Jump to content

Fotoindustrie und die Influencer.....


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Was man beim Wiesner so " Reviews " nennen darf ...  Er maßt sich ja schon an aus zu sprechen für wen welche Kamera geeignet ist . Beim Kamerakauf entscheidet letztendlich der Kunde selber wofür er die Kamera verwenden möchte und welchen Funktionsumfang sie hat . Sieht man doch in seinen Videos wie er das treibt: Selber angeblich treuester Nikon-User aber mit Sony rum rennen und über andere Marken alles wissen und können. bzw. " empfehlen " .  Siehe auch als er angab " extrem Weitwinkel " zu machen... naja da sind doch die Fisheye Objektive erste Wahl für sowas . Den Ausdruck in einem der voran gegangenen Posts mit dem " Egomane " fand ich treffend. Scheinen ihn ja neuerdings auch die Bäume schon zu stören wenn er an einem Platz ist . Der würde am liebsten auch noch den Wald ab machen macht es mir den Eindruck und wenn dann noch jemand drin sitzt jagt er die auch noch raus möglicherweise. Aber für seine Pöbelei ist er ja schon bekannt : ER und sein Motiv ... und wehe da steht einer zwischen oder drauf . Aber die Stirnlampe stand ihm gut, vielleicht geht ihm ja mal ein Licht auf da oben was er falsch macht 🤣

Link to post
Share on other sites
  • Replies 62
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Kurzgefasst: Influencer-Videos zu Fotozeugs sind ebenso ernst zu nehmen wie Influencer-Videos über Kosmetik, Klamotten oder Motorroller.

Dazu muss man aber auch sagen, dass für nicht Wenige der Konsum elementarer Bestandteil des „Technik-Hobby“ ist, und sich das Reinsteigern in solche Influencer-Beiträge für die Bestätigung der Kaufentscheidung und für den Spannungsbogen beim Entscheidungsprozess, sowie das Zugehörigkeitsgefühl zu einer „Partei“ und die Projektion der Sympathie bzw. des Charakters der Marke auf sich selbst, die Erfüllung und die Freude am Hobby ausmachen.  

Es gibt ein neues, interessantes Video auf Neunzehn72 zum Thema Influencer... dort wird erklärt warum oft die Reviews eigentlich so unkritisch sind bzw. nicht alles sagen oder direkt ansprechen. Warum man auch auf Ambassadors nicht hören braucht und am besten sich die Sachen selber kauft und probiert.... dazu der "Teufelskreis" erklärt, in den sich die Influencer drehen und auf Kamerahersteller angewiesen sind...  das ganze Video....     paar Stellen, die für mich interessant waren...

Ich glaub der Wiesner kraxelt einfach ab und zu ein bisschen zu hoch ohne Sauerstoffflasche :) Seit ich dieses Bild vor Augen habe, kann ich sein Geschwafel durchaus mit Humor nehmen (in geschriebener Form, die Videos kann ich immer noch nicht ab)...

Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb MOK:

 kann ich sein Geschwafel durchaus mit Humor nehmen

Ja , vor allem wenn er Kamerabezeichnungen zusammen stottern muß. Bei Nikon kann er das aber die anderen sind Fremdsprache 😂

Kann ich aber auch : Par le vous francais ? - Antwort: No No voule vou kusch mich flott de Maulwurf melken 🤣🤣

Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Es gibt Youtuber die alleine über ihre Reichweite influencen. Das ist doch ok! Jeder der nicht gerade zu viel geraucht hat kann das doch hoffentlich unterscheiden ob ihm gerade eine neue Kameramarke oder ein Objektiv eingeredet werden soll.  Wenn jemand ein Review seines eigenen Stativs macht und Kanäle anraunzt die sich dem Produkt gegenüber kritischer stellen, ist das eine neue Qualität und kann entsprechend bewertet werden.

Jedem steht es offen die Videobetrachtung bei Youtube zu entmonetarisieren.

Ob es seriöser ist in diesem Forum über solche Contenanbieter abzulästern und Sauerstoffmangel unterstellt, ist eine ähnliche Qualität die man den YTern unterstellt und ankreidet.

