Jump to content
Yogibear

X-H2 in 2021 sowie 2 neue Festbrennweiten

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 40 Minuten schrieb 1975volker:

Ich habe zwei X-H1. Ich glaube nicht, dass ein direkter Nachfolger kommen wird. Der Nachfolger ist die XT 4. Sie haben einfach zu wenig X-H1 verkauft. Die Rabatte am Ende der Laufzeit waren bestimmt desaströs. 

Schätze sie bleiben in ihrem Hauptgeschäft bei den kleinen Kameras im Retrolook und im absoluten Profibereich bei Ihren GFX - Modellen.

Dem kann ich nicht zustimmen, da bereits Firmenvertreter in Interviews eine H2 für kommendes Jahr avisiert haben.

Wir werden vermutlich ein Äquivalent zur GFX 100 bekommen, mit integriertem BG. 
 

Preislich wird es vermutlich bei 2000 Euro hinauslaufen. 
Beim Sensor bin ich gespannt, ob es dezent um 30 MP weitergehen wird oder ob die 40er Klasse angestrebt wird. Wird wohl davon abhängen, was Sony bis dahin entwickelt hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Tommy43:

Bitte keinen fest integrierten BG 🤬

Hätte ich normalerweise auch gesagt, aber seit dem persönlichen Vergleich Nikon D700 plus Batteriegriff gegen Nikon D3s weiß ich, dass so eine integrierte Lösung durchaus Vorteile hat.

Die Akkukapazität kann deutlich größer ausfallen, bei insgesamt kompakteren Abmessungen und selbst das Gewicht fällt niedriger aus.

In Zeiten der zunehmenden Meldungen zur Überhitzung von Kameras im Videomodus (siehe aktuell Canon R5 und Sony A7S III), würde ich eine bessere Wärmeableitung über das Gehäuse auch erwarten. Dazu der Anspruch, dass es sich um das Profimodell von Fujifilm im APS-C Sensorformat handelt und die Abgrenzung von den sonstigen Gehäuseformaten....

Wenn ich sehe, was für "ausgefallenere" Designmodelle mit der Pro3 und T4 vorgestellt wurden, da würde mich eine H2 mit Doppelakku W235 im integrierten BG nicht überraschen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb forensurfer:

Wenn ich sehe, was für "ausgefallenere" Designmodelle mit der Pro3 und T4 vorgestellt wurden, da würde mich eine H2 mit Doppelakku W235 im integrierten BG nicht überraschen.

Das wäre allerdings für mich persönlich eine positive Überraschung.
Meine H1 ist sowieso mit dem Batteriegriff verheiratet und bei einem Integrierten würde der neue große Akku aus der T4 bestimmt eine gute Figur machen ;) ...

Beim Test der c't hat die T4 übrigens 2000 Fotos mit einer Akkuladung zustande gebracht :) !

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Allradflokati:

Beim Test der c't hat die T4 übrigens 2000 Fotos mit einer Akkuladung zustande gebracht

Das wundert mich nicht. Bei meiner Nikon mit dem EN EL15b kam ich auch auf 12-1500 Auslösungen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Minuten schrieb Allradflokati:

Beim Test der c't hat die T4 übrigens 2000 Fotos mit einer Akkuladung zustande gebracht :) !

Heißt das, ich bräuchte für meinen vierwöchigen Urlaub nur einen geladenen Akku? Soviel Bilder mache ich da nicht. ;)

Das war doch bestimmt CH-Serien-Modus mit abgeschaltetem Display! Klingt möglich, aber unrealistisch.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb forensurfer:

Die Akkukapazität kann deutlich größer ausfallen, bei insgesamt kompakteren Abmessungen und selbst das Gewicht fällt niedriger aus.

Aber nur das Gesamtgewicht. Nicht das mögliche Gewicht ohne BG. Du kannst ihn bei Bedarf eben nicht abschrauben. Ich nehme ihn mit, wenn ich ihn brauche, möchte ihn aber nicht mitnehmen, wenn ich ihn nicht brauche. Von daher wäre eine solche H2 für mich völlig uninteressant, auch wenn ich die anderen Vorzüge durchaus gern hätte. Und ich glaube, da wäre ich nicht allein. Flexibilität hat auch seinen Wert.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb EchoKilo:

Klingt möglich, aber unrealistisch.

