Jump to content

Festbrennweiten oder X100V


Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Wünsche euch allen einen schönen Tag zusammen,

ich habe eine Frage an euch!

Ich fotografiere seit 2019 mit der Fuji X-T3 und dem XF16-55 F2.8. Mein Zweitobjektiv ist das XF50-140 F2.8. Bin mit allem mehr als glücklich. Hatte bei meinem alte System (Sony) mehr Festbrennweiten und das ist das Einzige was ich vermisse. Habe natürlich bei Fuji auch eine sehr gute Auswahl (ich mag 16mm und 23mm sehr gerne).  

Ich fotografiere vorwiegend meine Familie (meine Frau + 3 Kinder beim Spielen, Reportagen, Radfahren, wenn wir am Berg sind,...).

Meine Überlegung ist folgendes einmal die X100V (oder eventuell die XE4 da bin ich aber mehr als am zweifeln) die würde ich immer mitnehmen wo die X-T3 zu Hause bleiben muss. Denn mit dem 16-55 ist sie schon recht groß und schwer. Die Naheinstellgrenze der X100V würde mir auch sehr gut gefallen. Andererseits hätte ich auch gerne das 16mm F1.4 das objektiv wäre irrsinnig cool denke ich würde die X-T3 auch ein bisschen kleiner machen + geringe Naheinstellgrenze. Oder das 23mm F2 würde mein X-T3 auch kleiner machen.

Möchte wenn ich nur schnell raus gehe ein wenig Komplexität aus der Fotografie nehmen daher die X100V bzw. 23mm f2. Festbrennweiten verbessern meiner Meinung nach die Bildkomposition und bin jetzt das dritte Jahr nur mit Zoomlinsen unterwegs. Möchte mich wieder weiterentwickeln. 

Lg und bin über jede Hilfe sehr dankbar.

Andreas

 

Link to post
Share on other sites
  • Replies 83
  • Created
  • Last Reply

Top Posters In This Topic

Top Posters In This Topic

Popular Posts

Wenn man zuhause sorgfältig überlegt und abgewogen hat welche Objektive man für den geplanten Fototrip nun einpacken soll, stellt man üblicherweise spätestens eine halbe Stunde nach Verlassen des Hauses fest, dass man die falschen Objektive dabei bzw. das jetzt für dieses Motiv dringend erforderliche Objektiv vergessen hat.😂

Das stimmt  aber mit Einschränkung... Wie gesagt, ich hatte dafür lange die X-T3 mit dem 23mmf2, jetzt kommt das "Aber", aber man hat dann immer dieses „ach hätte ich doch noch das xy Objektiv dabei“ im Kopf. Am Ende steckt man doch noch ein zweites ein.... oder man überlegt Zuhause noch ewig rum, welches Objektiv man raufschraubt Ich gebe jedoch zu, die X100V sieht auch klasse aus und irgendwelche Gründe muss man für eine zweite Kamera doch anführen   Ich hatte auch lange über d

Seitdem ich mir die X100V als zweite Kamera neben der X-T3 geholt habe, nutze ich die X-T3 kaum noch. Die X100V nehme ich dann doch mal schneller mit. Eigentlich sollte auch mal das 27er diesen Zweck an der X-T3 erfüllen, also schnell mitnehmen und auch mal in die Tasche stecken. Nur war das ganze dann doch zu groß und die 27mm haben mir auch keinen Spaß gemacht. Auch die X-T3 mit dem 23mmf2 ist wesentlich größer, auch wenn das lange Zeit meine Standardkombination war. Mein Setup ist n

Hi Andreas. 


Ich bin vor ca. 1,5 - 2 Jahren von einer XT-10 mit Zoom Objektiven auf eine X100F umgestiegen. Ich fotografiere hauptsächlich Familie, Urlaub usw.  Ich habe den Umstieg nicht bereut. Ich kann zwar nicht mehr alles fotografieren, weil der „Zoom“ fehlt, dafür habe ich die Kamera immer dabei.

VG

Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb Andi007:

Möchte wenn ich nur schnell raus gehe ein wenig Komplexität aus der Fotografie nehmen daher die X100V bzw. 23mm f2. Festbrennweiten verbessern meiner Meinung nach die Bildkomposition und bin jetzt das dritte Jahr nur mit Zoomlinsen unterwegs. Möchte mich wieder weiterentwickeln. 

