Jump to content

XF100-400 mit oder ohne 1.4 Telekonverter?


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Liebe Fuji-Gemeinde!

Ich hätte eine Frage an die Benutzer des XF100-400, die auch den 1.4 Telekonverter mitverwenden. 

Welche Erfahrungen habt ihr mit der Verwendung des Telekonverters an diesem Objektiv? Wer würde den Konverter empfehlen und wer, warum, nicht?

Die grundsätzliche Problematik rund um Telekonverter ist mir bewusst. Mein grundsätzliches Misstrauen gegenüber Telekonvertern rührt noch aus Analogzeiten her. Aber vielleicht hat sich gerade bei Fuji da viel getan.

Bin für Erfahrungsberichte dankbar!

Rudi

Link to post
Share on other sites

Ich kann nur für mich sprechen. Habe den 1.4x und bereue den Kauf. Nimmt zu viel Licht weg, Bilder werden weniger scharf. Meist lasse ich ihn einfach weg und nutze nur das XF100-400mm. Aber von anderen Benutzern sehe ich auch scharfe Bilder mit dem TC. Entweder ist meiner nicht gleichwertig oder es liegt wieder mal hinter dem Sucher.

 

Link to post
Share on other sites

Wenn das Licht ausreicht, nehme ich den 1,4TC gerne dazu - ich hab das Gefühl dass die Motive meiner Begierde immer richtig weit weg sind :D

Allerdings muss schon der Fokus genau sitzen und die Zeit natürlich ausreichend kurz sein - trotz Stabilisator - min. 1/500sec., damit die Fotos gut werden (zumindest für meine Ansprüche ausreichend gut). 

Insgesamt: Ich bin froh dass ich das Teil bei Bedarf anbringen kann.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb hume:

Die grundsätzliche Problematik rund um Telekonverter ist mir bewusst. Mein grundsätzliches Misstrauen gegenüber Telekonvertern rührt noch aus Analogzeiten her. Aber vielleicht hat sich gerade bei Fuji da viel getan.

Bin für Erfahrungsberichte dankbar!

Nun habe ich kein 100-400er, sondern "nur" das Sigma 150-600 Contemporary.
Aber auch das setze ich mit dem 1,4x-TC von Fuji ein.
Wenn alle Parameter (ausreichend kurze Verschlußzeit) stimmen, sind auch damit scharfe Bilder möglich, die sich kaum von denen ohne TC unterscheiden.
In der analogen Zeit hatte ich auch einen 2x-Telekonverter (von Fuji ;) ) für meine AX-5.
Der war auch damals schon gut, wenn ich nicht verwackelt hatte :) !

Link to post
Share on other sites

Danke einmal für die bisherigen Erfahrungen. Hintergrund meiner Frage ist, dass die Kombi 400 + TK1.4 nur etwa 100 Euro teurer ist als das Tele alleine. Da könnte man ihn schon mitnehmen. 

Wie seid ihr eigentlich mit dem 100-400 alleine zufrieden? 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb hume:

Danke einmal für die bisherigen Erfahrungen. Hintergrund meiner Frage ist, dass die Kombi 400 + TK1.4 nur etwa 100 Euro teurer ist als das Tele alleine. Da könnte man ihn schon mitnehmen. 

Wie seid ihr eigentlich mit dem 100-400 alleine zufrieden? 

Für 100 Euro auf jeden Fall nehmen!
Das ist ein Schnäppchen gegenüber dem Originalpreis von ursprünglich um die 400- 500 Euro(?).
Ich hatte beide Teile bei einer cash back Aktion gekauft + Händleraktion, sodass der Konverter quasi umsonst war. (Heute könnte ich mir das nicht mehr leisten und bin froh, dass ich damals zugegriffen habe.) Früher war das XF55-200 das Objektiv, dass ich am häufigsten verwendet habe, das ist wirklich ein super Objektiv. Nur Tiere, Vögel, Schmetterlinge ... haben eine Fluchtdistanz ... 

Ich verwende das XF100-400 überwiegend mit Konverter dadurch kann ich mir viele Motive näher heranholen.
Ohne Konverter fotografieren und hinterher zuschneiden ist bei ausreichend Licht kein Vorteil.

Auch das Bokeh mit Konverter ist für mich sehr schön weich und gefällt mir besser als bei den meisten anderen Objektiven die ich habe.
Ich finde diese Perspektive, den Blickwinkel gut. Damit kann ich mir sehr gezielt "was pflücken" (z.B. Blume) oder "ausstechen" ohne im Hintergrund zu viel störendes zu haben.

