Jump to content

X-T200 Autofokus schlechter als der von der X-T100


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Servus zusammen,

Ich habe mir eine X-T200 besorgt, weil mir die X-H1 auf Dauer zu klobig zu schleppen ist und die X-T100 beim AF nicht so überragend abschneidet.

Jetzt fotografiere Ich in letzter Zeit viel im Dunkeln (Weihnachtsbeleuchtung, Deko, etc.) und musste leider feststellen, dass der AF von der X-T200 komplett überfordert ist mit der Situation (getestet mit 18-55mm und 35mmF2). Settings sind eigentlich human (Auto-ISO bis 6400, 1/10s-1/20s, Belichtung neutral) und sichtbare Kontraste sind noch genug vorhanden. Stelle Ich das selbe Szenario bei der X-H1 ein, dann trifft der AF immer in einer grandiosen Geschwindigkeit (da hatte Ich ja die Hoffnung, dass die X-T200 wenigstens gleichwertig abschneiden wird, da ja alles besser, ist aber nicht so), nur teste Ich das exakt selbe Szenario mit der X-T100, dann trifft der AF fast genau so gut wie bei der X-H1, nur etwas langsamer, aber immer noch um Welten besser als bei der X-T200. Wie kann das denn sein, da jeder der Meinung ist, dass der X-T100 AF wesentlich schlechter ist, als bei der X-T200?

Die Kameras sind immer exakt gleich eingestellt (High-Performance, selbe AF-Settings, selben Objektive, selben Blenden, selben Belichtungen, etc.)

https://youtu.be/ogmNMnFgp_M

https://youtu.be/EYh7kkKcNA0

Edited by Nooker
Link to post
Share on other sites
Am 15.12.2020 um 13:46 schrieb Nooker:

Wie kann das denn sein, da jeder der Meinung ist, dass der X-T100 AF wesentlich schlechter ist, als bei der X-T200?

Die Kameras sind immer exakt gleich eingestellt (High-Performance, selbe AF-Settings, selben Objektive, selben Blenden, selben Belichtungen, etc.)

Also bei meiner X-T100 ist der AF deutlich langsamer gewesen als bei der T200. Aber letztere ist deutlich zickiger, was die Wahl des AF-Modus und der Wahl des AF-Feldes anbelangt. Und sie ist eben keine Pro3, die auch bis -6 EV noch zuverlässig anvisiert. Ich würde dir daher empfehlen, einfach mal ein bisschen mit den verschiedenen AF-Einstellungen zu experimentieren und vielleicht auch, falls du das hast, ein Objektiv mit größerer Blende zu verwenden. Richtig Spaß hat mir die T200 nur mit dem 35 1.4 und dem 16 1.4 gemacht, die Fujicrons waren mir nur bei Tageslicht schnell genug.

Link to post
Share on other sites
Am 15.12.2020 um 13:46 schrieb Nooker:

Jetzt fotografiere Ich in letzter Zeit viel im Dunkeln (Weihnachtsbeleuchtung, Deko, etc.) und musste leider feststellen, dass der AF von de

 

Die X-T200 ist ja ein Einsteigermodell, während die H1, auch wenn schon etwas betagter eine Profi Kamera ist. Ich finde auch, dass meine H1 zwar langsamer scharf stellt, als die beiden neuen, aber eben überhaupt in diesen Aufnahmesituationen noch den Fokus findet. Schon mit der T3 hatte ich da mehr Probleme, als mit der H1. Warum, weiß ich auch nicht. Die T4, die S10 und die Pro3 wiederum stellen sehr schnell und zuverlässig scharf, auch bei fast keinem Licht und das dazu noch schnell.  Auch hier muss ich wiederum sagen, das die neue S10 für meine Begriffe die beste in dieser Disziplin ist. Liegt sicher daran, dass es die neueste ist. Außerdem habe ich da nichts gemessen, sondern urteile nur nach meinem Gefühl, wenn ich damit arbeite.

Bei der T3 hatte ich immer so ein kleines LED Licht dabei, damit sie den Fokus zuverlässig gefunden hat. Das habe ich dann entweder abgeschaltet oder wenn es nicht groß gestört hat angelassen. Mir fiel das vor allem beim entfesselten Blitze auf, weil da ja erst einmal kein Licht auf dem Motiv ist. Ich kam aber letztendlich auch damit klar.