Du kannst dir natürlich auch das 23 F2 kaufen, wenn's  ums Budget geht. Eine Fuji hast du ja schon und kompakter wird das ja dann in jedem Fall.  Die Festbrennweiten von Fuji sind ja alle gut, auch die kleineren F2 Varianten. Die Bildkomposition verbessern Festbrennweiten nicht, aber sie geben einen oft mehr Möglichkeiten bei der Bildgestaltung und lassen einen vielleicht öfter den Bildausschnitt überdenken, anstatt einfach zu drehen. Was deine Zooms angeht, bist du ja recht komfortabel aufgestellt, kannst auch sehr offenblendig arbeiten und hast einen großen Brennweitenbereich.

Mit so einer X-100v ist das eine andere Art von Fotografie, weil man ja nur dieses eine Objektiv hat. Oft ist das aber auch keine schlechte Wahl. Ich für meine Verhältnisse würde lieber in ein paar FB investieren, oder auch nur in eine (16,1,4, 35,1,4, 23,1,4 ), vielleicht auch die F2 Versionen. Wenn du dann los gehst, setzt du eine davon an die T3 und kannst testen, ob dir das reicht oder ob du gar nicht klarkommst und lieber doch noch ein Telezoom mitnimmst. Damit hast du ja erst mal das Gleiche, was du mit der 100v auch hättest.

Mir persönlich würde so ein 23er nicht reichen, aber ich fotografiere auch lieber mit längeren Brennweiten. wenn das 56er vorne dran wäre, würde ich vielleicht auch überlegen.

Aber das ist natürlich Ansichtssache und richtet sich danach wie man am liebsten fotografiert. 

Link to post
Share on other sites

Ich würde dir als nächsten Schritt zur 100V raten. Die T3 wird nie eine Kamera zum immer dabei haben sein, egal, was du vorne dranschraubst.

Selbst habe ich mit einer T2, zunächst mit 18-55, später den 3 Fujicrons etc. ein kompaktes System aufgebaut. Später habe ich mich in die 100F verguckt und von da an war das die Kamera, die ich nur selten zu Hause gelassen habe. Mittlerweile wurde die F durch die 100V ersetzt, die nochmal deutlich mehr Möglichkeiten bietet.

Parallel habe ich das T-System mit den lichtstarken Festbrennweiten sowie der T4 ausgebaut, und obwohl ( oder gerade weil) ich unheimlich gerne und viel damit fotografiere, genieße ich es aber auch, einfach die V umzuhängen und mir keine Gedanken über die Auswahl der Objektive machen zu müssenn besonders dann, wenn das Fotografieren nicht unbedingt im Mittelpunkt meiner Aktivitäten steht.

Fotografisch empfinde ich die 35mm KBE als super universell, noch dazu in Verbindung mit der hohen Lichtstärke und der unglaublichen Naheinstellgrenze.

Wichtig ist für mich auch die geringe Tiefe des Objektivs. Die Kamera hängt damit kaum störend an mir und lässt sich problemlos in jeder Tasche unterbringen. Eine Leica Q2 z.B. wäre mir da schon wieder viel zu voluminös.

Viel Glück bei der Entscheidung!

Link to post
Share on other sites

Kauf Dir die X100V für das leichte Gepäck und für Deine T3 das 16 1.4 :)
Ernsthaft: Wenn das budgetmäßig too much ist, dann würde ich Dir raten, kauf Dir das xf 23 2.0 (evtl. gebraucht) und teste mal, wie Du mit der Brennweite alleine hinkommst. Wenn das passt, und Du immer noch den Wunsch nach einer kompakteren Kamera hast, dann verkauf es wieder und gönne Dir die V.

 

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

Seit Bekanntgabe der XE4 denke ich auch darüber nach, diese  mit einer FB 27mm pancake Brennweite zu kaufen. Da hätte man immer noch die Möglichkeit auch andere Objektive zu nehmen, so z.b. das 18mm pancake.

die X100 mit 35mm (FX) ist nicht zu 100% meine Brennweite, sondern eher die 40mm (FX). Aktuell realisiere ich das mit der D750 und dem Voigtländer 40mm.

aber das ist mir zu unhandlich. 
 

meine Empfehlung an den TO ist die XE4 mit kompakter FB, mit der Option doch zu wechseln.

