Jump to content
m-hermann

Ganz so neu nun doch nicht

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Fotografieren läuft bei mir schon über 50 Jahre hinweg seit dem Analog-Zeitalter, angefangen mit EXA-Kameras aus der DDR. Darüberhinaus hatte ich noch eine Pentax ME und eine Yashica Mat 124 6x6 im Einsatz.

Schon seit 4 Jahren habe ich hier eifrig mitgelesen, bin aber jetzt erst etwas aktiver geworden vor allem bzgl Bildern - so würde ich meinen gegenwärtigen Status im Fuji X-Forum umschreiben.

Hintergrund meines Interesses an dem Fuji X-System war/ist meine Suche nach einem etwas kompakteren und leichteren Systemen mit einer Bildqualität vergleichbar mit meinen bisherigen 12 Mp Nikonkameras (D300S, D700, D3S) im DX- und FX-Format. Dieses System wird mir aber mit zunehmenden Alter zu schwer und zu platzraubend. Zuerst hatte ich noch Hoffnungen in das 1"-System "Nikon 1" gesetzt, aber leider hat Nikon diese Linie wieder eingestellt, man würde also auf ein totes Pferd setzen.

Da meine fotografischen Ambitionen vor allem im Bereich Natur- und Vogelfotografie liegen, ist natürlich eine längere Brennweite bis mindestens rund 600mm (@KB) angesagt. Für das Nikon F-System setze ich da seit langem ein AF 300/2.8 mit Kenko-Telekonverter 1.4x oder 2x ein. Das ist schon ein ordentlicher Brocken, der nach einem Stativ verlangt. Freihand ist da keine Option, zudem hat das Objektiv keinen Stabilisator. Entsprechende modernere Nikkore mit VR und AF-S sind mir schlichtweg auch gebraucht zu teuer. Beim Nikon 1-System hatte ich mir daher das kompakte 1 Nikkor AF-S 70-300/f4-5.6 VR zugelegt, das mit der V2 oder V3 ganz brauchbare Ergebnisse liefert, auch freihand. Aber die Bildqualität erreicht trotzdem nicht das, was ich bisher gewohnt war, nicht zuletzt wegen des kleinen Ein-Zoll-Sensors - die Physik kann man eben nicht überlisten.

Im Rahmen der weiteren Suche kam ich da auf das Fuji X-System mit den XF und XC-Linsen. Angefangen habe ich mit einer X-E1. Mein Problem war aber, dass entsprechend gute Teleobjektive in dem oben erwähnten Bereich bei Fuji sauteuer waren und heute noch sind, auch gebraucht. Das einzigste längere Teleobjektiv, das ich mir bisher von Fuji gegönnt hatte, war das günstige, aber lichtschwache, jedoch ganz brauchbare XC 50-230mm. Die elektronische Bildfehlerkorrektur von Fuji hat da auch ordentlich mitgewirkt. Aber für die Vogelfotografie ist das einfach zu kurz und Konvertereinsatz geht gar nicht.

Aber natürlich hatte ich mir noch weitere X-Objektive zugelegt. Und die Fuji-Bildqualität im Bereich von 18mm (WW) bis 60mm (Makro) hat mich schwer beindruckt. Daher nutze ich zur Zeit das X-System aus Kostengründen vorwiegend in diesem Brennweitenbereich, ergänzt durch das XF 35/1.4 und das XF 18-55/f2.8-4.0. Die Bildqualität mit diesen Objektiven ist wirklich überwältigend und das System ist kompakt und einigermaßen leicht. Nur eben nicht bei 600mm!

