Jump to content

X-S10 Einstellungen beim Abfotografieren von Dias/Negativen mit manuellem Objektiv


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo in die Runde,

Ich möchte meine Dias/Negative Farbe/SW abfotografieren. Dazu dient mir folgender Aufbau.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Welche Einstellungen sind denn die richtigen für diesen Zweck. Meine jetziges Objektiv ist ein Noflexar 1:4/60. Es scheint mir das in meinem Besitz befindlichen Objektiven das geeignetste zu sein. Alternativ hätte ich noch das FX 60/f2.4 mit MCEX-16 , das aber schafft die Schärfe des Noflexar bis  in die Ecken leider nicht. Eigentlich wollte ich alles mit der M-X1 abfotografieren,

a... weil das Klappdisplay dafür besser geeignet ist,

b... weil das Focus Peaking bei der X-M1 irgendwie ausgereifter oder sagen wir stärker auf Filmmaterial zur Geltung kommt und somit eindeutiger zu erkennen ist, im Gegensatz zur X-S10 wo das Fokus Peaking kaum zu  sehen ist , egal in welcher Farbe

Warum möchte ich dann trotzdem die X-S10 verwenden, weil der Unterschied in der Auflösung bei den Abzügen doch deutlich erkennbar ist. 

Vielleicht mache ich einen grundsätzlich Fehler bei den Einstellungen an der X-S10, die wie folgt aussehen, F+RAW, STD, Weissabg. Auto, DR100, Schärfe +1, Fokus MF, Fokuspunkte 117, MF Assi. auf Max, Fokuskontr. An, Auslöser MS, ISO 160, IS Aus. Alle anderen Einstellungen haben den Wert 0 oder sind auf Aus.

Im Internet gibt es schon einige Beiträge in Bezug auf dieses Thema, aber leider nicht speziell auf die X-S10 bezogen. Und die mitgelieferte BDA ist ja auch nur eine kurze Einleitung zu den einzelnen Bedienelementen.

Über ein paar Hinweise/Infos würde ich mich freuen 😉

 

 

Edited by gassimodo
Link to post
Share on other sites

Zwei Punkte fallen mir ein:

Weissabgleich würde ich auf einen festen Wert stellen, da dieser sich (einmal z.B. per manuellem Weissabgleich eingestellt) im Laufe der Aufnahmen nicht ändern sollte. Den Fokus würde ich einmal mit einer geeigneten Referenz (hoher Kontrast) einstellen und nur sporadisch überprüfen. Einen Fernauslöser scheinst Du ja schon zu verwenden.

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.

Ingo

Link to post
Share on other sites

Hallo Ingo,

mit dem Weissabgleich werde ich probieren, wobei sich das bei RawTherapee/Gimp auch noch anpassen lässt. Die meisten SW und Farbnegative (auch Positive) habe ich zu DDR-Zeiten zu hause selber entwickelt, so daß die Farbmasken nicht zu 100% gleich sind und der Weissabgleich nicht ganz so gewichtig sein wird. Das mit einer geeigneten Referenz ist eine gute Idee, da muß ich mir was passendes suchen. Einen Fernauslöser so wie ein externes Netzteil (Batterieadapter) habe ich auch angeschlossen. Beim abfotografieren ist der Raum natürlich abgedunkelt. Ist eben nicht mehr so einfach wenn man älter wird und die Schärfe nach lässt, dann ist man auf solche Helferlein wie das Fokus Peaking eben angewiesen, wenn es denn so funktioniert wie man will.

Man fühlt sich aber eben bei dieser "Spielerei wieder wie im Heimlabor", außer daß die Flüssigkeiten zum Entwickeln fehlen 😊.

gassimodo

Link to post
Share on other sites

Ich verstehe nicht wozu das neu Fokussieren? Relativ kleine Blende, einmal ein Blatt Papier einspannen wo ein Muster erkennbar ist mit hohen Kontrast. Das Objektiv scharf stellen... und los geht's. WB wie schon geschrieben auf einen festen Wert dazu würde ich auch die Belichtung fest einstellen die Bedingungen sind ja immer gleich ISO auf 160 , IBIS auf aus, RAW + Jpg als Datei und gut ist...

Edited by snooopy
Link to post
Share on other sites

Hallo,

scharfstellen wie beschrieben nur einmal da sich die Ebene ja nicht verändert. Die Belichtung muss aber gemessen werden da Negative als auch Dias unterschiedlich dicht sind. Was mich aber mal interessieren würde wie Du das mit der orangen Maskierung machst. Mit dem WA habe ich da nix wegbekommen dazu kommt ja noch man erhält ein Negativ welches ja noch invertiert werden muss. Gibt es da außer Scannersoftware etwas mit der das möglich ist. Ich habe es dann irgendwann mit den Farbnegativen aufgegeben.

 

LG und einen guten Rutsch.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb fastbiker:

Was mich aber mal interessieren würde wie Du das mit der orangen Maskierung machst. Mit dem WA habe ich da nix wegbekommen dazu kommt ja noch man erhält ein Negativ welches ja noch invertiert werden muss. Gibt es da außer Scannersoftware etwas mit der das möglich ist.

Ich arbeite mich gerade in Gimp und RawTherapee ein. Das funktioniert sogar mit den Raw's von der X-S10. Muß man aber bissel mehr machen. Mit RawTherapee werden die Raw's eingespielt und dann invertiert. Dann hat man verschiedene Optionen. Eigentlich geht das mit der Maske ganz gut, aber es muß trotzdem Hand angelegt werden und man enötigt etwas Geduld. Nur mit Gimp wem es reicht kann man auch nur JPG's einlesen und Invertieren, dann Abgleichen oder WA, Farben/Kontrast/Helligkeit und schon hat man ein einigermaßen gutes Positiv für den Anfang. Einfach mal Testen, dann langsam reinfuchsen. Bin auch noch dabei. Macht aber auch Spaß.

Es gibt auch Profisoftware, aber die will ich mir erst einmal nicht leisten. Außerdem ist da die Bedienung sicher auch nicht einfacher.

Wünsche auch einen guten Rutsch und bleibt Gesund 🙂

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...