Jump to content

Fujifilm X-T4 Beispielbilder - [jekami]


Recommended Posts

  • Replies 132
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Hier ein Beispiel mit dem XF 18-55 2,8-4. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Ein

X-T4 mit 50F2 und MCEX-16 Adapter. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Posted Images

Ich habe leider nur ein belangloses Motiv (habe die T4 erst seid heute, bin noch am einarbeiten und bin mir bewusst, dass Staubwischen auch mal wieder angesagt wäre ;-)).  Ich habe das Bild aus der Hand gemacht und mit einer 1/4 Sekunde belichtet. Der Stabi leistet doch einiges. Das Bild ist OOC und nur für das Forum verkleinert.

X-T4 , XF 16-80 -  f/8 - 1/4 Sek - 67,5mm - ISO 640

Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb voto:

Das heißt die xt4 rattert das schnell durch. Das ist gut!

Das schon, aber nach 50-60 Fotos ist bei mir Schluss mit durchrattern, danach gehts eher gemächlich in 1s Abständen weiter. Liegt wohl am RAW-Format. Oder muss ich vielleicht auf elektronischen Verschluss wechseln? Keine Ahnung. Das muss ich mal ausprobieren.

Link to post
Share on other sites
Am 22.5.2020 um 19:50 schrieb antolar:

Hallo ! Mit welchem Objektiv sind die schönen Fotos entstanden ? BOKEH gefällt mir sehr gut. Und die Schärfe ! VG Beate

Link to post
Share on other sites
On 5/26/2020 at 11:50 AM, schopenhauer said:

Das schon, aber nach 50-60 Fotos ist bei mir Schluss mit durchrattern, danach gehts eher gemächlich in 1s Abständen weiter. Liegt wohl am RAW-Format. Oder muss ich vielleicht auf elektronischen Verschluss wechseln? Keine Ahnung. Das muss ich mal ausprobieren.

Es scheint, dass der interner Puffer nach 50-60 Fotos voll ist, dann geht es langsamer da die Kamera auf die SD Karte warten muss. Eine schnellere SD Karte könnte helfen (speed test für X-T3). Eine kleinere Blende (mehr DOF per Foto) sollte die Anzahl der benötigten Fotos verkleinern.

X-T4 ist möglicherweise die erste Kamera die das Auto Modus im Fokus-Bracketing aufweist.

Edited by SrMi
Blende Kommentar.
Link to post
Share on other sites

Heute 3 Stunden in Köln die X-T4 weiter getestet. Hier 2 sooc. Zuhause schau ich mir die RAWs in Ruhe an. Meine erste Fuji und da fehlt noch eine ganze Menge Übung und Erfahrung mit dem System, aber bisher bin ich wirklich angetan von dem Handling dieser Kamera. 😍

Link to post
Share on other sites

Hallo Leute,

ich war mit meiner T4 auch kräftig üben. Im Fokus stand der Fokus 😆😁😜, besonders bei Nachtaufnahmen auf dem Stativ im Unendlichen. Und promt bin ich bei den ersten Fotos in der Nacht auf dem Stativ mit 4 und 8 Minuten Langzeitbelichtung auf die Nase gefallen. Aber seht selbst:

spacer.png

Das Foto entstand hiermit:

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 16mm      Blende: 22       Belichtung: 240s      ISO-400

Auf diese Entfernung bei der Dunkelheit funktioniert der Autofokus natürlich nicht. Also ging ich bei dem 16-80er davon aus, dass ich auf unendlich bin wenn ich den Autofokus abschalte und ihn händisch mit dem vordersten Ring auf unendlich stelle (nach Display in der Kamera). Ja, und was soll ich sagen? Unscharf ☹️

Es gibt in diesem Objektiv nach unendlich noch eine Einstellposition. Quasi "überunendlich". Was das soll, weiß wohl der Geier, aber es wird ein physikalischer Effekt der von Fuji gewählten Linsenkombination in dem Objektiv sein. Jedenfalls ist deswegen der beleuchtete Teil der Stadt unscharf ☹️.

Nachdem ich das herausgefunden hatte, wurde es natürlich besser:

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 56mm      Blende: 14       Belichtung: 30s      ISO-200

spacer.png

------------------------------

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 31mm      Blende: 18       Belichtung: 60s      ISO-200

spacer.png

------------------------------

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 31mm      Blende: 18       Belichtung: 120s      ISO-160

spacer.png

------------------------------

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 26mm      Blende: 20       Belichtung: 40s      ISO-200

spacer.png

------------------------------

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 26mm      Blende: 20       Belichtung: 60s      ISO-160

spacer.png

------------------------------

Fujinon XF16-80mmF4 R OIS WR      Brennweite: 16mm      Blende: 22       Belichtung: 240s      ISO-160

spacer.png

Allerdings fotografiere ich nicht nur nachts, doch dazu später mehr!

LG,

Matse

 

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb Matse.P:

Gilt bei Nachtaufnahmen in Langzeitbelichtung die Physik der Tiefenschärfe eigentlich auch? Ich muss zugeben, dass ich deswegen die kleine Blende benutzt habe um die höchstmögliche Tiefenschärfe zu erreichen...

Nee, nachts gilt die Physik nicht... ;)

Außer schöneren Sternchen und tatsächlich höherer Tiefenschärfe hast Du aber Nachteile mit Verzerrungen. Optimale optische Zeichnung generell nur im mittleren Blendenbereich.
Außerdem solltest Du bei solchen langen Stativ-Aufnahmen den Bildstabilisator abschalten.

Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb EchoKilo:

Außerdem solltest Du bei solchen langen Stativ-Aufnahmen den Bildstabilisator abschalten.

Das macht sein XF-16-80 automatisch ;) ...

 

Am 16.6.2020 um 09:45 schrieb Matse.P:

Es gibt in diesem Objektiv nach unendlich noch eine Einstellposition. Quasi "überunendlich". Was das soll, weiß wohl der Geier, aber es wird ein physikalischer Effekt der von Fuji gewählten Linsenkombination in dem Objektiv sein.

Das liegt daran, dass bei Nutzung des Kontrast-AFs das Objektiv über Unendlich hinaus verstellbar sein muss.
Sonst kann das Maximum des Kontrastes nicht festgestellt werden - ist also technisch bedingt.
Und die maximale Schärfe der meisten Objektive liegt bei Blende 5,6 - 8,0 - darüber hinaus gibt es eine Beugungsunschärfe, die mehr oder weniger bemerkbar macht ;) ...
Blendensterne bei geschlossenen Blenden sind dann wieder etwas anderes 😏.

Link to post
Share on other sites

Habe bei einer meiner letzten Radtouren mal interessehalber die HDR-Funktion eingeschaltet - beide Foto´s mit dem XF16-80 aus der Hand:

Schloss Grosskmehlen - Südbrandenburg (21mm f7.1 - 1/125s)

Schloss Lindenau auch Südbrandenburg mit ETERNA BLEACH BYPASS entwickelt (16mm f22 - 1/80s)

CaptureOne20 kommt auf meinem Notebook im Moment noch nicht immer 100%ig mit den HDR-Aufnahmen klar. Zumindest sind bei mir die Vorschaubilder nicht bei allen Kurven sichtbar - erst nach dem Umschalten von "Auto" auf bspw. "Film Standard" wird ein Vorschaubild dargestellt. Mich würde interessieren, ob jemand anderes auch schon den gleichen "Bug" festgestellt hat oder ob meine AMD-Grafikkarte vielleicht die Ursache des Problems ist.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...