Wenn z.B. Hr. Wiesner über eine Kamera spricht die er noch nicht in der Hand hatte, dann sollte man doch bitte einfach abschalten und ein Ei darüber schlagen.

Es gibt mit Sicherheit eine erkleckliche Zahl von Consumern die eine straffe Führung zur Kasse brauchen und die wichtige Ansage was das BESTE für sie sei.
Leute die für die Tipps dankbar sind und davon profitieren, genau wie der YTer der dann dafür Geld sieht. Faires Tauschgeschäft.

Ich genieße die Vielfalt und erkenne sehr häufig in den ersten Minuten ob der Channel ernst zu nehmen ist.

 

Das bessere Foto geht für viele erst mal über die bessere Ausrüstung. Davon kann man profitieren wenn Objektive oder Kameras mit wenigen Auslösungen verkauft werden, weil inzwischen eine andere Kamera noch mehr aus dem Motiv heraus holt. Alles ist irgendwie eine Winwin-Situation.

Merke: Das Geld ist nie weg, es hat nur ein anderer. 😆

 

Davon abgesehen, ich kann auch nicht foten, umgebe mich aber gerne mit schönem Fotozeugs... und dann brauche ich solche Channels wie Mattias Burling der meine alte Kamera immer noch gut findet. Etwas Bestätigung hat nie weh getan!

 

 

 

 

 

Edited by Spätauslöser
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hallo bei allerseits,

bleibt bei Eurer Kritik bitte sachlich, es driftet teilweise schon ins „Bashig“ ab. Und bitte denkt dran, dass die Geschmäcker verschieden sind, daher bitte die eigene Meinung nicht zum Maß alller Dinge erheben.

Edited by Olaf W.
Fehlendes „nicht“ ergänzt
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Ich denke ein Haken an dem vielen Output den die bei YT gerade alle geben ist, man weiß gar nicht mehr was man alles gesagt oder gezeigt hat. Wenn man dann nicht seiner eigenen Meinung und Richtung treu bleibt, dann ist das schon mal widersprüchlich. 

Jemand der auch gerade viel über Fuji publiziert, wurde in seinen Kommentaren gefragt ob er den Rucksack aus seinem Review noch empfehlen könnte? 

Antwort so ungefähr .... na klar ist super ....

Der Rucksack wurde jedoch nie verwendet und weil für die paar Fuji Sachen zu groß und zu schwer, gleich wieder bei eBay verkauft. 

Ist nur ein Beispiel von einigen die man finden kann, wo die Leute nicht mehr an ihre eigenen Ausführungen erinnern können.

Das sich durch neue Erfahrungen  Meinungen ändern können das ist OK und nachvollziehbar.

 

Edited by picmaker7
Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Ich lehne ja schon das Wort "Beeinflusser" oder "Einflüsterer" ab und nichts anderes bedeutet 'influencer', denn das würde ja implizieren, dass ich mich von solchen leiten ließe. Aber das brauche ich genauso wenig wie Kaufberatung in Foren.

Wenn man sich das Erzeugen von Videos zum Geschäftsmodell gemacht hat, dann geht es vorrangig darum möglichst viele Abonnenten zu erreichen und damit eine gesicherte Anzahl von 'Klicks'. Wenn man dabei über Produkte schimpft, wird das nichts, egal ob man vom Hersteller unterstützt wird oder nicht.

Und das Langweiligste sind ja wohl wirklich Videos in denen über kommende Produkte gelabert wird. Das ist das Letzte und völlig uninteressant und sind Zeugen der Not, die diese Leute im Kampf um Klicks haben. Eigentlich schon bemitleidenswert.

Dabei fällt mir ein, dass ich schon länger kein Video von Jared Polin gesehen habe, der ist wenigstens lustig. Zumindest wenn man auf völlig Durchgeknalltes steht. :-)
Sollte ich vielleicht abonnieren, wenn man davon ausgeht, dass alles nicht so ernst gemeint ist, wird man vielleicht auch wenig beeinflusst.