Das führte mich dann noch auf eine weitere Spur: das MFT-System. Dort habe ich dann endlich meine "Traum"-Kombi bezgl. Kompaktheit, Gewicht, BQ und Preiswürdigkeit für die Natur- Vogelfotografie - auch Freihand - gefunden, eine OM-D E-1.1 in Verbindung mit dem sehr guten Zuiko 40-150/f2.8 Pro, dass ich durch die sehr guten Telekonverter MC-14 (1.4x) und MC-20 (2x) ergänzt habe. Somit erreiche ich die gewünschten 600mm (@KB) bei F5.6 mit einer sehr guten Bildqualität, die sogar nahezu fast an meine bisherigen 12MP-Kameras D300s/D3s von Nikon herankommt, nur leider nicht beim Rauschen, aber das war klar bei dem kleinen MFT-Sensor. Zur Verbesserung des AF werde ich mir dann irgendwann die E-M1.1 auf eine M1.2 oder 1.3 updaten. Und ob ich mir jemals noch das sauteuere, aber saugute Zuiko 300/f4 zulegen werde, steht noch in den Sternen. Als Rentner ist das Budget doch sehr begrenzt. Vielleicht kann ich doch noch das eine oder andere obsolete Equipment verkaufen?

Edited by m-hermann
Update

Share this post


Link to post
Share on other sites

Willkommen Manfred!  wenn Du auch schon länger dabei bist. Und Danke für Deine ausführliche, informative und bildhafte Vorstellung. Mögen Dir noch viele unserer gefiederten Freunde vor die Linse kommen! Ruhig etwas näher, um Dir das Leben ohne Super-Tele etwas zu erleichtern. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dank dir für die Vorstellung, Manfred!

vor 2 Stunden schrieb m-hermann:

Als Rentner ist das Budget doch sehr begrenzt. Vielleicht kann ich doch noch das eine oder andere obsolete Equipment verkaufen?

und vll. noch ein wenig sparen? Nächstes Jahr kommt das neue XF 70-300 mit Stabi. Die TC passen auch. Das könnte DAS Objektiv für dich sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

@snow:

Mal sehen, was das Neue bringt, der Zoombereich ist ja schon mal ok! Und mit TK bestimmt eine gute Lösung.
Aber der Preis, da bin ich sehr gespannt!

Danke für den Hinweis!

Edited by m-hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites

@FxF.jad

"Näher ran" ist natürlich sehr von Nutzen für die Bildqualität, aber oft ist das schlicht und einfach nicht möglich. In Naturschutzgebieten und ausgewiesenen Ruhezonen z.B. halte ich mich grundsätzlich an die Regeln und Bestimmungen wie z.B. die Wege nicht zu verlassen. Ich bin immer bemüht, die Abstandstoleranzen der einzelnen Tierarten zu beachten und zu respektieren, vor allem wenn Nester oder Jungtiere im Spiel sind. Zudem bin ich kein Freund von Tarnung und habe auch keine Ambitionen, stundenlang auf eine Gelegenheit zu warten. Ich bin da eher der Gelegenheitsfotograf, der beim Wandern, Spazierengehen oder Radfahren sich bietende Optionen auf ein gutes Bild wahrnimmt. Das Einzige, was ich zuweilen mitnehme, ist ein Dreibeinhocker von Walkstool samt Stativ, wenn ich mal mein schweres Nikon-Equipment ausführe. Ansonsten bin ich i.d.R. eher freihand unterwegs.

Edited by m-hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb m-hermann:

"Näher ran" ist natürlich sehr von Nutzen für die Bildqualität, aber oft ist das schlicht und einfach nicht möglich.

Dann wird es für dich nur noch die "Alternative" mit dem Sigma 150-600mm Contemporary am Fringer EF-FX-Adapter geben ;).
Ich habe diese Kombi auch im Einsatz, aber dann muß ich schon vorher wissen, dass ich auf die Wildtierpirsch oder Ähnliches gehe, weil das Objektiv incl. Adapter gut 2kg auf die Waage bringt.
Das angekündigte 70-300 von Fuji ist aber eine prima Alternative für immer dabei (in der Fototasche).
Damals mit der EOS 50D war das Canon-Pendant in der ersten USM-Version auch eine prima Möglichkeit, statt des schweren Sigma 80-400mm, welches ich ebenfalls hatte.
Das Sigma 150-600mm bietet dir schon jetzt reale 600mm (=900mm als KB-Äquivalent) bei besserer Lichtstärke, als das XF-100-400mm + 1,4x-Konverter :).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

vor 1 Stunde schrieb m-hermann:

