Jump to content
Honigbaum

Unterschied Vorschau Schärftentiefe AF-S vs. MF im manuellen Modus

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Abend zusammen, 

wenn ich mit der X-T3 im manuellen Modus arbeite und den Fokus auf AF-S stehen habe, dann habe ich durchgehend eine Vorschau der Schärfentiefe und die gewünschte Blende ist direkt eingestellt - beim Drücken des Auslösers wird dann fokussiert und das Bild aufgenommen. 

Stelle ich wiederum im manuellen Modus auf MF, dann arbeitet die Kamera immer mit der Offenblende und stellt die gewählte Blende erst ein, wenn ich den Auslöser halb drücke und damit die Vorschau der Schärfentiefe einstelle. Ich hätte beim MF ebenfalls gerne, dass die gewählte Blende immer eingestellt und im Display ersichtlich ist. Dies scheint sich aber anscheinend nicht einstellen zu lassen oder habe ich es übersehen? 

Weiterhin ist mir beim Wechsel von AF-S zu MF aufgefallen, dass das Bild im EVF bei der Nutzung von MF größer ist als bei AF-S (die Anzeigen im EVF befinden sich bei AF-S neben dem Bild, bei MF auf dem Bild). Auch das würde ich gerne umstellen, so dass bei AF-S ebenfalls die volle Fläche genutzt wird. 

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen

Vielen Dank
Torben

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Torben,
willkommen im Forum!

Ich gehe von einer X-H1 aus und nehme stark an, daß es ähnlich in der X-T3 sein wird:

Den Punkt "Vorschau Schärfentiefe" kann man einem Funktionsfeld im Touchscreen oder einer Funktionstaste zuordnen. Bei Aktivierung wird die Blende geschlossen, Schärfentiefe kann beurteilt werden. Kann man bei der X-H1 nicht dauerhaft im Menü einschalten.

"Großes" und "kleines" Bild im EVF kann mit mehrmaligem Druck auf die Disp/Back-Taste durchgeschaltet werden. Ein Unterschied zwischen MF und AF-S war mir noch gar nicht aufgefallen.

Gruß, Edgar

Edited by EchoKilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hi, 

oh man. Vielen Dank! Ich habe die Taste ewig nicht gedrückt während ich durch den Sucher geschaut habe. Das war der Trick. 

Dann lag ich richtig, dass sich das nicht dauerhaft einstellen lässt. Ich verstehe dennoch nicht, wieso die Kamera bei MF immer mit Offenblende arbeitet und bei AF-S eher mit der eingestellten Blenden - beim halben Durchdrucken des Auslösers ist der Unterschied der Schärfentiefe (wenn z.B. Blende 8 eingestellt wird) deutlich größer, wenn MF eingestellt ist. Auch kann man bei einem Blick in das Objektiv sehen, dass sich die Blende direkt anpasst, wenn man diese im AF-S Modus verstellt und beim Durchdrücken nur noch einmal für den AF auf Offenblende springt - im MF Modus wiederum ist diese immer komplett offen, was sich mir überhaupt nicht erschließt.

Edited by Honigbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Honigbaum:

(...) Stelle ich wiederum im manuellen Modus auf MF, dann arbeitet die Kamera immer mit der Offenblende und stellt die gewählte Blende erst ein, wenn ich den Auslöser halb drücke und damit die Vorschau der Schärfentiefe einstelle. Ich hätte beim MF ebenfalls gerne, dass die gewählte Blende immer eingestellt und im Display ersichtlich ist. Dies scheint sich aber anscheinend nicht einstellen zu lassen oder habe ich es übersehen? (...)

So ganz verstehe ich das nicht. Was genau meinst du mit "manuellem Modus"? Ich nehme an, manuelle Einstellung von Blende und Zeit, d.h. weder Blende noch Zeit stehen auf Automatik. Bei der Einstellung "M" vorne an der Kamera (also manuelles Fokussieren) siehst du im Sucher, wie sich das Sucherbild durch Drehen des Blendenrings abdunkelt bzw. aufhellt. Gleichzeitig wird dir der veränderte Blendenwert im Sucher angezeigt. Im Moment des Auslösens schließt sich dann die Blende auf den eingestellten Wert. Wo ist denn da das Problem bzw. warum möchtest du es anders haben?

Frank

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo Frank, 

genau, der manuelle Modus bezog sich auf die manuelle Einstellung von Blende und Zeit, also S, A, M um im Fuji-Sprachgebrauch zu bleiben. Ich habe nun ehrlich gesagt nicht geprüft, ob es sich im A Modus ebenso verhält, wenn ich die Blende manuell festlege - evtl. ist es auch nur vom manuellen Fokus abhängig. 

