Jump to content

Empfehlenswerter ND-Filter für Langzeitbelichtung - idealerweise mit IR-Sperrfilter?


Recommended Posts

Posted (edited)

Werbung (verschwindet nach Registrierung)

Hallo.

Kann mir jemand für die X100F sowas empfehlen? Vielleicht einen, bei dem man nicht gleich arm wird? 😉
Es geht v.a. um sowas wie Wasserfälle/Wasserflächen. Der eingebaute ND-Filter ist ja nett, aber ich möcht nicht auf f16 gehen (wg. Beugungsunschärfe) bei Tageslicht.
Macht es Sinn, zus. den (vorhandenen) PRF-49S  davorzusetzen? Oder reicht letztere als Sperrfilter schon aus?

Vielen Dank
LG fotofan

Edited by fotofan
Link to post
Share on other sites

Da Du keine Preisgrenze angegeben hast, ich hatte mir für meine 100F dieses Set von NiSi geholt, sind super und passen hervorragend zur Cam. Wenn man mal Alles zusammenrechnet, und die Qualität mit einbezieht ist das mMn nicht zu teuer.

Link to post
Share on other sites

Laut Ricos Buch brauch ich ja einen, der auch einen IR Sperrfilter hat bzw. einen solchen zusätzlich?!
Frage ist, ob die das haben oder der PRF-49S dafür reicht?!
 

Link to post
Share on other sites

ich häng mich hier mal mit dran .. wenns ok ist.
Bin auch gerade auf der Suche nach einem guten ND Filter - allerdings für mein 10-24er.

Vielleicht hat ja einer von euch einen Tipp für mich .. "Einstärkenfilter" oder "Variofilter"?

Danke schonmal im Voraus.

Link to post
Share on other sites

NISI...

Huch, ist das häßlich. 😆 Sorry, aber ich brauch sowas wahrsch. nur selten und ich wollt einfach einen Schraubfilter, den ich bei Bedarf draufmach.


 

Link to post
Share on other sites
  • 2 weeks later...

Für Wässerfälle braucht man im Zweifel etwas weniger Verdunklung als für Seen. Meine Langzeitbelichtungen bei Dämmerung/Tageslicht habe ich mit einem ND1000 (also 10 Blenden) gemacht. Beispiele:

Das ist "aus der Hand" aufgestützt auf ein Geländer entstanden mit der X100T, war spontan, deshalb nicht ideal und mit Blende 14. Genau das willst du ja verhindern. Der eingebaute ND Filter hat ja 3 Blenden, 3 mehr Verdunkelung hätte nicht geschadet, also wäre ein ND64 passend gewesen:

 

Bei diesen Fotos hatte ich jeweils einen ND1000 (mit Stativ selbstredend):

Hier war ich bei 30sec und Blende 22, da wäre sogar ein ND10.000 wahrscheinlich besser gewesen:

 

Link to post
Share on other sites
vor 38 Minuten schrieb fotofan:

Eine Nachfrage: Welche "Stärke" ND-Filter verwendet Ihr so z.B. für Seen, Wasserfälle für norm. Tage (ND8...?)

Genauso könntest du fragen: „Welche Zeit/Blenden Kombination verwendet ihr an normalen Tagen?“

Wie hell ist ein normaler Tag 😉

Ein Set mit ND8, 64 u. 1000, wie zB bei Rollei preiswert angeboten, erscheint mir recht praxisgerecht. 
ND8 ist bei mir jedoch der am seltensten genutzte (zB beim Blitzen wäre das jedoch anders). 

Link to post
Share on other sites

@AS-X
Sorry, mag sein, daß meine Frage(n) laienhaft sind. Ein "normaler" Tag ist für mich leicht bewölkt und Blende 8 für das meiste geeignet. Also keine grelle Sonne.
Ich brauch letztlich einen Filter. Ich weiß genau, daß ich, wenn ich mehrere habe, wieder keinen einzigen mitnehme, weil zu faul und keine Ahnung, welchen ich wählen soll.
Blende 22 (oben)... Jetzt bin ich komplett verwirrt... manuell kann ich ja nur bis f16 wählen; das war dann eher von Kamera nach T gewählt, vermute ich.
 

