Jump to content

Fotobestellung Fuji und Saal Papierunterschied


The Broo

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Guten Abend Zusammen,

ich habe nun meine erste Fotobestellung erhalten. Irgendwie war ich teilweise von Myfujifilm etwas enttäuscht. 
Saal war natürlich bei manchen Produkten etwas teurer aber irgendwie gefallen mir die Bilder im Schnitt etwas besser. Grüntöne (Urlaub im Zugspitzgebiet) sind bei Saal schöner.

Was mir jetzt auffällt, die 10er Formt Bilder druckt Fuji auf "Fujicolor Crystal Archive Paper Supreme" Saal auf "Fujicolor Professional Paper". 
Wo sind denn die Unterschiede zwischen den beiden Papieren? Ist das Fujicolor Professional Paper besser? 

Über tipps würde ich mich sehr freuen. Irgendwie hatte Myfujifilm teilweise die Bilder optimiert/ überschärft, obwohl ich das nirgendwo angegeben hatte. 

Link to post
Share on other sites

vor 19 Minuten schrieb The Broo:

Was mir jetzt auffällt, die 10er Formt Bilder druckt Fuji auf "Fujicolor Crystal Archive Paper Supreme" Saal auf "Fujicolor Professional Paper". 
Wo sind denn die Unterschiede zwischen den beiden Papieren? Ist das Fujicolor Professional Paper besser?

Alle Fujifilm-Papiere heißen „Crystal Archive“ und einige dieser Produkte tragen ein „Professional“ im Namen. Hier findest Du alle Fotopapierprodukte beschrieben: https://www.fujifilm.eu/eu/products/photofinishing/photographic-paper

Wenn Du die maximale Qualität von Fuji willst, wäre http://fujifilm-fotoservicepro.eu/ die richtige Adresse. Dort werden auch die Professional-Papiere verwendet.

Edited by mjh
Link to post
Share on other sites

 

vor 16 Minuten schrieb mjh:

Alle Fujifilm-Papiere heißen „Crystal Archive“ und einige dieser Produkte tragen ein „Professional“ im Namen. Hier findest Du alle Fotopapierprodukte beschrieben: https://www.fujifilm.eu/eu/products/photofinishing/photographic-paper

Wenn Du die maximale Qualität von Fuji willst, wäre http://fujifilm-fotoservicepro.eu/ die richtige Adresse. Dort werden auch die Professional-Papiere verwendet.

Danke, die Seite kenne ich natürlich. Die Beschreibungen bringen mir da jetzt allerdings recht wenig. Mich würden Praxiserfahrungen interessieren und Erfahrungen. 

Link to post
Share on other sites

vor 15 Stunden schrieb The Broo:

Über tipps würde ich mich sehr freuen. Irgendwie hatte Myfujifilm teilweise die Bilder optimiert/ überschärft, obwohl ich das nirgendwo angegeben hatte

Nicht speziell zu Myfujifilm sondern allgemein: Viele Bilderdienstleister haben standardmäßig eine automatische „Bildoptimierung“ aktiviert, die man nicht Zuwählen sondern an irgendeiner Stelle abschalten sollte, wenn man das nicht will. Möglicherweise sorgte das auch hier für deine überschärften Bilder. 

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Du kannst auch mal Fotostadt probieren. Da kannst du dir die Qualität aussuchen und die automatische Bildoptimierung ausschalten. Bei Saal geht das aber glaube auch. Meine Erfahrung ist, dass erstens dein Monitor halbwegs korrekt sein muss und die Bilder meist etwas dunkler werden. 

Link to post
Share on other sites

Hallo, 

bei Saal kann man die automatische Bildoptimierung ausschalten.   

Gedruckte Bilder wirken tendenziell etwas dunkler als am Bildschirm. Deshalb kann es sinnvoll sein, die Bilder vor dem Versenden leicht aufzuhellen. 

Ich bin mit der Qualität bei Saal bisher sehr zufrieden. 

 

Link to post
Share on other sites

Guten Morgen,

Danke für die vielen hilfreichen Tipps. 

Eigentlich war ich mit den Bildern von Saal zufrieden. Bei My fujifilm gab es offensichtlich keinen Button um eine Bearbeitung ein oder auszuschalten. Ich habe bei Fujifilm aber noch eine Frage laufen, da die Bestellung leider nicht so sauber ankam. Ich bin auf deren Rückmeldung gespannt. 

 

Was mich bei Saal nur wunderte, wenn ma Bilder im Format 2:3 (Standard) Einsendet und keinen Rahmen auswählt wird einem angezeigt dass ein kleiner Bereich weggeschnitten wird. Dies ist bei Fujifilm nicht der Fall. Fand ich ziemlich merkwürdig, da ja das Format 10:15 cm ja im Grunde 2:3 ist. 