Grüsse, Axel 

Edited by axfoto
Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb axfoto:

meine Empfehlung an den TO ist die XE4 mit kompakter FB, mit der Option doch zu wechseln.

+1 👍🏻, habe es analog gemacht, von der X100F zur X-E3 mit 18 2.0 und 35 1.4 gewechselt, weil mir die stylische X100F dann doch zu eingeschränkt war. Als nächstes werde ich das 27 2.8 WR dazu holen. So kann ich entweder superkompakt unterwegs sein oder kompakt und flexibel mit 18 an der X-E3 und 35 in der Jackentasche.

Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb Tommy43:

habe es analog gemacht, von der X100F zur X-E3 mit 18 2.0 und 35 1.4 gewechselt, weil mir die stylische X100F dann doch zu eingeschränkt war. Als nächstes werde ich das 27 2.8 WR dazu holen. So kann ich entweder superkompakt unterwegs sein oder kompakt und flexibel mit 18 an der X-E3 und 35 in der Jackentasche.

...und dann stehst du dann wieder während deine Familie schon wartet und grübelst, was du alles mitnimmst: das 18, das 35 oder das 27? Warum nicht alle drei? Oder vielleicht doch das Zoom? 🤔 Und dann wird doch wieder die Fototasche gepackt und einige Zeit später bleibt sie im Schrank und du nimmst wieder das Handy. So ging mir das jedenfalls. 

Nicht zu vergessen in dieser Überlegung sind die anderen einzigartigen Features der X100 wie der Blitz, mit dem man Dank Zentralverschluss wirklich was anfangen kann, der ND-Filter und der ebenfalls wirklich ausgezeichnete digitale Telekonverter.

Die Brennweite muss einem natürlich grundsätzlich liegen, das ist klar.

Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb XFujigraf:

...und dann stehst du dann wieder während deine Familie schon wartet und grübelst, was du alles mitnimmst: das 18, das 35 oder das 27?

Nö.... . Ob X-E3 oder H2, ich nehme immer nur die Auswahl mit, die zum Anlass passt. 1-2 FB oder ein Zoom. Mit Mut zur Lücke. Das überlege ich mir nicht erst, wenn die Frau schon im Flur steht 😉. In der Regel sitze ich im Auto und warte ... 🥱, weil die beste Ehefrau von Allen auf den letzten Drücker noch irgendetwas vergessen hat oder erledigen muss.... das Schicksal vieler Männer 😎.

Edited by Tommy43
Link to post
Share on other sites

Wie sieht es denn mit dem Autofokus aus? Die Frage X100F oder V vs. X-E3 oder X-E4 treibt mich auch gerade herum.

Die X-E4 kriegt ja die aktuellste Technologie im X-System, also analog X-S10 und T-3/ T-4. Die X-E3 spielt da eine oder zwei Ligen darunter? Wenn ich das richtig recherchiert habe, ist in der T-30 und T-3 vor FW 4.00 noch etwas zur X-E3 passiert, oder?

Und um es noch komplizierter zu machen, wie verhalten sich dazu die X100F und X100V? Die AF-Technologie wird ja auch aus der ähnlichen Generation der X-Kameras sein, aber was liefert da das Objektiv, jeweils bei AF-S und AF-C? 

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Phoisabofun:

Und um es noch komplizierter zu machen, wie verhalten sich dazu die X100F und X100V? Die AF-Technologie wird ja auch aus der ähnlichen Generation der X-Kameras sein, aber was liefert da das Objektiv, jeweils bei AF-S und AF-C? 

F = XTrans III, V=XTrans IV, also aktuellste Technik. Im Vergleich zur F ist der AF der V erheblich schneller und präziser, vor allem bei wenig Licht. Auch der Gesichts- / Augen-AF ist sehr gut nutzbar, was ich insbesondere bei Familienfotos mit bewegten Objekten (Kinder) sehr zu schätzen gelernt habe. 

Zur E-Serie kann ich nichts sagen.

Link to post
Share on other sites

X100F ähnlich X-E3 bzgl AF, X100V zu E4.

