Jump to content
X20-Photographer

Schwarz oder silber

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Moin,
mögt ihr lieber Kameras in Schwarz-Silber oder reinschwarz. Oder vielleicht eine ganz andere Farbe? Ich find schwarz einfach schöner (der größte Kritikpunkt an meiner X20 ist für mich die falsche Farbe). Finde Silber aber nicht hässlich und könnte mich vor allen mit dem Dunkelsilber der X-T200 anfreunden.
Was meint ihr?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 43 Minuten schrieb X20-Photographer:

Moin,
mögt ihr lieber Kameras in Schwarz-Silber oder reinschwarz. Oder vielleicht eine ganz andere Farbe? Ich find schwarz einfach schöner (der größte Kritikpunkt an meiner X20 ist für mich die falsche Farbe). Finde Silber aber nicht hässlich und könnte mich vor allen mit dem Dunkelsilber der X-T200 anfreunden.
Was meint ihr?

Die silbernen sind empfindlicher gegen Abrieb. 
Früher zu echt verchromten, war es anders.
Ich hatte mal eine Vito B von Voigtländer, da ging von dem Silber nichts ab. (lange her)

Also ich wähle die schwarzen Ausführungen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Silberne Ausführungen finde ich vom Anblick her schöner, weil klassischer anmutend. Aber die Sichtbarkeit der Knöpfe und Räder in Dämmerung und Dunkelheit ist meiner Erfahrung nach viel schlechter. Hier sind die schwarzen Ausführungen besser.

Mein Einstieg bei Fuji erfolgte mit einer silbernen, trotz expliziten Hinweis des Verkäufers. Ich bin dann aber beim Upgrade schnellstens auf eine schwarze Ausführung umgeschwenkt. Die silberne Kamera habe ich in der Familie weitergeben und habe mir glücklicherweise keine offenen Feinde geschaffen... ;) 
Ich werde vermutlich bei schwarzen Exemplaren bleiben.

Edited by EchoKilo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher (in den 70er und 80ern), waren die silbernen Ausführungen bei den Spiegelreflexkameras die Kameras für „Arme“. Es waren die preiswerteren abgespeckten Versionen. Beispiel Canon A1 (schwarz) und das Massenmodell AE-1 (silber). Da zogen die schwarzen Modelle die Blicke auf sich. Schwarz stand für „Profi“ und Geld.

Heute ist es gerade umgekehrt. Die Silbernen oder Graphite etc. bekommen den Aufpreis, allerdings unterscheiden die Farben keine Technik mehr sondern es geht nur ums hübsche wertige Aussehen vs. schwarzer Look als Arbeitsgerät oder unauffällig (Street).

Ich persönlich finde Silber heute oft schöner, insbesondere an Kameras, die von sich aus bereits einen (nostalgischen?) Look ausstrahlen. Vielleicht weil ich mir in analogen Zeiten nur die Silbernen leisten konnte 😉. So würde ich eine Pro eher in Graphite oder Dura kaufen. Eine X100 nur in Silber (bin kein Streeter), sie ist in Silber einfach der Klassiker. Eine T war in Graphite Silber eine Wucht, das heutige Silber ist leider nicht mehr so wertig, Tendenz ginge bei mir dennoch zu Silber. Eine X-E3 oder T30 (mit dem m.E. nach zu großen Oberteil im Verhältnis zur Größe der Kamera) jedoch würde ich in unauffälligem Schwarz kaufen, weil vor allem bei der T30 durch die abgesetzte Farbe die Disproportion noch betont wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ist ja Geschmackssache, aber ich bevorzuge Silber. Schon meine 1978 gekaufte Pentax ME war silber, und meine Fuji X70 ist es auch. Ich habe allerdings auch noch eine schwarze X10, woran man erkennen mag, dass ich nicht immer ganz konsequent war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja die Pentax ME habe ich mir damals auch in Silber gekauft, ersetzte die schwarze Voigtländer VSL1 TM. Aber lange hat sie nicht in meinem Besitz bleiben können, dazu war ich viel zu begeistert von der Contax 137 MD mit den herrlichen Zeiss Objektiven.

Meine T2 GS ist mir aber auch ans Herz gewachsen!!!!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Meine erste Kamera - die Dacora Super Dignette (BJ 1960er) hatte natürlich ein verchromtes Gehäuse und auch meine erste SLR die Fujica AX-3.
Doch schon die deren Nachfolgerin in meiner Sammlung, die AX-5, war schwarz.
Das hat sich dann durch alle weiteren Kameras weiter gezogen: Canon EOS-650 - Fujifilm S602Z - S100FS, X-S1, EOS30/40/50D, X-T1, Pro2, E2s und die H1.
Teilweise gab es natürlich keine Farbalternativen, aber ich bleibe wohl den schwarzen Gehäusen treu, weil ich Aufpreis nicht bezahlen möchte und sich die Technik sonst nicht unterscheidet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich bevorzuge Silber.

Zum einen weil es so schön nostalgisch wirkt, zum Anderen aber deshalb, weil ich schon viele Schwarze gesehen habe, bei denen die Kanten durch gescheuert waren, was ich aber noch nie bei einer Silbernen bemerkt habe.

Dieses Detail zeigen beonders häufig alte Schraub Leicas, bei den Schwarzen schimmert ganz häufig das Messing durch, während dies bei den Verchromten nicht so zu sehen ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 16 Minuten schrieb Biotess:

Dieses Detail zeigen beonders häufig alte Schraub Leicas, bei den Schwarzen schimmert ganz häufig das Messing durch, während dies bei den Verchromten nicht so zu sehen ist.

Das liegt jedoch daran, dass die schwarz lackierten Oberflächen nicht so hart im Nehmen sind, wie galvanisch verchromte.
Das sieht man sonst auch bei Armaturen im Sanitärbereich - Chrom ist einfach härter.
Meine beiden schwarzen Fujica AX-5 hatten auch einige wenige Stellen, wo der Lack ab war, aber das zählt zur Patina ;) ...
Die silbernen Fujis heute sind aber auch lackiert und nicht verchromt, weil die Produktion sonst zu teuer wäre.

Edited by Allradflokati

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Tommy43:

Früher (in den 70er und 80ern), waren die silbernen Ausführungen bei den Spiegelreflexkameras die Kameras für „Arme“. Es waren die preiswerteren abgespeckten Versionen. Beispiel Canon A1 (schwarz) und das Massenmodell AE-1 (silber). Da zogen die schwarzen Modelle die Blicke auf sich. Schwarz stand für „Profi“ und Geld.

Ich denk mal an meine ollen Lieblingsfilme mit Fotografen als Protagonsten ... konkret hier Under Fire (80er). Die "echten" Profikameras trugen das F (musste natürlich auch geschwärzt werden, um Reflexionen zu unterbinden) auf dem Gehäuse. Zuerst Nikon, dann zog Canon mit der F-1 nach.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Allradflokati:

Das liegt jedoch daran, dass die schwarz lackierten Oberflächen nicht so hart im Nehmen sind, wie galvanisch verchromte.
Das sieht man sonst auch bei Armaturen im Sanitärbereich - Chrom ist einfach härter.
Meine beiden schwarzen Fujica AX-5 hatten auch einige wenige Stellen, wo der Lack ab war, aber das zählt zur Patina ;) ...
Die silbernen Fujis heute sind aber auch lackiert und nicht verchromt, weil die Produktion sonst zu teuer wäre.

Und wie wird das schwarz bei den Fujis heute erzeugt, ist das schwarz verchromt?

Edited by Biotess

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!