 

Ein weiterer Punkt den ich nicht unbedingt nachvollziehen kann ist, dass man Dateien nur bis 25 MB hochladen kann. Das scheint zwar auch umgebar zu sein, da es auch mit Bilder ~30 MB klappte. Dennoch kann ich das nicht nachvollziehen. Gerade wenn ich anspruchsvolle Bilder in größeren Formaten abziehen möchte ist eine solche Beschränkung aus meiner Sicht nicht zeitgemäß. Für was sollte man dann eine Vollformat Kamera mit >40 mp benötigen? 

 

Zum Thema Schärfe würde mich mal interessieren was für Werte ihr so im Schnitt eingebt. 

Klar, dass kann man nicht pauschal sagen. Aber in Capture One habe ich immer 140 Schärfe voreingestellt. Dies scheint mir deutlich zuwenig zu sein. In der Regel bin ich im Bereich zwischen 200-300 unterwegs. Nach meinen Erkenntnissen sollte ich für den Druck gerade bei größeren Formaten vlt mehr Schärfe reinbringen. Wäre mal interessant was Ihr da so für Werte verwendet. Gerade im Zusammenspiel mit "Klarheit" und "Struktur". 

 

Ich entschuldige mich schon vorab für die vlt doofen Fragen. Finde das jedoch ein interessantes Thema und etwas Gedankenaustausch schadet bestimmt nicht 

 

Link to post
Share on other sites

vor 35 Minuten schrieb The Broo:

Ein weiterer Punkt den ich nicht unbedingt nachvollziehen kann ist, dass man Dateien nur bis 25 MB hochladen kann. Das scheint zwar auch umgebar zu sein, da es auch mit Bilder ~30 MB klappte. Dennoch kann ich das nicht nachvollziehen. Gerade wenn ich anspruchsvolle Bilder in größeren Formaten abziehen möchte ist eine solche Beschränkung aus meiner Sicht nicht zeitgemäß. Für was sollte man dann eine Vollformat Kamera mit >40 mp benötigen? 

Ein 30MB großes JPG ist erstmal auch schon eine stattliche  Bildgröße in cm. Außerdem erhöht sich ja auch mit größer werdenden Bild der Betrachtungsabstand. Abgesehen davon ist es fraglich ob man wirklich erkennt, ob das Bild jetzt mit 150dpi oder 300dpi hochgeladen wurde. Ich glaube nicht. In meinen Augen reichen die 26MP einer Fuji in der Praxis für alles aus, was man so druckt. Ich bestücke damit Großflächen, Busse usw. und beschwert hat sich noch niemand, auch die Qualität ist außergewöhnlich gut und man sieht für meine Verhältnisse keinen Unterschied, ob das Bild mit einer 40MP Nikon (die hatte ich vorher selbst) oder eben mit den 26MP entstanden ist.

Der Vorteil dieser "Mega-Megapixel" ist wohl der, dass man auch einen Bildausschnitt nehmen kann, ohne an Qualität einzubüßen, vorausgesetzt man hat natürlich die ideale Kombi aus hochauflösender Kamera und passendem Objektiv.

Diesen Umstand kann man allerdings größtenteils  entgehen, wenn man sein Bild so aufnimmt, wie man es benötigt. Dafür gibt es  unterschiedliche Brennweiten, die bei Fuji ja auch alle von sehr guter Qualität sind. Das geht erstaunlich gut, wenn man weiß was man tut.

Natürlich gibt es auch Anbieter bei denen du größere Datenmengen uploaden kannst.  Sieht man es mal von deren Seite, dann ist es ja auch vernünftig den Upload zu beschränken, schon wegen dem Speicherplatz. Du bist ja nicht der Einzige, der dort Daten hoch lädt. Das habe ich auch selbst. gemerkt, als ich mit den RAWs meiner D810 jährlich die Kapazität erhöhen musste.

 

Link to post
Share on other sites

vor 19 Stunden schrieb MarcWo:

Bei Whitewall kann man sich ein Musterset bestellen.
https://www.whitewall.com/de/musterset

Ich hab mir mal das Musterset "Musterset Prints und Abzüge" gegönnt.
Das ist zwar nicht auf der Seite oben beschrieben. Es beinhaltet aber alle Papiere, die Whitewall im Angebot hat.
Sehr lohnenswert.