Mal sehen, was das Neue bringt, der Zoombereich ist ja schon mal ok! Und mit TK bestimmt eine gute Lösung.
Aber der Preis, da bin ich sehr gespannt!

da wird wohl noch viel orakelt werden. Der Glaskugelthread ist ja schon länger da :D:

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Allradflokati:

Dann wird es für dich nur noch die "Alternative" mit dem Sigma 150-600mm Contemporary am Fringer EF-FX-Adapter geben ;).
Ich habe diese Kombi auch im Einsatz, aber dann muß ich schon vorher wissen, dass ich auf die Wildtierpirsch oder Ähnliches gehe, weil das Objektiv incl. Adapter gut 2kg auf die Waage bringt.
...
Das Sigma 150-600mm bietet dir schon jetzt reale 600mm (=900mm als KB-Äquivalent) bei besserer Lichtstärke, als das XF-100-400mm + 1,4x-Konverter :).

Das Sigma 150-600mm Contemporary könnte ich dann ja auch direkt an meinen Nikon DSLRs nutzen, da würde ich eine Adapterlösung vermeiden. Außerdem passt so eine große DSLR viel besser haptisch zu so einem Objektiv-Klotz. Auf jeden Fall ist diese Kombination nur schwerlich freihand zu gebrauchen, spätestens bei den vollen 600mm wäre ein Stativ sicher angeraten. Wenn ich dann noch von dem Preis für das Sigma ausgehe, auch gebraucht, würde ich mir da lieber eine Olympus OM-D E-M1.2 oder eine Fuji X-T2/-H1 oder eben das neue XF 70-300 leisten wollen.

BTW, ich sehe gerade, dass es sich bei dem oben abgebildeten Tamron-Objektiv um just das handelt, was ich auch besitze. Mir persönlich wäre diese Lösung aber an einer Fuji per Adapter keine brauchbare Variante, da dieses Objektiv gerade zum langen Ende hin bei der Auflösung abbaut. Das besagte Sigma C soll da aber erheblich besser sein, aber auch leider viel schwerer.

Edited by m-hermann

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb m-hermann:

Das Sigma 150-600mm Contemporary könnte ich dann ja auch direkt an meinen Nikon DSLRs nutzen, da würde ich eine Adapterlösung vermeiden.

Leider brauchst du dafür einen Canon-EF-Anschluß, da der Adapter nur dafür konstruiert ist.
Allerdings gibt es solche einen Adapter auch für die Nikon-Z-Serie - also von Canon-EF nach Nikon-Z.
Das hilft dir leider auch nicht weiter.
Aber vielleicht gibt es bald folgenden Adapter: https://www.fringeradapter.com/blog/fringer-nf-fx-adapter-engineering-sample-demo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb m-hermann:

@FxF.jad

"Näher ran" 

Wenn ich mich kurz fassen will kommt es häufiger zu Missverständnissen. Ich dachte eher scherzhaft daran, dass das Gefieder und die Kleintiere näher zu Dir hin rücken. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 18 Stunden schrieb m-hermann:

. Vielleicht kann ich doch noch das eine oder andere obsolete Equipment verkaufen?

Ja natürlich, mache ich auch gern. Entweder hier im Forum, ( oder in konkurrierenden Foren zum gesamten DSLR -Bereich , ja gibt es! ) oder in der elektronischen Bucht.

Ich bin im Augenblick auch in der Situation, dass mein Foto-Regal total voll ist und ich langsam den Überblick verliere. Neben Fujis gibt es da noch 3 analoge, eine digitale einer anderen Marke (Fehlkauf natürlich, hätte bei Fuji bleiben sollen) und jede Menge Linsen, Filter, 3 Adapter von einem System zum anderen, ....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 17.10.2020 um 16:41 schrieb snow:

... Nächstes Jahr kommt das neue XF 70-300 mit Stabi. Die TC passen auch. Das könnte DAS Objektiv für dich sein.

Jetzt steht es in der aktualisierten Roadmap:
das FUJINON XF 70-300mm F4-5.6 OIS ist geplant für 2021!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...