Jump to content

X-T4 Probleme mit dem Spriztwasserschutz ?????


Recommended Posts

  • Replies 115
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

In Wirklichkeit gibt es doch hunderttausende Tester, also Nutzer der abgedichteten Gehäuse (+Objektive). Wie oft hat man hier, auf dpreview, facebook oder in anderen Fuji Foren von einem Defekt gelesen, der auf einen Wasserschaden zurückzuführen ist?    ich hatte mir heute überlegt, mir das Thema etwas genauer anzuschauen. Nämlich wann kommt Wasser durch die Abdichtung (Druck/Menge/Dauer?), wo genau gelangt es hin und wieviel ist es denn wirklich (und welche Auswirkungen könnte es habe

Wenn er nach etwas Wasser am Bajonett über die Wetterfestigkeit urteilt, würde ich eher ihm nicht trauen. Das Problem dürfte viel weniger die Abdichtung der Kamera sein, als der Umgang mit ihr. Wenn man die Abdichtung prüft, muss man zuerst Wasser rund ums Bajonett entfernen, denn sonst rinnt Wasser dorthin, sobald man das Objektiv entfernt. Davon berichtet auch IR bei ihren Tests der 5D4vsD850vsA7RIIIvsE-M1II   Spiegellose wie die X-T4 sind ja auch nicht sonderlich groß und fol

Liege ich falsch oder ist das immer wieder das gleiche Muster? Neuling hat bisher nur Probleme und wirft mit dem Wasserschutzthema einen fetten Stein ins Wasser. Die Fuji-Gemeinde wird sich wieder fürchterlich aufregen und sich aufspalten in Pro und Contra, nur weil wieder ein Einzelfall generalisiert wird. Wir haben ja wirklich keine anderen Probleme zur Zeit, oder?

Posted Images

vor 10 Stunden schrieb Timtalerxxx1:

In deinem Alter verstehe ich das mit den anderen Problemen natürlich, aber meine Probleme sind tatsächlich andere.

Vielleicht solltest du deine Zeit nicht damit verschwenden unnütze Antworten zu generieren, sondern dich eben um deine, wie du schreibst "andren Probleme zur Zeit" kümmern.

Wenn man meinen Text verdreht, kommt das raus, was Du schreibst. Was nicht passt, wird passend gemacht. Wie Verschwörungstheoretiker es halt so machen. Ich sprach von "Wir haben ja wirklich keine anderen Probleme zur Zeit, oder?"

Bin schon länger hier dabei und solche Beiträge, die Du uns zumutest, in denen ein Einzelproblem generalisiert und skandalisiert wird, gab es hier schon zuhauf. Immer schön eine Sau durchs Dorf treiben. Die so etwas tun, sind meist neue Mitglieder, die aus nur Ihnen bekannten Gründen irgendein Forum aufmischen wollen .Ich bleibe bei meiner Meinung, nun mit deutlichen Worten, dass Du ein Troll bist.

 

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Snapper:

Vielleicht sollte sich die ach so tolle "Fuji Gemeinde" nicht immer so arrogant aus dem Fenster lehnen. Zusammen sind wir stark, gelle.
Auf der einen Seite wird der Herr Wiesner gelobt und auf der anderen wieder getadelt.....wie man es hier eben braucht 😎

Ja, der „Beißreflex“ ist leider immer noch da und darauf hoffen Provokateure ja auch.

Ich persönlich finde Wiesner.... mal gut, mal nicht. Hier ist es so, dass halt Wasser eingedrungen ist, wenn man die T4 mit dem 16-80 mit einer Gießkanne begießt. Am Ende bezieht er das auf die Kamera, dass Wasser eingedrungen ist, er müsste es aber aufs Objektiv schieben. Die Kamera hat ja offenbar nichts abbekommen, aufgeschraubt hat er sie allerdings nicht.
Dazu kommt, dass eine Brause mit einer Gießkanne sicher heftiger ist als ein kleiner Regenschauer, aber geschenkt. Dazu kommt noch, dass wie oben beschrieben, ein Test auf Wasserdichtigkeit so seine eigenen Tücken hat und man aus einem Test nicht verallgemeinern kann. Wie schon gesagt, die Frage ist eher, ob man die Gummilippe an den Objektiven noch verbessern kann.

Vertrauen täte ich tatsächlich den Pentaxen, die scheinen da besonders wasserfest zu sein, aber vielleicht ist das auch nur Marketing. Aber wenn ich sehe, wie stabil eine K1 ist und dass man sie am LCD tragen kann, dann glaube ich denen. Da gibts auch Videos mit Pentaxen im Schlamm und anschließender Wasserbehandlung im Spülbecken.

