Jump to content

Fremdobjektive an GFX50R oder GFX 100


Thomas_M

Recommended Posts

Ich habe den Viltrox GFX-EF-Adapter an einer GFX50r verwendet.  Vorwiegend mit dem Canon 85mm/1.8.

Technisch gesehen hat das funktioniert, nur der AF lag des öfteren daneben.  Habe das aber nur gemacht weil das GFX50mm/3.5 monatelang nicht beikam.  Danach habe ich den Adapter nicht wieder verwendet.

Link to post
Share on other sites

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Am 30.1.2021 um 19:54 schrieb andreas_sp:

Ich habe den Viltrox GFX-EF-Adapter an einer GFX50r verwendet.  Vorwiegend mit dem Canon 85mm/1.8.

Technisch gesehen hat das funktioniert, nur der AF lag des öfteren daneben.  Habe das aber nur gemacht weil das GFX50mm/3.5 monatelang nicht beikam.  Danach habe ich den Adapter nicht wieder verwendet.

Ja, der Viltrox ist leider eine Krücke. Ich bin mit dem Steelsring sehr zufrieden. Habe gute Ergebnisse mit meinen beiden Tamron (Canon EF) SP 1.8 Di VC Linsen! Der Focus sitzt und ist von der Geschwindigkeit her in Ordnung.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Ich habe mir kürzlich einen gebrauchten Techart Adapter für meine noch vorhanden Canon Objektive gekauft. Canon Linsen mit dem roten Ring habe ich leider alle verkauft, bei den  normalen 50er und 85er Objektiven funktioniert der AF, habe aber keine weiteren Fotos gemacht. Ich habe aber noch Zeiss Distagon 2/35 ZE, Distagon 2,8/21 ZE und Makro-Planar 2/100 ZE und mit den beiden zuletzt genannten war ich kürzlich mal unterwegs und mit der Qualität eigentlich recht zufrieden.

Bilder findet ihr in der Rubrik "Bilder mit GFX 50R".

Link to post
Share on other sites

Am 12.2.2021 um 18:28 schrieb mueber:

Ich habe mir kürzlich einen gebrauchten Techart Adapter für meine noch vorhanden Canon Objektive gekauft. Canon Linsen mit dem roten Ring habe ich leider alle verkauft, bei den  normalen 50er und 85er Objektiven funktioniert der AF, habe aber keine weiteren Fotos gemacht. Ich habe aber noch Zeiss Distagon 2/35 ZE, Distagon 2,8/21 ZE und Makro-Planar 2/100 ZE und mit den beiden zuletzt genannten war ich kürzlich mal unterwegs und mit der Qualität eigentlich recht zufrieden.

Bilder findet ihr in der Rubrik "Bilder mit GFX 50R".

Hallo Bernd, 

die Bilder mit dem 2/100 ZE und dem 2/35 ZE sind ja prima geworden. Vom 2.8/21 ZE habe ich gerade keine Fotos finden können. Funktioniert das? 

Hintergrund meiner Frage: Ich schwanke gerade etwas zwischen dem Kauf einer Leica M10-R oder einer GFX 50R. Aus meinen Nikon-Zeiten habe ich von Zeiss ein 2.8/15 ZF.2, ein 2.8/21 ZF.2 und ein 1.4/85 ZF.2. Diese adaptiere ich aktuell prima an meine X-Pro2. An eine Leica M könnte ich die problemlos adaptieren, wenn natürlich auch nur ohne Messsucherfunktion. An einer GFX dürfte das mit dem 1.4/85 und vielleicht noch mit dem 2.8/21 klappen. Aber ich denke und habe auch schon Beiträge gelesen, dass es wohl mit dem 2.8/15 ZF.2 wohl nix werden dürfte, da man am Rand starke Vignettierung und Unschärfe sehen dürfte - wenn nicht sogar die fest verbaute Störlichtblende. 

Eine GFX 50R ist mit 3500€ zzgl. zwei Objektiven natürlich wesentlich leichter verdaulich als eine Leica M10-R für 8000€ plus ein Summicron 35/2.0 als erstes Objektiv für nochmal 3000€ - insbesondere, wenn man diese Beträge wie ich nicht investiert, sondern als Hobbykonsumausgabe betrachten muss. 

An Deiner und anderen Einschätzungen zu den Distagons wäre ich sehr interessiert. 

Vielen Dank und Grüße,

Erik

Link to post
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb forensurfer:

Habe mit Contax Zeiss KB Objektiven ab 28 mm Aufnahmen gemacht. Ab 50 mm ok, aber kein Vergleich mit den Fuji GF Objektiven!