Ich zitiere:

" Die X-T4 verfügt [...] über einen leistungsfähigen 2200 mAh-Akku. Wir schafften im Test mit einer Akkuladung über 2000 Fotos incl. Serienbildern, Slow-Motion- und HDR-Aufnahmen. Die Olympus E-M1 III brachte es während unseres Testes inclusive Langzeitbelichtungen nur auf gut 700 Fotos."

Das muss man allerdings in Relation sehen, denn auch bei den Fujis hängt die Anzahl der erreichbaren Fotos im wesentlichen von der Betriebsdauer der Kamera ab.
Und bei Langzeitaufnahmen ist sie wohl durchaus länger in Betrieb.

vor 31 Minuten schrieb EchoKilo:

Heißt das, ich bräuchte für meinen vierwöchigen Urlaub nur einen geladenen Akku?

Das ist in etwa so, als ob man jeweils die maximalen Betriebszeiten/Werte in den verschiedenen Modi immer und jederzeit erwartet.
Also wenn ich zum Beispiel ca. 30 Minuten durch die Fotos auf der Speicherkarte suche und mir einige davon in Vergrößerung anschaue, kann ich nicht erwarten, dass ich die maximale Anzahl von 2000 noch erreiche ;) !

Wenn die Kameras dafür eine Art "Tages-Kilometerzähler" eingebaut hätte, der anzeigt wieviele Fotos ich pro Stunde Betriebszeit ich geschafft habe, dann wären die Kameras untereinander besser vergleichbar. In modernen Autos wird so etwas (Verbrauchsberechnung durch den Bordcomputer) ja mittlerweile auch standardmäßig eingebaut.

Edited by Allradflokati
zu viele "auch" ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Allradflokati:

...auch standardmäßig eingebaut.

Was so was wieder kosten würde! ;)

Aber im Prinzip hat Du ja meinen Einwand nur mit Beispielen untermauert. Und die C't wird nicht ewig Zeit verbrauchen mit ihren Tests und eher die gleichen Aktionen standardmäßig und schnell ausführen.

Was dann doch wieder für eine gewisse Vergleichbarkeit zwischen verschiedenen getesteten Kameras spricht. Nur die 2000 Bilder wird man im realen Gebrauch vermutlich nicht oder nur selten erreichen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Allradflokati:

Wenn die Kameras dafür eine Art "Tages-Kilometerzähler" eingebaut hätte, der anzeigt wieviele Fotos ich pro Stunde Betriebszeit ich geschafft habe, dann wären die Kameras untereinander besser vergleichbar. In modernen Autos wird so etwas (Verbrauchsberechnung durch den Bordcomputer) ja mittlerweile auch standardmäßig eingebaut.

Und dann noch eine Art Restreichweitenanzeige... "noch ### Bilder bis Akku leer" anhand der aktuellen Betriebsart und sonstiger Bedingungen. :cool:;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb EchoKilo:

Nur die 2000 Bilder wird man im realen Gebrauch vermutlich nicht oder nur selten erreichen.

Zählt man jeden "Frame" aus den Videos dazu, kommt man jedoch auf ganz andere Werte ;) ...
Schließlich hast du von Bildern und nicht von Fotos geschrieben 😁!

Duck und wech 😎 ...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb 2prinz.de:

Und dann noch eine Art Restreichweitenanzeige... "noch ### Bilder bis Akku leer" anhand der aktuellen Betriebsart und sonstiger Bedingungen. :cool:;)

Und "wir zeigen dir auf deinem Smartphone den Weg zur nächsten Stromtankstelle ..." 😏

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb Allradflokati:

Und "wir zeigen dir auf deinem Smartphone den Weg zur nächsten Stromtankstelle ..." 😏

Gab es nicht eine Quelle SLR mit Solarzellen auf dem Sucherbuckel?