Aber: Das Objektiv der X100-Serie wurde bei der X100V erstmals „renoviert“. Die Linse ist jetzt offenblendig an der Naheinstellgrenze scharf, was bei der X100 - X100F eine Schwachstelle war. Wenn X100, dann würde ich die V nehmen. Linse, AF, Klappdisplay.

Allerdings kostet die derzeit nicht unerheblich mehr Geld. Aber die Gebraucht-Preise der X100er bleiben recht lang stabil. Die X100F sollte in gutem Zustand für knapp 700€ zu bekommen sein, die X100V gebraucht um 1100€ je nach Zubehör.

Link to post
Share on other sites

Servus

Ich habe neben einer X-T2 seit letztem Jahr auch die X100V. Diese Kamera habe ich praktisch immer griffbereit. Sie ist angenehm klein, sehr gut nutzbar und ersetzt mir jedenfalls die X-T2 mit 18mm oder 35mm.

Die X-T2 mit 16-55 und/oder 55-200 verwende ich für Spezialaufgaben oder auch z.b. (so wie bisher) auf längeren Wanderungen.

Wenn du dir X100V leisten kannst, kann ich sie als Neuanschaffung nur empfehlen.

Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb X-dreamer:

Zum Thema "kompakt" hier ein Vergleich: https://j.mp/3puNGHH

Absolut ... wenn es vorrangig um Kompaktheit geht, kommste an der X100V nur schwer vorbei.

Übrigens ringe ich auch immer wieder mit mir, allerdings besitze ich die X100V ... denke aber hinundwieder, ob die passende FB an der X-T4 oder der alten X-T1 nicht ausreicht?!
Doch dann ziehe ich wieder mit der V los und dieser Gedanke ist ausgeloschen ... 😉

Die X100V ist Schmuckstück und eine komplett und hervorragend ausgestattete Kamera ... nur eben kein „Zoomer“ ... wobei der digitale Zoom (oder die Konverter) schon mehr Möglichkeiten bieten.

Ob das von mir Geschriebene Dir nun hilft? Tja ... eher weniger befürchte ich. Aber so ist es in Foren, eine Frage und zig Meinungen. 
Zum Glück, sonst würden wir alle nur mit der X100V rumrennen ... 😂

Link to post
Share on other sites

Ich möchte noch auf ein Alleinstellungsmerkmal der X100V hinweisen (zumindest in dem hier genannten Portfolio)

HYBRIDSUCHER! 

Das kann die T-3 mit dem 23/2.0 nicht bieten.

Vielleicht mal in die Überlegungen mit einbeziehen.....

Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb bernd!:

Für die X100-Serie gibt es ja auch die TC-Versätze

Hatte jetzt lange Zeit die X100S und konnte es mir verkneifen, mir WCL oder TCL anzuschaffen. Gute Idee, widerspricht aber meiner Meinung der Grundidee der Kamera. Zumal wenn man parallel eine Systemkamera besitzt, wie der TO.

Link to post
Share on other sites

Ich habe auch zu meiner X100V den Weitwinkelvorsatz WCL. Der gibt dir bei Bedarf 28mm KBE, ist optisch hervorragend, sieht auch noch super an der Kamera aus und ist nur etwa halb so groß wie z.B. das 23/2 (und somit - je nach Wetterlage - sogar HANDtaschentauglich 😜). Oft, gerade bei Cityscapes, ist ein wenig mehr Bildwinkel gut, allerdings hat die V auch eine sehr gute Panoramafunktion.

Den optischen Telekonverter hatte ich auch mal, allerdings war mir der zu klobig, sodass ich da lieber mit den digitalen Konvertern arbeite oder halt näher ran gehe. Für wirkliche Portraitfotografie habe ich mit meinen Ts bessere Optionen.

Edited by XFujigraf
Link to post
Share on other sites

X-E3 oder X-E4 mit dem neuen 27er Pancake? Dann hast du alle Chancen offen, und das Set ist noch günstiger als die X100V.

Obwohl die X100V unbestreitbar ihre Vorzüge hat (Sucher, zwei Einstellräder, Wetterschutz), ist die Beschränkung auf eine Brennweite etwas, was man wollen muss. Sonst ist die E-Serie die bessere Wahl.

Gerade bei gh.de ein Angebot gesehen: X-E3 mit XF23 für 769 €

 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   2 members

×
×
  • Create New...