Die anderen sind jedenfalls um Welten besser, was den AF betrifft. Manchmal lohnt es sich wohl, lieber ein paar Gramm mehr zu tragen, wenn's hilft. Die H1 mag ja jetzt vielleicht schon fast den Preis der X-T200 haben, aber das ist immer noch was wirklich ganz anderes. Mit der X_S10 bist du diese Sorgen auch los. Das wäre dann wohl auch der standesgemäßere Nachfolger für die H1, wenn es denn kleiner und leichter sein soll.

Was die T100 betrifft, hatte die mein Sohn und der hat sich jetzt ne T20 gekauft und ist damit um Längen zufriedener. Ich hatte die T100 einmal mit im Urlaub und muss schon sagen, das der AF in Vgl. zu meinen anderen Kameras wirklich schlecht und langsam ist. Ob es die T200 besser macht kann ich leider nicht beurteilen, weil ich noch nie eine in der Hand hatte.

Weihnachtsbeleuchtung und Deko ist auch nicht so einfach, wie es aussieht, weil der Fokus ja immer die Wahl hat zwischen der 3m entfernten Spiegelung in der Glaskugel und der Oberfläche. Bei sowas ist vielleicht auch mal eine manuelle Scharfstellung eine Option.

Edited by DRS
korrektur
Link to post
Share on other sites

Morgen geht meine T200 zu Fuji. Bin insgesamt mit der T200 im Vergleich zur T100 nicht zufrieden. Der AF ist lahmarschig, insgesamt ist die Kamera sehr langsam (ja, die Cam steht auf Höchstleistung) und bei meiner kommt noch dazu, dass der Auslöseknopp sehr schwammig ist und ich auf den ersten Druckpunkt warte und sehr oft die Kamera schon direkt auslöst, vorausgesetzt, dass die Cam/AF scharfgestellt hat 😉

Link to post
Share on other sites
  • 3 weeks later...

Danke schon mal für eure Antworten.

Hatte das Firmware-Update ausprobiert, brachte aber leider keine Besserung. Hatte dann Kontakt mit Fuji, die sagten: Einschicken. Da ich mir aber mittlerweile sicher bin, dass das Problem nicht gelöst werden kann (außer evtl. über Firmware Update), geschweige denn von Fuji gefunden wird, da der AF bei normalen Bedingungen ja tadellos funktioniert, werde Ich die Cam dann doch wieder verkaufen und bei der H1 bleiben. Ich dachte damals nur, da der Preis der X-T200 bei 850€ lag, dass Fuji hier schon was performantes auf die Beine gestellt hat (was auch vom Alter her mit der H1 gleichauf sein darf), aber wenn selbst der AF bei Low-Light nicht mal zuverlässig arbeitet und auch meine X-A2 hier bessere Ergebnisse schneller und treffsicherer abliefert, dann hat hier Fuji gewaltig was verbockt. DPReview schildert das selbe Problem bei der X-A7.

@Snapper wäre schön zu erfahren, was dann der Fuji Support zu deiner Kamera gesagt hat.

@DRS Danke für die Erklärungen. Wie der AF der S10 im Vergleich zur H1 arbeitet, wollte Ich sowieso schon die ganze Zeit wissen, konnte mir nur noch keiner beantworten.

 

 

Edited by Nooker
Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb X-dreamer:

Deine Beschreibung der S10 ermutigt mich in diese Richtung zu gehen.

Sagen wir mal so, dass die S10 schon viel Bildrelevante Vorteile hat und der T4 da wohl auch in nichts nachsteht, trotzdem sei von meiner Seite und in meiner Eigenschaft als Liebhaber der ureigenen fuji Bedienung noch vermeldet, dass die T4 die rundum bessere Kamera ist. Die ist einfach perfekt. An der S10 habe ich einiges auszusetzen, was die Philosophie und Bedienung angeht. Man kommt aber damit klar, wenn man es darauf anlegt. 