Wenn man seine Zeit schon auf Youtube vergeudet, dann vielleicht besser mit Kanälen, wie diesen: https://www.youtube.com/user/JohnFreePhtography oder auch diesen, wobei man die Videos, in denen es um technische Produkte geht, besser einfach überspringt: https://www.youtube.com/channel/UC7T8roVtC_3afWKTOGtLlBA

 

Edited by Lenz Moser
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Lenz Moser:

Ich lehne ja schon das Wort "Beeinflusser" oder "Einflüsterer" ab und nichts anderes bedeutet 'influencer', denn das würde ja implizieren, dass ich mich von solchen leiten ließe.

Auch wenn Du Dich nicht von Influencern leiten lässt, bei anderen mag es dennoch funktionieren (und in bestimmten Zielgruppen, z.B. bei Kids und Jugendlichen, funktioniert es auch). Und speziell für diese Zielgruppen, die man über klassische Medien kaum erreicht, ist diese Form der Ansprache ursprünglich entwickelt und seither forciert worden. Nun heißen sie also Influencer, und Du kannst dieses Wort ganz unbeschadet in den Mund nehmen. Es impliziert ja lediglich die Intention der Einflußnahme und nicht in jedem Fall auch den Erfolg.

vor 15 Minuten schrieb Lenz Moser:

Wenn man sich das Erzeugen von Videos zum Geschäftsmodell gemacht hat, dann geht es vorrangig darum möglichst viele Abonnenten zu erreichen und damit eine gesicherte Anzahl von 'Klicks'. Wenn man dabei über Produkte schimpft, wird das nichts, ...

Hohe Reichweite (Clicks, Follower) kann man auch durch Schimpfen oder irgendeine Spielart von Originalität erreichen. Wie man sich selbst und die platzierten Produkte inszeniert und bespricht, sollte man sich natürlich schon überlegen, je nach dem ob man es aus finanziellem Interesse macht oder aus Eitelkeit, Geltungsdrang, ...

Link to post
Share on other sites

Ich finde es aus meiner Sicht schon bedenklich, dass Minderjährige als 'Influencer' anderen jungen Teenies erzählen wollen, was IN sein soll, welche Marken man unbedingt kaufen muss, etc.

Da mich so was generell abstößt, schaue ich mir nur höchst selten mal irgendwelche Internetvideos an, auf denen selbsternannte Keksperten die angeblich absolute Wahrheit verzapfen.

Es mag sicherlich auch seriöse Tests geben, die Mehrheit ist das wohl eher nicht, was man da zu sehen bekommt bei YT & Co.
Schon vor den Internetzeiten haben 'Fach'-Zeitschriften nur bedingt belastbare 'Test'-Ergebnisse veröffentlicht. Ich hatte damals Kontakt zu einer Verlagsgruppe und deren Redakteuren und Testern. Die haben im kleinen Kreis sich schon amüsiert über das, was dann veröffentlicht werden soll.

Klar, nicht alle und viele sind sicher bemüht, aber wer bezahlt wird vom Hersteller für seine 'Tests', der kann einfach nicht neutral sein.

Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb Lenz Moser:

Ich lehne ja schon das Wort "Beeinflusser" oder "Einflüsterer" ab und nichts anderes bedeutet 'influencer', denn das würde ja implizieren, dass ich mich von solchen leiten ließe. Aber das brauche ich genauso wenig wie Kaufberatung in Foren.

Ob du so etwas brauchst, oder dich solche Leute im Unterbewußtsein dann schließlich doch irgendwie beeinflussen, steht auf einem ganz anderen Blatt.
Selbst, wenn du diese Informationen zunächt als für dich unwichtig oder unnötig abtust, hinterlassen sie trotzdem kleinste Spuren im Gedächtnis.
Und irgendwann kannst du davon nur noch Bruchstücke erinnern und diese werden dann vielleicht im falschen Zusammenhang unterbewußt verarbeitet.

Link to post
Share on other sites

Hat da einer was von Jared Polin geschrieben ...... hahahahah der riecht immer an den Kameras und Objektiven rum 🤣🤣. Der ist sowas von schrill !

Qualitätsprüfung per Nase hat nicht jedes Fotogeschäft 🤪

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...