Hier mal ein Produktfoto von einem Pentax WR, darunter eins von meinem 50-140. Die Gummilippe des 50-140 ist schmal und flexibel biegbar. Die Kante beim Pentax scheint eher dickeren steifer zu sein, sodass sie ggf. beim eindrehen fester sitzen kann? Andererseits ist die Dichtung beim Fuji erhabener und sollte so eher eine Dichtigkeit gewährleisten?

Wenn jemand das mal @home im Original vergleichen kann? Ich habe kein Pentax WR.

 

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites
Am 7.5.2020 um 08:09 schrieb wildlife:

Ich habe bei einer Hochzeit aber eine Karaffe Wein über die X-H1 bekommen und, damit nicht die Räder oder sonst etwas verklebt, habe ich sie gründlich unter dem Wasserhahn abgespült.

.....und warum nicht schnell ein Handyvideo gemacht und hier eingestellt? Bin ich sicher nicht der einzige, der das gerne auch mal sehen würde!

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 3 Stunden schrieb hbl55:

Ob dieser dünne O-Ring (?) bei Fuji ausreichend ist kann ich nicht beurteilen.

Er ist halt sehr biegsam. Und von daher kann ich mir vorstellen, dass er bei viel Wasser und Sogwirkung durch Brennweitenverstellung eines Zooms das Wasser Wege findet, hineinzulaufen. Der von Pentax (der rote Ring) ist weniger erhaben, scheint aber fester zu sein. Wenn er dann tatsächlich gut am Bajonett sitzt, könnte das die dichtere Variante sein. 

Link to post
Share on other sites
vor 15 Stunden schrieb Jürgen Forbach:

Wenn man meinen Text verdreht, kommt das raus, was Du schreibst. Was nicht passt, wird passend gemacht. Wie Verschwörungstheoretiker es halt so machen. Ich sprach von "Wir haben ja wirklich keine anderen Probleme zur Zeit, oder?"

Bin schon länger hier dabei und solche Beiträge, die Du uns zumutest, in denen ein Einzelproblem generalisiert und skandalisiert wird, gab es hier schon zuhauf. Immer schön eine Sau durchs Dorf treiben. Die so etwas tun, sind meist neue Mitglieder, die aus nur Ihnen bekannten Gründen irgendein Forum aufmischen wollen .Ich bleibe bei meiner Meinung, nun mit deutlichen Worten, dass Du ein Troll bist.

 

Sehr schön, sehr schön

Meine Güte.ich hab ne Frage gestellt und kein Einzelproblem generalisiert und skandalisiert.

Übrigens, falls du dich auf meinen anderen Beitrag beziehst, da habe ich auch nur darauf hingewiesen, das bei im Q Menü die Namen der Custom Settings nicht angezeigt werden und gefragt ob das bei anderen auch so ist....... , was mittlerweile auch als Bug von Fuji bestätigt wurde. 

War wohl auch skandalös.

Und wenn du von "WIR haben ja wirklich keine anderen Probleme" sprichst, dann schreib doch einfach dazu , wer WIR sind .

Dein Hund, deine Frau, deine Enkel, vielleicht dein Goldfisch...... ich hab doch keine Ahnung das das dann gar nicht du bist, wenn du das so schreibst.

Und zum Thema Verschwörungstheorien......... was stimmt bei dir nicht?

Wenn da wirklich schonmal einer wegen ner Fuji nach der Wetterfestigkeit gefragt hat und du den deshalb so gar nicht leiden konntest und du den gaaaanz gaaaaanz blöd fandest, kann ich da echt nix für und erdreiste mich trotzdem meine Frage zu stellen, weil es mich wirklich interessiert ob ich meine X-T4 im Regen benutzen kann oder eben nicht.

Oder ist das hier ein elitärer Club zur Beweihräucherung von Fujifilm, in dem Fragesteller ausgegrenzt und dumm angemacht werden?

 

Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb AS-X:

Ruhig Brauner. 
Auch wenn dir der Schuh nicht passt (tatsächlich meine ich auch, wir hatten das was @Jürgen Forbach schrieb in der Art schon öfter), dann kannst du das gerne klarstellen, aber der Ton den du hier mit deinem zweiten Beitrag anschlägst, ist schon ziemlich über das Ziel hinausgeschossen. 
 

Finde den Ton von Jürgen F. ziemlich über das Ziel hinaus geschossen.

So unterscheiden sich die Ansichten

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Timtalerxxx1:

Oder ist das hier ein elitärer Club zur Beweihräucherung von Fujifilm, in dem Fragesteller ausgegrenzt und dumm angemacht werden?

Genau solche Sätze sind es, welche solche Vermutungen von Jürgen immer wieder aufkommen lassen. Das endet nämlich meist so mit "Fanboys, blablabla".

Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb Timtalerxxx1:

Finde den Ton von Jürgen F. ziemlich über das Ziel hinaus geschossen.

