Jump to content

Laowa 65mm f/2.8 2x Ultra Macro APO - Beispielbilder


Recommended Posts

  • Replies 393
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Ein neues, sehr kompaktes und scharfes Objektiv - Laowa 65mm f/2.8 2x Ultra Macro APO. Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden! Hallo Gast! Du willst die Bilder sehen? Einfach registrieren oder anmelden!

Posted Images

https://de.wikipedia.org/wiki/Kriechender_Günsel

Dies könnte eine 2:1 sein oder nahe dran. Einzelblüte des Kriechenden Günsels (auch unter Wiesengünsel bekannt)

1/30 s  ,   f/ 1.0,    ISO800  ,    T4 mit IBIS,    nicht beschnitten

 

Nachtrag: Ich hatte (80er) und habe noch das Zeiss und Laowa. Ich verwende oft das Zeiss (gerne auch mit ZwRi) parallel für das gleiche Motiv. Warum: Es entstehen hinsichtlich der kreativen Möglichkeiten und auch durch die Abbildungseigenschaften völlig andere Bilder. Dies ist nur MEINE Erfahrung! Jeder darf/kann es sehen wie er will. Bin hier nicht missionarisch unterwegs ;) ) Grüße Ruth

 

Nachtrag 2: hier zu Vergleichszwecken das gleiche Motiv mit dem Zeiss

1/30 s,      f/4,   ISO 800,   T4 mit IBIS,    oben und links beschnitten

 

Nachtrag 3: mit Zeiss  und 16mm ZwiRi 

1/25,   f/8,    ISO 160,   T4,   einfaches kleines  Novoflex Ministativ,  nicht beschnitten

 

 

Edited by Schruth15
Nachtrag nach Lesen des nachfolgenden Posts von Marco
Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb zoom:

Also ich werde gerne euch schrittweise erklären wo und wie ich etwas gemacht habe. No Secrets!

Du hattest es ja auch schon mal geschrieben, dass du selbst nie so nah ran gehst und deine Vorgehensweise beim Fotografieren erläutert, was ich sehr gut fand.  Schön, dass du uns nun auch die Photoshop Seite noch zeigst, die mich wirklich auch interessieren würde. Deine wunderbaren Bilder sind jedenfalls sicherlich für nahezu jeden hier ein Anreiz sich dafür zu interessieren.

wie gesagt hatte ich das Objektiv auch wegen dem 2:1 gekauft, weil ich gerne mal Makros fotografiere. habe aber dann selbst bei statischen Objekten schnell gemerkt, dass es trotz Blende 8 und Stativ eigentlich keine Option für mich ist, weil die Schärfentiefe ganz einfach zu gering ausfällt. Abgesehen davon kommt man an etwas lebendes selten so nah ran, dass sich dieser Maßstab lohnt. Ich habe das mit den Aufnahmen von meinen damaligen Zeiss verglichen und kaum einen Unterschied gesehen, den ich jetzt auch mit dem Fuji nicht sehe. ich gehe halt nie so nah ran, dass die Sonnenblende schon an der Fliege kratzt. Die Objektive liefern alle 3 so gut ab, dass man nichts zu meckern hat und nichts negatives sieht. wer sparen will und gerne mit der Hand fokussiert soll das Laowa nehmen, aber die anderen beiden sind mindestens genauso gut. Den Unterschied den ich nicht sehe, kann mir auch kein Youtube Video erklären.

Vielen Dank, dass du dich der Sache mal annimmst und uns das zeigst.  Bisher hab ich meine immer nur gecroppt, ein bisschen das übliche korrigiert und gut. 

Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb Schruth15:

Dies könnte eine 2:1 sein oder nahe dran. Einzelblüte des Kriechenden Günsels (auch unter Wiesengünsel bekannt)

So kann ich erstmals sogar dieser Pflanze etwas abgewinnen, die mich im Garten (bin kein passionierter Gärtner, nur die Notwendigkeit treibt mich manchmal hinein) wegen ihres einnehmenden Wesens zur Verzweiflung treibt. 