Genau, wenn ich die Blende manuell einstelle, dann wird mir im Sucher die richtige Helligkeit angezeigt. Aber mir ist nicht klar, wieso die Kamera dies simuliert (das Bild also mit Offenblende aufzeichnet um im Sucher abdunkelt), anstatt einfach die Blende zu schließen. Ich möchte halt, dass ich das endgültige Ergebnis auch ohne das halbe Durchdrücken schon sehe. Mich verwirrt es total, dass dies mit der AF-S Einstellung passiert, beim manuellen Fokus jedoch nicht. 

Edited by Honigbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe zur Veranschaulichung mal ein Video gemacht, damit es klarer wird, hier der Link: https://vimeo.com/401089603

Einstellung zum Anfang ist M-Modus mit AF-S und ich drehe an der Blende - diese stellt sich direkt ein. Wenn ich den Auslöser halb durchdrücke, geht sie zum fokussieren kurz auf um danach dann zu schließen. So weit alles gut. Danach stelle ich den Fokus auf M, also manuellen Fokus, und man sieht, dass die Blende, obwohl ich sonst nichts verändert habe aufgeht und nun immer auf Offenblende steht, egal wie ich an der Blende drehe. Diese schließt sich erst, wenn ich den Auslöser halb durchdrücke. Mir ist einfach nicht klar, warum sich die Kamera beim manuellen Fokus anders verhält als beim AF-S bzw. warum die Kamera die ganze Zeit mit Offenblende arbeitet. Ach ja: ich hatte gerade die X-T10 neben mir liegen, die verhält sich aber genau so wie meine X-T3.

Edited by Honigbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Kurzer Nachtrag: es liegt an der Einstellung "Vorschau Belichtung/WA im manuellen Modus" unter "Display Einstellungen" - sobald ich diese deaktiviere verhält sich die Kamera bei AF-S dann genau so wie bei MF. Hier gab es ähnliche Verwirrung: https://www.dpreview.com/forums/thread/4345595

Also kann ich meine Frage spezifizieren: warum hat die Aktivierung von "Vorschau Belichtung/WA im manuellen Modus" nur Auswirkungen auf den manuellen Modus, wenn man mit AF-S arbeitet, jedoch nicht wenn man mit MF arbeitet?

Edited by Honigbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Honigbaum:

(...) Genau, wenn ich die Blende manuell einstelle, dann wird mir im Sucher die richtige Helligkeit angezeigt. Aber mir ist nicht klar, wieso die Kamera dies simuliert (das Bild also mit Offenblende aufzeichnet um im Sucher abdunkelt), anstatt einfach die Blende zu schließen. Ich möchte halt, dass ich das endgültige Ergebnis auch ohne das halbe Durchdrücken schon sehe. Mich verwirrt es total, dass dies mit der AF-S Einstellung passiert, beim manuellen Fokus jedoch nicht. 

Doch, das endgültige Ergebnis siehst du, nur eben durch die Simulation und nicht durch das Schließen der Blendenlamellen.  Drück doch mal den Auslöser halb durch und du wirst sehen, dass sich die Blendenlamellen zwar schließen, sich am Sucherbild jedoch nichts ändert. Deshalb verstehe ich nicht, warum du unbedingt möchtest, dass sich die Lamellen schon schließen, wenn du die Blende einstellst (hast du in #1 so geschrieben).

Bei der Fokuseinstellung "M" bleibt die Blende - wie beschrieben - immer offen, damit genug Licht zum Fokussieren da ist. Trotzdem wird dir im Sucher das Bild so angezeigt, wie es mit der gewählten Blende aussehen wird. Das ist ja der Witz an einem elektronischen Sucher. Im Moment des Auslösens schließt sich dann die Blende auf den eingestellten Wert. 

Bei der Fokuseinstellung "S" schließen und öffnen sich die Blendenlamellen durch Drehen des Blendenrings, es wird also die Arbeitsblende eingestellt. Bei guten Lichtverhältnissen arbeitet die Kamera beim Fokussieren mit der eingestellten Arbeitsblende. Bei schlechten Lichtverhältnissen fokussiert die Kamera aber mit größerer Blende, d.h. die Blende öffnet sich beim Drücken des Auslöser kurz zum Fokussieren und schließt dann wieder auf den gewählten Wert.

 

Edited by Parallaxe

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Effekte haben schlicht mit der besseren Beherrschbarkeit des Fokusierens zu tun. MF scharfstellen mit geschlossener Blende ist schwieriger als mit offener. Fokus Peaking zeigt das anschaulich.

Ist  im übrigen auch mit Instant-fokus so.

schorschi

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb schorschi2:

Die Effekte haben schlicht mit der besseren Beherrschbarkeit des Fokusierens zu tun. MF scharfstellen mit geschlossener Blende ist schwieriger als mit offener. Fokus Peaking zeigt das anschaulich.