Guter Hinweis, 

Whitewall hat auch eine tolle Aufmachung. Was mir nur fehlt ist die Möglichkeit ganz normale Abzüge im 10er Format zu bestellen. Die sind halt eher auf große Abzüge spezialisiert. Aber guter Hinweis, ich denke dass ich auch irgendwann mal whitewall probieren kann. Ist halt schade das man die Produkte also beispielsweise Acrylglas oder Alu nicht in Filialen sieht. 

Dieses Muserset finde ich eine gute Idee. Aber mal ehrlich, wieso bekomme ich im Falle einer Kaufentscheidung dann diese Kosten nicht als Gutschrift zurück? Klar dafür verlangen alle Anbieter Geld, ich finde das aber persönlich ziemlich unverschämt. 

Wenn ich mir einen neuen Anzug kaufe kann ich diesen ja für gewöhnlich auch erstmal anprobieren... 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb The Broo:

1) Klar dafür verlangen alle Anbieter Geld, ich finde das aber persönlich ziemlich unverschämt. 

2) Wenn ich mir einen neuen Anzug kaufe kann ich diesen ja für gewöhnlich auch erstmal anprobieren... 

Zu 1) Dir ist schon klar, dass sowohl das Material als auch die Herstellung der Mustersets Kosten verursacht?
Zu 2) Ja, anprobobieren darfst du den Anzug, aber nicht mit nach Hause nehmen und behalten.

Link to post
Share on other sites

vor 57 Minuten schrieb DeLuX:

Zu 1) Dir ist schon klar, dass sowohl das Material als auch die Herstellung der Mustersets Kosten verursacht?
Zu 2) Ja, anprobobieren darfst du den Anzug, aber nicht mit nach Hause nehmen und behalten.

Natürlich kostet das Geld. Das sind klassische Marketing Kosten. 

Wobei ich meine Aussage natürlich relativieren muss. Wenn wie oben schon erwähnt man das bei Kauf erstattet bekommt finde ich das sehr fair. 

Link to post
Share on other sites

Kleines Update zu My fujifilm. 

Sie haben mir nun einen Gutschein geschickt und sich entschuldigt, da ja die Bilder den Versand nicht überstanden haben. 

Also unterm Strich toller Service. Auch wenn ich das erwarten kann. Ein großes Lob 

Link to post
Share on other sites

Am 30.11.2020 um 10:22 schrieb The Broo:

....

Eigentlich war ich mit den Bildern von Saal zufrieden. Bei My fujifilm gab es offensichtlich keinen Button um eine Bearbeitung ein oder auszuschalten. Ich habe bei Fujifilm aber noch eine Frage laufen, da die Bestellung leider nicht so sauber ankam. Ich bin auf deren Rückmeldung gespannt.

Also meine Erfahrung ist andersum

ich habe im Sommer und Herbst quasi mal alles was mich interessiert auf Papier 10x X machen lassen und einige aus in Panorama/A4

myfujifilm ist mit Abstand besser gewesen (wie dm und whitewall) bei teilweise gleichem Papier
man muss das optimieren aber irgendwo abwählen !

Ich habe alle Bilder nirgends optimieren lassen und fand myfuji am besten, alle hier im Haus auf Anhieb meist auch.
Von Whitewall war ich eher entäuscht zum Glück hatte ich dort nur einen Testabzug machen lassen aber auch der war teurer wie bei myfuji

Denke die Geschmäcker sind verschieben.
Für Bilder bin ich im Moment am überlegen 90x60 - die werde ich wohl vor Ort drucken lassen, da kann man besser aussuchen und abstimmen.

Link to post
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb exCanon:

Also meine Erfahrung ist andersum

ich habe im Sommer und Herbst quasi mal alles was mich interessiert auf Papier 10x X machen lassen und einige aus in Panorama/A4

myfujifilm ist mit Abstand besser gewesen (wie dm und whitewall) bei teilweise gleichem Papier
man muss das optimieren aber irgendwo abwählen !

Ich habe alle Bilder nirgends optimieren lassen und fand myfuji am besten, alle hier im Haus auf Anhieb meist auch.
Von Whitewall war ich eher entäuscht zum Glück hatte ich dort nur einen Testabzug machen lassen aber auch der war teurer wie bei myfuji

Denke die Geschmäcker sind verschieben.
Für Bilder bin ich im Moment am überlegen 90x60 - die werde ich wohl vor Ort drucken lassen, da kann man besser aussuchen und abstimmen.

Ja Geschmäcker sind ja unterschiedlich. Ehrlich gesagt hatte ich bei whitewall gar nicht die Möglichkeit gesehen 10er Format Bilder zu bestellen. Irgendwie scheinen mir dort auch die Preise nochmals ein Stück höher zu sein als bei Saal. 