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb DRS:

Du hattest es ja auch schon mal geschrieben, dass du selbst nie so nah ran gehst und deine Vorgehensweise beim Fotografieren erläutert, was ich sehr gut fand.  Schön, dass du uns nun auch die Photoshop Seite noch zeigst, die mich wirklich auch interessieren würde. Deine wunderbaren Bilder sind jedenfalls sicherlich für nahezu jeden hier ein Anreiz sich dafür zu interessieren.

wie gesagt hatte ich das Objektiv auch wegen dem 2:1 gekauft, weil ich gerne mal Makros fotografiere. habe aber dann selbst bei statischen Objekten schnell gemerkt, dass es trotz Blende 8 und Stativ eigentlich keine Option für mich ist, weil die Schärfentiefe ganz einfach zu gering ausfällt. Abgesehen davon kommt man an etwas lebendes selten so nah ran, dass sich dieser Maßstab lohnt. Ich habe das mit den Aufnahmen von meinen damaligen Zeiss verglichen und kaum einen Unterschied gesehen, den ich jetzt auch mit dem Fuji nicht sehe. ich gehe halt nie so nah ran, dass die Sonnenblende schon an der Fliege kratzt. Die Objektive liefern alle 3 so gut ab, dass man nichts zu meckern hat und nichts negatives sieht. wer sparen will und gerne mit der Hand fokussiert soll das Laowa nehmen, aber die anderen beiden sind mindestens genauso gut. Den Unterschied den ich nicht sehe, kann mir auch kein Youtube Video erklären.

Vielen Dank, dass du dich der Sache mal annimmst und uns das zeigst.  Bisher hab ich meine immer nur gecroppt, ein bisschen das übliche korrigiert und gut. 

Oft sind beim Shooting Springspinnen verschwunden und rate mal wo die sich gerne verstecken ))) in der Sonnenblende! 😁. Springen immer gerne da rein.. 🙂.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb DRS:

wer sparen will 

Widerspruch. Ich sage: Es muss zu der eigenen Art des Fotografierens, den Ansprüchen und den Fähigkeiten  passen :) Das Zeiss und das Laowa passen für mich. Für andere passt das 80er. Jeder so wie er es will und braucht:) 

Das 80er habe ich gleich beim Erscheinen gekauft und am nächsten Tag zurückgegeben. Habe es durch das Canon 100mm L am Fringer ersetzt. Die Abbildungseigenschaften entsprechen meinen Erwartungen bei Macro, aber mit dem Fringer ist es ein Kompromiss: Macro manuell geht gut, aber beim Autofokus zickt die Kombi und sie ist gewichtsmäßig für mich zu schwer (nehme es nur mit nach draußen, wenn ich mich für Macro stationär irgendwo längere Zeit aufhalte. Das Stativ muss dann trotz Ibis auch noch mit :(. Habe noch die erste Fringer-Version und evtl macht jemand mit dem neuen Fringer bessere Erfahrungen.)

Immer wieder kommt diese Sehnsucht nach meinem früheren Nikkor 105mm nativ an der Nikon ... Mal sehen  :)

 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

 

vor 2 Stunden schrieb zoom:

Oft sind beim Shooting Springspinnen verschwunden und rate mal wo die sich gerne verstecken ))) in der Sonnenblende! 😁. Springen immer gerne da rein.. 🙂.

Ich krieg Schnappatmung. Der reinste Horror

Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb Schruth15:

Widerspruch. Ich sage: Es muss zu der eigenen Art des Fotografierens, den Ansprüchen und den Fähigkeiten  passen :) Das Zeiss und das Laowa passen für mich. Für andere passt das 80er. Jeder so wie er es will und braucht:) 

Ich wollte nur darauf hinaus, dass sich alle drei in der Bildqualität nichts groß nehmen und wo wären wir denn, wenn jemand etwas kauft, dass er nicht möchte. Das ist jeden seine Entscheidung und ich habe glaube meine dargelegt, warum ich am Ende beim 80er gelandet bin und warum ich das Laowa wieder verkauft habe. Ich finde alle drei Spitzenklasse und jeder soll das natürlich für sich entscheiden, aber das ist für mich selbstverständlich. 

