Jump to content

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor einer Stunde schrieb EveryDayISeeMyDream:

Durch Zufall habe ich heute herausgefunden, dass die Bildbewertung scheinbar nur bei JPGs an Capture One 12 weitergegeben wird. Ein in der Kamera erstelltes JPG beinhaltet das Ranking, das gleiche RAW hingegen nicht. Ich bin gespannt, ob das in C1 21 dann mal per Update nachgeliefert wird.

Hmm, interessant wäre in meinen Augen die Bestätigung, daß Bewertungen in JPGs auch in C1 21 sichtbar sind.
Des Weiteren gab es doch hier bereits Berichte, daß es beim Eintrag der Bewertung des RAWs in der Kamera zu Schreibfehlern kam, die Bewertung im RAW also nicht hinterlegt wurde. Daher glaube ich nicht, daß ein C1 Update im Falle der RAWs ohne Bewertung helfen wird.

Aber in Summe klingt es doch erstmal nach der erwarteten Zusammenarbeit von C1 und Fuji. Das ist gut zu wissen. Vielleicht gibt es ja noch mehr als Zensuren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Einfach mal neugierig gefragt:

weshalb sollte ich die Bildbewertung über das Mäusekino machen und nicht gleich am großen Bildschirm ?🤔

Manfred

Share this post


Link to post
Share on other sites

Um deine Vermeintlichen Favoriten zu hause am PC wieder zu erkennen. Es ist glaube ich allen klar, dass das Ergebnis dann abweichen kann. Es geht hierbei auch weniger darum, die perfekte Schärfe zu beurteilen, sondern zB ein Bild, bei dem der Gesichtsausdruck des Models besonders gut gelungen ist oder sowas in die Richtung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Heute ideale Bedingung für den Autofocus: Kurz vor Sonnenuntergang, stark bewölkt und ein von den Sturmböen ordentlich durchgeschüttelter Drache am Himmel. Test mit X-T3, Fringer Pro(1) und Sigma 150-600C. So wie der Focus den Drachen gehalten hat, freue ich mich schon auf die nächsten Vogelsessionen. Klares + an die Fuji-Etwickler  :-)

 

Boot

Edited by Boot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Drachen am Himmel finde ich jetzt aber nicht wirklich herausfordernd. Da muss sich der AF ja kaum bewegen (es sei denn du stehst seitlich zum Drachen). richtig spaßig wird es erst, wenn sich die Objekte nicht nur horizontal und vertikal bewegen, sondern sich von der Kamera weg und drauf zu. Dann wird es für den AF nämlich schon eine ganz andere Herausforderung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und genau so war es. Er ging in den Sturmböen unkontrolliert in alle Richtungen, plötzliche unvorhersehbare Richtungswechsel eingeschlossen. Und das Sigma ist nicht gerade das hellste Objektiv, die Schärfentiefe bei 600mm eher begrenzt . Dazu schlechte Lichtverhältnisse - Yippie!

Vor den Updates (das der X-T3 und das des Fringer-Adapters) hätte ich in der Situation keine Chance gehabt. Heute hat der AF am Objekt geklebt, dass es die reinste Freude war. Über die spürbare Verbesserung freue ich mich und wollte diesem einfach mal Ausdruck verleihen :-)

 

Boot

Edited by Boot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hast du den Drachen per Verfolgung fokussiert oder hattest du ein festes AF-Feld?

Denn bei mir klappt sowas auch nach dem Update nicht zu 100% zuverlässig. Und Tracking funktioniert eh nur dann gut, wenn man noch nicht ausgelöst hat. Einmal ausgelöst, hängt er massiv nach und findet sein Objekt nicht mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hier die Einstellungen:

Kamera: AF-C Modus: All>Verfolgung, Auslösepriorität: Fokus, Benutzerdef. Einstellung: 2, Fokusbegrenzung: aus, Serienbild langsam (5,7), Auslösetyp: EF

Objektiv: Custom : schneller AF, Fokusbrenzung 5 bis unendlich, Dynamic View Modus, Stabilisierung: Aus / Das Objektiv habe ich ganz leicht in den Frontfokus justiert, damit bei Erfassung z.B. eines Kopfes  auch der davorliegende Körper/Flügel potentiell scharf abgebildet wird.

 

Die Kombination aus Kamera mit Fokuspriorität + Objektiv mit schnellem AF führt nach meinem Gefühl zu der entsprechend schnellen Nachführung bei vernünftiger Ausbeute. EF zur Vermeidung von Erschütterungen durch den Verschluss.

 

Grüße Boot

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Möglich, dass in anderen Situationen nicht gut funktioniert. Der Drache war ca. 100m enfernt, ca 20 - 30 m Flughöhe, meine Höhe in etwa 10m. Zwischen uns ein Dach mit mehreren Aufbauten, ansonsten freistehend im Himmel, jedoch markante Wolkenstrukturen im Hintergrund. Der Drache hatte ca. 1/5tel der Bildbreite ausgefüllt, konnte ihn von daher recht gut im Bild halten ohne in den Sport-Modus zu wechseln.

 

Boot

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   1 member

×
×
  • Create New...