen Lichtstärke von 4(,5)-5,6 von 58 oder 62mm aus (vor allem am kleineren Cropsensor).

Aufgrund der zwei derzeitigen Referenzen bzgl. Technik oder/und Bildqualität von Canon mit dem EF70-300ISII und von Sony für APS-C mit dem SEL70350 (625g!) gehe ich von 67mm Filtergewinde aus.

https://www.lenstip.com/porownaj.php?co=obiektyw&ile=4&add0=1393&add1=1376&add2=1644&add3=916

Ja, beim DX-Nikkor gab's mal 58mm, aber das hat trotz APS-C auch nur f6.3 bei 300 mm. Wenn ich auch sehe, wie sich nach mehrfach zu findenden Aussagen beim Nikon 70 und 300 mm bzgl. Auflösung unterscheiden, bei Canon jedoch nicht, wüsste ich auch, welche Lösung ich mir wünschen würde.

Das Tamron SP 70-300 hatte ich sogar schon an Fuji, das ist ok bei 300 mm, aber trotz 62mm Filter ein großer Klumpen. Der AF leidet unter Tamrons damals noch minderwertiger Nachbildung des EF-Protokolls und wurde daher von Fringer nie in die Kompatibilitätsliste aufgenommen.

Technisch finde ich das DO von Canon ja ziemlich witzig... https://camerasize.com/compact/#809.848,816.620,829.607.2,829.296.2,ha,t

Edited by outofsightdd
Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb EchoKilo:

Hat denn die absolute Lichtstärke etwas mit dem Sensorformat zu tun? Ich glaube nicht.

Es ist wohl eher so gemeint, dass das Sensorformat etwas mit dem Filterdurchmesser zu tun hätte, aber das wäre allenfalls bei Weitwinkelobjektiven denkbar. Der Bildwinkel ist ja bei gleicher Brennweite kleiner und ein knapp bemessenes Filter würde bei APS-C vielleicht nicht vignettieren. Aber bei 300 mm spielt das keine Rolle.

Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb forensurfer:

Ein 4,5-5,6/70-300 wäre meines Erachtens die ideale Version, die dazu auch recht leicht und kompakt wäre. Ein Gewicht um 450 gr sollte möglich sein.

Machen wir ein 4-5.6/70-300mm daraus mit der Bildqualität eines 2.8/50-140mm für ~750.-€ und ich bin ganz bei dir.
Wenn ein 62- oder 67-72er Stepup Ring problemlos unter die GeLi geht, darf es auch Filterdurchmesser 62 oder 67 sein.

nimix

Edited by Nimix
Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb forensurfer:

Ein 4,5-5,6/70-300 wäre meines Erachtens die ideale Version, die dazu auch recht leicht und kompakt wäre. Ein Gewicht um 450 gr sollte möglich sein.

Sony hat 625g, mit genau den für Fuji denkbaren Eckdaten (die 50mm Tele extra würde ich unter Spaß verbuchen). Da sich die meisten hier sicher auch eine Gehäusequalität wie beim XF55-200 wünschen würden, sind dann 450g illusorisch. 17 - 19 Glaselemente, Metallbajonett, Blendenring, Bedienschalter, 67mm Frontelement. Das gibt keine 450g. Das wäre vielleicht eine XC-Variante, die Fuji mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht bringt.

Zuletzt war Sony bei vergleichbaren optischen Eckdaten meist deutlich leichter als Fuji, daher sind deren 625g für ein 70-350 sicher nicht zu hoch gegriffen.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb outofsightdd:

Sony hat 625g, mit genau den für Fuji denkbaren Eckdaten (die 50mm Tele extra würde ich unter Spaß verbuchen). Da sich die meisten hier sicher auch eine Gehäusequalität wie beim XF55-200 wünschen würden, sind dann 450g illusorisch. 17 - 19 Glaselemente, Metallbajonett, Blendenring, Bedienschalter, 67mm Frontelement. Das gibt keine 450g. Das wäre vielleicht eine XC-Variante, die Fuji mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht bringt.

Zuletzt war Sony bei vergleichbaren optischen Eckdaten meist deutlich leichter als Fuji, daher sind deren 625g für ein 70-350 sicher nicht zu hoch gegriffen.

Das Nikon AFP DX 70-300 hat 58mm Filtergewinde und wiegt 400 gr. Die KB Version kommt auf 680 gr 

Ich denke schon, dass sich Fujifilm etwas Passendes einfallen lassen wird.

Link to post
Share on other sites
vor 17 Stunden schrieb forensurfer:

Das Nikon AFP DX 70-300 hat 58mm Filtergewinde und wiegt 400 gr. Die KB Version kommt auf 680 gr

Wir können gern einen weiteren Wünsch-dir-was-Thread betreiben, der dann in einem Fuji-baut-zu-groß-Thread aufgeht, weil das angekündigte Objektiv eben nicht "wünsch dir was" erfüllt.

Ich hatte mich bemüht, realistische Abschätzungen beizutragen, die von den wissenden Kollegen im Forum auch zum Teil bestätigt wurden. Eine letzte Zusammenfassung von mir als Versuch einer Erklärung:

  • Die Sensorgröße spielt bei Objektiven wie hier bis 300mm Endbrennweite keine Rolle mehr, wie mehrfach angemerkt wurde.
  • Zum Strahlengang eines DSLR-Objektives gehört der Spiegelkasten der Kamera mit dazu, bzw. der Auflagemaßunterschied zwischen den Systemen. Das kann DSLM-Tele ebenfalls schwerer machen. Der Längenvorteil flacher Auflagemaße kommt tendenziell eher bei Weitwinkelobjektiven zum Tragen.
  • Das Nikkor AF-P DX hat für heutige Verhältnisse recht wenig optische Elemente. Fuji baut in letzter Zeit hoch korrigierte Objektive, es ist also nicht von einer vergleichbaren Rechnung auszugehen.
  • Das Nikkor AF-P DX hat ein Kunststoffbajonett.
  • Das Nikkor AF-P DX hat keinen Blendenring.
  • Das Nikkor AF-P DX hat f6.3 bei 300mm, kommt u.a. deswegen mit 58mm Filtergewinde aus und hat dadurch auch leichtere optische Elemente.
  • Das Nikkor AF-P70-300E zeigt sehr gut, wie bei vergleichbaren Gehäusematerialien durch die genannten Punkte ein Objektiv schwerer wird. Ich erwarte eine Fuji-Neuentwicklung technologisch näher an dem KB-Nikkor und recht weit weg vom DX-Nikkor.
vor 17 Stunden schrieb forensurfer:

Ich denke schon, dass sich Fujifilm etwas Passendes einfallen lassen wird.

Genau, etwa 620g nach meiner Abschätzung. Mal sehen, wer näher dran ist.

Es erinnert mich an das 80er Makro, bei dem damals auch viele behaupteten, wegen 80mm und F2.8 (und APS-C und sowieso weniger als Canons EF100L) müsste es kleiner und leichter als das XF90 werden. Was haben wir am Ende gelacht! :D 

https://www.lenstip.com/porownaj.php?co=obiektyw&ile=2&add0=1482&add1=1292

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...