Edited by fotofan
Link to post
Share on other sites

Die Bezeichnungen bezogen sich auf den Verlängerungsfaktor, schau mal in die Vergleichstabelle hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Neutraldichtefilter

ND8 = 3 Blenden, ND64 = 6 Blenden, ND1000 = 10 Blenden

Je nach Lichtverhältnissen und Bedarf der Verlängerung muss der Filter gewählt werden. Wenn du den beliebten "Wischeffekt" haben möchtest bei einem reißendem Wasserfall reicht meist schon eine Sekunde oder 2 Sekunden Belichtungszeit. Um einen See "ruhig" zu machen oder Wolkenbewegungen zu zeigen, braucht es dann schon mal eine halbe Minute bis open end. Insofern ist ein pauschaler Tipp nicht so einfach. Ich habe mit einem ND1000 als Kompromiss angefangen und kann dir den empfehlen, wenn du nur einen möchtest.

P.S. Außer dem Bild vom Wasserfall sind die anderen nicht mit einer X100T aufgenommen worden. Die dienten nur als Beispiel und waren griffbereit auf meinem Flickr. Ich habe die Blende der X100T nicht noch weiter als F16 schließen können 😉.

Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb fotofan:

@AS-X
Sorry, mag sein, daß meine Frage(n) laienhaft sind. Ein "normaler" Tag ist für mich leicht bewölkt und Blende 8 für das meiste geeignet. Also keine grelle Sonne.
Ich brauch letztlich einen Filter. Ich weiß genau, daß ich, wenn ich mehrere habe, wieder keinen einzigen mitnehme, weil zu faul und keine Ahnung, welchen ich wählen soll.
Blende 22 (oben)... Jetzt bin ich komplett verwirrt... manuell kann ich ja nur bis f16 wählen; das war dann eher von Kamera nach T gewählt, vermute ich.
 

Es gibt auch kleine Apps die einem das Rechnen abnehmen, zB. für iOS (sicher aber auch gleich oder ähnlich in Android) der Long Exposure Calculator. Mit dem kannst du ja mal durchspielen wie es in deinem Beispiel aussehen würde. Nehmen wir an, du hättest bei f8 und leicht bewölkt 1/250 Sek., dann würde der ND3 (so heißt der 1000x bzw. 10 Stopps den @Phoisabofunempfohlen hat) daraus 4 Sekunden machen. Du hast jetzt natürlich noch die Möglichkeit die Blende zu variieren, nehmen wir also an du möchtest einen See beruhigen und Wolken dramatisch ziehen lassen, dann erhälst du mit f16, 16 Sekunden. Bei Blende 16 oder weiter geschlossen (also an anderen X Kameras) kommt nun aber zunehmend Beugungsunschärfe ins Spiel, die du vermutlich nicht haben willst.

Interessant ist die Verwendung von ND Filtern aber meiner Meinung nach häufig in Mischlichtsituationen (zB. Blaue Stunde), dann ist ein ND3.0 (10 Stopps) häufig zu viel, wenn du da zB. bei f8 regulär 1/15 Sek. hättest, kämst du schon auf 1Min. 8 Sek.. Wenn fließendes Wasser zu nebliger Suppe werden soll, dann ist das prima, möchtest du noch etwas Struktur haben und das Fließen betonen, dann wäre das viel zu viel. Durch einen ND0.9 (8x, bzw. 3 Stopps) wärst du bei einer 1/2 Sekunde, was vermutlich besser wäre (je nachdem wie es aussehen soll). Deshalb finde ich kleine Sets von Filtern hilfreich.

Man könnte jetzt meinen das ein variabler ND Filter das Problem löst und das ist in gewissen Weise auch so, aber da handelst du dir vermutlich andere Schwierigkeiten ein (zB Farbverschiebungen). Diese Filter eignen sich eher für Filmer, die unbedingt schnell in ein bestimmtes Belichtungszeitfenster kommen müssen.

Link to post
Share on other sites

Ich stelle mir auch häufig die Frage, welche Filterstärken nun die Richtigen sind. Ich habe für mich anhand des oben erwähnten Filtersystems von Nisi festgestellt, dass nur ein ND8 Filter einfach nicht ausreichend ist. Wie oben schon geschrieben, ist das in der Dämmerung ideal, aber bei Tageslicht braucht man auf jeden Fall noch einen "richtigen", also mindestens ND64, zumal dann, wenn man die Blende nicht ganz schließen möchte.

Ich habe dazu vorgestern erst einen Beitrag geschrieben, bei dem ich zum Schluß komme, dass ich es etwas unpassend finde, in den Kitpaketen von Nisi keinen ND 64 zu haben. Wenn Euch mein Fazit interessiert, freue ich mich auf Euren Besuch: https://www.florian-renz.de/die-nisi-filter-fuer-die-fuji-x100v/.

Viele Grüße

Link to post
Share on other sites

Bei den NISI-Filtern ist allerdings - mal abgesehen davon, daß ich das Konstrukt einfach subjektiv entsetzlich häßlich und "entstellend" für die schöne X100F finde, das falsche Sortiment. Für mich wäre der ND64 + ND1000 + Polfilter eine sinnvollere Kombi. Aber das ist subjektiv.

@FlorianR
Netter Test. Bei dem Manfrotto PIXI Tischstativ... gibt es dafür oder für ein ähnl. kompaktes Stativ ne kl. Schnellwechsel-Kombi (also Schnellwechselplatte + Halterung) für die X100er-Serie? Ist da was bekannt?

Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb fotofan:

Bei den NISI-Filtern ist allerdings - mal abgesehen davon, daß ich das Konstrukt einfach subjektiv entsetzlich häßlich und "entstellend" für die schöne X100F f

Naja.  In Szenarien wo die Filter zum Einsatz kommen, steht die X100 eh auf einem Stativ und man selbst meistens einsam in der Gegend.

Ich würde für solche Aufnahmen eh nicht die X100 in Betracht ziehen, sondern eine aus dem Sortiment meiner Wechselobjektiv-Fuji’s nehmen. 
Hier scheint mir die Frage doch eher so wie nach einem Sportwagen fürs Familiencamping obwohl der Kombi noch in der Garage steht.  
 

Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb fotofan:

Bei den NISI-Filtern ist allerdings - mal abgesehen davon, daß ich das Konstrukt einfach subjektiv entsetzlich häßlich und "entstellend" für die schöne X100F finde, das falsche Sortiment. Für mich wäre der ND64 + ND1000 + Polfilter eine sinnvollere Kombi. Aber das ist subjektiv.

@FlorianR
Netter Test. Bei dem Manfrotto PIXI Tischstativ... gibt es dafür oder für ein ähnl. kompaktes Stativ ne kl. Schnellwechsel-Kombi (also Schnellwechselplatte + Halterung) für die X100er-Serie? Ist da was bekannt?

Bei mir ist es das Cullmann Carvao 816TCS, Wechselplatten Kopf, Metall in Kombi mit Carbon. Schön klein und stabil und passt gut zur 100er und den anderen.

Edited by picmaker7
Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb fotofan:



@FlorianR
Netter Test. Bei dem Manfrotto PIXI Tischstativ... gibt es dafür oder für ein ähnl. kompaktes Stativ ne kl. Schnellwechsel-Kombi (also Schnellwechselplatte + Halterung) für die X100er-Serie? Ist da was bekannt?

Danke Dir, dazu kann ich nichts sagen. Ich schraube das Manfrotto auf. Es ist in der Tat ja auch nicht meine Hauptkamera / -lösung für Langzeitfotografie. Da bin ich ganz der Meinung von @Crischi74 - da eignen sich Kameras mit Wechselobjektiven besser. Aber ich bin von der Lösung für die X100-Serie schon sehr angetan, weil sie eben super kompakt ist. 

Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...