Jump to content
Dorian Cele

Neue Fujifilm Camera kommt Mitte Oktober

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 2 Stunden schrieb Brennholzverleih:

In dem Buckel der T’s steckt immerhin eine richtig gute (allerdings von der X-H1 nochmal übertroffene) Okularoptik, keine E kann da auch nur ansatzweise mithalten.

Ins Gehäuse einer X-Pro passt es: OVF raus und eine X-PRO-E mit Schwenkdisplay und IBIS auf den Markt bringen würde viele freuen.
Im Prinzip wünsche ich mir 1:1 eine auf APS-C verkleinerte GFX-50R mit IBIS. 
Man sollte einfach die nächste X-PRO so konstruieren dass man das OVF Gedöns weglassen und durch etwas anderes ersetzen kann - beispielsweise einen top of the line EVF.
Wenn man das gemacht hätte statt mit den sinnfreien, teuren und komischen Dura Beschichtungen in Richtung "Handschrumpflackgegerbte Jubiläums Leica" zu gehen, wäre weit sinnvoller gewesen.

Nimix

Edited by Nimix

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Stunden schrieb Brennholzverleih:

In dem Buckel der T’s steckt immerhin eine richtig gute (allerdings von der X-H1 nochmal übertroffene) Okularoptik, keine E kann da auch nur ansatzweise mithalten.

Meine Güte, da bin ich deutlich schlimmeres gewöhnt, die Bedeutung eines hochauflösenden EVF wird total überschätzt nach dem Motto: Hauptsache ich sehe den Müll deutlich, der am Ende dabei raus kommt. Oder weniger provokativ: Die Bildqualität ist um keinen Deut besser geworden mit Verbesserungen des EVF.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb docmarten:

Meine Güte, da bin ich deutlich schlimmeres gewöhnt, die Bedeutung eines hochauflösenden EVF wird total überschätzt nach dem Motto: Hauptsache ich sehe den Müll deutlich, der am Ende dabei raus kommt. Oder weniger provokativ: Die Bildqualität ist um keinen Deut besser geworden mit Verbesserungen des EVF.

Bei solchen Aussagen komme ich schon ins Grübeln. Schon einmal darüber nachgedacht, ob die „Bildqualität“ besser wird, weil vielleicht besser komponiert wurde oder ein unpassendes Detail rechtzeitig eliminiert werden konnte, weil das Sucherbild größer war?

Edited by Tagträumer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Tagträumer:

Bei solchen Aussagen komme ich schon ins Grübeln. Schon einmal darüber nachgedacht, ob die „Bildqualität“ besser wird, weil vielleicht besser komponiert wurde oder ein unpassendes Detail rechtzeitig eliminiert werden konnte, weil das Sucherbild größer war?

Gutes Beispiel.
Ich hatte zu Nikon Zeiten mal eine Zeit lang eine Panasonic TZ Kompakte. Die war damals noch deutlich besser als ein Smartphone und auf Geschäftsreisen wesentlich leichter mitzuführen als eine Nikon D300 mit 2.8/17-55mm.
Die Panasonic hatte ich u.a. auf einer Messe in Gent dabei. Da gibt es eine wunderschöne Altstadt. Ich habe ein super Foto von einem Fachwerk Giebel gemacht. Zuhause habe ich dann gesehen, dass der Bronze Adler, auf der Giebelspitze saß halb abgeschnitten war, weil ich ihn auf dem ScheiXX Display nicht gesehen hatte.
Seitdem erfreut sich mein Neffe an einer Panasonic TZ und ich habe wieder "was richtiges" dabei ;)

Nimix

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 11 Stunden schrieb docmarten:

Die Bildqualität ist um keinen Deut besser geworden mit Verbesserungen des EVF

Ich sehe von keinem Hersteller (egal welches Format) auch nur ansatzweise eine Kamera mit der sichtbar bessere Bilder gemacht werden. Auch nicht bei allem was neu vorgestellt, angepriesen und hochgejubelt (Fangeheule) wird. Die Bildbeispiele in allen Foren etc. zeigen es deutlich.