 

https://www.kameramuseum.de/0-fotokameras/revue/kb-slr/revue-solar-100.html

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

@Allradflokati Bei "Fotoweste" musste ich spontan an dieses Bild denken...

Für die Street Fotografie könnte man das sicher kombinieren. :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 30.7.2020 um 17:34 schrieb forensurfer:

Wir werden vermutlich ein Äquivalent zur GFX 100 bekommen, mit integriertem BG.

Ich hatte schon bei der Vorstellung der GFX100 gesagt, dass ich mir gut eine Baby-GFX100 als X-H2 vorstellen könnte. Natürlich wäre das nichts für jeden, aber eine X-H soll ja auch nicht für jeden sein. Wer Wert auf eine kleinere und leichtere Kamera legt, dem stehen die X-T-Modelle und vielleicht eine X-E4 zur Wahl, und das sollte ausreichen.

Edited by mjh

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb mjh:

Natürlich wäre das nichts für jeden, aber eine X-H soll ja auch nicht für jeden sein. Wer Wert auf eine kleinere und leichtere Kamera legt, dem stehen die X-T-Modelle und vielleicht eine X-E4 zur Wahl, und das sollte ausreichen.

Das würde mir nicht ausreichen. Ich möchte einen Nachfolger der X-H1, diese habe ich ja auch bewusst gekauft, mit deren Eigenschaften plus den Hard- und Softwareverbesserungen, die dann aktuell sind. Ich will keine neue andere Kamera wie eine Baby GFX100 es sei denn, sie ist optional und ersetzt nicht eine „reguläre“ H2.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eine Bestätigung zur XH2 würde mich enorm weiterbringen. Mit meiner XT2 werde ich nie richtig warm. Mir fehlt einfach die für mich richtige Position des Auslösers und ein gut ausgeformter Griff. Ein Wechsel auf die XH1 zum jetzigen Zeitpunkt...ich weiß nicht. 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb Tommy43:

Das würde mir nicht ausreichen. Ich möchte einen Nachfolger der X-H1, diese habe ich ja auch bewusst gekauft, mit deren Eigenschaften plus den Hard- und Softwareverbesserungen, die dann aktuell sind. Ich will keine neue andere Kamera wie eine Baby GFX100 es sei denn, sie ist optional und ersetzt nicht eine „reguläre“ H2.

Irgendein neues Konzept muss Fuji ja für die X-H2 entwickeln. Die X-H1 war eine aufgebohrte X-T2 mit Prozessor-Tuning, und das war die Spitze dessen, was damals technisch möglich war. Ich glaube, kaum jemand möchte, dass Fuji so etwas wiederholt; die X-H2 soll vielmehr ein neues Modell aus einem Guss auf einer neuen technologischen Basis sein. Vom Design und von der Bedienung her schiene mir die GFX ein gutes Vorbild zu sein, und das habe ich den Fuji-Leuten auch gesagt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 25 Minuten schrieb mjh:

Irgendein neues Konzept muss Fuji ja für die X-H2 entwickeln. Die X-H1 war eine aufgebohrte X-T2 mit Prozessor-Tuning, und das war die Spitze dessen, was damals technisch möglich war. Ich glaube, kaum jemand möchte, dass Fuji so etwas wiederholt; die X-H2 soll vielmehr ein neues Modell aus einem Guss auf einer neuen technologischen Basis sein. Vom Design und von der Bedienung her schiene mir die GFX ein gutes Vorbild zu sein, und das habe ich den Fuji-Leuten auch gesagt.

Dann bist Du schuld... 😫... . Nein sie müssen kein neues Konzept entwickeln, warum denn? Von Txx über Tx, Pro, X-Ex haben doch alle Fujis einer Generation denselben Sensor und denselben Prozessor. Das Problem der H1 war doch nicht, dass sie „nur“ eine aufgebohrte T2 war. Sie war ja viel mehr: IBIS, Federauslöser, Schulterdisplay, höhere Stabilität, besserer Griff... Damit war sie ja schon eine kleine GFX 50s. Sie hatte 2 Probleme: 1. brach sie mit dem traditionellen Tx-Design. Ich erinnere an die Diskussion um das angeblich fehlende Belichtungskorrekturrad. Aber das ist nun Schnee von gestern und akzeptiert  2. und das war der Marketing-Supergau, dass direkt im Anschluss eine T3 mit neuer Prozessor- und Sensorgeneration kam. Fazit: Fuji hat es selbst versemmelt durch die T3, alle Vorteile der H1 gerieten in den Hintergrund.