Im KB Modus aber gut verwendbar

Danke, das ist ein guter Punkt mit dem KB-Modus. Wäre halt schade, wenn ich die Distagons gar nicht nutzen könnte...

Link to post
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb braaamer:

Hallo Bernd, 

die Bilder mit dem 2/100 ZE und dem 2/35 ZE sind ja prima geworden. Vom 2.8/21 ZE habe ich gerade keine Fotos finden können. Funktioniert das? 

Hintergrund meiner Frage: Ich schwanke gerade etwas zwischen dem Kauf einer Leica M10-R oder einer GFX 50R. Aus meinen Nikon-Zeiten habe ich von Zeiss ein 2.8/15 ZF.2, ein 2.8/21 ZF.2 und ein 1.4/85 ZF.2. Diese adaptiere ich aktuell prima an meine X-Pro2. An eine Leica M könnte ich die problemlos adaptieren, wenn natürlich auch nur ohne Messsucherfunktion. An einer GFX dürfte das mit dem 1.4/85 und vielleicht noch mit dem 2.8/21 klappen. Aber ich denke und habe auch schon Beiträge gelesen, dass es wohl mit dem 2.8/15 ZF.2 wohl nix werden dürfte, da man am Rand starke Vignettierung und Unschärfe sehen dürfte - wenn nicht sogar die fest verbaute Störlichtblende. 

Eine GFX 50R ist mit 3500€ zzgl. zwei Objektiven natürlich wesentlich leichter verdaulich als eine Leica M10-R für 8000€ plus ein Summicron 35/2.0 als erstes Objektiv für nochmal 3000€ - insbesondere, wenn man diese Beträge wie ich nicht investiert, sondern als Hobbykonsumausgabe betrachten muss. 

An Deiner und anderen Einschätzungen zu den Distagons wäre ich sehr interessiert. 

Vielen Dank und Grüße,

Erik

Hallo Erik,

das Zeiss Distagon 2,8/21 ZE vignettiert schon stark an der GFX50R, auch ohne Sonnenblende, aber im Kleinbildmodus macht es sich echt gut, war gestern damit unterwegs, Bilder dazu kommen demnächst bei „Bilder mit der GFX50R“

Gruß Bernd

Link to post
Share on other sites

Link to post
Share on other sites

Den habe ich mir mal besorgt (bin aber eher Flussfischer als Buchtfischer) und mein Sonnar 180mm montiert. Das ist auf den ersten Blick sehr ansprechend. Schärfe gut bis sehr gut und keinerlei Verdunklungen. Mit der Auflösung des Objektivs war ich auch am hochauflösenden KB schon sehr zufrieden. Ich werde es mal ausführlich ausführen.

Link to post
Share on other sites

  • 1 month later...

Hallo miteinander, 

bisher nutze ich einen Novoflex-FUG/NIK-Adapter, um meine ZF.2-Zeisse an die GFX 50R zu adaptieren. Nun wäre es ja schon ganz nett, wenn man wenigstens den Blendenwert in die EXIF-Daten geschrieben bekäme, ggf. sogar die Blende an der Kamera einstellen könnte (obwohl ich wahrscheinlich bei der Blendeneinstellung über den Blendenring am Objektiv bleiben würde). 

Ist der Status auf der Steelsring-Webseite aktuell, oder wabert dieser dort am Ende schon seit geraumer Zeit unverändert herum? 

http://www.steelsring.com/en/nikon-f-gfx-smart-af-adapter/

Gibt es andere Adapter von Nikon auf GFX, welche elektronische Kontakte haben und somit irgendwelche Daten übertragen können? 

Vielen Dank und Grüße,

Erik

Link to post
Share on other sites

Hallo Erik,

hin und wieder fotografiere ich mit dem Zeiss Planar 50mm f1,4 ZE an der GFX 50R. Die Zeiss/Canon Version hat im Gegensatz zur Nikon Version keinen Blendenring. Die Blende, die ich an der Kamera einstelle erscheint dann aber in den EXIF-Daten. Das funktioniert bei dir möglicherweise auch nur so. Der Lens-Type und die Seriennummer erscheinen jedoch nicht in den EXIf-Daten.

Für LR gibt es das Plugin "LensTagger EXIF Tool", mit dem kannst du alle Objektiv-Daten in die Metadaten der Bilder schreiben. Funktioniert auch bei RAF-Dateien. Das Toolkostet nix.