Saal verwendet halt anderes Papier als fujifilm. Bisher konnte mir jedoch niemand eine sinnvolle Antwort geben welches denn jetzt tatsächlich besser ist. 

 

Saal Bilder zumindest bei meinen Tests jetzt etwas originale getreuer ab als Fuji. Trotzdem sind auch die Fujis ansehnlich, das blau ist einfach etwas knalliger. Is ät halt Geschmackssache. 

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich bin inzwischen seit vielen Jahren sehr zufriedener Kunde bei Saal.

Ich habe einen hardwarekalibrierten Bildschirm und Fotos bis ca. 25 Megapixel die ich in Photoshop meist nur leicht bearbeite.

Das Preis/-Leitungsverhältnis bei Saal ist m.E. sehr gut.

Auch der Service klappt ausgezeichnet.

Ich hatte in ca 10 Jahren eine Reklamation die umgehend und natürlich kostenlos zu meiner Zufriedenheit gelöst wurde.

Irgendwann habe ich einmal 2-3 Fotos ( Porträt / Landschaft/ Schwarzweiss ) in der von mir am meisten bestellten Größe auf verschiedenen Papieren ausbelichten lassen.

Danach wusste ich, welches Papier für welche Gelegenheit/ weloches Motiv  für mich am besten passt.

Darüber hinaus freue ich mich immer wieder, dass die Qualität im Ausdruck immer noch besser ist, als ich das an meinem durchaus guten Bildschirm sehen kann.

Irgendwann hat Saal die Webseite verändert und dies war zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Die Bildoptimierung ist aktuell im Programm abgeschaltet.

Wenn man diese möchte, muss man ein Häkchen setzen auf der Seite, wo man die Bildgröße und Rand / kein Rand wählt.

Wihte Wall produziert in der Tat eine Top Qualität . Ich habe da allerdings bisher nur ein mal für ein Hochzeitsbild etwas machen lassen.

Das mehr an Qualität gegenüber Saal ist mir für die Alltagsfotografie den Mehrpreis nicht wert.

 

Gruß

Reiner

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit Saal gemacht, allerdings nur wenn man die beste Qualität auswählt und in der Software diese automatische Bildoptimierung deaktiviert!

 

die Mehrkosten durch bessere Papierqualität und Druckverfahren lohnen sich, besonders wenn man das Beste aus seinen Fotos rausholen möchte.

 

Allerdings weine ich etwas den Fotobüchern von Apple aus iPhoto nach. Ging schnell, schöne Layouts mit intuitiver Software und selbst in der günstigsten Version mehr als anständige Druckqualität.

 

Mal schnell für ein paar Freunde ein Booklet gestalten, von einem Wochenende, gemeinsamen Fest, oder Abendessen ist nicht mehr 😌

Link to post
Share on other sites

Am 15.12.2020 um 18:38 schrieb Reiner J.:

Ich bin inzwischen seit vielen Jahren sehr zufriedener Kunde bei Saal.

Ich habe einen hardwarekalibrierten Bildschirm und Fotos bis ca. 25 Megapixel die ich in Photoshop meist nur leicht bearbeite.

Das Preis/-Leitungsverhältnis bei Saal ist m.E. sehr gut.

Auch der Service klappt ausgezeichnet.

Ich hatte in ca 10 Jahren eine Reklamation die umgehend und natürlich kostenlos zu meiner Zufriedenheit gelöst wurde.

Irgendwann habe ich einmal 2-3 Fotos ( Porträt / Landschaft/ Schwarzweiss ) in der von mir am meisten bestellten Größe auf verschiedenen Papieren ausbelichten lassen.

Danach wusste ich, welches Papier für welche Gelegenheit/ weloches Motiv  für mich am besten passt.

Darüber hinaus freue ich mich immer wieder, dass die Qualität im Ausdruck immer noch besser ist, als ich das an meinem durchaus guten Bildschirm sehen kann.

Irgendwann hat Saal die Webseite verändert und dies war zunächst ein wenig gewöhnungsbedürftig.

Die Bildoptimierung ist aktuell im Programm abgeschaltet.

Wenn man diese möchte, muss man ein Häkchen setzen auf der Seite, wo man die Bildgröße und Rand / kein Rand wählt.

Wihte Wall produziert in der Tat eine Top Qualität . Ich habe da allerdings bisher nur ein mal für ein Hochzeitsbild etwas machen lassen.

Das mehr an Qualität gegenüber Saal ist mir für die Alltagsfotografie den Mehrpreis nicht wert.

 

Gruß

Reiner

Hi, 

Darf man mal fragen was du für einen Monitor nutzt? 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...