Man könnte mit der H2 eine neue Generation starten und dann etwas warten, bis eine T5 nachzieht, aber eben nicht überholt. Dann wäre sie das Flaggschiff über längeren Zeitraum.  Das neue GFX50s-Design der H1 hat mittlerweile seine Anhänger. Warum dann ohne Not ein weiterer Designwechsel in Richtung GFX100 mit angeklatschtem BG? Das würde genau die Leute wie mich vergraulen, die die Flexibilität einer H1 schätzen, durchaus eine etwas größere Kamera benutzen aber nicht mit zwangsweisem Zusatzrucksack. 

Ruf bitte da nochmal an und sag denen, Du hättest es nicht so gemeint ... 😉

Edited by Tommy43

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn eine X-H2 mit neuer Hardware die neue Generation einläuten würde, käme dann eine X-T5, die moderner als die H2 wäre. Bei gleichem Ansatz wie die H1 (ohne @mjh seine Idee einer deutlicheren Abgrenzung) blieben also Gehäusematerial, Griff, Federauslöser und Schulterdisplay. Wie viele gibt es wirklich, die dafür einen Mehrpreis zur jeweils aktuellen X-T zahlen würden?

Die Mehrzahl griff ja zur H1, um überhaupt einen IBIS zu haben. Dafür dass viele bis heute gern sagen, dass die 26MP sich nicht so sehr von den 24MP absetzen (was ich angesichts AF und allen neueren Software-Updates der T3 nicht so sehe), hätte die H1 nicht so verschleudert werden müssen, wenn das Interesse an ihren Eckdaten relevant für VIELE wäre. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für mich ist in der T4 nun schon vereint, was ich mir für meine Belange gewünscht habe. Die Auflösung reicht mir, der ibis ist drin und die Geschwindigkeit und der af sind sogar noch besser als bei der T3. Ein eingebauter BG würde ja die Ehe schon auserwählte Kundschaft noch mal selektieren. Ich zum Beispiel würde die mit integrierten BG niemals kaufen. Auch bei der Akkufrage würde mich mal interessieren, wie man an 1000 Bildern herumkritisieren kann, als wären es 5. Wann benötigt man so eine Menge Fotos? Es wird wohl nicht zwingend besser, wenn ich mehr Bilder mache. Außerdem ist es doch auch möglich mal einen Akku zu wechseln, bevor ich drei davon in meiner Kamera durch die Gegend trage. Da hat natürlich jeder andere Ansprüche. Ich habe immer zwei Kameras am Start und die werden auch mit dem alten Akku nicht gleichzeitig leer und reichen für meine Begriffe auch schon aus. Ich wüsste nach der T4 wirklich nicht, was fuji da für eine H2 entwickeln müsste, damit ich sie mir kaufe. Mir fällt nichts ein, was mich an der T4 stört. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die h1 ist ein designexot im fujiprogramm....olympus hat sich mit dem Exoten E-M1X auch schon ne blutige nase geholt.

ich glaube nicht, dass fuji mit einer h2 n Blumenkorb gewinnen kann.

manfred

Edited by Manzoni

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...

Important Information

By using this site, you agree to our Terms of Use. We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue., Read more about our Privacy Policy

Wir hatten schon den Sekt kalt gestellt und die Häppchen rausgeholt – es ist so schön und spannend, neue Mitglieder begrüßen zu dürfen…

Im Ernst: Wir freuen uns über neue Mitglieder!

Foren2.jpgMein Name ist Andreas, und ich bin der Admin hier im Fuji X Forum. Wenn du noch Fragen hast, kannst du mich gerne jederzeit ansprechen!

Wir haben eine Menge zu bieten:

Wir freuen uns auf Dich!

Jetzt kostenlos registrieren!