Link to post
Share on other sites

Als Besitzer einer T2 glaube ich Dir das sofort. Ich möchte aber eine kleinere IBIS-Option. Und wenn mit der E4 keiner kommt, dann komme ich sicher klar mit der S10. Das klassische Fuji Bedienkonzept wäre mir schon lieber, aber man soll sich ja auch fit halten :)

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb X-dreamer:

Das klassische Fuji Bedienkonzept wäre mir schon lieber,

Ich verstehe dich da völlig und hoffe das die E4 einen Ibis hat. 

Wegen der kompakten Form usw. werde ich die S10 wohl auch behalten. Andererseits kann man das auch mit nichts vergleichen, was man da konstruiert hat. Vielleicht hält es ja wirklich fit... Ich habe sie mir jetzt so konfiguriert, dass ich alles auf Taste oder Rad habe was ich so benötige und dann geht's halbwegs. An diesen hochgelobten C1 bis C4 Einstellungen habe ich schätzungsweise länger konfiguriert, als ich sie je benutzen würde. Ich habe jetzt vier Wochen am Stück damit fotografiert und jetzt habe ich glaube alles da, wo man es sich merken kann und wo man schnell hingelangt, bis auf die AF Wahl. 

 

Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb DRS:

An diesen hochgelobten C1 bis C4 Einstellungen habe ich schätzungsweise länger konfiguriert, als ich sie je benutzen würde.

Made my day 😂... mir geht es wohl ebenso. Typischer Fall von Overkill. Profis mögen es nutzen oder schätzen, für mich als Hobbyknipser ist das too much.
 

Trotzdem ist die S10 aktuell im mittleren Preisbereich einfach mal das beste Angebot. Und ehe ich eine Txxx, die hier besprochen werden, hole, wäre es halt die S10, zumal bei der X-E4 es sich nun doch abzeichnet, dass sie ohne IBIS kommt. Eine S10 schlägt eine Txxx bzgl. Prozessorperformance sehr deutlich. Die ersten gebrauchten tauchen für um 850€ auf dem Markt auf, zwar immer noch ein Stück weit weg vom Preis der X-T200, aber das lohnt sich dann auch, wenn man eine schnelle Kamera haben will.

Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb Tommy43:

Typischer Fall von Overkill. Profis mögen es nutzen oder schätzen,

Was aß Preis Leistungs Verhältnis angeht, bin ich voll bei dir. Das ist wohl eine der besten  Kameras, die man derzeit für diesen Preis bekommt. 

Was diese ominösen Einstellungen betrifft ist für meine Verhältnisse so, dass man die bis ins letzte Detail machen kann oder auch nicht. Bei ersteren geht es mir als Profi so, dass ich auf C1 drehe, weil ich da Portrait habe und sehe, dass mit dem Bild was nicht stimmt, aber ich weiß auch nicht mehr, was mir da bei der Voreinstellung alles schönes eingefallen war. Somit drehe ich das Einssellrad wieder zurück auf A, stelle ein und gut. Habe ich in diesen C Einstellungen aber nur eine Filmsimulation, eine AF Art oder so eingestellt, dann brauche ich diese C Teile auch nicht, weil ich mir die Kamera so konfiguriert habe, dass ich alles von außen einstellen kann, ohne das Menü zu bemühen. Damit bin ich dann nach zwei Wochen genauso schnell. Gestern habe ich Serienbild Funktion gesucht, aber dafür gibt es sogar außen einen Knopf, den ich großzügig übersehen hatte. Die Bedienungsanleitung ist ja am Ende auch nicht so, wie bei anderen Kameras. 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...
Am 27.12.2020 um 11:50 schrieb Snapper:

Morgen geht meine T200 zu Fuji. Bin insgesamt mit der T200 im Vergleich zur T100 nicht zufrieden. Der AF ist lahmarschig, insgesamt ist die Kamera sehr langsam (ja, die Cam steht auf Höchstleistung) und bei meiner kommt noch dazu, dass der Auslöseknopp sehr schwammig ist und ich auf den ersten Druckpunkt warte und sehr oft die Kamera schon direkt auslöst, vorausgesetzt, dass die Cam/AF scharfgestellt hat 😉

So, hab heute die T200 wieder bekommen. Meine alte T200 hat Fuji gegen eine neue ausgetauscht. Jetzt, nach ersten Tests, war wohl die erste T200 eine Niete 😉

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...