Lediglich die Schwerpunkte und Einsatzgebiete lassen geringe Unterscheidungen zu.

Im Grunde kommt es doch nur noch darauf an>> was am meisten Spaß macht ist auch das was zufrieden stellt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb docmarten:

Die Bildqualität ist um keinen Deut besser geworden mit Verbesserungen des EVF.

Das ist auch nicht primärer Sinn und Zweck eines EVF. Aber er kann das Beurteilen dessen, was später auf dem Bild in welcher Helligkeit, Kontrast und Farbigkeit zu sehen ist, deutlich erleichtern. Und wenn er dann noch „schnell“ und ohne Black outs auskommt, soll es vorgekommen sein, dass sich Sport- oder Wildlifefotografen darüber freuen, weil der Vogel oder die Handball spielende Tochter tatsächlich ganz und unbeschnitten auf dem Bild sind. 

Wer war nochmal für de BQ verantwortlich ....? Das Objektiv? Der Sensor? Der Fotograf? .... 

vor 13 Stunden schrieb docmarten:

Hauptsache ich sehe den Müll deutlich, der am Ende dabei raus kommt.

Wenn Du immer nur Müll fotografierst, dafür können wir nichts, das ist Deine Entscheidung.... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 21 Stunden schrieb Tagträumer:

Bei solchen Aussagen komme ich schon ins Grübeln. Schon einmal darüber nachgedacht, ob die „Bildqualität“ besser wird, weil vielleicht besser komponiert wurde oder ein unpassendes Detail rechtzeitig eliminiert werden konnte, weil das Sucherbild größer war?

Ja, hab ich. Sie wird nicht besser. Aber das hatte ich ja geschrieben. Ich hab ja nix gegen einen guten Sucher, aber mehr als den einer X-E2 brauche ich nicht, für gar nichts. Weder für Sport, noch für Wildlife noch für Architektur. Klar, wenn ich eine neue Kamera kaufe nehme ich technische Weiterentwicklungen natürlich gerne mit. Aber ich hänge immer noch 3 Generationen hinterher und vermisse eigentlich immer nur - meine eigene Kreativität.

Schon lustig wie sich viele ihre Ausgaben für die nächste und übernächste Kamerageneration schönreden ohne einen ähnlichen Aufwand/Ausgaben in eine fotografische Weiterbildung zu tätigen, wie auch immer die aussehen mag. Bücher, Seminare, Ausstellungen...Vorträge, nicht nur hören sondern selber erarbeiten, Beispiele, Kunstgeschichte, Geschichte der Fotografie...eigene Ausstellungen wagen.

Ein Hoch auf die nächste Suchergeneration. Aber das ist ja wie mit den Pilzen. Pilze suchen oder Pilze finden ist ein großer Unterschied, der sich im Ergebnis manifestiert. Auf Englisch wäre dieser Vergleich nicht möglich...

Edited by docmarten

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb Tommy43:

...

Wenn Du immer nur Müll fotografierst, dafür können wir nichts, das ist Deine Entscheidung...

Ach, schade, ich hatte schon gehofft, die Schuldigen gefunden zu haben.

Edited by docmarten

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb docmarten:

(...) Schon lustig wie sich viele ihre Ausgaben für die nächste und übernächste Kamerageneration schönreden ohne einen ähnlichen Aufwand/Ausgaben in eine fotografische Weiterbildung zu tätigen, wie auch immer die aussehen mag. Bücher, Seminare, Ausstellungen...Vorträge, nicht nur hören sondern selber erarbeiten, Beispiele, Kunstgeschichte, Geschichte der Fotografie...eigene Ausstellungen wagen. (...)

Ich finde es toll, wie gut du die Leute kennst und daher diese messerscharfe Analyse der "vielen" vornehmen kannst. Ich finde es auch toll, dass du dich von den "vielen" so ganz klar abgrenzt, mit deinem Bildungshunger und deinem Mut, Dinge zu wagen. Aus dir wird nochmal was :-) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...