Jump to content

Astrofotografien mit der X-M1


RWeDa

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo und guten Morgen.

Ich bin hier neu und möchte mich erst einmal vorstellen.

Mein Name ist Rainer und eines meiner Hobbys ist die Astrofotografie.

Ein Sternfreund hat mir die X-M1 empfohlen, vorwiegend wegen der Schärfe der Abbildung.

Meine ersten Versuche waren recht erfolgreich, allerdings nervt die Fummeligkeit der Focussierung, zumal, wenn man das arbeiten mit einer Canon und PC gewohnt ist.

Das Focussieren am großen Bildschim des PC bzw. Laptop ist wesentlich genauer und einfacher.

Deshalb meine Frage in die Runde, gibt es ein Programm, mit dem ich das liveView der X-M1 an einen PC übertragen, und eventuell die Belichtung im bulb über z.B. 2 min zu Serien von z.B. 20 Aufnahmen steuern kann?

Ich würde mich über Antworten freuen.

Rainer

 

 

 

 

 

 

 

Link to post
Share on other sites

Zitat

Ich würde mich über Antworten freuen.

Leider bietet weder die Fuji Camera Remote App noch Fuji Acquire (welche auch nur die Fuji-X-Modelle mit 24Mpx und mehr unterstützt) die von uns Astrofotografen benötigten Funktionen (Schärfekontrolle und programmierbare Bulb-Auslösung)

Es bleibt meines Wissens leider nur die Möglichkeit über einen programmierbaren Fernauslöser. Die Fuji Camera Remote App bietet zwar einen Life-View, aber der ist auch nicht viel besser als der Life-View direkt auf dem Kameradisplay. Ich stelle bei meinen Astro-Objektiven bis 50mm Brennweite, welche alle manuellen Fokus haben, über die bei Tageslicht kontrollierten und notierten Indexmarkierungen scharf. Mein 200mm Canon und mein 3 Zoll Apo stelle ich über Bahtinov-Maske und Kontrollaufnahmen scharf.

Siehe auch folgenden Link zu meiner astromodifizierten Fuji X-A1: https://www.fuji-x-forum.de/topic/34484-die-fuji-x-a1a2-als-available-light-und-astro-kamera/

Clear Skies

Ralf

Edited by Ralf_G
Zitat eingefügt
Link to post
Share on other sites

Hallo Ralf,

vielen Dank für die leider nicht so positiven Antworten.

Das hatte ich leider so erwartet, aber die Hoffnung......

Ich fotografiere z.Zt. vorwiegend mit einem 10Zoll f4,8 von Orion UK und stelle an einem hellen Stern mit Bahtinovmaske scharf.

Notgedrungen am Kamera-Display mit der Lupenfunktion und unter zu Hilfenahme eines Fadenzählers.

Die erzielte Genauigkeit der Fokussierung ist damit gut bis sehr gut, wäre nur bei Nutzung eines PC  natürlich erheblich komfortabler.

Darüber hinaus muss ich nach einiger Zeit wegen des Alutubus nachfokussieren, was bedeutet, dass ich das eingestellte Objekt verlassen muss und mir einen hellen Stern

zum fokussieren suchen muss.

Zur Belichtungssteuerung hab ich mir einen programmierbaren Fernauslöser  von Ayex zugelegt der seine Arbeit zufriedenstellend tut.

Noch mal vielen Dank für die Antwort.

Klaren Himmel wünsch ich

viele Grüße

Rainer

Link to post
Share on other sites

Hi, mit C1 20 ist die Nutzung des Live View nun per Kabel auf grossem Monitor möglich, wohl nur mit der Pro Version, welche Kameras C1 insgesamt kann, weiss ich nicht. Und ich weiss nicht, welche Fuji-Kameras das können; die Pro2 ja, die E3 nein (mehr kenne ich nicht). Gruss, lars

Link to post
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb RWeDa:

Darüber hinaus muss ich nach einiger Zeit wegen des Alutubus nachfokussieren, was bedeutet, dass ich das eingestellte Objekt verlassen muss und mir einen hellen Stern

zum fokussieren suchen muss.

Vielleicht ist es für zwischendurch einfacher Testaufnahmen mit Bahtinovmaske zu machen, dann reichen auch schwache Sterne.

Da der Alutubus auf jeden Fall über die Nacht kürzer wird, musst du den Okularauszug in kleinen Schritten herausdrehen; mein Helical hat dazu praktischerweise eine Skala.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo Ralf,

ich versuche, den Newton rechtzeitig der Umgebungstemperatur auszusetzen, d.h.  Z.Zt. also gegen 20 h Dach runter von der Sternenhütte und Beginn der Fotografiererei ab ca. 22h.

Dann natürlich auf moderat sinkende Temperatur hoffen.

Geht alles, ist aber mühsam. Wenn bis dahin alle gut gelaufen ist, kann man dann ein neues Motiv nach vorheriger Fokussierung aufnehmen.

Dein Hinweis mit der Skala ist gut. Ich muss mal bei Gelegenheit Proben machen, bei welchem Temperaturdelta eine Nachfokussierung um wieviel Grad am Fokussierrad notwendig ist.

Ist eine interessante Aufgabe.

Wenn ich Ergebnisse habe,(kann aber dauern), werde ich berichten.

Bis dann, 

viele Grüße

Rainer

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...