Ist  im übrigen auch mit Instant-fokus so.

schorschi

Danke, also funktioniert die Vorschau der Blende beim manuellen Fokussieren nicht, da automatisch die Offenblende für ein leichteres manuelles Fokussieren gewählt wird? 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Parallaxe:

Bei der Fokuseinstellung "M" bleibt die Blende - wie beschrieben - immer offen, damit genug Licht zum Fokussieren da ist. Trotzdem wird dir im Sucher das Bild so angezeigt, wie es mit der gewählten Blende aussehen wird.

Ich glaube, es geht Torben nicht um die "Hell-Dunkel" Wirkung der Blendenverstellung, sondern um die sich verändernde Schärfentiefe beim Verstellen der Blende.
Geht halt nicht, muß man eine Funktionstaste opfern, um die Funktion "Vorschau Schärfentiefe" zu verwenden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb EchoKilo:

Ich glaube, es geht Torben nicht um die "Hell-Dunkel" Wirkung der Blendenverstellung, sondern um die sich verändernde Schärfentiefe beim Verstellen der Blende.
Geht halt nicht, muß man eine Funktionstaste opfern, um die Funktion "Vorschau Schärfentiefe" zu verwenden.

Korrekt, es geht mir um die Vorschau der Schärfentiefe und warum diese im manuellen Modus bei AF-S funktioniert, wenn sie aktiviert ist, jedoch bei MF nicht. Aber die Erklärung von schorschi2 leuchtet ein, ich habe dazu in der Anleitung nur keine Erklärung gefunden. Vielen Dank. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 17 Minuten schrieb Parallaxe:

Doch, das endgültige Ergebnis siehst du, nur eben durch die Simulation und nicht durch das Schließen der Blendenlamellen.  Drück doch mal den Auslöser halb durch und du wirst sehen, dass sich die Blendenlamellen zwar schließen, sich am Sucherbild jedoch nichts ändert. Deshalb verstehe ich nicht, warum du unbedingt möchtest, dass sich die Lamellen schon schließen, wenn du die Blende einstellst (hast du in #1 so geschrieben).

Bei der Fokuseinstellung "M" bleibt die Blende - wie beschrieben - immer offen, damit genug Licht zum Fokussieren da ist. Trotzdem wird dir im Sucher das Bild so angezeigt, wie es mit der gewählten Blende aussehen wird. Das ist ja der Witz an einem elektronischen Sucher. Im Moment des Auslösens schließt sich dann die Blende auf den eingestellten Wert. 

Bei der Fokuseinstellung "S" schließen und öffnen sich die Blendenlamellen durch Drehen des Blendenrings, es wird also die Arbeitsblende eingestellt. Bei guten Lichtverhältnissen arbeitet die Kamera beim Fokussieren mit der eingestellten Arbeitsblende. Bei schlechten Lichtverhältnissen fokussiert die Kamera aber mit größerer Blende, d.h. die Blende öffnet sich beim Drücken des Auslöser kurz zum Fokussieren und schließt dann wieder auf den gewählten Wert.

 

Dir auch besten Dank für die ausführliche Antwort. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb EchoKilo:

Ich glaube, es geht Torben nicht um die "Hell-Dunkel" Wirkung der Blendenverstellung, sondern um die sich verändernde Schärfentiefe beim Verstellen der Blende.
Geht halt nicht, muß man eine Funktionstaste opfern, um die Funktion "Vorschau Schärfentiefe" zu verwenden.

Na ja, beim halben Durchdrücken des Auslösers schließt sich ja die Blende und dann wird die Schärfentiefe wirksam. Klar, man kann nicht ranzoomen wie bei der "Vorschau Schärfentiefe". Wobei ich diese Vorschau-Funktion etwas dürftig finde und ich hierfür keine Funktionstaste opfern würde. Die Schärfentiefe kann man m.E. besser im Wiedergabemodus durch Zoomen beurteilen... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Minuten schrieb Parallaxe:

Na ja, beim halben Durchdrücken des Auslösers schließt sich ja die Blende und dann wird die Schärfentiefe wirksam. Klar, man kann nicht ranzoomen wie bei der "Vorschau Schärfentiefe". Wobei ich diese Vorschau-Funktion etwas dürftig finde und ich hierfür keine Funktionstaste opfern würde. Die Schärfentiefe kann man m.E. besser im Wiedergabemodus durch Zoomen beurteilen... 

Genau, aber ich wollte die Schärfentiefe bereits ohne halbes Durchdrücken des Auslösers sehen, so wie im AF-S Modus - aber das scheint auf Grund der Offenblende für den MF nicht möglich zu sein. Das habe ich nun verstanden, vielen Dank. 

Nachdem ich das nun verstanden habe, habe ich auch einen Weg gefunden meinen Wunschzustand zu erreichen: AF-S, "Auslöser AF" deaktivieren, Fokus als Backbutton-Fokus auf AF-L legen und "AF+MF" an - dann lässt sich über AF-L vorfokussieren, ggf. manuell eingreifen und die Arbeitsblende ist direkt sichtbar, auch ohne halbes Durchdrücken. :)

Edited by Honigbaum

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy