Jump to content

Kaufberatung (Off Topic aus XF 14mm)


Guest

Recommended Posts

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Mal Frage in die Runde.. hätte die Gelegenheit, ein 14er für 400CHF zu kaufen. Neu sind sie 700CHF. Überlege es mir. Fotografiere sehr gerne Weitwinkel, Stadt wie auch Landschaft. In der Stadt habe ich einfach festgestellt, dass mir beim 10-24 irgendwie etwas die Grundschärfe fehlt.. 

Wie sind eure Eindrücke von diesem? Schärfe, fokussieren... ist es ruhig so wie die neuen oder typisch alte Generation, sprich vom Lärm her wie der 35er??

Vielen Dank für kurze Rückmeldung, hilft dann sicher in der Entscheidungsfindung.

 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Swisshead:

Mal Frage in die Runde.. hätte die Gelegenheit, ein 14er für 400CHF zu kaufen. Neu sind sie 700CHF. Überlege es mir. Fotografiere sehr gerne Weitwinkel, Stadt wie auch Landschaft. In der Stadt habe ich einfach festgestellt, dass mir beim 10-24 irgendwie etwas die Grundschärfe fehlt.. 

Wie sind eure Eindrücke von diesem? Schärfe, fokussieren... ist es ruhig so wie die neuen oder typisch alte Generation, sprich vom Lärm her wie der 35er??

Vielen Dank für kurze Rückmeldung, hilft dann sicher in der Entscheidungsfindung.

 

Kauf Dir lieber ein 16.,sehr gut, oder ein Samyang 12 wenn Du nicht schon hast.

Link to post
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Swisshead:

...  14er... Wie sind eure Eindrücke von diesem? Schärfe, fokussieren... ist es ruhig so wie die neuen oder typisch alte Generation, sprich vom Lärm her wie der 35er??

Das 14er ist eine der besten Fuji-XF-Objektive. Es bildet sehr scharf ab. Das kannst du nicht mit dem 10-24er vergleichen. Das ist zwar auch ein sehr gutes Objektiv, hat aber nicht diese Abbildungsleistung der Festbrennweite. Sicherlich gibts jetzt noch das Thema der Serienstreuung... Das 14er ist hervorragend geeignet für Architekturfotografie. Alles was darunter ist (12 mm, 10 mm...) verzerrt zu stark und endet meist in Effekthascherei. Weiterhin ist das 14er optisch (!) hervorragend korrigiert. Großer Pluspunkt! Und dazu noch leicht und klein. Die Sache mit dem "Lärm" ist natürlich subjektiv. Klar hört man den Fokussiervorgang, insbesondere wenn man erst auf weit, dann auf nah fokussiert oder umgekehrt. Aber es ist nicht so ein zappeliges Gesurre wie beim 35/1.4, das meinst du sicher (das 35/2.0 ist dagegen "leise"). Ich habe beide (14er und 35/1.4) in ständigem Gebrauch und kann daher gut vergleichen. 

Link to post
Share on other sites

Kann nur noch zum 14er ergänzen oder das bestätigen, was @Parallaxe geschrieben hat. Ein Top-Objektiv, klein, handlich, optisch korrigiert und meiner Meinung nach nicht auffällig im "Sound". Habe es eben nochmal mit meinem 35er verglichen. Dagegen ist es unauffällig und schnell genug. Es ist mit seinem Bildwinkel nicht spektakulär (verglichen mit dem was danach kommt 12, 10 usw.) aber dadurch vielseitig einsetzbar.

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Swisshead:

Lieben Dank. Bin gerade noch auf das Zeiss 12mm gestossen. Habt ihr zufällig Erfahrung damit? Wäre das noch eine Empfehlung?

Das Zeiss ist schlicht und ergreifend SAAAHHNNNEEEE 😉 entspricht einem 18er KB bezogen im Bildausschnitt und macht richtig Laune.

Link to post
Share on other sites

The winner takes it all :)

btw, da Du ein 10-24 hast/hattest kannst Du doch am besten einschätzen, welche Brennweite für Deine Bedürfnisse am geeignetsten ist. Unter diesem Aspekt würde ich entscheiden. Und, ein 14er für 400 Franken kannst Du leicht wieder fürs gleiche Geld verkaufen bei Nichtgefallen.

edit: irgendwie habt ihr in der Schweiz die heißen Preise für Fotozeugs. Das 14er liegt in Deutschland neu bei ca. 800 bis 850 € :(

Edited by X-dreamer
Link to post
Share on other sites

vor 24 Minuten schrieb Swisshead:

Himmel, ihr macht es einem schwer..🙃 doch mal Zeiss probieren? Gibts gebrauchte für 550CHF

Beim 14er gibt es Exemplare mit wirklich extrem lockeren Blendenring, das solltest du vor dem Kauf unbedingt prüfen, sonst ist Frust vorprogrammiert. Optisch ist das erste Sahne, dazu schön kompakt und mit Schärfentiefenskala ausgestattet. Ich hab meins dennoch wieder verkauft, weil mir das zu nah an meinem 16/1.4 war. Der Unterschied im Bildwinkel ist wirklich sehr gering. Stattdessen habe ich mir hier im Forum gebraucht das Touit 12/2.8 gekauft, allerdings bis jetzt relativ wenig benutzt. Optisch ist das ebenfalls hervorragend, das Design ist allerdings Geschmackssache. Da ich auch das 10-24 habe und das demnächst wahrscheinlich durch die neue WR Version ersetzen werde, weiß ich nicht, wie lange das Touit noch bei mir sein wird. 

Das Samyang hatte ich schon 2 mal, aber da sind das XF 14 und das Touit (und auch das 10-24] schon ganz andere Kaliber, was sich u.a. besonders bei Gegenlicht bemerkbar macht.

Viel Freude bei der Qual der Wahl... 😉

Bernhard

Link to post
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb XFujigraf:

Ich hab meins dennoch wieder verkauft, weil mir das zu nah an meinem 16/1.4 war. Der Unterschied im Bildwinkel ist wirklich sehr gering.

Na ja, das 14er ist nah am 16er, das 16er nah am 18er, und das 12er auch nicht wirklich weit vom 14er...

Jedes hat seinen Sinn, und alle wären vielleicht etwas viel des Guten. Ich persönlich würde nach einigen Versuchen die Kombi XF14 (vernünftig und vielseitig) und Laowa 9mm (herrlich unvernünftig und effekthaschend) empfehlen. Optisch gut sind beide, das XF14 sogar herausragend.

Link to post
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb hanshinde:

die Kombi XF14 (vernünftig und vielseitig) und Laowa 9mm (herrlich unvernünftig und effekthaschend) empfehlen.

Für das Unvernünftige und Effekthascherei habe ich mir vor ein paar Tagen auch das Laowa 9mm zugelegt zu meinem 14er. Sind natürlich 2 Paar Stiefel :)

Link to post
Share on other sites

vor 15 Minuten schrieb hanshinde:

Na ja, das 14er ist nah am 16er, das 16er nah am 18er, und das 12er auch nicht wirklich weit vom 14er...

Das ist natürlich nicht mal theoretisch richtig, weil der Unterschied im Bildwinkel zwischen 12mm und 14mm ganz erheblich größer ist als z.B. zwischen 16 und 18mm. 

Link to post
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb XFujigraf:

Das ist natürlich nicht mal theoretisch richtig, weil der Unterschied im Bildwinkel zwischen 12mm und 14mm ganz erheblich größer ist als z.B. zwischen 16 und 18mm. 

16 / 14

= 1,1428571428571429

 

14 / 12

= 1,1666666666666667

Ein Wahnsinns-Unterschied in der Praxis. Aber Danke für die Klug... - Du hast natürlich sowas von recht;-)

Link to post
Share on other sites

Ich beschreibe das mal subjektiv aus meiner Erfahrung mit den drei Objektiven. Touit 12, XF 14 und XF 16 1.4.

Das Zeiss Touit 12 2.8 ist eine Linse, die schon durchaus spektakuläre WW-Effekte erlaubt, aber gut ausgerichtet einfach nur „Platz schafft“. Es hat einen eigenen etwas kühlen Look mit hohen Mikrokontrasten. Aber eben auch eine Speziallinse, die man ggf. nicht so oft braucht. Wenn man sie aber einsetzt, ist sie sensationell mit ihrer Qualität und ihren Gestaltungsmöglichkeiten.

Das XF 14 2.8 ist das „langweiligste“ Objektiv dieser Trias. Das ist aber keine Abwertung. Es ist rattenscharf, vielleicht sogar noch etwas besser als das 12er Touit. Der Bildwinkel ist aber subjektiv weniger spektakulär, dafür aber eben noch ganz gut zu beherrschen. Das meine ich mit „langweilig“. Aber schon deutlich weiter als das 16er, es braucht Bedacht.  Das 14er kann auch Nah + Hintergrundbokeh aber nicht so gut wie das 16 1.4. Wenn man ein 18-55 benutzt oder ein 18 2.0 ist es die logische Erweiterung. Oder in der Trias 14, 23, 56.

Das XF 16 1.4 ist bzgl. der Brennweite fast schon ein Immerdrauf. Es ist das klassische 24mm KB, das Reportagequalität hat für den, der etwas mehr drauf haben will, als bei 35mm KB. Man muss bei ihm weniger auf den „gesunden“ Vordergrund oder Verkanten achten als bei den weiteren Konkurrenten. Aber im Gegensatz zum 23er oder 18er ist es schon eine schöne Weite, die es bei Landschaft liefert. Das 16 1.4 ist aber eigentlich 2 Linsen: 1 Weitwinkel und 1 Fastmakro mit super Naheinstellgrenze und erzählendem cremigen Bokeh.

Ich selbst bin über 16 1.4 - 12 2.8 - 14 2.8 schließlich wieder beim 16 1.4 gelandet, weil es für mich am meisten Mehrwert bietet mit der Freistellung. Ich kann mir eine Ergänzung mit einem Touit 12 gut vorstellen, überlege aber derzeit, mir das renovierte 10-24 mal anzuschauen.

 

 

 

Link to post
Share on other sites

vor 8 Minuten schrieb Tommy43:

Ich beschreibe das mal subjektiv aus meiner Erfahrung mit den drei Objektiven. Touit 12, XF 14 und XF 16 1.4.

Das Zeiss Touit 12 2.8 ist eine Linse, die schon durchaus spektakuläre WW-Effekte erlaubt, aber gut ausgerichtet einfach nur „Platz schafft“. Es hat einen eigenen etwas kühlen Look mit hohen Mikrokontrasten. Aber eben auch eine Speziallinse, die man ggf. nicht so oft braucht. Wenn man sie aber einsetzt, ist sie sensationell mit ihrer Qualität und ihren Gestaltungsmöglichkeiten.

Das XF 14 2.8 ist das „langweiligste“ Objektiv dieser Trias. Das ist aber keine Abwertung. Es ist rattenscharf, vielleicht sogar noch etwas besser als das 12er Touit. Der Bildwinkel ist aber subjektiv weniger spektakulär, dafür aber eben noch ganz gut zu beherrschen. Das meine ich mit „langweilig“. Aber schon deutlich weiter als das 16er, es braucht Bedacht.  Das 14er kann auch Nah + Hintergrundbokeh aber nicht so gut wie das 16 1.4. Wenn man ein 18-55 benutzt oder ein 18 2.0 ist es die logische Erweiterung. Oder in der Trias 14, 23, 56.

Das XF 16 1.4 ist bzgl. der Brennweite fast schon ein Immerdrauf. Es ist das klassische 24mm KB, das Reportagequalität hat für den, der etwas mehr drauf haben will, als bei 35mm KB. Man muss bei ihm weniger auf den „gesunden“ Vordergrund oder Verkanten achten als bei den weiteren Konkurrenten. Aber im Gegensatz zum 23er oder 18er ist es schon eine schöne Weite, die es bei Landschaft liefert. Das 16 1.4 ist aber eigentlich 2 Linsen: 1 Weitwinkel und 1 Fastmakro mit super Naheinstellgrenze und erzählendem cremigen Bokeh.

Ich selbst bin über 16 1.4 - 12 2.8 - 14 2.8 schließlich wieder beim 16 1.4 gelandet, weil es für mich am meisten Mehrwert bietet mit der Freistellung. Ich kann mir eine Ergänzung mit einem Touit 12 gut vorstellen, überlege aber derzeit, mir das renovierte 10-24 mal anzuschauen.

 

 

 

Ehrlich, niemand kann besser Objektive mit wenigen Worten so treffend auf den Punkt bringen wie du. Da habe ich schon anderweitig gestaunt! Meine absolute Hochachtung und echt hilfreich! 👍

Link to post
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb hanshinde:

16 / 14

= 1,1428571428571429

 

14 / 12

= 1,1666666666666667

Ein Wahnsinns-Unterschied in der Praxis. Aber Danke für die Klug... - Du hast natürlich sowas von recht;-)

Ich weiß nicht, was du mit diesen Zahlen zum Ausdruck bringen willst - Deine Ausfälligkeiten kannst du dir jedenfalls sparen.

Link to post
Share on other sites

Als das erneuerte 10-24mm herauskam wurde ich auch von der Überlegung getrieben, ob es nicht die praktischere Ergänzung meiner Fotoausrüstung sein könnte. Das 16/1,4 würde ich nicht eintauschen wollen, aber ... Aber dann nehem ich das Touit 12mm in die Hand, denke doch, dass es recht kompakt und sauber gearbeitet ist und schaue mir Bilder an, die damit gemacht sind ... Kurz: es bleibt.
Was Tommy43 geschrieben hat, kann ich bestätigen: Es liefert einen guten Mikrokontrast, während es mit dem Allgemeinkontrast nicht übertreibt. Letzterer würde im ersten Moment Eindruck schinden, aber genau der moderate Umgang mit dem Licht und die feine Ausdifferenzierung machen ein Weitwinkelobjektiv, das ja häufig mit großen Helleigkeitsunterschieden zu tun hat, wirklich wertvoll. In der Nachbearbeitung kann man gut Kontraste anheben, aber was an Abbildungsleistung nicht da ist, kann keiner hinzufügen. Und da bin ich mit dem Touit doch bestens zufrieden.

Link to post
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb hanshinde:

16 / 14

= 1,1428571428571429

 

14 / 12

= 1,1666666666666667

Ein Wahnsinns-Unterschied in der Praxis. Aber Danke für die Klug... - Du hast natürlich sowas von recht;-)

 

vor 11 Stunden schrieb XFujigraf:

Ich weiß nicht, was du mit diesen Zahlen zum Ausdruck bringen willst - Deine Ausfälligkeiten kannst du dir jedenfalls sparen.

Hans, eventuell hast du etwas in den falschen Hals bekommen. Was XFujigraf schreibt, ist vollkommen richtig und wichtig zu erwähnen. Es geht hier nicht um Klugs***. Brennweite und der daraus resultierende Bildwinkel verhalten sich nicht linear. Soll heißen, dass die Unterschiede im Bildwinkel umso bedeutender werden, je kleiner die Brennweite ist. Schau mal hier https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwinkel in der Beispieltabelle. Der Unterschied zwischen 10mm und 20mm ist immens (106,5 Grad zu 67,6 Grad), während es schon zwischen 20mm und 30mm nur noch 67,6 Grad zu 48,1 Grad sind. Und für die Praxis vor allem bezogen auf die perspektivische Darstellung machen 12 vs. 14 mm viel aus, wenn ich das Objekt gleich groß darstellen möchte.  

Edited by Guest
Inhaltliche Korrektur
Link to post
Share on other sites

vor 12 Minuten schrieb Phoisabofun:

Der Unterschied zwischen 10mm und 20mm ist immens

vor 14 Stunden schrieb XFujigraf:

Ich hab meins dennoch wieder verkauft, weil mir das zu nah an meinem 16/1.4

Ich denke mal, genau darum ging es Hans doch ursprünglich. 16 mm haben eben in genau diesem Sinne auch nichts mit 14 mm zu tun.

Link to post
Share on other sites

Sicher ist Weitwinkel 14 2.8 Fuji sehr Gut hatte ich kurzzeitig probiert + 2 mal 12 2.0 Samyang geblieben ist das 16 1.4 Fuji finde ich persönlich schon bei offen blenden sehr scharf.

Bei mir neu gekommen für extreme Weitsicht ist das 8-16 enorm gross keine Filter oder nur mit Adapter Steck Filter 150 mm teuer alles war, nur finde ich es trotzdem eine ganz andere Hausnummer als das 10-24 die 2 mm machen enorm viel aus außerdem ist das 8-16 schon extrem scharf ( sehr persönlich bin ein grosser Weitwinkel Fan tele ist nicht meine stärke ).

Zurück zum tema 14 2.4 Fuji ist sicher sehr Gut, denke als einziger Weitwinkel Beispiel Reisen auch sehr kompakt.

 

Link to post
Share on other sites

Hier noch ein Test zwischen dem 8-16 und 10-24. Da frage ich mich, ob allenfalls das Extrem-Zoom auch noch eine Variante wäre.... ist zwar gross und schwer, aber gebraucht kriegt man sie relativ günstig, da sie niemand haben will! Ich habe letzten Sonntag in der Altstadt von Solothurn diverse Bilder mit Extrem-Weitwinkel 10mm gemacht. Ist schon faszinierend!  

https://www.fotointern.ch/archiv/2019/04/07/was-zwei-millimeter-ausmachen/

Hier ein Bild alleine mit dem Unterschied von 8mm auf 10mm.. macht extrem viel aus, hätte ich jetzt nicht gedacht.

Welcome, dear visitor! As registered member you'd see an image here…

Simply register for free here – We are always happy to welcome new members!

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...