Ich hatte vorher Nikon und mir ist bisher keine Fuji Objektiv Kombi zu schwer geworden. Das ist auch wieder Ansichtssache, genauso wie ich bei dieser Premium Auswahl an Gläsern keinen Fringer brauche und mit meinem Equipment rundum zufrieden bin. Ich betone noch einmal, dass es nur für mich gilt.

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb zoom:

Oft sind beim Shooting Springspinnen verschwunden und rate mal wo die sich gerne verstecken ))) in der Sonnenblende! 😁. Springen immer gerne da rein.. 🙂.

Mann! Heute Nacht kann ich bestimmt nicht schlafen 😱😳😂 jetzt bin ich schon vorsichtig wenn du Bilder zeigst, und nun muß ich auch noch aufpassen was du schreibst!

Link to post
Share on other sites
vor 32 Minuten schrieb Schruth15:

Habe noch die erste Fringer-Version und evtl macht jemand mit dem neuen Fringer bessere Erfahrungen.)

 

Ich habe das Canon Makro nicht aber nach meinen Erfahrungen mit dem Fringer Pro II kann ich sagen, dass dort schon durch die FW Updates am Fringer und an der X-T3 (mit dem Sigma 150-600C ) dramatische Unterschiede festzustellen waren.
Zwischen der Auslieferungsversion und dem aktuellen Stand unterscheidet sich die Kombination für meinen Geschmack von nahezu unbrauchbar zu  wirklich ordentlich und schnell. Da hat es also eine massive Entwicklung gegeben, die sich zumindest in meinem Set zeigt. 
Wenn du die Möglichkeit hast einen aktuellen (auch von der FW) Fringer zu testen, solltest du das unbedingt tun bevor du das Canonobjektiv aufs Abstellgleis schiebst. 

Sorry für OT

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Cap.Hook:

Mann! Heute Nacht kann ich bestimmt nicht schlafen 😱😳😂 jetzt bin ich schon vorsichtig wenn du Bilder zeigst, und nun muß ich auch noch aufpassen was du schreibst!

Haha 😁, als du dein Selbstporträt in CINEMA Thread gepostet hast, dachte ich, wie kann so ein "gefährlicher Mann" 😉 überhaupt vor irgendetwas angst haben...? 😁😉

Link to post
Share on other sites

Sehr interessant finde ich auch das LAOWA 25mm. Möchte mal auch gerne so ein Weitwinkel Makro probieren. Für Ameisenshooting wäre es ideal. Auch wegen sehr bequemen Front Element um leichter seitlich am Boden zu fotografieren. Mit dem geht sogar 2,5:1 😮. Ich bin schon bei meinem ROKINON 12mm - "Makro" Experimenten, auf den Geschmack gekommen. Für einige Situationen bestimmt sehr brauchbare BW.

Link to post
Share on other sites

Die Exif-Daten stimmen nicht, habe diese nicht angepasst. Aufnahme mit X-T20, Loawa 65mm und Stativ. Habe ein Focus Stacking mit 9 Bilder durchgeführt.

Edited by Olivier72
Link to post
Share on other sites
vor 14 Stunden schrieb zoom:

Sehr interessant finde ich auch das LAOWA 25mm. Möchte mal auch gerne so ein Weitwinkel Makro probieren. Für Ameisenshooting wäre es ideal. Auch wegen sehr bequemen Front Element um leichter seitlich am Boden zu fotografieren. Mit dem geht sogar 2,5:1 😮. Ich bin schon bei meinem ROKINON 12mm - "Makro" Experimenten, auf den Geschmack gekommen. Für einige Situationen bestimmt sehr brauchbare BW.

Das Objektiv ist schon sehr speziell.

ich denke, dafür braucht man einen (Motor-)Einstellschlitten und das Stackingverfahren.

Ich benutze es aktuell nicht.

mfg Wolfgang

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...