Aber - jetzt wo du fragst, habe ich gleich mal den Konverter ausgebaut und zu prüfen, ob ich mich nicht nur einfach daran gewöhnt habe und zufrieden bin.

Link to post
Share on other sites

Ich schließe mich

vor 8 Stunden schrieb Quernest:

Ich kann nur für mich sprechen. Habe den 1.4x und bereue den Kauf. ....

 

Im Prinzip auch meine Meinung. Ich habe Testbilder vom Stativ gemacht bei besten Verhältnissen. Der TK bringt - na ja - nix am 100/400. Möglich das es geringe Toleranzen bei der Qualität gibt.  Natürlich ist man mit dem TK "näher dran" und man kann ggfls. das Bild wenn man die Zeit hat und eher per MF genauestens justieren.

Aber an der H1 ist mit dem TK ganz schnell nicht mehr lustig in Sachen AF, - wenn das Licht nicht voll reinhaut. Der Stabi funktioniert auch mit TK immer noch gut bis ok.
Ich habe anfangs versucht mit dem TK zu arbeiten. Aber mir gelang kein einziges Foto was nicht ohne TK mindestens gleich gut war.

ABER, wenn man den im Set für 100€ zusätzlich kauft? Ich möchte den noch unbedingt am 80er Macro ausprobieren (hab ich noch nicht) und hoffe ganz sehr, das sich das lohnt!!

Und der AF muss ja an der T4 sehr viel besser (bzgl. Licht) sein. Möglich das sich die Erfahrungen da ändern.

Und grundsätzlich ist das 100/400 ein klasse Objektiv. Scharf und schell. Die Mechanik ist ok. Der Zoom fährt leider beim Tragen selber aus, - was eventuell nicht sein müsste.
Manueller Fokus mit dem Teil geht für mich allerdings gar nicht. Ich bin (Asche auf mein Haupt) aber gar nicht sicher, ob man das noch in den Optionen noch besser einstellen kann?
Den Kauf würde ich wieder tätigen. Wer den Stabi möchte findet keine bessere noch "bezahlbare" Kombi für das System,- leider.

Ob man ein 150/500 am Fringer "besser" findet ist eine Frage ob man die zusätzliche Brennweite gegen die Mehr"last" eintauscht. Manchmal wäre das gut und ideal wenn man beides hat :).

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb Photoweg:

Früher war das XF55-200 das Objektiv, dass ich am häufigsten verwendet habe, das ist wirklich ein super Objektiv.

Ist jetzt bei mir auch so. Bezüglich Gewicht und Größe ist es ein echtes Immerdabeiobjektiv. Leider mir manchmal zu kurz.

 

vor 32 Minuten schrieb uli_II:

Der TK bringt - na ja - nix am 100/400.

Joo, auch meine Befürchtung. Aber die Meinungen sind unterschiedlich. 

Link to post
Share on other sites

Kann mir jemand meine Milchmädchenrechnung bestätigen oder widerlegen!

Eine Aufnahme mit dem 1.4 TK bringt 40% mehr Brennweite. Wenn ich eine Aufnahme, gemacht ohne TK, auf den selben Ausschnitt croppe wie mit TK gemacht, verliere ich 40% an Auflösung. Also 14,4 MPx statt 24 MPx?

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb uli_II:

Ob man ein 150/500 am Fringer "besser" findet ist eine Frage ob man die zusätzliche Brennweite gegen die Mehr"last" eintauscht. Manchmal wäre das gut und ideal wenn man beides hat :).

 

 

Sigma 150-600 wiegt 1,93 kg

Sigma 150-600 plus 1,4 TK wiegt 2,06 kg

Fuji 100-400 plus 1,4 TK wiegt 1,51 kg

Edited by Werner H.
Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Werner H.:

Sigma 150-600 wiegt 1,93 kg

An der Fuji kommt noch der Fringer-Adapter mit 0,135 kg  dazu ;) ...

Aber meine Überlegungen vor dem Kauf des Sigma 150-600 waren ja diese, dass ich die 600mm dann mit Blende 6,7 bekomme und nicht die 560 mm bei Blende 8.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb hume:

Kann mir jemand meine Milchmädchenrechnung bestätigen oder widerlegen!

Eine Aufnahme mit dem 1.4 TK bringt 40% mehr Brennweite. Wenn ich eine Aufnahme, gemacht ohne TK, auf den selben Ausschnitt croppe wie mit TK gemacht, verliere ich 40% an Auflösung. Also 14,4 MPx statt 24 MPx?