So unterscheiden sich die Ansichten

Ich finde, Mäßigung im Tonfall würde dir auch gut zu Gesicht stehen.

Da ich dich nicht kenne, kann ich mich derzeit nur daran orientieren und so wie du dich hier äußerst, bin ich eher geneigt, dich auf die Ignorierliste zu setzen.

Bezgl. Irgendwelcher Tests von irgendwelchen Leuten hast du doch die Möglichkeit, dich selber zu fragen, ob du es mit deinem eigenen Equipment machen würdest... oder?

Ich orientiere mich an gesundem Menschenverstand und gehe trotz diverser Anforderungen mit der größtmöglichen Sorgfalt mit meinem Equipment um. Wenn es mal absehbar rauer wird, gibt es auch mal einen Gefrierbeutel als Schutz und so habe ich mehrere Jahrzehnte keine Ausfälle verzeichnen müssen... auch ohne WR!

Link to post
Share on other sites

@Timtalerxxx1

Um mal wieder auf deine Anfrage zu kommen. Die User können Dir wenn dann nur von den Erfahrungen der älteren Modelle berichten, wie z.B die T3. Die T4 ist einfach noch zu "frisch"

Aktuell kann Dir also nur der Fujiservice diese Frage am allerbesten beantworten. Nimm doch zu diesen Kontakt auf und teile uns mit was man Dir geschrieben hat.

Edited by Guest
Link to post
Share on other sites

Das Problem ist nicht die Kamera sondern das Objektiv, diese Dichtung ist nicht optimal bei keinem Hersteller. Dazu kommt das fast keiner diese Dichtungen pflegt und saubermacht. Die Frontlinse wird oft geputzt die Dichtung meistens nicht, leider brächte die Dichtung fast mehr Zuwendung als die Frontlinse. Das Problem, es ist ein elastisches Teil, welches mit der Zeit die Weichmacher verliert. Man müsste diese Dichtungen öfters mal imprägnieren und schauen, dass kein Schmutz sich dort ablagert, der die Dichtung langfristig verformt und unwirksam macht. 

Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb Snapper:

.....und warum nicht schnell ein Handyvideo gemacht und hier eingestellt? Bin ich sicher nicht der einzige, der das gerne auch mal sehen würde!

Wer hindert dich daran, das zu tun?

Link to post
Share on other sites
Am 8.5.2020 um 08:39 schrieb Snapper:

Auf der einen Seite wird der Herr Wiesner gelobt und auf der anderen wieder getadelt.....wie man es hier eben braucht 😎

Nö - das hängt davon ab, ob er Mist erzählt oder richtig liegt mit seiner Aussage ;) ...
Ich habe mich schon öfters über seine "Laberrei" geärgert, aber trotzdem bekomme ich aus seinen Videos genügend Informationen, unabhängig davon, wie er sie präsentiert.
Ich muß ja nicht die gleichen Schlüsse aus seinen Erfahrungen ziehen, wie er das macht - aber das betont er ja auch in jedem dritten Satz 😁!

Link to post
Share on other sites
Gerade eben schrieb Snapper:

Ich tue das sicher nicht. Möchts aber gerne mal von denen sehen, die es hier behaupten!

Unter fließendem Wasser abgespült habe ich noch keine meiner Kameras, das war bisher nicht nötig.
Ich würde mich aber nicht scheuen, das zu tun (nachdem der Akku entfernt wurde) und sie anschließend einfach gründlich trocknen lassen.
Mit meiner X-T1, samt XF 18-135 WR, war ich allerdings schon stundenlang im strömenden Regen unterwegs und hatte keinerlei Probleme.
Aber auch ohne jeden Wetterschutz hatte ich in den letzten 50 Jahren nie einen Ausfall oder Defekt aufgrund von Feuchtigkeit und war mit allen Geräten regelmäßig bei jedem Wetter unterwegs.

Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb DeLuX:

Unter fließendem Wasser abgespült habe ich noch keine meiner Kameras, das war bisher nicht nötig.
Ich würde mich aber nicht scheuen, das zu tun (nachdem der Akku entfernt wurde) und sie anschließend einfach gründlich trocknen lassen.
Mit meiner X-T1, samt XF 18-135 WR, war ich allerdings schon stundenlang im strömenden Regen unterwegs und hatte keinerlei Probleme.
Aber auch ohne jeden Wetterschutz hatte ich in den letzten 50 Jahren nie einen Ausfall oder Defekt aufgrund von Feuchtigkeit und war mit allen Geräten regelmäßig bei jedem Wetter unterwegs.

Das sehe ich auch so. Generell bewahre ich in der Fototasche ein paar Silicagel-Säckchen auf und bei Starkregen mehrere große Optiktücher, um, bei Bedarf, die Linse freizuhalten.

Damit ist man auf der sicheren Seite.

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...