Grüße Rainer

 

Link to post
Share on other sites

Hallo Rainer,

vielen Dank für die Infos. Da ich kein LR nutze, würde ich eben exiftool wählen, um die Daten in Raws oder JPGs zu schreiben. Das Problem ist nur, dass ich im Nachgang nicht mehr unbedingt weiß, mit welcher Blende ein jeweiliges Bild aufgenommen wurde. Buchführung während des Fotografierens ist mir sicherlich viel zu aufwändig. Daher war die Idee, mir einen solchen mehr oder weniger cleveren Adapter zu besorgen, der zumindest die Arbeitsblende verfügbar macht. Und bisher habe ich für Nikon and die GFX eben nur Steelsring in R&D gefunden.

Aber vielleicht entscheide ich mich auch einfach dafür, dass es mir Wurscht ist, mit welcher Blende ein Foto entstanden ist. Und sollte mir das Wurscht sein, könnte mir im Zweifel auch Wurscht sein, wie die vollständigen Objektivdaten lauten. 🙂  Mal gucken...

Grüße,

Erik

Edited by braaamer
Ergänzung
Link to post
Share on other sites

Erik, Buchführung während des Fotografieren ist natürlich müßig. Ich mache das aber, wenn ich mit der Rolleiflex analog unterwegs bin. 

Wenn bei dir die Belichtungszeit in die Metadaten geschrieben wird, sollte es mit der Blende auch funktionieren wenn du sie direkt in der Kamera einstellst.

Zur Exif-Tool Info: Bei mir wird der folgende Parameterstring in die Metadaten geschrieben

"exiftool.exe  -Lens="Zeiss Planar T* 50 f/1,4 ZE" -LensSerialNumber="15724262" -LensModel="Zeiss Planar T* 50 f/1,4 ZE" -LensType="Zeiss Planar T* 50 f/1,4 ZE" -FocalLength="50"

Grüße Rainer

Link to post
Share on other sites

Hallo Rainer,

vielen Dank für das exiftool-Kommando, das erspart mir die Suche. 

Die Belichtungszeit wird in die EXIF-Daten geschrieben, da diese ja von der Kamera kommen. Beim rein mechanischen Novoflex-Adapter weiß die Kamera nicht, welche Arbeitsblende ich eingestellt habe. Daher entweder Buchführung oder ein Adapter, der mittels ZF.2-Kontaken die Arbeitsblende am Objektiv ausliest und der Kamera mitteilt. Aber einen solchen cleveren Adapter muss ich eben erst mal für Zeiss-ZF.2 finden. 

Grüße,

Erik

Link to post
Share on other sites

https://fstoppers.com/originals/fstoppers-reviews-steelsring-nikon-f-fujifilm-gfx-smart-autofocus-adapter-480471

Das klingt ja gar nicht prickelnd. Und wenn die fehlende Übertragung des Arbeitsblendenwertes an die GFX auch für die am ZF.2-Zeiss eingestellte Blende gilt, sind rund 500€ für die Verwendung mit manuell fokussierten Objektiven natürlich Unsinn. Da bleibe ich lieber bei Novoflex - da stimmt wenigstens der Maschinenbau. 

Edited by braaamer
Link to post
Share on other sites

  • 7 months later...

Hallo,

ich benutze den Steelsring-Adapter. Mein Favorit ist das Zeiss Distagon 25mm f/2,8 macro. Ich habe eine ZF-I Variante, ein Industrie-Objektiv halt mit Nikon F Bajonett. Keine allzu große Vignette, gut korrigierbar, super scharf und eben ohne weitere Zwischenringe als Makro nutzbar....

Da finde ich, dass das Planar 50mm f/1.4 ZF-2 wesentlich stärker vignettiert.

Link to post
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 2 weeks later...
Am 23.11.2021 um 15:28 schrieb Lichtbube:

Hab gerade eine tolle Podcast-folge über die GFX und Altgläser gehört. Es wird auch erklärt warum viele dieser Objektive an APS-C nicht so gut funktionieren. Da gibt es auch noch eine Folge mit Thomas B. Jones

 

Danke -- freut mich, dass Dir (und hoffentlich auch anderen) unsere Episode gefiel :-). Was ja auf jeden Fall auch wesentlich dabei ist: Die Beispielbilder zu den vorgestellten Objektiven gibt es auf https://www.schlicksbier.com/altglas-u-a-fuer-die-fujifilm-gfx50-podcast/

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...