Nicht ganz, da ist ein Denkfehler drinnen...

Du musst die Megapixel auf die Fläche beziehen, nicht auf die Länge. Ein 1.4x Konverter projiziert Dir exakt die halbe Bildfeldfläche aus dem Zentrum auf den (vollen) Sensor. Äquivalent dazu hätte der gleiche Ausschnitt also die Hälfte der Megapixel, also 12 statt 24.

Warum gibt's 1.4x Konverter? Weil 1,4 (gerundet) gleich Wurzel aus 2 und weil bei einer Verlängerung der Brennweite um den Faktor Wurzel aus 2 die "Lichtstärke" um exakt eine ganze Blendenstufe abnimmt, daher die Festlegung der Hersteller auf diese Abstufung.  Der Faktor 1,4 bezieht sich aber auf ein Längenmaß, bei der Megapixelzahl beziehen wir uns auf ein Flächenmaß (1,4x1,4=2).

 

Andererseits würde ich mir beim Croppen nicht soo viel Gedanken um die Megapixel machen. Meiner Erfahrung nach ist ein technisch perfektes Ausgangsbild viel wichtiger, als die nominelle Pixelzahl des zu beschneidenden Bildes.

Gruß

Uli

 

Edited by ulipl
Schraibfähler gefunden...
Link to post
Share on other sites

@ulipl

Danke für die Klarstellung. Leuchtet ein!

vor 2 Stunden schrieb ulipl:

Andererseits würde ich mir beim Croppen nicht soo viel Gedanken um die Megapixel machen. Meiner Erfahrung nach ist ein technisch perfektes Ausgangsbild viel wichtiger, als die nominelle Pixelzahl des zu beschneidenden Bildes.

Ja, ich weiß schon. Ich habe viele Jahre mit 12 MP hervorragende Bilder gemacht.

Wenn ich den Bogen jetzt wieder zurück zum TK spanne, impliziert deine Aussage, dass ein hervorragendes Ausgangsbild (ohne Konverter) höher zu bewerten ist als ein mäßiges mit Konverter, wenn 12 MP reichen? Trifft das auf die genannte Kombination zu oder ist es eine allgemeine Aussage?

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb hume:

Trifft das auf die genannte Kombination zu oder ist es eine allgemeine Aussage?

Ich würde das unterschreiben.

 

Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb hume:

....

Bin für Erfahrungsberichte dankbar!

Rudi

Hallo Rudi,

zwischen 140mm und 400mm ist es natürlich ohne Konverter immer besser, logo. Auch der Autofokus ist schneller, bei wenig Licht auch genauer ...
Und auch mit 560mm gibt es immer noch genug Motive die immer noch zu weit weg sind, dann kannst du immer noch beschneiden ...

Aber, wenn du dir das XF100-400 leisten kannst, sind 100 Euro Aufpreis für den Konverter (immer noch :cool:) gut angelegt!
Und dann kannst du deine Erfahrungen selbst machen! Das ist es, was letztlich für dich zählt!

Sonnige Grüße
Claus

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb hume:

Wenn ich den Bogen jetzt wieder zurück zum TK spanne, impliziert deine Aussage, dass ein hervorragendes Ausgangsbild (ohne Konverter) höher zu bewerten ist als ein mäßiges mit Konverter, wenn 12 MP reichen? Trifft das auf die genannte Kombination zu oder ist es eine allgemeine Aussage?

Wie gesagt, was macht ein x-beliebiger Konverter? Er vergrößert mit optischen Mitteln das Zentrum des Bildes um den Faktor 2 oder 4 (bezogen auf die Fläche). Selbst wenn diese Abbildung theoretisch perfekt sein würde, würden die Abbildungsfehler des Grundobjektivs um eben diesen Faktor vergrößert. Beim Croppen machst Du im Prinzip ja auch nichts anderes.,

Wenn die Qualität der Abbildung ohne Konverter durch die Auflösung des Sensors begrenzt ist, also ein Spitzenobjektiv plus optimale Aufnahmebedingungen, dann würde ich behaupten,  dass die Verwendung eines (ebenso guten) Konverters Vorteile gegenüber der nachträglichen Ausschnittsvergrösserung hat. Weil dann hat das Objektiv noch "Restpotential" das man mit einem Konverter "rauskitzeln" könnte. Wenn dem nicht so ist, dann würde ich glauben, dass ein Auschnitt minimal besser als ein Konverterbild sein könnte, da hier nicht noch zusätzlich die (hoffentlich minimalen) Fehler des Konverters hinzukommen. Aber das ist theoretische Korinthenkackerei und das wirklich in der Praxis einwandfrei nachzuweisen, das wäre den Aufwand nicht wert.

Also, wie der Kollege sagt, das Teil mitnehmen und selber probieren...

Gruß

Uli

Link to post
Share on other sites

Bei diesen Teilen gehen die Meinungen wirklich total auseinander. Ich selbst habe es mal am 50-140 ausprobiert, weil ich dachte, so preiswert meine Tele Lücke schließen zu können. Der zweifache verbrachte keine drei Wochen in meiner Fototasche und den 1,4x habe ich mir dann einmal für zwei Wochen geliehen. Mit dem zweifachen musste schon sehr viel positives zusammen kommen, damit ein Foto sagen wir mal noch ok war. Ich liebe ja dieses 50-140 wegen seiner Brillanz und Schärfe und davon war am langen Ende nicht mehr viel da. Beim 1,4 war es wenigstens noch in Zusammenarbeit mit Photoshop ok, so richtig überzeugt hat es mich aber auch nicht. Gut, dass das objektiv pur schon so eine Qualität bietet. Ich habe jetzt schweren Herzens doch erstmal das 100-400 bestellt, aber ich glaube, dass ich nicht nochmal mit diesen Konverter hantiere. Vielleicht ist es ja wirklich so, dass man damit Glück haben muss und es auch richtig gute davon gibt. 

Link to post
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb DRS:

Bei diesen Teilen gehen die Meinungen wirklich total auseinander.

Eben. Und zu Analogzeiten, da war bei den meisten das unveränderliche Dia in der Projektion das Endresultat. Jetzt haben wir Bildbearbeitung mit Ausschnitt und Fehlerkorrektur und wer weiß' was sonst noch alles. Ganz andere Randbedingungen für oder wider die Konverternutzung.

Gruß

Uli

Edited by ulipl
Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb Allradflokati:

Nun habe ich kein 100-400er, sondern "nur" das Sigma 150-600 Contemporary.
Aber auch das setze ich mit dem 1,4x-TC von Fuji ein.

Danke für den Hinweis! Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen. 👍

Link to post
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Pick:

Nachdem mein 100-400 vom Service justiert wurde, war der TC sozusagen mein immer

Ich habe ja noch kein 100 400, sondern hatte bis dato nur das 50-140, aber da gibt es ohne Konverter beim meinem Exemplar absolut nichts zu justieren, aber mit werden die Bilder sichtbar schlechter. Hast du das objektiv auf den Konverter anpassen lassen oder war es schon pur nicht zufriedenstellend? Vg m

Link to post
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb DRS:

Ich habe ja noch kein 100 400, sondern hatte bis dato nur das 50-140, aber da gibt es ohne Konverter beim meinem Exemplar absolut nichts zu justieren, aber mit werden die Bilder sichtbar schlechter. Hast du das objektiv auf den Konverter anpassen lassen oder war es schon pur nicht zufriedenstellend? Vg m

Das pure war bereits sehr weich, fast aquarellartig in den Unschärfezonen. Nach der Justage war es brutal scharf!

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Pick:

Das pure war bereits sehr weich, fast aquarellartig in den Unschärfezonen. Nach der Justage war es brutal scharf!

Danke für die Antwort. Und wie ich  gelesen habe bist du ja mit dem Konverter sehr zufrieden. Vg m

Link to post
Share on other sites

also ich würde den 1.4 Konverter auf jeden Fall wieder kaufen ... :)

- ich benutze Ihn sehr oft und empfinde meine Bilder nicht viel schlechter als ohne ... https://www.flickr.com/photos/101630104@N02/albums/72157706667685955
- den Konverter kann man sehr gut für adaptierte Linsen nutzen (mache ich sehr gerne mit dem Samyang 135/2.0)
- bei 100,- Euro Mehrpreis auf jeden Fall ... wenn es nicht gefällt kann man das Teil mit Gewinn verkaufen
- ja ... der AF wird beim 100-400 etwas langsamer und ungenauer
- selbst mit 1/30sek schaffe ich scharfe Bilder wenn das Motiv und die Gegebenheiten (Wind z.B.) das zulassen 

ich glaube ich könnte die Liste noch weiter führen ... aber ich denke das reicht auch so ... ;)

Edited by Enzio
Rechtschreibung
Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...